Archiv - BZB Plus

2024

Ausgabe:
03/2024

Ausgabe:
01/2024

2023

Ausgabe:
12/2023

Ausgabe:
11/2023

Ausgabe:
10/2023

Ausgabe:
09/2023

Ausgabe:
SD/2023

Ausgabe:
07-08/2023

Ausgabe:
06/2023

Ausgabe:
05/2023

Ausgabe:
04/2023

Ausgabe:
03/2023

Ausgabe:
01/2023

2022

Ausgabe:
12/2022

Ausgabe:
11/2022

Ausgabe:
10/2022

Ausgabe:
09/2022

Ausgabe:
SD/2022

Ausgabe:
07-08/2022

Ausgabe:
06/2022

Ausgabe:
05/2022

Ausgabe:
04/2022

Ausgabe:
03/2022

Ausgabe:
01/2022

Übersicht

Das BZBplus ist eine Publikation der Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK) und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB) und erreicht alle Vertrags- und Privatzahnärzte in Bayern. Seit dem 1. Januar 2022 wird das Komplementärmedium des Bayerischen Zahnärzteblatt (BZB) von der OEMUS MEDIA AG, Leipzig, verlegerisch betreut.

Inhaltsverzeichnis

1
Titelthema: Das Mass ist voll...
Redaktion
Zahnärzte und Praxismitarbeiter protestieren in Berlin
3
Editorial: Dunkelrote Karte für die Gesundheitspolitik – und lebenslange Sperre für Lauterbach!
Dr. Frank Hummel und Dr. Stefan Gassenmeier
Liebe Kolleginnen und Kollegen, die deutschen Zahnärzte sind erstklassig – was man von den Fußballnationalteams nicht so sicher behaupten kann. In Bayern halten wir im Referat Praxisführung und Strahlenschutz den Ball für Sie fl ach, denn der Gegner ist ausgesprochen angriffs- und kopfballstark, und Fair Play ist seine Sache nicht...
4
Gesundheitspolitik der Berliner Ampel-Koalition schadet Bayern – BLZK und KZVB unterstützen den Protesttag der Gesundheitsberufe
Redaktion BLZK/KZVB
Am 8. September ist Protesttag. Der Ver- band medizinischer Fachberufe (vmf) ruft die Teams von Arzt- und Zahnarztpraxen dazu auf, der Politik die rote Karte zu zeigen. Die Kundgebung vor dem Brandenburger Tor in Berlin soll auf die dramatische Situation im ambulanten Gesundheitswesen aufmerksam machen...
6
Mit einer Stimme sprechen – KZVB ist Fördermitglied in der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft
Redaktion KZVB
Die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw) vertritt die Interessen von 155 Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden mit rund 4,8 Millionen Beschäftigten. Seit Juli ist auch die KZVB in dieser starken Gemeinschaft vertreten...
7
Wir haben‘s Euch gesagt – KVB und KZVB warnen vor Praxissterben
Redaktion KZVB
Der Münchner Merkur ist neben der Süddeutschen Zeitung das Leitmedium der bayerischen Landespolitik. In der Ausgabe vom 8. August warnten die Vorsitzenden der Kassenärztlichen und der Kassenzahnärztlichen Vereinigungen Bayerns, Dr. Christian Pfeiffer und Dr. Rüdiger Schott, in einem gemeinsamen Interview vor einem Praxissterben – auch wegen der Gesundheitspolitik der Berliner Ampel-Koalition. Gefragt, wie es um die (zahn)ärztliche Versorgung in Bayern stehe, erklärte Schott, er rechne mit einem großen Einschnitt in fünf bis sieben Jahren. „Dann bekommen Sie als Patient irgendwann vielleicht einfach keinen Termin beim Arzt oder Zahnarzt mehr.“ Pfeiffer ergänzte, das liege unter an- derem daran, dass in den nächsten Jahren viele Kollegen in den Ruhestand gehen, für die lange Arbeitstage und Erreichbarkeit rund um die Uhr normal seien. „Das ist ein Lebensstil, den viele junge Kollegen so nicht mehr wollen“, so der KVB-Vorsitzende. Die überbordende Bürokratie und den Fachkräftemangel sprach Schott als weitere gravierende Probleme an, die die bayerischen Praxen belasten.
8
Fachkräftemangel: Politik und BLZK ziehen an einem Strang – Staatsempfang für ZFA und MFA würdigt das Engagement der Berufsgruppe
Redaktion BLZK
Wertschätzung und Dankbarkeit – das war das primäre Anliegen bei der Einla- dung zum Staatsempfang für Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte am 21. Juli in der Residenz in München. Eine Aufwertung des Berufsbildes ist enorm wichtig, um mehr Fachkräfte zu gewinnen. Doch die Anerkennung ist nur ein Aspekt, um (zahn-)medizinisches Fachpersonal auch länger im Beruf zu halten...
9
Finale im Carl-Orff-Saal – Rund 4.000 Teilnehmer bei Infoveranstaltungen der KZVB
Redaktion KZVB
Die letzte planmäßige Infoveranstaltung der KZVB fand am 2. August im Carl-Orff- Saal des ehemaligen Kulturzentrums am Gasteig statt. Fast 600 Zahnärzte und Praxismitarbeiter nahmen teil. Es wurde deutlich: Die Wiedereinführung der Budgetierung stinkt auch den Münchner Praxen ganz gewaltig...
10
Neues Ausbildungsjahr ZFA 2023 – Verträge rechtzeitig abschließen: Sozialgericht München weist Klage eines MVZ ab
Redaktion KZVB
Zum 1. September 2023 beginnt das neue Ausbildungsjahr für Auszubildende in der Ausbildung zur/zum Zahnmedizinischen Fachangestellten. Damit es zu keinen Verschiebungen bei der Teilnahme an der Abschlussprüfung wegen zu spätem Beginn der Ausbildung kommt, achten Sie bitte darauf, dass Sie Ihren Ausbildungsvertrag mit Ihrer/Ihrem Auszubildenden rechtzeitig mit einem Datum des Ausbildungsbeginns im September abschließen und die Verträge bis spätestens Ende September 2023 bei Ihrem zuständigen Zahnärztlichen Bezirksverband zur Eintragung einreichen...
11
Erleben Sie den Unterschied – Darum geht es beim 64. Bayerischen Zahnärztetag
Redaktion BLZK
Neugierig auf personalisierte Zahnmedizin und einen wachen Blick über den zahn- ärztlichen Tellerrand hinaus? Dann sind Sie beim Bayerischen Zahnärztetag am 20. und 21. Oktober genau richtig. Es gibt mindestens zehn gute Gründe, nach München zu kommen...
12
Hitzeschutz ist Patientenschutz – BLZK will Zahnarztpraxen beim Hitzeschutz unterstützen
Dr. Barbara Mattner, Vizepräsidentin und Referentin Qualitätsmanagement der BLZK
Das Klima verändert sich messbar, jährlich treten Hitzewellen häufi ger auf und werden möglicherweise immer länger. Diese Situation hat die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) Anfang des Jahres veranlasst, die Initiative zu ergreifen und das „Bündnis Hitzeschutz Bayern” ins Leben zu rufen. Auch die Bayerische Landeszahnärztekammer (BLZK) ist Teil dieses Bündnisses und möchte Zahnarztpraxen beim Hitzeschutz unterstützen...
14
Ernährung und Zahnpflege bei Menschen mit Demenz: Kostenfreier Online-Vortrag für Pflegende und Interessierte
Redaktion BLZK
Am 21. September 2023 ist Welt-Alz- heimertag. Zu diesem Anlass findet für pflegende Angehörige, professionell Pflegende und alle Interessierten ein kostenfreier Online-Vortrag zum Thema „Ernährung und Zahnpflege bei Menschen mit Demenz“ von 16.30 bis 18.00 Uhr statt...
15
„Klimakrise kann die Chance für eine bessere Zukunft sein – wenn wir handeln“: BLZK bietet umsetzbare Anregungen für eine klimaschonende Praxis
Das Interview führte Dagmar Loy.
Nachhaltigkeit ist eines der großen Themen unserer Gesellschaft. Der Entwick- lung hin zu einer ressourcenschonenden Lebens- und Arbeitswelt wollen sich auch Medizin und Zahnmedizin nicht verschließen. Denn der ökologische Fußabdruck der Medizin ist mit fünf Prozent am gesamten Fußabdruck der Menschheit beteiligt. Doch wie lässt sich Nachhaltigkeit in der eigenen Praxis konkret – auch unter wirtschaftlichen Aspekten – umsetzen und gleichzeitig Qualität und Sicherheit der zahnmedizinischen Behandlung gewährleisten?
17
Eine Chance für jedes Talent – Staatliche Initiative fördert die Ausbildung benachteiligter junger Menschen
Dr. Niko Güttler, Mitglied des Vorstands der BLZK, Referent Betriebswirtschaft und Praxismanagement
Auch in diesem Jahr hat das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales wieder ein Förderprogramm für neue Ausbildungsplätze aufgelegt. Mit Geldern aus dem Europäischen Sozial- fonds Plus (ESF+) werden unter bestimmten Voraussetzungen Unternehmen gefördert, die neue Ausbildungsverhältnisse abschließen. Danach kann bis zu 22 Mo- nate lang ein Zuschuss zur Ausbildungs- vergütung von monatlich 260 Euro erfolgen, also insgesamt maximal 5.720 Euro. Dieses Jahr setzt die Bayerische Staatsregierung ihren Schwerpunkt mit der Ausbildungsinitiative „Fit for Work – Chance Ausbildung“ auf die Förderung besonders benachteiligter junger Menschen...
18
Abrechnung transparent – Behandlung von Patienten bei vorübergehendem Aufenthalt in Deutschland
Barbara Zehetmeier, KZVB-Projektgruppe Abrechnungswissen
Nach EU-Recht können Patienten einen Vertragszahnarzt bei ungeplanter Behandlung während eines vorübergehenden Aufenthalts in Deutschland (zum Beispiel als Touristen) in Anspruch nehmen. Der Anspruch nach EU-Recht gilt für die Staaten: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Mal- ta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland, Zypern (nur griechischer Teil) ...
20
Fortbildungen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
21
22
Bema und/oder GOZ? Die KZVB als Wegweiser: Sieben neue Termine der beliebten Virtinar-Reihe
Redaktion KZVB
Im Rahmen der GKV ist der Leistungsanspruch des Patienten einerseits an Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) geknüpft und anderseits müssen diese dem Wirtschaftlichkeitsgebot entsprechen. Von entscheidender Bedeutung ist es, eine genaue Grenze zwischen diesem Leistungsanspruch und darüber hinausgehenden Therapiealternativen oder Mehrleistungen zu erkennen und damit die Schnittstelle zwischen Bema und GOZ für eine korrekte Honorierung zu definieren...
23
KZVB digital: Virtinare, Virti-Talk, Virti-Clip und Virti-Tipp/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
24
Vorschau
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Kontakt

*
Laden