Archiv - Oralchirurgie Journal

2024

Ausgabe:
01/2024

2023

Ausgabe:
04/2023

Ausgabe:
03/2023

Ausgabe:
02/2023

Ausgabe:
01/2023

2022

Ausgabe:
04/2022

Ausgabe:
03/2022

Ausgabe:
02/2022

Ausgabe:
01/2022

2021

Ausgabe:
04/2021

Ausgabe:
03/2021

Ausgabe:
02/2021

Ausgabe:
01/2021

2020

Ausgabe:
04/2020

Ausgabe:
03/2020

Ausgabe:
02/2020

Ausgabe:
01/2020

2019

Ausgabe:
04/2019

Ausgabe:
03/2019

Ausgabe:
02/2019

Ausgabe:
01/2019

2018

Ausgabe:
04/2018

Ausgabe:
03/2018

Ausgabe:
02/2018

Ausgabe:
01/2018

2017

Ausgabe:
04/2017

Ausgabe:
03/2017

Ausgabe:
02/2017

Ausgabe:
01/2017

2016

Ausgabe:
04/2016

Ausgabe:
03/2016

Ausgabe:
02/2016

Ausgabe:
01/2016

2015

Ausgabe:
04/2015

Ausgabe:
03/2015

Ausgabe:
02/2015

Ausgabe:
01/2015

2014

Ausgabe:
04/2014

Ausgabe:
03/2014

Ausgabe:
02/2014

Ausgabe:
01/2014

2013

Ausgabe:
04/2013

Ausgabe:
03/2013

Ausgabe:
02/2013

Ausgabe:
01/2013

2012

Ausgabe:
04/2012

Ausgabe:
03/2012

Ausgabe:
02/2012

Ausgabe:
01/2012

2011

Ausgabe:
04/2011

Ausgabe:
03/2011

Ausgabe:
02/2011

Ausgabe:
01/2011

2010

Ausgabe:
04/2010

Ausgabe:
03/2010

Ausgabe:
02/2010

Ausgabe:
01/2010

2009

Ausgabe:
04/2009

Ausgabe:
03/2009

Ausgabe:
02/2009

Ausgabe:
01/2009

2008

Ausgabe:
04/2008

Ausgabe:
03/2008

Ausgabe:
02/2008

Ausgabe:
01/2008

2007

Ausgabe:
04/2007

Ausgabe:
03/2007

Ausgabe:
02/2007

Ausgabe:
01/2007

2006

Ausgabe:
04/2006

Ausgabe:
03/2006

Ausgabe:
02/2006

Ausgabe:
01/2006

2005

Ausgabe:
04/2005

Ausgabe:
03/2005

Ausgabe:
02/2005

Ausgabe:
01/2005

2004

Ausgabe:
04/2004

Ausgabe:
03/2004

Ausgabe:
02/2004

Ausgabe:
01/2004

2003

Ausgabe:
04/2003

Ausgabe:
03/2003

Ausgabe:
02/2003

Ausgabe:
01/2003

Übersicht

Das Oralchirurgie Journal richtet sich an alle Fachzahnärzte für Oralchirurgie sowie chirurgisch tätige Zahnärzte im deutschsprachigen Raum. Das Mitgliederorgan des Berufsverbandes Deutscher Oralchirurgen (BDO) ist das autorisierte Fachmedium für den Berufsstand und eine der führenden Zeitschriften in diesem Informationssegment. 4.000 spezialisierte Leser erhalten quartalsweise durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten und komprimierte Produktinformationen ein regelmäßiges medizinisches Update aus der Welt der Oralchirurgie. Die Rubrik BDO intern informiert über die vielfältigen Aktivitäten der Fachgesellschaft sowie über berufspolitische Aspekte. Das Oralchirurgie Journal ist nach Angaben der iconsult Werbeforschung der führende Werbeträger in diesem Produktsegment. Insbesondere Unternehmen aus den Produktbereichen chirurgisches Equipment, chirurgisches Verbrauchsmaterial, Implantate, Implantatdiagnostik, Instrumente, pharmazeutische Präparate, Serviceleistungen und EDV in der Chirurgie nutzen diese Alleinstellungsmerkmale.

Inhaltsverzeichnis

2
NSK Europe GmbH
3
Editorial: Zahnerhaltende Chirurgie – eine aussterbende Technik?
Prof. Dr. Torsten W. Remmerbach
In der aktuellen Ausgabe des Oralchirurgie Journals möchten wir uns diesmal mit -zahnerhaltenden Strategien beschäftigen. Waren noch vor 15 Jahren Hemisektionen, -Prämolarisierungen, Wurzelspitzenresektionen Alltagsgeschäft in der oralchirurgischen Praxis, werden diese Techniken nach und nach abgelöst von augmentativen Maßnahmen zur Verbesserung des Knochenlagers mit anschließender Implantation – nachdem der natürliche Zahn (möglicherweise vorschnell) entfernt wurde. Betrachtet man nüchtern die Erfolgsraten einer Implantation, so liegen diese im Literaturdurchschnitt weit über 90% in den ersten fünf Jahren, unabhängig vom Implantattyp. Die konventionelle endodontische Behandlung erzielt eine Erfolgsprognose in der Literatur von durchschnittlich 75%, wobei die Prognose nicht nur vom Zahntyp, sondern auch davon ab-hängig ist, ob es sich um eine Wurzelkanalbehandlung nach Vitalexstirpation, um die -Behandlung bei einer infizierten Pulpa handelt oder bereits ein massiver Befall des periapikalen Knochens vorliegt – was mit einer deutlich schlechteren Prognose einhergeht. Ist also das Implantat doch der bessere Zahn?
4
Straumann GmbH
5
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
6
Special: Zahnerhalt vs. Implantation – Ein Konzept
Dr. Stefan Mörchen, Dr. Alfons Biggel, Dr. Stephan Keller/Schwäbisch Hall
Die Implantologie ist heutzutage zu einem integralen Bestandteil der Zahnheilkunde geworden. Sie bietet viele Möglichkeiten und ist aus dem zahnärztlichen Behandlungs-spektrum nicht mehr wegzudenken. Dennoch sei die Frage erlaubt, ob gerade wegen des -implantologischen „Booms“ nicht zu viele Zähne, die bei richtiger Behandlungstechnik noch lange in situ bleiben könnten, vorschnell extrahiert werden.
7
American Dental Systems GmbH
11
CAMLOG Vertriebs GmbH
14
Special: Die Entwicklung der Piezosurgery in der Oralchirurgie
Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz/Wiesbaden
Die chirurgische Bearbeitung von Hart- und Weichgewebe hat sich in den letzten Jahren durch innovative Forschung stetig verbessert. Besondere Bedeutung nimmt hier die -Ultraschalltechnologie ein. Im Folgenden sollen deren Entwicklung und die Vorteile der -Methode aufgezeigt werden.
15
Resorba Wundversorgung GmbH & Co.
17
Marktübersicht Chirurgieeinheiten/ Piezo-Geräte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
18
Special: Die Klaviatur der Schnittführung
Priv.-Doz. Dr. Dr. Meikel Vesper, Priv.-Doz. Dr. Dr. Ali Gbara/Eberswalde, Dr. Theo Römer/Oststeinbek, Torsten Miethe/Eberswalde
Zwei Operateure, zwei unterschiedliche Schnitte und eine operative Problematik: ein Fall, den wohl jeder praktizierende MKG-Chirurg kennt. Der folgende Artikel soll einige Anregungen geben, um verschiedene Schnittführungen zu hinterfragen und auch neue Ideen zu entwickeln.
20
Es ist nie zu spät - Prothetisch-ästhetische Rehabilitation bei LKG-Spalte im Erwachsenenalter
Dr. Andreas Meiß, Dr. Ina M. Lütkemeyer-Meiß/Ravensburg
Angeborene Fehlbildungen der Mundregion wie z.B. die Lippen-Kiefer-Gaumenspalte sind für den MKG-Chirurgen bei der Versorgung mit Zahnersatz und der Augmentation, Implantation und Prothetik immer eine besondere Herausforderung. Anhand eines Fallbeispiels wird ein Mehrschrittkonzept vorgestellt.
21
Nose, Sinus & Implants 2010
25
EMS Electro Medical Systems GmbH
26
Die nasopalatinale Zyste – ein Überblick: Diagnostik (Teil 2)
Dr. Valérie G. A. Suter, Prof. Dr. Hans Jörg Altermatt, Dr. Thomas C. Voegelin, Priv.-Doz. Dr. Michael M. Bornstein/Bern, Schweiz
Die häufigste nicht odontogene Zyste im Mund-Kiefer-Bereich – die -nasopalatinale Zyste. Verursacht durch proliferierende Epithelreste des nasopalatinalen Ductus kann sie in allen Altersgruppen auftreten. Epidemiologie, Ätiologie, Befundung sowie Differenzialdiagnostik und Therapie sollen in einem dreiteiligen Beitrag in den Fokus genommen werden.
27
BIOMET 3i Deutschland GmbH
30
Komplexe Probleme einfach lösen: GBR bei Fenestrierung der bukkalen Knochenwand – eine Falldarstellung
Dr. Bernd Siewert/Madrid, Spanien
Jeder Patientenfall hat seine Besonderheiten. In der dentalen Implantologie kann es im Zuge der Insertion gelegentlich zur Entstehung von Öffnungen am Kieferkamm – sogenannter Fenestrierung – kommen. Knochenregenerationsmaßnahmen helfen, diese -Defekte zu beheben.
32
Bericht: Orale Wundversorgung nach Maß
Prof. Dr. Dr. em. Claus Udo Fritzemeier/Düsseldorf
Wunden in der Mundhöhle unterliegen zwar einer ausgesprochen guten Selbstheilung, dennoch ergeben sich Situationen, bei denen sie dem Risiko der Keimbesiedlung entzogen werden müssen. Dabei besteht ein breites Spektrum von konkreten Indikationen.
33
1. Münchener Forum für Innovative Implantologie
Prof. Dr. Herbert Deppe/München Prof. Dr. Markus Hürzeler/München
Aktuelle Trends in der Implantologie
34
Herstellerinformationen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
39
Unterspritzungstechniken zur Faltenbehandlung im Gesicht
Dr. Kathrin Ledermann und Dr. med. Andreas Britz
Mit Live- und Videodemonstartion
40
Fortbildung: Edinburgh – Gastgeber des diesjährigen EFOSS-Kongresses
Dr. Maria-Theresia Peters/Bonn
Austragungsort des alle zwei Jahre stattfindenden Kongresses der European Federation of Oral Surgery Societies (EFOSS) ist in diesem Jahr das schottische Edinburgh.
43
Perfect Smile - Das Konzept für die perfekte Frontzahnästhetik
Dr. Jürgen Wahlmann/Edewecht
Veneers von konventionell bis No Prep – Step-by-Step. Ein praktischer Demonstrations- und Arbeitskurs an Modellen
44
Fortbildung: Implantologie wird zunehmend Frauensache
Jürgen Isbaner/Leipzig
Mehr Frauen als Männer in der Implantologie – das zeichnete sich zumindest am ersten Maiwochenende in Düsseldorf ab. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Jürgen Becker/Düsseldorf fanden hier das IMPLANTOLOGY START UP, bekannt auch als IEC Implantologie-Einsteiger-Congress, und das EXPERTENSYMPOSIUM „Innovationen Implantologie“ statt.
45
Fortbildung: Viva la Implantología
Isabel Pakowski/Frankfurt am Main
Es war ein Kongress der Superlative. 2.500 Teilnehmer aus über 60 Ländern trafen sich am 19./20. März 2010 in Barcelona. Mehr als 100 international renommierte Referenten erläuterten einem beeindruckten Auditorium, wie aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse -erfolgreich in die Praxis umgesetzt werden können. Die wissenschaftliche Leitung lag bei Professor Lim Kwong Cheung aus Hongkong, Dr. Henry Salama aus den USA und Prof. Heiner Weber aus Deutschland.
46
7. Leipziger Forum für innovative Zahnmedizin
Prof. Dr. Georg H. Nentwig/Frankfurt am Main, Prof. Dr. Axel Zöllner/Witten und
Minimalinvasive Implantologie State of the Art – Behandlungskonzepte von Strukturerhalt bis Sofortimplantation
48
Fortbildungsveranstaltungen des BDO 2010
Fortbildungsreferat
Die Aschewolke hat sich verzogen – und die Welt dreht sich weiter. Zwar nicht nur um die Fortbildung, aber die Vulkanasche hätte fast die Anreise der Kolleginnen und Kollegen zu unserem Curriculum Implantologie und Parodontologie für Oral- und MKG-Chirurgen im April in Berlin behindert – die Wolke zog aber rechtzeitig davon und so konnte die Veranstaltung wiederum ein voller Erfolg für die Teilnehmer werden. Gerade diese beiden Curricula unseres Continuing Education Programs sind immer sehr beliebt und oftmals schnell -ausgebucht...
50
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
51
Oralchirurgie Journal
52
Dentsply Friadent GmbH

Kontakt

*
Laden