Archiv - Cosmetic Dentistry

2023

Ausgabe:
01/2023

2022

Ausgabe:
04/2022

Ausgabe:
03/2022

Ausgabe:
02/2022

Ausgabe:
01/2022

2021

Ausgabe:
04/2021

Ausgabe:
03/2021

Ausgabe:
02/2021

Ausgabe:
01/2021

2020

Ausgabe:
04/2020

Ausgabe:
03/2020

Ausgabe:
01/2020

2019

Ausgabe:
04/2019

Ausgabe:
03/2019

Ausgabe:
02/2019

Ausgabe:
01/2019

2018

Ausgabe:
04/2018

Ausgabe:
03/2018

Ausgabe:
02/2018

Ausgabe:
01/2018

2017

Ausgabe:
04/2017

Ausgabe:
03/2017

Ausgabe:
02/2017

Ausgabe:
01/2017

2016

Ausgabe:
04/2016

Ausgabe:
03/2016

Ausgabe:
02/2016

Ausgabe:
01/2016

2015

Ausgabe:
04/2015

Ausgabe:
03/2015

Ausgabe:
02/2015

Ausgabe:
01/2015

2014

Ausgabe:
04/2014

Ausgabe:
03/2014

Ausgabe:
02/2014

Ausgabe:
01/2014

2013

Ausgabe:
04/2013

Ausgabe:
03/2013

Ausgabe:
02/2013

Ausgabe:
01/2013

2012

Ausgabe:
04/2012

Ausgabe:
03/2012

Ausgabe:
02/2012

Ausgabe:
01/2012

2011

Ausgabe:
04/2011

Ausgabe:
03/2011

Ausgabe:
02/2011

Ausgabe:
01/2011

2010

Ausgabe:
04/2010

Ausgabe:
cd0310/2010

Ausgabe:
02/2010

Ausgabe:
01/2010

2009

Ausgabe:
04/2009

Ausgabe:
03/2009

Ausgabe:
02/2009

Ausgabe:
01/2009

2008

Ausgabe:
04/2008

Ausgabe:
03/2008

Ausgabe:
02/2008

Ausgabe:
01/2008

2007

Ausgabe:
04/2007

Ausgabe:
03/2007

Ausgabe:
02/2007

Ausgabe:
01/2007

2006

Ausgabe:
04/2006

Ausgabe:
03/2006

Ausgabe:
02/2006

Ausgabe:
01/2006

2005

Ausgabe:
04/2005

Ausgabe:
03/2005

Ausgabe:
02/2005

Ausgabe:
01/2005

2004

Ausgabe:
04/2004

Ausgabe:
03/2004

Ausgabe:
02/2004

Ausgabe:
01/2004

2003

Ausgabe:
01/2003

Übersicht

cosmetic dentistry ist die interdisziplinäre Fachzeitschrift für High-End-Zahnmedizin. Seit Veröffentlichung der Erstausgabe im Jahre 2003 hat sie sich als beliebter Abo-Titel im deutschen Dentalmarkt etabliert.

 

Neben der Wiederherstellung oder Verbesserung natürlicher funktionaler Verhältnisse im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich wird es zunehmend Nachfrage zu darüber hinausgehenden kosmetischen und optischen Verbesserungen oder Veränderungen geben. In der Kombination verschiedener Disziplinen der Zahnheilkunde eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten. Die neue Nachfragesituation stellt für den Behandler eine Herausforderung dar, bei der ihn die Fachzeitschrift cosmetic dentistry informativ unterstützt.

 

Das inhaltlich anspruchsvolle Magazin richtet sich an alle, die besonderes Interesse an hochwertigen ästhetischen Lösungen haben. Zahnärzte, Oralchirurgen, MKG-Chirurgen und auch Kieferorthopäden werden in Form von Fachbeiträgen, Anwenderberichten und Herstellerinformationen über neueste wissenschaftliche Ergebnisse, fachliche Standards, gesellschaftliche Trends und Produktinnovationen informiert.

Inhaltsverzeichnis

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
2
Unterspritzungstechniken zur Faltenbehandlung im Gesicht mit Live- und Videodemonstration
Dr. med. Andreas Britz
In der modernen Leistungsgesellschaft der westlichen Welt ist das Bedürfnis der Menschen nach Vitalität sowie einem jugendlichen und frischen Aussehen ein weitverbreitetes gesellschaftliches Phänomen. Die ästhetische Medizin ist heute in der Lage, diesen Wünschen durch klinisch bewährte Verfahren in weiten Teilen zu entsprechen, ohne dabei jedoch den biologischen Alterungsprozess an sich aufhalten zu können. Als besonders minimalinvasiv und dennoch effektiv haben sich in den letzten Jahren die verschiedenen Unterspritzungstechniken zur Faltenbehandlung im Gesicht bewährt. Entscheidende Voraussetzung für den Erfolg ist jedoch die fachliche Kompetenz und die Erfahrung des behandelnden Arztes sowie interdisziplinäre Kooperation.
3
Editorial: Neue Therapien für die optimale Ästhetik
Dr. Dr. Steffen Hohl
Ästhetik (gr. aísthesis: Wahrnehmung) war bis zum 19. Jahrhundert vor allem die Lehre von der wahrnehmbaren Schönheit, von Gesetzmäßigkeiten und Harmonie in der Natur und Kunst. Oft wird der Ausdruck ästhetisch als Synonym für schön, geschmackvoll oder ansprechend verwendet. In der Wissenschaft bezeichnet der Begriff aber die gesamte Palette von Eigenschaften, die darüber entscheiden, wie Menschen Gegenstände wahrnehmen...
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
5
American Dental Systems GmbH
6
In-Office-Bleaching - der Einfluss verschiedener Bleaching-Produkte auf die Zugfestigkeit von Haftvermittlersystemen
Priv.-Doz. Dr. Christian R. Gernhardt, Anja Rother, Karolin V. Brandt
_Wir alle kennen die sprichwörtlichen Äußerungen „sich Durchbeißen“ oder „dem anderen die Zähne zeigen“. In einer vom Wettbewerb in nahezu allen Lebenslagen geprägten Welt sind schöne und gesunde Zähne mittlerweile ein wichtiger Faktor. Ein schönes, naturgesund aussehendes Gebiss vermittelt Attribute wie Stärke, Durchsetzungskraft und Erfolg. Schöne Zähne geben ein schönes Lächeln, ein schönes Lächeln gibt Selbstbewusstsein und erzeugt nicht zuletzt Sympathie...
13
TEOXANE GmbH
14
Stellenwert der Zahnaufhellung in der Ästhetik
Dr. Peter Gehrke, Dr. med. dent. Sven Rinke, M.Sc., M.Sc. Dr. med. dent. Susanne Ohl
Neben der vollständigen kaufunktionellen Rehabilitation ist das ästhetische Ergebnis jeder konservierenden oder prothetischen Versorgung von zentraler Bedeutung für den Patienten. Das perfekte ästhetische Behandlungsergebnis ist dabei immer wieder ein Zusammenspiel von einer gesunden und harmonischen Weichgewebssituation sowie einer individuellen Optimierung von Zahnform, -farbe und -position.
19
Shofu Dental GmbH
20
Der Zauber der MikroVeneers
Dr. Siever, ZTM S.-Jan Strahinovic
Häufig stellt sich die Frage, welche Versorgung und welche Vorgehensweise bei bestimmten Patienten sinnvoll und nützlich wären. Da es immer bessere Materialien auf dem Markt gibt, die es uns ermöglichen, minimalinvasiv zu arbeiten, können wir heute wertvolle Zahnsubstanz erhalten. In diesem Bericht möchten wir einen Patientenfall demonstrieren, bei dem es gelungen ist, mit nonin-vasiven Maßnahmen die verloren gegangene Zahnsubstanz wieder zu rekonstruieren.
24
Bleaching/Veneers: Simpel! Ein Fallbericht
Dr. medic. stom. (RO) Diana Svoboda, M.Sc., M.Sc.
Aktuelle Umfragen belegen es stets erneut: Ein schönes Lächeln ist ein ganz wesentlicher Indikator für die Attraktivität und Gesundheit eines Menschen – und dazu gehören vor allem gepflegte und weiße Zähne. So verwundert es nicht, dass sowohl das Bleichen der Zähne als auch das Veneering hohe Zuwachsraten vorweisen können...
30
Frontzahnästhetik im parafunktionell-kompromittierten Gebiss – Veneerversorgung mit e.max-Presskeramik
ZA Florian Göttfert, Dr. med. dent. Marcus Striegel
Bei der Schaffung einer ästhetischen Versorgung geht es darum, das Erscheinungsbild der natürlichen Zähne nachzuahmen bzw. zu verbessern. Gute ästhetische Gesamtergebnisse sind immer eine Leistung aus vielen Einzeldisziplinen. Funktion und Ästhetik gehen in vielen Fällen Hand in Hand und sollten gemeinsam betrachtet werden. Wichtige Voraussetzungen sind, die Wünsche des Patienten zu berücksichtigen und die Umsetzbarkeit dieser zu prüfen. Anschließend sind vor allem bei funktionell/ästhetischen Kombinationsbehandlungen eine gute Zusammenarbeit sowohl von Zahnarzt und Patient als auch von Zahnarzt und Zahntechniker von großer Bedeutung. Zuletzt sichert die richtige Auswahl des geeigneten Werkstoffes und eine selbstkritische Beurteilung der Restauration ein ästhetisches Ergebnis, welches Patient und auch Zahnarzt auf Dauer zufriedenstellt.
33
Ultradent Products
34
Kleider machen Leute, schöne Zähne ein Gesicht – und manchmal auch einen „Star“?
Dr. Jens Voss
In meiner Praxis stellte sich eine 20-jährige Patientin mit der Aussage vor, dass sie ganz dringend schöne Zähne benötigte. Alles sollte sehr schnell gehen, am besten innerhalb einer Woche.
36
Rote Ästhetik: Weichgewebs-Tuning mit Hyaluronsäure
Dr. Dr. Steffen Hohl, Dr. Anne Sofie Brandt Petersen
Hyaluronsäure (nach neuerer Nomenklatur: Hyaluronan, Abkürzung HA) ist ein Glykosaminoglykan, das einen wichtigen Bestandteil des Bindegewebes darstellt und auch eine Rolle bei der Zellproliferation, Zellmigration spielt...
37
BRITEDENT GmbH
40
Langzeitstabilität und Ästhetik mit Implantatversorgung: Immer wieder eine Herausforderung – die Sofortimplantation und -versorgung in der Front
Dr. Patric Renner
An der Front stehen heißt, übertragen auf das zivile Leben, ganz vorn und somit im Blickfeld der Umgebung zu sein. Die Frontzähne haben, bedingt durch ihre Stellung, einen erheblichen Einfluss auf den visuellen Eindruck eines Gesichts. Insofern ist dies für die Patienten ein sensibler Bereich. Bei allen Korrekturen in dieser Region stellt der Patient hohe Ansprüche an den Zahnarzt. Zwischen der rot-weißen Ästhetik des implantatgetragenen Zahnersatzes und der natürlichen Bezahnung sollte kein Unterschied zu sehen sein. Um dem Patienten berechtigte Hoffnung auf das gewünschte Ergebnis machen zu können, müssen mehrere Faktoren zusammentreffen. Neben entsprechenden gesundheitlichen und anatomischen Voraussetzungen des Patienten kommt dabei dem Implantatsystem eine entscheidende Rolle zu...
41
EMS Electro Medical Systems GmbH
45
Marktinformationen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
48
Funktionskieferorthopädische Therapie und ihre Wirkung auf die Funktion und dentofaziale Ästhetik
Prof. Dr. med. dent. Nezar Watted
Das Konzept der funktionskie-ferorthopädischen Behandlung wurde von dem Dänen Viggo Andresen (1870–1950) und dem Österreicher Karl Häupl (1893–1960) Mitte der 1920er-Jahre entwickelt.1 Bei dieser Behandlungsmethode ist nicht eine mechanische Kraft Ursache für Zahnbewegungen und/oder skelettale Veränderungen von Ober- und Unterkiefer, sondern die durch geeignete Vorrichtungen ausgenutzten körpereigenen Zug- und Druckkräfte, die durch die Muskeln ausgelöst und durch den „Apparat“ auf die Zähne und das Skelett übertragen werden. Die Funktion wurde als wesentlicher Faktor für den Knochenumbau erkannt und zum Behandlungsprinzip erklärt...
51
Der interessante Patient: Halitophobie – Mundgeruch, den niemand riecht (Teil IV)
Dr. Lea Höfel
Jede Zahnarztpraxis kennt sich in der Beratung und Behandlung von Patienten mit Mundgeruch aus. Abklärung der Ursachen und Aufklärung über Zahn- und Mundpflege helfen den Betroffenen meist schnell zu frischem Atem. Mundgeruch stellt in der Regel kein medizinisches Problem dar, sobald er behandelt wird. Neben Patienten mit tatsächlich vorhandenem Mundgeruch (Halitosis) gibt es jedoch auch Patienten, die extremen Mundgeruch empfinden und daran verzweifeln, ohne dass dieser vorhanden ist (Halitophobie). Hier wird die Behandlung schwieriger...
54
Überwachungspflichten nach ambulanter zahnärztlicher Behandlung unter Vollnarkose oder starker Sedierung
Rechtsanwältin Prof. Dr. Annette Rabe
Ambulante zahnärztliche Behandlungen unter Vollnarkose und Sedierung stellen eine zusätzliche Behandlungsmöglichkeit dar, die sich für Patienten anbietet, die nicht unter Lokalanästhesie behandelt werden können oder möchten. Eine Behandlung unter Vollnarkose bzw. starker Sedierung ist beispielsweise bei Patienten mit Dentalphobie indiziert. Nach einer Vollnarkose oder einer starken Sedierung kann jedoch die Tauglichkeit für den Straßenverkehr für einen längeren Zeitraum erheblich eingeschränkt sein, sodass sich schwerwiegende Risiken für den Patienten ergeben können...
56
artzahn – Kunst ganz individuell
Redaktion
Bereits beim Eintreten kann man den Patienten darauf aufmerksam machen, dass es sich um eine einzigartige Praxis handelt. Patienten und Personal werden unweigerlich das Gefühl haben, zu etwas Besonderem zu gehören und auch so behandelt zu werden. Sie treffen die Entscheidung, in die Masse der Kollegen einzutauchen oder sich davon abheben zu wollen. Praxen, die ihre Mitarbeiter und Patienten für sich gewinnen wollen, tun genau dies überall auf der Welt...
58
Le Mans Classic 2010 – Vintage Racing im Tiefflug
Prof. Dr. Martin Jörgens
Seit 1923 werden an der Sarthe auf der historischen Rennstrecke von Le Mans die berühmten 24-Stunden-Rennen von Le Mans gefahren. Diese wurden von dem Automobilclub de l’Ouest nach größten behördlichen Anstrengungen ins Leben gerufen und auch heute noch ist der Club verantwortlich für die Durchführung der Veranstaltung. Bei den ersten Rennen dachte sicherlich noch kein Teilnehmer daran, dass sich dieses Rennen binnen kurzer Zeit zu einer der wichtigs-ten Rennveranstaltung der Welt mausern würde und später sogar auch zu einem festen Bestandteil der Markenweltmeisterschaft avancieren würde. Die 24 Stunden von Le Mans gelten als eines der härtesten Rennen für moderne Rennwagen, die in diesem Endurance-Rennen bis an die absolute Belastungsgrenze geführt werden. Die schnellsten und belastungsfähigsten Fahrzeuge legen in den 24 Stunden Distanzen von über 5.000 Kilometern zurück. Le Mans ist einfach die absolute Ikone des modernen Motorrennsports.
64
Mitgliedantrag: Die DGKZ Deutsche Gesellschaft für Kosmetische Zahnmedizin e.V. - eine neue Fachgesellschaft
Redaktion
Die Deutsche Gesellschaft für Kosmetische Zahnmedizin e.V. (DGKZ) ist eine starke Gemeinschaft, die ihre Mitglieder in vielen Bereichen aktiv unterstützt. Neben der qualitativ außer-gewöhnlichen Mitgliederzeitschrift „cosmetic dentistry“, attraktiven Fortbildungsangeboten (die 8. Jahrestagung wird am 20./21. Mai 2011 in Berlin stattfinden) und der im Mitgliedsbeitrag enthaltenen Doppelmitgliedschaft sowohl in der DGKZ als auch bei der ESED (European Society of Esthetic Dentistry) ist die Patientenkommunikation ein besonderer Schwerpunkt der Aktivitäten der Fachgesellschaft. Bisher gab die DGKZ ihren Mitgliedern mit den Patienten-Newslettern und dem „my“ Patientenmagazin sowie der DGKZ-Homepage (www.dgkz.com) bereits attraktive Tools für das Praxismarketing und Patientenkommunikation an die Hand.
66
Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
67
Cosmetic Dentistry

kontakt