Archiv - KN Kieferorthopädie Nachrichten

2024

Ausgabe:
01/2024

2023

Ausgabe:
12/2023

Ausgabe:
11/2023

Ausgabe:
10/2023

Ausgabe:
09/2023

Ausgabe:
07-08/2023

Ausgabe:
06/2023

Ausgabe:
05/2023

Ausgabe:
04/2023

Ausgabe:
03/2023

Ausgabe:
01-02/2023

2022

Ausgabe:
12/2022

Ausgabe:
11/2022

Ausgabe:
10/2022

Ausgabe:
09/2022

Ausgabe:
07-08/2022

Ausgabe:
06/2022

Ausgabe:
05/2022

Ausgabe:
04/2022

Ausgabe:
03/2022

Ausgabe:
01-02/2022

2021

Ausgabe:
12/2021

Ausgabe:
11/2021

Ausgabe:
10/2021

Ausgabe:
09/2021

Ausgabe:
07-08/2021

Ausgabe:
06/2021

Ausgabe:
05/2021

Ausgabe:
04/2021

Ausgabe:
03/2021

Ausgabe:
01-02/2021

2020

Ausgabe:
12/2020

Ausgabe:
11/2020

Ausgabe:
10/2020

Ausgabe:
09/2020

Ausgabe:
07-08/2020

Ausgabe:
06/2020

Ausgabe:
05/2020

Ausgabe:
04/2020

Ausgabe:
03/2020

Ausgabe:
01-02/2020

2019

Ausgabe:
12/2019

Ausgabe:
11/2019

Ausgabe:
10/2019

Ausgabe:
09/2019

Ausgabe:
07-08/2019

Ausgabe:
06/2019

Ausgabe:
05/2019

Ausgabe:
04/2019

Ausgabe:
03/2019

Ausgabe:
01-02/2019

2018

Ausgabe:
12/2018

Ausgabe:
11/2018

Ausgabe:
10/2018

Ausgabe:
09/2018

Ausgabe:
07-08/2018

Ausgabe:
06/2018

Ausgabe:
05/2018

Ausgabe:
04/2018

Ausgabe:
03/2018

Ausgabe:
01-02/2018

2017

Ausgabe:
12/2017

Ausgabe:
11/2017

Ausgabe:
10/2017

Ausgabe:
09/2017

Ausgabe:
07-08/2017

Ausgabe:
06/2017

Ausgabe:
05/2017

Ausgabe:
04/2017

Ausgabe:
03/2017

Ausgabe:
01-02/2017

2016

Ausgabe:
12/2016

Ausgabe:
11/2016

Ausgabe:
10/2016

Ausgabe:
09/2016

Ausgabe:
07/2016

Ausgabe:
06/2016

Ausgabe:
05/2016

Ausgabe:
04/2016

Ausgabe:
03/2016

Ausgabe:
01_02/2016

2015

Ausgabe:
12/2015

Ausgabe:
11/2015

Ausgabe:
10/2015

Ausgabe:
09/2015

Ausgabe:
07_08/2015

Ausgabe:
06/2015

Ausgabe:
05/2015

Ausgabe:
04/2015

Ausgabe:
03/2015

Ausgabe:
01/2015

Ausgabe:
Ästhetik/2015

2014

Ausgabe:
12/2014

Ausgabe:
11/2014

Ausgabe:
10/2014

Ausgabe:
09/2014

Ausgabe:
07_08/2014

Ausgabe:
06/2014

Ausgabe:
05/2014

Ausgabe:
04/2014

Ausgabe:
03/2014

Ausgabe:
01/2014

2013

Ausgabe:
12/2013

Ausgabe:
11/2013

Ausgabe:
10/2013

Ausgabe:
09/2013

Ausgabe:
07_08/2013

Ausgabe:
06/2013

Ausgabe:
05/2013

Ausgabe:
04/2013

Ausgabe:
03/2013

Ausgabe:
Kompendium Klasse II-Therapie/2013

Ausgabe:
01_02/2013

2012

Ausgabe:
12/2012

Ausgabe:
11/2012

Ausgabe:
10/2012

Ausgabe:
09/2012

Ausgabe:
07_08/2012

Ausgabe:
06/2012

Ausgabe:
05/2012

Ausgabe:
04/2012

Ausgabe:
03/2012

Ausgabe:
01/2012

Ausgabe:
Kompendium Alignertherapie/2012

2011

Ausgabe:
12/2011

Ausgabe:
11/2011

Ausgabe:
10/2011

Ausgabe:
09/2011

Ausgabe:
07_08/2011

Ausgabe:
06/2011

Ausgabe:
05/2011

Ausgabe:
04/2011

Ausgabe:
03/2011

Ausgabe:
01/2011

2010

Ausgabe:
12/2010

Ausgabe:
11/2010

Ausgabe:
10/2010

Ausgabe:
09/2010

Ausgabe:
07_08/2010

Ausgabe:
06/2010

Ausgabe:
05/2010

Ausgabe:
04/2010

Ausgabe:
03/2010

Ausgabe:
01/2010

2009

Ausgabe:
12/2009

Ausgabe:
11/2009

Ausgabe:
10/2009

Ausgabe:
09/2009

Ausgabe:
07_08/2009

Ausgabe:
06/2009

Ausgabe:
05/2009

Ausgabe:
04/2009

Ausgabe:
03/2009

Ausgabe:
01/2009

2008

Ausgabe:
12/2008

Ausgabe:
11/2008

Ausgabe:
10/2008

Ausgabe:
09/2008

Ausgabe:
07_08/2008

Ausgabe:
06/2008

Ausgabe:
05/2008

Ausgabe:
04/2008

Ausgabe:
03/2008

Ausgabe:
KN-Kompendium Minischrauben/2008

Ausgabe:
01_02/2008

2007

Ausgabe:
12/2007

Ausgabe:
11/2007

Ausgabe:
10/2007

Ausgabe:
09/2007

Ausgabe:
07_08/2007

Ausgabe:
06/2007

Ausgabe:
05/2007

Ausgabe:
04/2007

Ausgabe:
03/2007

Ausgabe:
01_02/2007

2006

Ausgabe:
12/2006

Ausgabe:
11/2006

Ausgabe:
10/2006

Ausgabe:
09/2006

Ausgabe:
07_08/2006

Ausgabe:
06/2006

Ausgabe:
05/2006

Ausgabe:
04/2006

Ausgabe:
03/2006

Ausgabe:
01_02/2006

2005

Ausgabe:
12/2005

Ausgabe:
11/2005

Ausgabe:
10/2005

Ausgabe:
09/2005

Ausgabe:
07_08/2005

Ausgabe:
06/2005

Ausgabe:
05/2005

Ausgabe:
04/2005

Ausgabe:
03/2005

Ausgabe:
01_02/2005

2004

Ausgabe:
12/2004

Ausgabe:
11/2004

Ausgabe:
10/2004

Ausgabe:
09/2004

Ausgabe:
07_08/2004

Ausgabe:
06/2004

Ausgabe:
05/2004

Ausgabe:
04/2004

Ausgabe:
03/2004

Ausgabe:
01_02/2004

2003

Ausgabe:
04/2003

Ausgabe:
03/2003

Ausgabe:
02/2003

Ausgabe:
01/2003

Übersicht

Die KN Kieferorthopädie Nachrichten erscheinen in insgesamt zehn Ausgaben pro Jahr und richten sich an Fachzahnärzte für Kieferorthopädie. Im Vordergrund der Berichterstattung steht dabei die permanente fachliche Fortbildung auf hohem internationalem Niveau. Kieferorthopäden aus aller Welt schreiben für ihre Kollegen, wobei diesen in leicht lesbarer Form ein schneller Überblick über jüngste Ergebnisse aus Wissenschaft und Forschung, aktuelle Produktentwicklungen sowie Trends aus der kieferorthopädischen Praxis vermittelt wird. Nach dem Motto „vom Spezialisten für den Spezialisten“ bereichern die KN Kieferorthopädie Nachrichten die Fachberichterstattung und tragen damit zur Erfolgssicherung der gesamten Branche maßgeblich bei.

Inhaltsverzeichnis

1
Titel
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
2
ZWP Online Newsletter
3
Inhalt
5
Editorial: Die Kunst der Behandlungsplanung - Können wir die Zukunft vorhersagen?
Dr. Rafi Romano
Seit nunmehr 31 Jahren bin ich Zahnarzt und seit 23 Jahren als Spezialist für Kieferorthopäde tätig. Die Hilfsmittel, die uns noch im 20. Jahrhundert zur Verfügung standen, sind mit den Tools von heute nicht mehr zu vergleichen. So hat sich die Technologie in allen Bereichen der Allgemeinzahnmedizin – und insbesondere in der Kieferorthopädie – enorm weiterentwickelt und ist zu einem festen Bestandteil unseres Praxisalltags geworden...
6
Linguale Kieferorthopädie im Kontext interdisziplinärer Behandlungen
Dr. Hatto Loidl
Da im Laufe der letzten Jahre die Möglichkeit, auch erwachsene und ältere Patienten kieferorthopädisch zu behandeln, in unserer Gesellschaft zunehmend bekannt geworden ist, steigt die Anzahl dieser Patienten in unseren Praxen stetig. Plant man als Kieferorthopäde Behandlungen bei solchen Patienten, wird man teilweise auf vielfältige zahnmedizinische Probleme stoßen. Parodontitische Erkrankungen sind ebenso häufiger anzutreffen, wie auch bereits bestehende konservierende, endodontische und prothetische Versorgungen. Aus diesem Grunde ist es außerordentlich wichtig, alle geplanten Maßnahmen auf der Grundlage eines standardisierten Behandlungskonzeptes durchzuführen. Ein Beitrag von Dr. Hatto Loidl.
10
Ästhetische Klasse II-Behandlung mit der Forsus™ Apparatur
Dr. Jair Lazarín San Esteban
Schon während kieferorthopädischer Behandlungen sind immer höhere Anforderungen an die Ästhetik zu berücksichtigen. Dr. Jair Lazarín San Esteban zeigt auf, wie das bei Klasse II-Therapien gelingen kann.
14
Unsichtbares, systemunabhängiges Agieren
Dr. Enrico Pasin
Dr. Enrico Pasin stellt den neuen Pasin-Pin® vor – ein von ihm entwickeltes Allround-Minipin-System.
18
Komplettes KFO-Spektrum
Dr. Martin Baxmann
Ästhetische Ergebnisse, erzielt mithilfe ästhetischer Apparaturen, gehören mittlerweile zum kieferorthopädischen Standard. Ein Beitrag von Dr. Martin Baxmann.
22
Optimierung dentofazialer Ästhetik
Dr. Julia Haubrich, Dr. Werner Schupp
Die Invisalign® Technik ist heute fester Bestandteil der Aligner-Kieferorthopädie, mit der einfache bis komplexe Behandlungen ästhetisch und nebenwirkungsreduziert im Vergleich zu festsitzenden Behandlungsmethoden umgesetzt werden können. Die neue Software ClinCheck® Pro bietet seit Februar 2015 neue Instrumente und Möglichkeiten der virtuellen Behandlungsplanung mit präziser direkter Umsetzung der Wünsche des planenden Arztes. Im Folgenden werden Behandlungsbeispiele mit Verbesserung der dento - fazialen Ästhetik und Okklusion durch die Invisalign®-Therapie im jugendlichen Alter sowie Neuerungen der ClinCheck® Software vorgestellt.
28
Highlight in Optikund Funktion
Dr. Heiko Goldbecher, Dr. Christine Goldbecher
Moderne Keramikbrackets weisen heutzutage mechanische Eigenschaften auf, die denen von Metallbrackets kaum noch nachstehen. Das völlig metallfreie TruKlear® Bracket ermöglicht Patienten die Erfüllung höchster Ästhetikansprüche und gewährleistet Behandlern die für effiziente Behandlungen notwendige Leistungsfähigkeit bei guter Übertragung von Torque und Rotation. Ein Beitrag von Dr. Heiko Goldbecher und Dr. Christine Goldbecher.
32
Von alten Ängsten zu moderner Leichtigkeit
Dr. Paolo Manzo,Dr. Maria Sparaco
Die Verbreitung der Lingualtechnik wurde vor allem durch die Annahme der Kieferortho - päden gezügelt, dass sie es hierbei mit einer umfassenderen Komplexi tät zu tun haben. Mit der Einführung des Harmony® Lingual - systems (Fa. American Orthodontics*) konnte diese Annahme entkräftet werden, da das System durch seine Verbindung von voll in - dividualisierter Apparatur und außergewöhnlichen, neuen Features einen großen Fortschritt innerhalb der lingualen Behandlungstechnik darstellt. Vielmehr hat es dazu bei - getragen, dass die Lingualbehandlung heutzutage als etwas „kieferorthopädenfreundlicher“ angesehen wird.
38
ASR:Wo liegen die Grenzen?
Dr. Theophil Gloor, Kieferorthopäde aus Basel/Schweiz.
Immer mehr Erwachsene empfinden Front - engstände als ästhetisch störend und wünschen eine entsprechende Behandlung. In meiner Praxis haben sich für solche Anliegen der Einsatz einer zweidimensionalen Lingualapparatur und die approximale Schmelzreduktion (ASR) sehr bewährt. Der Vorteil der ASR liegt darin, dass je nach Schweregrad jeweils nur gerade so viel Schmelz entfernt werden muss, um den Engstand auflösen zu können. Aber gibt es Grenzen? Wo liegen sie, und welches sind mögliche Alternativen? In folgendem Beitrag soll auf diese Fragen eingegangen werden. Um eine einfache Diskussionsbasis zu schaffen, un - terteile ich in der Folge den Schweregrad des Frontengstandes in leicht, mittel und schwer.
42
Klebstoffentfernung: Worauf kommt es an?
Dr. Agnes Römeth, Kieferorthopädin aus Düsseldorf
Für den Patienten ist der Behandlungstermin für das Ab lösen seiner Brackets nach mo natelanger Therapie ein abso lutes Highlight. Die Entfernung soll schnell und unkompliziert vonstattengehen...
44
Natürlicher Zahn versus Implantat
Dr. Kristín Heimisdóttir, Prof. Dr. Bjarni E. Pjetursson
Die Behandlung junger Patienten mit Nichtanlagen stellt immer ei ne Herausforderung dar. Für solche Fälle gibt es grundsätzlich zwei Therapiemöglichkeiten: Die eine ist das kieferorthopädische Schließen der zahnlosen Lücke, während die andere Option die restaurative Versorgung der Lücke mit zahn- oder implantatgetragenen Rekonstruktionen darstellt. Beide Behandlungsansätze sind bekannt und geschätzt, wobei jeder Fall individuell beurteilt werden muss (Abb. 1).
49
Abo: KN Kieferorthopädie Nachrichten
50
ApproximaleSchmelzreduktion (ASR) – Routine in der Kieferorthopädie?
Dres. Heiko, Christine Goldbecher
Die ASR ist nicht erst seit der Alignertherapie ein Standard zur Platzbeschaffung. Schon vor über fünfzig Jahren propagierte Begg anhand seiner Un tersuchungen, dass durch approximales Stripping die Zahnbreiten an den vorhandenen Zahnbogen angepasst werden kön nen, ohne zu extrahieren, zu expandieren oder zu protrudieren.
52
Neue Maßstäbe für ästhetische Behandlungskonzepte
Dr. Michael Visse
Dr. Michael Visse über den klinischen Einsatz des Experience Mini Metal RC Bracketsystems.
55
J. Morita Europe GmbH
56
Schnell und einfach – Mitarbeiter oder Traumjob unter www.zwp-online.info/jobsuche finden
58
Hybrid- Aligner-Therapie
Dr. Wajeeh Khan
Komplexe Zahnfehlstellungen und deren ästhetische Herausforderungen. Teil 1: Das orthocaps®- HAT-Konzept.
62
Ästhetische Aligner behandlungen selbst planenundproduzieren
Dr. Yong-min Jo, Andre Kranzusch
Ein Beitrag von André Kranzusch, CA DIGITAL GmbH*, und Dr. Yong-min Jo, Kieferorthopäde aus Mettmann.
68
Laterognathie – konservative Korrektur mittels Lingualtechnik
Dr. Thomas Sagner
Einer jungen Frau ein harmonisches Gesicht zurückzugeben, ist nicht nur eine rein ästhetische Aufgabe. Dr. Thomas Sagner zeigt in diesem Fallbericht, was dahintersteckt und wie man mithilfe von discovery® delight Funktion und Form wieder in Einklang bringen kann.
72
Klardefinierte Behandlungsziele stets im Blick behalten
Dr. Domingo Martín, Dr. Jorge Ayala Puente
Dr. Domingo Martín (Spanien) und Dr. Jorge Ayala Puente (Chile) zeigen, wie funktional und ästhetisch ideale Ergebnisse mithilfe der FACE Evolution Bracketprescription bei interdiszipli - närem Therapieansatz umgesetzt werden können.
82
Tipps und Tricks für minimale Zahnbewegungen mittels lingualer Orthodontie
Dr. Rafi Romano, Kieferorthopäde aus Tel Aviv (Israel)
Die ästhetischen Standards sind heutzutage viel höher, als wir es bisher erlebt haben. Die Nachfrage nach kieferorthopädischen Therapien steigt ständig, und zwar in allen Altersgruppen und auf der ganzen Welt, zusammen mit der Verbesserung der sozioökonomischen Situation. Dem erfahrenen Spezialisten für Kieferorthopädie oder den Allgemeinzahnärzten, die heutzutage immer mehr leichtere Malokklusionen behandeln, erscheinen die - se Fälle manchmal zu einfach, sodass sie die Komplexitäten solcher Fälle mitunter unterschätzen...
87
Dentaurum GmbH & Co. KG
88
Laserin der KFO-Praxis – Klinik und Labor
Dr. M.Sc.Peter Kleemann, Kieferorthopäde
Laser sind nicht nur in der Dermatologie, der Ophthalmologie und der ästhetischen Medizin unverzichtbar geworden, sondern auch in der modernen Zahnheilkun de. Diese neue Wirklichkeit in der Welt der Zahnheilkunde spiegelt sich in den bestehenden wissenschaftlichen Gesellschaften – hier z.B. der DGL (Deutsche Gesellschaft für Laserzahnheilkunde als Mitglied der DGZMK) oder der WFLD (World Federation of Lasers in Dentistry) –, einer Vielzahl von Publikationen, Journalen, Fachbücher und Kongressen. Hervorzuheben ist, dass in Deutschland seit über zehn Jahren die RWTH Aachen als führendes Institut den nach den Washington-Kriterien weltweit akkreditierten Masterstudiengang für Laserzahnheilkunde anbietet...
97
SCHEU-DENTAL GmbH
112
Fortschrittlichste Behandlungsmethoden in Kombination mit innovativer Internettechnologie
Dr. Michael Visse, ZA Claus Theising
Nachfolgend wird der Fall der Patien tin Silvia N. geschildert. Gezeigt wird dabei, wie durch die Kombination fortschrittlichster Behandlungsmethoden mit zukunftsweisender Internettechnologie ein optimales Zusammenspiel verschiedener Fachdisziplinen erreicht wird, durch dass sich selbst bei erheblich schwierigen Ausgangssituationen perfekte Therapie - ergebnisse erzielen lassen.
115
Emotionen sind die wahren Entscheider
Dr. Michael Visse, Kieferorthopäde aus Lingen
Jeder bewussten Entscheidung geht immer eine unterbewusste voraus.

Kontakt

*
Laden