Archiv - ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor

2024

Ausgabe:
01/2024

2023

Ausgabe:
06/2023

Ausgabe:
05/2023

Ausgabe:
04/2023

Ausgabe:
03/2023

Ausgabe:
02/2023

Ausgabe:
01/2023

2022

Ausgabe:
06/2022

Ausgabe:
05/2022

Ausgabe:
04/2022

Ausgabe:
03/2022

Ausgabe:
02/2022

Ausgabe:
01/2022

2021

Ausgabe:
06/2021

Ausgabe:
05/2021

Ausgabe:
04/2021

Ausgabe:
03/2021

Ausgabe:
02/2021

Ausgabe:
01/2021

2020

Ausgabe:
06/2020

Ausgabe:
05/2020

Ausgabe:
04/2020

Ausgabe:
03/2020

Ausgabe:
02/2020

Ausgabe:
01/2020

2019

Ausgabe:
06/2019

Ausgabe:
05/2019

Ausgabe:
04/2019

Ausgabe:
03/2019

Ausgabe:
02/2019

Ausgabe:
01/2019

2018

Ausgabe:
06/2018

Ausgabe:
05/2018

Ausgabe:
04/2018

Ausgabe:
03/2018

Ausgabe:
02/2018

Ausgabe:
01/2018

2017

Ausgabe:
06/2017

Ausgabe:
05/2017

Ausgabe:
04/2017

Ausgabe:
03/2017

Ausgabe:
02/2017

Ausgabe:
01/2017

2016

Ausgabe:
06/2016

Ausgabe:
05/2016

Ausgabe:
04/2016

Ausgabe:
03/2016

Ausgabe:
02/2016

Ausgabe:
01/2016

2015

Ausgabe:
06/2015

Ausgabe:
05/2015

Ausgabe:
04/2015

Ausgabe:
03/2015

Ausgabe:
02/2015

Ausgabe:
01/2015

2014

Ausgabe:
06/2014

Ausgabe:
05/2014

Ausgabe:
04/2014

Ausgabe:
03/2014

Ausgabe:
02/2014

Ausgabe:
01/2014

2013

Ausgabe:
06/2013

Ausgabe:
05/2013

Ausgabe:
04/2013

Ausgabe:
03/2013

Ausgabe:
02/2013

Ausgabe:
01/2013

2012

Ausgabe:
/2012

Ausgabe:
05/2012

Ausgabe:
04/2012

Ausgabe:
03/2012

Ausgabe:
02/2012

Ausgabe:
01/2012

2011

Ausgabe:
06/2011

Ausgabe:
05/2011

Ausgabe:
04/2011

Ausgabe:
03/2011

Ausgabe:
02/2011

Ausgabe:
01/2011

2010

Ausgabe:
06/2010

Ausgabe:
05/2010

Ausgabe:
04/2010

Ausgabe:
03/2010

Ausgabe:
02/2010

Ausgabe:
01/2010

2009

Ausgabe:
06/2009

Ausgabe:
05/2009

Ausgabe:
04/2009

Ausgabe:
03/2009

Ausgabe:
02/2009

Ausgabe:
01/2009

2008

Ausgabe:
06/2008

Ausgabe:
05/2008

Ausgabe:
04/2008

Ausgabe:
03/2008

Ausgabe:
02/2008

Ausgabe:
01/2008

2007

Ausgabe:
06/2007

Ausgabe:
05/2007

Ausgabe:
04/2007

Ausgabe:
03/2007

Ausgabe:
02/2007

Ausgabe:
01/2007

2006

Ausgabe:
06/2006

Ausgabe:
05/2006

Ausgabe:
04/2006

Ausgabe:
03/2006

Ausgabe:
02/2006

Ausgabe:
01/2006

2005

Ausgabe:
06/2005

Ausgabe:
05/2005

Ausgabe:
04/2005

Ausgabe:
03/2005

Ausgabe:
02/2005

Ausgabe:
01/2005

2004

Ausgabe:
06/2004

Ausgabe:
05/2004

Ausgabe:
04/2004

Ausgabe:
03/2004

Ausgabe:
02/2004

Ausgabe:
01/2004

2003

Ausgabe:
06/2003

Ausgabe:
05/2003

Ausgabe:
04/2003

Ausgabe:
03/2003

Ausgabe:
02/2003

Ausgabe:
01/2003

Übersicht

Die beliebte Zeitschrift ist seit 26 Jahren die bevorzugte Informationsquelle des zahntechnischen Laborinhabers und Ratgeber für Praxislabore zu allen fachlichen und wirtschaftlichen Aspekten der modernen Laborführung. In Leserumfragen steht die ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor durch ihre praxisnahen Fallberichte und zeitgemäßen Laborkonzepte vor zahlreichen „Schöngeistern“ der Branche, die den goldenen Zeiten nachtrauern. Nicht jammern, sondern handeln ist die Devise, und so greift die Redaktion nüchterne Unternehmerthemen auf und bietet praktikable Lösungen – von Kollege zu Kollege.

 

Was vor Jahren als Supplement begann, hat sich heute mit sechs Ausgaben jährlich zu einer starken Marke in der zahntechnischen Medienlandschaft entwickelt. Wie alle Printprodukte der OEMUS MEDIA AG ist auch die ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor komplex online vernetzt und komfortabel als ePaper über PC, Tablet-Computer oder Smartphones kostenfrei abrufbar.

Inhaltsverzeichnis

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
3
Editorial: Dental CAD/CAM 3.0 - Totalprothetik
Falko Noack, Leiter Forschung und Entwicklung Amann Girrbach AG
Nachdem das Jahr 2013 quasi zum Quartalsende mit der IDS und dem damit einhergehenden alle zwei Jahre wiederkehrenden zahntechnischen Paukenschlag begonnen hat, ist nun sicherlich wieder der Alltag in die meisten Labore ein-gekehrt. Der zahntechnische Alltag, welcher nicht permanent „High-End-Arbeiten“ beschert, die hohe Einnahmen versprechen, sondern jener, der mit dem sogenannten „Brot- und Buttergeschäft“ aufwartet...
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
6
Die Erfolgsgeheimnisse produktiver Labore - In sieben Stepps zu mehr Zeit. Macht. Geld.
Martin Geiger
In unserer modernen Arbeitswelt dehnt sich die Verfügbarkeit oftmals so unaufhaltsam aus, dass unklar wird, ob man sich gerade im privaten oder im geschäftlichen Modus befindet. Lang ist es her, als der Arbeitstag eines Laborinhabers um 8 Uhr begann und um 18 Uhr endete, als man am Werktag arbeitete und am Wochenende frei hatte. Heute stehen unzählige Termine – in und abseits des Labors sowie Behandlungszimmers – auf der Agenda. Autofahrten werden für Telefonate, die Zeit während man auf das Mittagessen wartet zum Abruf von E-Mails genutzt, das Wochenende für das Erledigen der Büroarbeit und manchmal sogar die Nächte für das Lesen wichtiger Fachlektüre.
10
Optimierte Laborfinanzierung - Mehr aus Geld und Arbeit machen
Werner Hörmann
Mythos oder Wirklichkeit, Glaube kontra Wissen - im Grunde ist in vielen Köpfen von Dental-laborinhabern das Thema Factoring ein gedankliches Hintergrundrauschen. Oft auch geprägt von der Situation und den Vorurteilen wie: „Was werden meine Zahnärzte, was werden meine Kollegen davon halten? Und was sagt es über mein Dentallabor aus?“ Deshalb ist es sinnvoll, sich Zahlen, Daten und Fakten zu Hilfe zu nehmen, um sich ein Bild zu verschaffen, das die Aus-wirkungen auf die Finanzen im Dentallabor aufzeigt. Letztendlich nutzen viele Branchen dieses Finanzinstrument nicht ohne Grund, wie wir sehen werden.
16
Neue Standards beim Datenaustausch
Alexander Koch
Eine der großen Herausforderung der letzten Jahre war die Einführung des XML-Datenaus-tausches. Grundsätzlich sind die meisten Praxen und Labors inzwischen eingespielt. Die Tücken des Tagesgeschäftes stellten sich jedoch erst in der Praxis heraus.
19
Natur trifft Restauration: Implantatgetragene NEM-Einzelkrone
ZTM Uwe Hruschka, Dr. Reinhard Neuner
Wer einen Zahn verliert, wünscht sich einen Ersatz, der gar nicht auffällt. Am Beispiel einer implantatgetragenen Einzelkrone zeigen ZTM Uwe Hruschka und Dr. Reinhard Neuner, wie sie Form und Funktion exakt nach dem Vorbild des natürlichen Zahns gestalten können.
22
HandWerk – Garantiert CAD/CAM-frei
Joachim Bredenstein
Handarbeit prägt den Beruf des Zahntechnikers von jeher, und das wird auch sicherlich im Zeitalter der Dentalscanner noch lange so bleiben. Nicht jedes Labor ist in der Lage – oder Willens –, sich die benötigten Geräte anzuschaffen, um dann den Großteil des Auftrags und des Umsatzes an ein Fräszentrum abzugeben.
28
Versorgung eines zahnlosen Patienten
Jürg Hengartner
Die Inkorporation von Totalprothesen im Ober- und Unterkiefer stellt sowohl an den Patienten als auch an den Behandler hohe Ansprüche. Und obwohl erstere immer älter werden, sind dabei ihre Erwartungen mit Blick auf Ästhetik und Funktion sehr hoch.
32
Bewältigung einer Komplikation: Abformung von Implantaten mit extremer Neigung
Prof. Dr. Gregor-Georg Zafiropoulos, Aiman Abdel Galil
Im vorliegenden Bericht wird eine Technik demonstriert, mit der die Abdrucknahme und die Übertragung der Implantatposition in Fällen, bei denen die Implantate mit sehr starker Neigung inseriert wurden, möglich sind.
35
Informieren, bestellen und kaufen. Das Direct Sales & Information Tool
36
Fokus: Firmennews
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
44
Fachdental Leipzig: Regionales Highlight für den Dentalmarkt
Redaktion
Jedes Jahr ist die Fachdental Leipzig das Highlight für die Dentalbranche in Ost- und Mitteldeutschland. Zahlreiche Besucher kommen jährlich nach Leipzig, um sich das Angebot der mehr als 200 Aussteller anzusehen.
46
„Wo bleibt die Okklusion …?“
Redaktion
Die 42. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Dentale Technologien e.V. (ADT) ging am Sams-tag, dem 1. Juni mit über 1.000 Teilnehmer erfolgreich zu Ende. An drei Tagen konnten Zahnärzte und Zahntechniker das umfangreiche Fortbildungsangebot der ADT in der Böblinger Kongresshalle wahrnehmen. Redaktionsleiter Georg Isbaner der ZT Zahntechnik Zeitung war vor Ort.
48
1. ATLANTIS Expertenkreis
Redaktion
Unter dem Motto „Schauspiel des Geistes“ veranstaltete DENTSPLY Implants vom 31. Mai bis 1. Juni 2013 den 1. ATLANTIS™ Expertenkreis in der Porzellanstadt Meißen.
49
Oemus Media
50
Offen, automatisch, vielseitig
Redaktion
Mit dem WorkNC Dental bietet Sescoi ein CAM-System, das die Fräsbearbeitung von Kronen, Brücken und Implantaten vereinfacht. Die auf die Zahntechnik spezialisierte Software zeichnet sich durch eine offene Struktur und einen hohen Automatisierungsgrad aus. Selbst Neueinstei-gern ist es möglich, schnell passende 4-, 3 2- oder 5-achsige NC-Programme zu generieren.
52
Digitale Dentallösungen
Redaktion
Roland DG hat sich in der Dentalbranche erst vor relativ kurzer Zeit einen Namen gemacht, doch das Unternehmen verfügt bereits über 27 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Fräs-maschinen. Gregory Bilsen, Geschäftsführer von Roland DG in West- und Mitteleuropa, und Dirk Sollmann, Leiter der Geschäftseinheit Roland Medical, erzählen mehr über das Unter-nehmen und seine digitalen Lösungen für die Herstellung von Zahnersatz.
55
Jahrbücher 2013
56
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
59
ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor
60
NSK Europe GmbH

Kontakt

*
Laden