Archiv - BZB Plus

2024

Ausgabe:
03/2024

Ausgabe:
01/2024

2023

Ausgabe:
12/2023

Ausgabe:
11/2023

Ausgabe:
10/2023

Ausgabe:
09/2023

Ausgabe:
SD/2023

Ausgabe:
07-08/2023

Ausgabe:
06/2023

Ausgabe:
05/2023

Ausgabe:
04/2023

Ausgabe:
03/2023

Ausgabe:
01/2023

2022

Ausgabe:
12/2022

Ausgabe:
11/2022

Ausgabe:
10/2022

Ausgabe:
09/2022

Ausgabe:
SD/2022

Ausgabe:
07-08/2022

Ausgabe:
06/2022

Ausgabe:
05/2022

Ausgabe:
04/2022

Ausgabe:
03/2022

Ausgabe:
01/2022

Übersicht

Das BZBplus ist eine Publikation der Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK) und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB) und erreicht alle Vertrags- und Privatzahnärzte in Bayern. Seit dem 1. Januar 2022 wird das Komplementärmedium des Bayerischen Zahnärzteblatt (BZB) von der OEMUS MEDIA AG, Leipzig, verlegerisch betreut.

Inhaltsverzeichnis

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Den Stillstand aufbrechen!
Dr. Dr. Frank Wohl, Präsident der BLZK
Liebe Kolleginnen und Kollegen, seit 35 Jahren herrscht Stillstand beim Punktwert der GOZ. Das Einzige, was sich Jahr für Jahr ändert, ist die Anzahl der GOZ-Leistungen, die mittlerweile zum 2,3-fachen Steigerungssatz schlechter vergütet werden als die entsprechenden Bema-Leistungen. Beinahe 100 GOZ-Ziffern sind es derzeit, und immer mehr davon müssen sogar über 3,5-fach liquidiert werden, um wenigstens das Sozialversicherungshonorar des Bema zu erhalten...
4
„Akzeptanz kann man nicht verordnen“ Bayerische Zahnärzte kritisieren Lauterbachs Digitalisierungsstrategie
Redaktion BLZK/KZVB
Die bayerischen Zahnärzte haben die von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach vorgestellten Digitalisierungspläne kritisiert. Sie fordern vor allem ein angemessenes Datenschutzniveau für Zahnärzte...
5
Auf Augenhöhe agieren – Infoveranstaltung für KZVB-Delegierte und Bezirksstellenvorsitzende
Redaktion KZVB
Angesichts immer neuer Gesetze und Verordnungen ist es elementar, dass die Entscheidungsträger in der zahnärztlichen Standespolitik auf Augenhöhe mit Politik und Krankenkassen agieren. Um den Mitgliedern der Vertreterversammlung (VV) der KZVB ihre Arbeit zu erleichtern, luden die VV-Vorsitzenden Dr. Jürgen Welsch und Dr. Romana Krapf Mitte März zu einer Informationstagung ins Zahnärztehaus München ein. Auch die Bezirksstellenvorsitzenden waren eingeladen...
6
Weg von der Sachleistung? Raffelhüschen provoziert mit Reformvorschlägen
Leo Hofmeier
Darüber, wie die Zahnärzte mit der Wiedereinführung der Budgetierung vieler Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) umgehen sollen, wird derzeit intensiv diskutiert. „Mehr GOZ, weniger Bema“ ist eine der häufigsten Antworten. Interessanterweise fordert auch der Wirtschaftswissenschaftler Bernd Raffelhüschen höhere Selbstbeteiligungen für gesetzlich Versicherte. Das Echo ist ge- teilt...
7
Handschrift der Liberalen muss deutlicher werden – KZVB beim FDP-Parteitag in Ingolstadt
Leo Hofmeier
Politische Entscheidungen haben unmittelbaren Einfluss auf den Arbeitsalltag in den Zahnarztpraxen. Deutlich wird dies unter anderem durch die Wiedereinführung der Budgetierung. Umso wichtiger ist es, der Politik die Auswirkungen ihrer Entscheidungen deutlich vor Augen zu führen. Die KZVB wird deshalb im Wahljahr 2023 verstärkt bei Parteitagen auftreten...
8
Praxisorientiert und kompetent – Beratung in Abrechnungsfragen: Das Referat Honorierungssysteme der BLZK unterstützt Zahnärztinnen und Zahnärzte
Manuela Kunze, Referat Honorierungssysteme der BLZK
Die Abrechnung privater Leistungen in der zahnärztlichen Praxis ist komplex, mitunter herausfordernd und nicht immer einfach umzusetzen. Um eine leistungsgerechte Honorierung erzielen zu können, sind Fachwissen im Umgang mit der Gebührenordnung und Beachtung von gesetzlichen und rechtlichen Vorgaben erforderlich. Hierzu können Zahnärzte und Zahnärztinnen sowie deren Teams Unterstützung und Beratung im Referat Honorierungssysteme der Bayerischen Landeszahnärztekammer erhalten...
10
Tagesaktuelle Zahlen – KZVB-Budgetradar ist aktiv
Dr. Maximilian Wimmer, KZVB-Geschäftsbereich Abrechnung und Honorarverteilung
Seit dem 1. Januar sind mit Ausnahme von ZE alle Bema-Teile erneut budgetiert. Sollte die von einer Krankenkasse zur Verfügung gestellte Gesamtvergütung nicht ausreichen, muss die KZVB den Honorarverteilungsmaßstab (HVM) anwenden. Doch was heißt das für die Praxen? ...
11
Enorme Nachfrage – Virti-Talks der KZVB ab sofort via Zoom
Redaktion KZVB
Die Corona-Pandemie hat der Digitalisierung in Deutschland einen Schub gegeben. Videokonferenzen sind heute fester Bestandteil der Arbeitswelt. Auch Online-Fortbildungen erfreuen sich großer Beliebtheit...
12
Interview mit Prof. Dr. Einwag: Fortbildung: „Mittwoch ist Online-Tag“
Das Interview führte Dagmar Loy.
Interview mit Prof. Dr. Einwag, dem neuen Fortbildungsreferenten der BLZK und wissenschaftlichen Koordinator Online-Fortbildung der eazf
14
12 Regeln für den Umgang mit sozialen Medien – BÄK will für die Probleme im Netz sensibilisieren
Redaktion BLZK
Die Nutzung sozialer Medien ist für viele Menschen aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Patienten informieren sich bei gesundheitlichen Beschwerden und Krankheitssymptomen im Netz. Nach einer aktuellen Umfrage des Branchenverbands Bitkom bereiten sich 62 Prozent der befragten Internetnutzerinnen und -nutzer online auf einen Arztbesuch vor. Dabei können soziale Medien das direkte Arzt-Patient-Gespräch sinnvoll ergänzen. Für die Mediziner ist es jedoch wichtig, bei ihrer Nutzung beispielsweise die ärztliche Schweigepflicht und den Datenschutz stets im Blick zu halten...
15
64. Bayerischer Zahnärztetag: Der kleine (große) Unterschied – Patientenindividuelle Planung und Therapi
München, 19. bis 21. Oktober 2023 The Westin Grand München
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
16
Schnittstelle Papier/digital – EBZ-Verfahren im Rahmen der Kieferorthopädie (KFO)
Barbara Zehetmeier, KZVB-Projektgruppe Abrechnungswissen
Das elektronische Beantragungs- und Genehmigungsverfahren (EBZ) hat das herkömmliche Papierverfahren abgelöst. Seit Januar 2023 sind Leistungsanträge direkt über den sicheren KIM-Dienst an die jeweilige Krankenkasse zwecks Genehmigung zu übermitteln. Die Krankenkasse bearbeitet den elektronischen Antrag und übermittelt via KIM die Leistungsentscheidung an die Praxis zurück. Die Daten werden vom PVS der entsprechenden Patientenkartei zugeordnet und abgespeichert...
18
Networking unter Kolleginnen – Netzwerktreffen der BLZK stoßen auf großes Interesse
Dagmar Loy
Bereits zum dritten Mal fand am 7. Februar der virtuelle Zahnärztinnen-Netzwerkstammtisch statt. Mit über 100 Anmeldungen war die Resonanz noch einmal deutlich größer als bei den ersten beiden Veranstaltungen. Unter den Teilnehmenden fanden sich auch Stefanie Tiede, Präsidentin der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, und Dr. Dr. Frank Wohl, Präsident der BLZK...
20
Fortbildungen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
22
Jungs an den Start – Boys‘Day unterstützt Schüler bei der beruflichen Orientierung
Redaktion BLZK
Fachkräftemangel!? Auch im Alltag von Zahnarztpraxen ist das aktuell eines der großen Probleme. Deshalb gibt es am 27. April auch in diesem Jahr den Boys‘Day sowie den Girls‘Day. Ins Leben gerufen hat die beiden Aktionstage das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung gemeinsam mit verschiedenen Bündnispartnern. Auch der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) unterstützt die Aktion, bei der es darum geht, den Nachwuchs zu fördern – frei von Geschlechterklischees...
23
32. DGAZ-Jahrestagung, 13. Mai 2023, München/ Termine und Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
24
Vorschau auf die nächste Ausgabe des BZB
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Kontakt

*
Laden