Archiv - ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor

2024

Ausgabe:
01/2024

2023

Ausgabe:
06/2023

Ausgabe:
05/2023

Ausgabe:
04/2023

Ausgabe:
03/2023

Ausgabe:
02/2023

Ausgabe:
01/2023

2022

Ausgabe:
06/2022

Ausgabe:
05/2022

Ausgabe:
04/2022

Ausgabe:
03/2022

Ausgabe:
02/2022

Ausgabe:
01/2022

2021

Ausgabe:
06/2021

Ausgabe:
05/2021

Ausgabe:
04/2021

Ausgabe:
03/2021

Ausgabe:
02/2021

Ausgabe:
01/2021

2020

Ausgabe:
06/2020

Ausgabe:
05/2020

Ausgabe:
04/2020

Ausgabe:
03/2020

Ausgabe:
02/2020

Ausgabe:
01/2020

2019

Ausgabe:
06/2019

Ausgabe:
05/2019

Ausgabe:
04/2019

Ausgabe:
03/2019

Ausgabe:
02/2019

Ausgabe:
01/2019

2018

Ausgabe:
06/2018

Ausgabe:
05/2018

Ausgabe:
04/2018

Ausgabe:
03/2018

Ausgabe:
02/2018

Ausgabe:
01/2018

2017

Ausgabe:
06/2017

Ausgabe:
05/2017

Ausgabe:
04/2017

Ausgabe:
03/2017

Ausgabe:
02/2017

Ausgabe:
01/2017

2016

Ausgabe:
06/2016

Ausgabe:
05/2016

Ausgabe:
04/2016

Ausgabe:
03/2016

Ausgabe:
02/2016

Ausgabe:
01/2016

2015

Ausgabe:
06/2015

Ausgabe:
05/2015

Ausgabe:
04/2015

Ausgabe:
03/2015

Ausgabe:
02/2015

Ausgabe:
01/2015

2014

Ausgabe:
06/2014

Ausgabe:
05/2014

Ausgabe:
04/2014

Ausgabe:
03/2014

Ausgabe:
02/2014

Ausgabe:
01/2014

2013

Ausgabe:
06/2013

Ausgabe:
05/2013

Ausgabe:
04/2013

Ausgabe:
03/2013

Ausgabe:
02/2013

Ausgabe:
01/2013

2012

Ausgabe:
/2012

Ausgabe:
05/2012

Ausgabe:
04/2012

Ausgabe:
03/2012

Ausgabe:
02/2012

Ausgabe:
01/2012

2011

Ausgabe:
06/2011

Ausgabe:
05/2011

Ausgabe:
04/2011

Ausgabe:
03/2011

Ausgabe:
02/2011

Ausgabe:
01/2011

2010

Ausgabe:
06/2010

Ausgabe:
05/2010

Ausgabe:
04/2010

Ausgabe:
03/2010

Ausgabe:
02/2010

Ausgabe:
01/2010

2009

Ausgabe:
06/2009

Ausgabe:
05/2009

Ausgabe:
04/2009

Ausgabe:
03/2009

Ausgabe:
02/2009

Ausgabe:
01/2009

2008

Ausgabe:
06/2008

Ausgabe:
05/2008

Ausgabe:
04/2008

Ausgabe:
03/2008

Ausgabe:
02/2008

Ausgabe:
01/2008

2007

Ausgabe:
06/2007

Ausgabe:
05/2007

Ausgabe:
04/2007

Ausgabe:
03/2007

Ausgabe:
02/2007

Ausgabe:
01/2007

2006

Ausgabe:
06/2006

Ausgabe:
05/2006

Ausgabe:
04/2006

Ausgabe:
03/2006

Ausgabe:
02/2006

Ausgabe:
01/2006

2005

Ausgabe:
06/2005

Ausgabe:
05/2005

Ausgabe:
04/2005

Ausgabe:
03/2005

Ausgabe:
02/2005

Ausgabe:
01/2005

2004

Ausgabe:
06/2004

Ausgabe:
05/2004

Ausgabe:
04/2004

Ausgabe:
03/2004

Ausgabe:
02/2004

Ausgabe:
01/2004

2003

Ausgabe:
06/2003

Ausgabe:
05/2003

Ausgabe:
04/2003

Ausgabe:
03/2003

Ausgabe:
02/2003

Ausgabe:
01/2003

Übersicht

Die beliebte Zeitschrift ist seit 26 Jahren die bevorzugte Informationsquelle des zahntechnischen Laborinhabers und Ratgeber für Praxislabore zu allen fachlichen und wirtschaftlichen Aspekten der modernen Laborführung. In Leserumfragen steht die ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor durch ihre praxisnahen Fallberichte und zeitgemäßen Laborkonzepte vor zahlreichen „Schöngeistern“ der Branche, die den goldenen Zeiten nachtrauern. Nicht jammern, sondern handeln ist die Devise, und so greift die Redaktion nüchterne Unternehmerthemen auf und bietet praktikable Lösungen – von Kollege zu Kollege.

 

Was vor Jahren als Supplement begann, hat sich heute mit sechs Ausgaben jährlich zu einer starken Marke in der zahntechnischen Medienlandschaft entwickelt. Wie alle Printprodukte der OEMUS MEDIA AG ist auch die ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor komplex online vernetzt und komfortabel als ePaper über PC, Tablet-Computer oder Smartphones kostenfrei abrufbar.

Inhaltsverzeichnis

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: „Die Begriffe ‚Funktion‘ und ‚Ästhetik‘ sind untrennbar“
Univ.-Prof. Dr. Dr. Dr. Robert Sader, Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum Frankfurt am Main
Die Bedeutung der Ästhetik in der modernen Zahntechnik ist gar nicht groß genug zu bewerten: Das Streben unserer Patienten nach immer mehr Wohlgefühl spiegelt sich bei der zahnmedizinischen Behandlung vor allem in dem Wunsch nach ästhetisch immer anspruchsvolleren Lösungen wider. Ökonomisch ist dies nicht uninteressant, da der Patient oft bereit ist, für eine ästhetisch höherwer- tige Versorgung aus eigener Tasche deutlich mehr zu bezahlen. Für die Zahntechnik bedeutet dies wiederum, dass neben der digital unterstützten Herstellung von Zahnersatz der manuellen Tätigkeit weiterhin ein sehr hoher Stellenwert zukommt, denn Fakt ist: Gerade ästhetisch ansprechende Versorgungen im Frontzahn- bereich bedürfen hoher individueller zahntechnischer Fertigkeiten. Entsprechend wird es nicht etwa zu einem verminderten Bedarf am Handwerk Zahntechnik kommen, vielmehr ist mit einer zunehmenden Aufspaltung zu rechnen: in rein digital erstellte Lösungen und solche, die ästhetisch hoch anspruchsvolles Handwerk sind...
4
Inhaltsverzeichnis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Langfristiger After-Sales-Service im Dentallabor
Thorsten Huhn
Kundenbindung /// „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ – was die Trainerlegende Sepp Herberger für den Fußball in das Bewusstsein von Spielern und Trainern gebracht hat, gilt für den Vertrieb gleichermaßen: Nach dem Sale ist vor dem Sale – nach dem abgeschlossenen Auftrag für eine Arbeit beginnt die Vorbereitung für die nächste.
10
Beyond Zahntechnik: Wie KI die (Arbeits-)Welt verändert
Annett Kieschnick
Workflow /// Künstliche Intelligenz (KI) revolutioniert die Art und Weise, wie in vielen Branchen gearbeitet wird. Dabei reichen die Meinungen über die Auswirkungen der Technologie auf die Arbeitswelt von Jobkiller bis Effizienz- Booster. Während die einen befürchten, dass KI menschliche Arbeitskräfte überflüssig machen wird, sehen andere darin eine Chance für mehr Produktivität. Wie immer gibt es nicht nur schwarz oder weiß, sondern viele Grauzonen und Zwischentöne. Daher ist eine differenzierte Betrachtung aus unterschiedlichen Perspektiven wichtig. Dieser Artikel geht der Frage nach, wie KI die Arbeitsweise im Dentallabor verändern könnte und welche Anwendungen es bereits gibt. Zudem werden Risiken im Zusammenhang mit KI dargestellt. Denn nur indem wir verstehen, was möglich ist, können wir uns ein Bild davon machen, welchen Einfluss diese Entwicklung auf unser (Arbeits-)Leben haben wird.
14
7 Frustschutzmittel für die interne Kommunikation
Christine Moser-Feldhege
Kommunikation /// Motivationskiller Nummer 1 – egal, welche Studie man dazu liest – ist immer noch mangelnde Kommunikation. Damit nicht genug: Sie kostet Labore auch richtig viel Geld. Höchste Zeit also, um die eigene Führungs- und Kommunikationskultur zu überdenken und geeignete Strukturen zu schaffen.
16
Teaser
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
18
Mit minimalem Aufwand zu hochästhetischen Ergebnissen
ZT Ivan Unfeter
Ästhetik  /// In der modernen Zahnmedizin ist Zirkonoxid als Vollkeramikmaterial für Zahnersatz nicht mehr wegzudenken. Besonders Zirkonoxidmaterialien mit Farb- und Transluzenzverlauf erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und ermöglichen ganz neue, effektive Arbeitsweisen. Im folgenden Beitrag erläutert der Autor seinen Arbeitsablauf bei monolithischen Restaurationen mithilfe des Multi-Zirkonoxids NexxZr T Multi von Sagemax anhand eines Patientenfalls.
22
Build up Nature: Naturähnliches Wachstum mit Komposit Eine Schichttechnik für zwei verschiedene Werkstoffe
Julia Krebs
Materialien /// Selbst das Material beherrschen und nicht umgekehrt: Eine große Hürde im Alltag der Verblendtechnik stellen Kompositverblendungen dar. Einen Weg, diese zu meistern, zeigt ZTM Julia Krebs mit der Build up Nature Schichttechnik.
26
Ästhetik und Funktion im Einklang
ZT Romy Spindler
Funktion /// Warum ist die neue Zahnversorgung zur Einprobe schief im Mund? Im Artikulator sah es doch ganz gut aus! Zahntechnikerin Romy Spindler erläutert, wie die Erfassung von wichtigen ästhetischen und funktionellen Parametern am Patienten Abhilfe schaffen kann und wie diese Parameter eindeutig in einen Artikulator übertragen werden.
28
Fokus: Zahntechnik
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
32
Die Zukunft ist digital!Die 15. Digitale Dentale Technologien erstmals in Dortmund
Dr. Alina Ion
Event /// Am 12. und 13. Mai luden das dentale Fortbildungszentrum Hagen und die OEMUS MEDIA AG Zahnärzte und Zahntechniker zum 15. Innovationskongress „Digitale Dentale Technologien“ in das Kongresszentrum Dortmund ein. Das Fokusthema „Abformung und Funktionsaufzeichnung im digitalen Workflow“ gab den Teilnehmern Gelegenheit, sich mit neuen Materialien und Arbeitsprozessen der Digitalisierung im Rahmen der Herstellung von Zahnersatz auseinanderzusetzen.
34
Perspektiven der Zahntechnikauf der Jahrestagung der ADT
Katja Kupfer
Event /// Die ADT-Jahrestagung vom 8. bis 10. Juni in Nürtingen bot den mehr als 750 Präsenz- und Online-Teilnehmern ein attraktives Vortragsprogramm mit viel Raum für den fachlichen und wissenschaftlichen Dialog zwischen Zahntechnik, Zahnmedizin, Hochschule und Industrie.
36
Interview: „In der Zahntechnik fühle ich mich nützlich“Interview mit dem Preisträger des Klaus-Kanter-Preises
Katja Kupfer im Gespräch mit ZTM Nils Eric Koerner
Interview /// In der nationalen wie internationalen Fachwelt genießt der Klaus-Kanter-Förderpreis ein hohes Ansehen. In diesem Jahr wurde er im Rahmen der 40. Internationalen Dental-Schau an die Preisträger verliehen. Mit seiner Meisterarbeit sicherte sich der 26-jährige ZTM Nils Eric Koerner aus Teningen den „Oscar der Zahntechnik“. Chefredakteurin Katja Kupfer sprach exklusiv mit dem jungen Talent.
38
Interview: Wir sind und bleiben die Experten!
Marlene Hartinger im Gespräch mit ZTM Thorsten Peter, M.Sc.
Interview /// Zahntechnikermeister Thorsten Peter, M.Sc. ist Leiter für Dentale Technologien des Carolinum Zahnärztliches Universitäts-Institut am Zentrum der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Im Q&A beantwortet uns der Experte drei Fragen zu seinem Fachgebiet.
39
„Implantologie im Team“ – 52. Jahreskongress der DGZI
40
Unterschätzte Herausforderungen in der Dentalproduktion
Redaktion
Zubehör /// Glanz und Transparenz sind oft erwünscht – nur nicht bei der Erfassung von Objekten und Materialien, die sich sonst praktisch nicht mit einem 3D-Scanner digitalisieren lassen. Mit einem neuartigen Scanspray meistern Anwender das Scannen von glänzenden Oberflächen auf einen Sprühstoß.
41
DSSM GmbH / Sagemax GmbH
42
Sortimentserweiterung: DCB-Schleifer für das Bearbeiten von Vollkeramiken
Redaktion
Die DCB-Schleifer von Komet „erzählen“ eine wahre Erfolgsgeschichte. Viele Dental- labore favorisieren die Schleifer für das Ausarbeiten von Vollkeramik seit Jahren. Und so wurde das Sortiment stetig erweitert. Jüngste Bereicherung: Drei neue Figuren ergänzen das DCB-Schleifer-Portfolio..
43
Ivoclar Vivadent GmbH
44
Zwei Ästhetik-Linien von Europas Nummer 1
Redaktion
Im breiten und variantenstarken Zirkonoxid-Portfolio (> 430) der Dental Direkt GmbH haben bisher zwei Dinge gefehlt, um das Angebot der edlen Hochleistungskeramik abzurunden: Ein Typen-Multilayer (andere sprechen von 3D-Multilayern) und ein Zirkonoxid, das zusätzlich zur gelblich-warmen Ästhetik der cube-Zirkonoxide DD cubeX² ® ML und DD cube ONE ® ML noch die bläulich/gräulich-kalte Ästhetik bedient. Mit dem Nacera® Pearl Natural schließt Dental Direkt gleich beide Lücken. Mit 1.000 MPa im inzisalen (6Y-PSZ) und 1.200 MPa (3Y-TZP) im zervikalen Be- reich ist das Material multiindikativ einsetzbar – von Einzelkronen bis hin zu großen vollanatomischen implantatgetragenen Restaurationen. Das Material liegt in allen 16 VITA ®-Zahnfarben und in drei Bleachfarben vor, wovon eine speziell entwickelt wurde...
45
Neuer High-End-Laborscanner: Ein Klick. Zwei Teller. Dreimal schneller.
Redaktion
Ivoclar präsentiert mit dem PrograScan ® PS7 seinen ersten High-End-Laborscanner, der simultan Ober- und Unterkiefermodelle scannen kann – in nur zehn Sekunden, vollautomatisch und in einem einzigen Vorgang. Für Zahntechniker bedeutet das einen minimalen Interaktionsaufwand und somit ein noch schnelleres und effizienteres Arbeiten als bislang. Der neue PrograScan PS7 ist die Lösung für alle Dentallabore mit gesteigertem Produktionsaufkommen...
46
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
52
Dental Direkt GmbH

Kontakt

*
Laden