Aktuelle Ausgabe ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

Seit 26 Jahren ist die „ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis“ das führende Wirtschaftsmagazin für den Zahnarzt. Als General-Interest-Titel deckt sie das gesamte Spektrum der Praxisführung ab. Mit der ersten Ausgabe 2016 erschien die „ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis“ und das Supplement „ZWP spezial“ in einem komplett neuen Layout und wurde dadurch noch moderner und noch besser. Die erste Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erschien 1995 unter dem Namen „COLLEGmagazin“ begleitend zum Fortbildungsangebot der Wirtschaftsakademie für zahnärztliche Unternehmensführung (WZU WirtschaftsColleg). Das Magazin fungierte dabei als Bindeglied zwischen Fortbildung und wirtschaftlicher Information. Der konzeptionelle Ansatz, den „Zahnarzt als Unternehmer“ zu betrachten, ist bis heute erhalten geblieben. Diese Grundidee untermauerte das COLLEGmagazin ab 1997 zunächst mit dem Untertitel „Zahnarzt-Wirtschaft-Praxis“, der später zur Headline und damit zu der heute erfolgreichen übergreifenden Marke wurde. Das Wirtschaftsmagazin ist seit über 26 Jahren am Markt und zählt mit seinen 12 Ausgaben im Jahr und einer Auflage von 40.800 Exemplaren zu den frequenz- und auflagenstärksten Titeln im deutschen Dentalmarkt. Die ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis unterstützt auch heute Zahnärzte bei der Führung des „Unternehmens Zahnarztpraxis“ und bietet aktuelle betriebswirtschaftliche und rechtliche Themen an. Die Palette reicht von der zahnärztlichen Praxisführung und Praxisorganisation über Abrechnungsoptimierung bis hin zur Patientenkommunikation. Neben den wirtschaftlichen Inhalten widmet sich die ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis auch monatlich unterschiedlichen zahnmedizinischen Schwerpunkthemen. Die hohe Bekanntheit und überdurchschnittliche Nutzungshäufigkeit der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis übertragen sich gleichermaßen auch auf die themenspezifischen Supplemente ZWP spezial und ZWP extra. Besonders der jährlich von der ZWP ausgeschriebene Designpreis erfreut sich seit 2002 größter Beliebtheit. Jedes Jahr kürt die ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis „Deutschlands schönste Zahnarztpraxis“.

Themen der aktuellen Ausgabe 04/2021

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Digitaler Workflow – Die neue Normalität?!
Barbara Plaster
Ob 3D-Druck, Prozess- und Terminmanagement in der Zahnarztpraxis oder die Teil-nahme an einer Fortbildungsveranstaltung online von zu Hause: In der Praxis und auch im Privaten haben digitale Formate in Arbeitsprozessen und in der Kommunikation vieles verändert und vereinfacht. Durch die Pandemie wurde diese gesamtgesellschaftliche Entwicklung stark beschleunigt.
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Challenge 2021: Digitale Tools in einen flüssigen Workflow integrieren
Dr. Bernd Reiss
Das Jahr 2021 schickt sich an, ebenso ?speziell? wie 2020 zu werden, allerdings sinkt gefühlt die Zahl der Personen, die dies als Chance sehen, um anstehende Prozesse in einer besonderen Zeit voranzutreiben. Die Digitalisierung gilt als einer der Bereiche, der in Pandemiezeiten einen Push erlebt. Doch wie sieht das in der Zahnmedizin aus? ...
8
Fokus: Wirtschaft
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
12
Auswirkungen der Pandemie ? ein Rück- und Ausblick
Verena Heinzmann
Praxismanagement /// Die Coronapandemie hat die Zahnarztpraxen mangels Schutzschirm während des Lockdowns im Frühjahr vergleichsweise hart getroffen. Doch mit Blick auf die relativ krisensichere Nachfrage nach zahnmedizinischen Leistungen besteht Aussicht auf eine Stabilisierung der Branche nach Abklingen der Pandemie. In diese Richtung deuten auch die jüngsten Umsatzdaten. Dennoch wird die Coronakrise in der Dentalbranche wohl noch länger Spuren hinterlassen.
16
Immer wieder das Thema „Personal“
Prof. Dr. Thomas Sander
Personalmanagement??/// Aus meiner Sicht ist das Thema ?Personal? bis mindestens 2050 führend in der Praxisökonomie. Es vergeht schon heute kaum ein Tag, an dem ich nicht gefragt werde, ob ich bei der Personalfindung helfen könne. Mittlerweile stellen sich manche Zahnärzte darauf ein, ganz ohne Assistenz zu behandeln. In diesem Beitrag versuche ich, Ihnen mögliche Wege bei der Mitarbeitergewinnung aufzuzeigen. Von mindestens gleicher Bedeutung ist dann die Personalbindung infolge richtiger Führung.
18
Datenschutzrechtliche Aspekte beim Versand von Recallkarten
Katharina Rühling
Recht /// Gern werden zur Erinnerung des Patienten an Termine in der Zahnarztpraxis Recallkarten versendet. Bei dieser Art der Kontaktaufnahme empfiehlt es sich, nach den neuen Regelungen zur IT-Sicherheit und dem Datenschutz diverse Aspekte zu beachten, besonders im Hinblick auf die Verwendung von Patientendaten und die Wahl des Versandweges.
22
Narrative Medizin: Vermenschlichte Gesundheitsversorgung
Marlene Hartinger
Narrative Medizin??/// Ein kürzlich erschienener Artikel in der New?York?Times1 widmete sich vor allem zwei Fragen: wie das Erleben einer medizinischen Versorgung für Patienten nachhaltig positiver und einladender gestaltet werden könnte und welches Potenzial in einer solchen Verbesserung läge. Die Antworten, die der Artikel bot, berührten in ihrer Einfachheit: Was es dafür brauche, sei Zeit, zwischenmenschliche Kompetenzen wie Interesse am Gegenüber und Empathie, und das aktive Bemühen des Behandlers, unvoreingenommen auf den Patienten als Mensch einzugehen. All diese Aspekte wurden unter dem Begriff der ?Narrative Medicine? (Narrative Medizin) zusammengefasst. Begeistert von den Inhalten des Artikels konnte sich die ZWP-Redaktion ein exklusives Interview mit der New Yorker Vorreiterin der ?Narrative Medicine?, Dr. Rita Charon, sichern.
26
Liquidität sichern und nachhaltig investieren
Dr. Christine Trapp
Finanzierung??/// COVID-19, Pandemie, Lockdown: Wann erleben wir wieder ein Stück Normalität? Das Virus, das sich innerhalb weniger Monate auf der ganzen Welt ausbreitete, diktiert sowohl unser gesellschaftliches und unser persönliches als auch unser Arbeitsleben ? mit erheblichen Folgen auch für die Gesundheitswirtschaft und selbstständige Heilberufler. Terminabsagen von Patienten, Personalmangel aufgrund von Erkrankungen oder fehlender Kinderbetreuung, Pandemie-bedingte Extramaßnahmen: Selbstständige Zahnärzte und Ärzte stehen vor organisatorischen und wirtschaftlichen Herausforderungen, die sie so bis dato nicht in ihren Planungen berücksichtigen mussten.
28
Informieren, erinnern, unterhalten – Auf den richtigen Mix kommt es an
Kirsten Gregus
Praxismanagement /// Kommunizieren heißt sinnvoll planen. Wer das versäumt, kommuniziert an den Patientinnen und Patienten vorbei. Damit keine Ressourcen verschwendet werden, unterstützt goDentis mit Rat und Tat.
30
Fragen und Antworten zum Arbeitsrecht
Christian Erbacher, LL.M.
Recht??/// Das Arbeitsrecht wird in Zahnarztpraxen mitunter stiefmütterlich behandelt. Objektiv ist das kaum nachvollziehbar, denn gerade im Arbeitsrecht können auf Arbeitgeberseite schnell ein oder mehrere Bruttomonatsgehälter als Vergleichszahlung im Raum stehen. Die Liquidität der Praxis kann somit kurzfristig in Schieflage geraten. Der nachfolgende Beitrag beantwortet einige konkrete arbeitsrechtliche Fragen.
32
Corporate Identity: Wie tickt das HerzIhres Unternehmens?
Andrea Stix, M.Sc., MBA
Patienten entscheiden sich heute selektiv für einen Behandler oder eine Praxis. Insbesondere in den Ballungszentren, in denen die Zahnarztdichte überproportional hoch ist, wird die aussagekräftige Praxisaußendarstellung deshalb zu einem wichtigen Baustein für den wirtschaftlichen Erfolg. Praxen und Kliniken können nicht mehr ohne Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Aspekte erfolgreich geführt werden. Die wirtschaftliche Realität holt früher oder später jede Praxis ein. Im folgenden Tipp erfahren Sie, warum es deshalb auch für Zahnarztpraxen wichtig ist, eine Unternehmensidentität zu definieren und diese stringent zu leben...
36
Händehygiene: Eine Wissenschaft für sich
Nicola V. Rheia
Praxishygiene – Teil 3: „Anforderungen an die Händehygiene“ /// Für alle an der Patientenbehandlung und den damit zusammenhängenden klinischen Maßnahmen beteiligten Personen besteht die Pflicht einer ordnungsgemäßen Händehygiene. Denn über kontaminierte Hände geht eine besondere Infektionsgefahr für den Patienten und das Praxisteam aus, weil die meisten Krankheitserreger darüber übertragen werden. Das kann über den direkten Hautkontakt, aber auch über indirekte Kontakte, wie zum Beispiel das Berühren von Oberflächen, erfolgen. Der dritte Tippbeitrag in der Reihe zur Praxishygiene widmet sich daher den besonderen Anforderungen an die aktuelle Händehygiene. Wie bei den vorherigen Artikeln liegen auch diesem Beitrag Test-Fragen, inklusive Antworten, zur Selbstprüfung bei.
40
Tipp: Mit Investitionen Steuerlast 2020 senken und Liquidität verbessern
Prof. Dr. Johannes Georg Bischoff
In den Steuerberaterpraxen läuft die Erstellung der Jahres-abschlüsse 2020 gerade an. Wer jetzt noch nach Möglichkei -ten sucht, seine Steuerlast für 2020 zu senken, sollte sich mit dem Begriff „Investitionsabzugsbetrag“ vertraut machen. Mit diesem Instrument können investitionswillige Zahnärzte einen Teil ihres Gewinns abziehen und müssen ihn erst später – im Investitionsjahr – wieder hinzurechnen...
42
Tipp: Abrechnung der Abformung
Gabi Schäfer
Bei GKV-Patienten ergeben sich für die Anfertigung von Zahn-ersatz mithilfe optischer Abformung und digitaler Weiterverar-beitung wichtige Fragen. Eine erste Frage ist dabei: ...
44
Fokus: Digitaler Workflow
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
48
Digitaler Workflow 2021: Die Messlatte ist und bleibt analog
Die digitale Zahnmedizin 2021 gibt Behandlerinnen und Behandlern einmalige Tools und detailgenaue Möglichkeiten an die Hand, patientenorientiert und interdisziplinär, ressourcenschonend und wiederholt erfolgreich zu arbeiten. Doch Grundlage jeder digitalen Anwendung ist die analoge Kompetenz, das handwerkliche Wissen und Können. Nur wenn dies vorhanden ist, lässt sich das Ergebnis digitaler Prozessketten kalibrieren. Digital ist somit immer nur so gut wie analog geprüft und eingesetzt! Denn am Ende eines jeden digitalen Workflows in der Zahnmedizin steht die analoge Mundhöhle bzw. die analoge Gesundheit des Patienten. Sie ist und bleibt (vorerst) die Instanz, an der sich die digitale Zahnmedizin mit jedem einzelnen Produkt immer wieder messen muss. Die folgenden drei Fachinterviews und weitere Wortmeldungen zeigen, dass Varianten des digitalen Workflows heutzutage vielerorts schon zum absoluten Standard zahnmedizinischer Praxen gehören. Und doch stehen ihm sperrige Hürden im Weg: zum Beispiel die Abrechnung. Vieles lässt sich noch nicht nach BEMA und GOZ einordnen. Erst wenn es möglich ist, digitale Anwendungen als solche abrechnen zu können, kommen die Vorteile des digitalen Workflows flächendeckend beim Patienten an. Bis dahin bleibt es spannend.
56
Zahnarztpraxis 4.0: Aktuelle Tools und Handlings
Prof. Dr. Karsten Kamm
Fachbeitrag ? TEIL 2: Was gehört zur digitalen Fitness in der zahnärztlichen Versorgungspraxis???/// Der erste Teil dieses zweiteiligen Fachbeitrags widmete sich dem Healthcare Content Management-(HCM-)System. Der vorliegende Beitrag gibt einen selektiven Überblick über derzeitige Tools und Handlings des digitalen Workflows in der zahnärztlichen Praxis, vor allem mit Blick auf die digitale Diagnostik.
62
Digitaler Workflow braucht analoge Kenntnisse
Marlene Hartinger
Interview??/// ZTM Josef Schweiger ist Leiter des zahntechnischen Labors der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Universität München und bringt seit Jahrzehnten durch Know-how, Erfahrungen und ein gezielt fachliches Netzwerken die digitale Entwicklung in Praxis und Labor voran. Umso wertvoller ist seine realistische und durchaus auch kritische Sichtweise auf den aktuellen Stand digitaler Workflows im praktischen Einsatz.
66
Neue Leitung der Kieferorthopädie am UKL setzt auf digitale Lösungen
Marlene Hartinger im Gespräch mit Prof. Dr. med. dent. Dr. rer. hum. biol. Till Köhne
Interview??/// Prof. Dr. med. dent. Dr. rer. hum. biol. Till Köhne ist seit Jahresbeginn der neue Direktor der Poliklinik für Kieferorthopädie am Universitätsklinikum Leipzig. Im ZWP-Interview erläutert der vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf kommende KFO-Experte seine Vision einer digital unterstützten Versorgung und Forschung im Bereich kieferorthopädischer Erkrankungen.
68
Möglichkeiten der Digitalisierung bei Weitem nicht ausgeschöpft
Marlene Hartinger im Gespräch mit Prof. Dr. Tabea Flügge
Interview??/// Prof. Dr. Tabea Flügge ist Fachzahnärztin für Oralchirurgie und seit März 2020 Professorin am Einstein Center Digital Future (ECDF) und der Charité ? Universitätsmedizin Berlin. Der Fokus ihrer Forschung liegt auf der digitalen Bildgebung und computergestützten Behandlungsplanung in der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und dabei vor allem auf digitalen Technologien für die Rekonstruktion von komplexen Gesichtsdefekten. Im ZWP-Kurzinterview beantwortet die junge Expertin drei Fragen zu ihrem Fachgebiet.
70
Smart den Praxisalltag meistern
Janine Beuthner
Smarte Technologien??/// Digitalisierung ist in aller Munde, aber ist sie auch schon in den deutschen Zahnarztpraxen angekommen? Wann haben Sie, oder Ihr Team, sich das letzte Mal über manuell aufwendige Prozesse geärgert? War es beim Eintüten der Recallbriefe? Oder den telefonischen Terminerinnerungen? Kam es bei der Terminvergabe zu Doppelbelegungen, weil der Terminkalender zu unübersichtlich ist, oder wurden Leerzeiten nicht frühzeitig erkannt? Digitalisierung hört nicht bei der Online-Terminbuchung auf. Richtig spannend wird es erst danach!
72
Fokus: Dentalwelt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
76
Die neue PAR-Richtlinie schafft eine Win-win-Situation
Jürgen Isbaner im Gespräch mit Dr. Georg Bach
Interview??/// Am 1.?Juli 2021 tritt die neue Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zur systematischen Behandlung von Parodontitis in Kraft und löst damit die Uralt-Richtlinie ab, die schon seit Jahrzehnten nicht mehr das abbildet, was in deutschen Zahnarztpraxen auf diesem Gebiet gekonnt und geleistet wurde. Mit der neuen PAR-Richtlinie wird das bestehende Leistungsangebot erweitert, sodass Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontalerkrankungen) künftig von einer systematischen Diagnostik und Behandlung profitieren können. Zur neuen Richtlinie gibt es viel Lob, aber auch Skepsis und Kritik aus den Reihen der Spezialisten. Wir sprachen mit Dr. Georg Bach, Sprecher der Abrechnungs- und Prüfreferenten der KZV Baden-Württemberg, zu Inhalt und Bedeutung der neuen PAR-Richtlinie.
78
Digitalisierung muss eine Unterstützung sein
Michael Beckers im Gespräch
Interview??/// Die Digitalisierung ist in aller Munde. In der Zahnmedizin durch die digitale Abformung im wahrsten Sinne des Wortes, was aber nur einen winzigen Teil des Themas abbildet. Michael Beckers, Vertriebsleiter beim Handels- und Dienstleistungsunternehmen NWD, im Interview über den aktuellen Stand und die Möglichkeiten der umfassenden Digitalen Zahnheilkunde.
82
Smart Integration Award: Ein starkes Netzwerk weiblicher Talente
Antje Isbaner
Wettbewerb /// 2019 rief Dentsply Sirona erstmals den Smart Integration Award (SIA) ins Leben und initiierte damit ein einmaliges internationales Netzwerk progressiver Zahnärztinnen. Auch in diesem Jahr können sich ab dem 12. April Zahnärztinnen aus der ganzen Welt einbringen: Gesucht sind kreative Workflow-Ideen und spannende Erfolgsgeschichten rund um das Thema Digitale Zahnheilkunde in der täglichen Praxis. Im Gespräch mit Susanne Schmidinger, Director Global Brand Marketing Enabling Devices bei Dentsply Sirona Digital Solutions Marketing, sprachen wir über die Beweggründe und Ziele des Smart Integration Awards sowie die Bewerbungsmodalitäten.
86
100 Prozent digital
Georg Isbaner im Gespräch mit Andreas Binder, Robert Leonhardt und Stefan Haupt
Interview /// Carestream Dental trägt mit seinen innovativen digitalen Systemen und Lösungen dazu bei, Zahnmedizin neu zu definieren und Technologie zu vereinfachen. Ob bei Geräten für die intra- und extraorale Bildgebung, CAD/CAM-Lösungen, Bildauswertungssoftware oder Praxismanagementsystemen. Dies ermöglicht präzisere Diagnosen, verbesserte Workflows und eine Optimierung der Patientenversorgung. Im Interview gehen Verkaufsleiter Andreas Binder, Marketingleiter Robert Leonhardt und Stefan Haupt, Software- und Solution-Spezialist bei Carestream Dental, auf ihre Erfolgsstrategie ein.
90
Förderpreis der ZÄK SachsenAnhalt 2020 geht nach Aachen
Marlene Hartinger im Gespräch mit Dr. Marie Sophie Katz
Interview /// Die Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt verleiht jährlich einen Förderpreis für eine hervorragende und unveröffentlichte Forschungsarbeit auf dem Gebiet der gesamten Zahnheilkunde, der normalerweise auf dem Madgeburger ZahnÄrztetag vergeben wird. Da eine solche Präsenzveranstaltung Pandemie-bedingt in diesem Jahr nicht möglich war, erhielt die neue Preisträgerin, Dr. Marie Sophie Katz, Fachzahnärztin in der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an der Uniklinik RWTH Aachen, ihre Urkunde elegant per Post. Mit welcher Arbeit sie die Jury überzeugte und welche Stipendien die junge Zahnmedizinerin zuvor unterstützt haben, verrät das folgende Kurzinterview.
92
Fokus: Praxis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
96
Praxisübernahme: ?Hohen Qualitätsanspruch beim Wasser fortsetzen?
Farina Heilen
Anwenderbericht /// Im April 2020 startete Zahnarzt Nils Hunselar mit seiner Praxis „Zahnärzte am Zoo“ in Düsseldorf in den Behandlungsalltag. Sein Ziel: Höchste Qualität in Behandlung und Management. Nach der Praxisübernahme zum Jahresanfang renovierte und modernisierte er daher die Praxisräume. Für ein ganzheitlich stimmiges Praxiskonzept entschied er sich im Zuge dessen auch, sich beim Thema Wasserhygiene von Beginn an sicher aufzustellen.
98
Therapie mit Unterkieferprotrusionsschiene: Arbeitsalltag erleichtern
Christine Pfeiffer und Dr. Claus Ziegenbein
Netzwerk /// In unserer regelmäßigen Beitragsrunde von ResMed haben wir uns neben vielen produkt- und prozessseitigen Themen eingehend mit der geänderten Gesetzesgrundlage zur Kassenerstattung der Unterkieferprotrusionsschienen beschäftigt, bei deren Umsetzung unsere Netzwerkplattform Narval™ Easy einen wesentlichen arbeitserleichternden Beitrag zur Arbeitseffizienz leistet. In der heutigen Ausgabe werden wir diese Informationen vertiefen, um Sie über die wichtigen aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten.
100
Neue Services: Mehr Nachhaltigkeit beim Thema Entsorgung
Thomas Hanke
Gespräch /// Seit April bietet medentex, der Entsorgungsspezialist für Dentalabfälle, drei neue Serviceangebote auf dem Markt. Damit reagiert das Unternehmen auf den eigenen Anspruch nach verstärkt nachhaltigem Handeln und auf die veränderten Bedürfnisse von Zahnarztpraxen. Deshalb ist auch die bereits vorgestellte Mehrweg-Versandtasche Xpack Teil des neuen Konzepts. Wie die Bielefelder Experten die Dentalbranche zukünftig noch individueller ansprechen möchten, erzählen Geschäftsführer Christian Finke und Produktmanager Moritz Thelemann im ZWP-Gespräch.
102
DentinPost Coated: stark durch Beschichtung
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
103
Produkte
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
114
Inserentenverzeichnis/ Impressum
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis - Archiv

Ausgabe:

2021 / 04

Ausgabe:

2021 / 03

Ausgabe:

2021 / 01-02

Ausgabe:

2020 / 12

Ausgabe:

2020 / 11

Ausgabe:

2020 / 10

Ausgabe:

2020 / 09

Ausgabe:

2020 / 07-08

Ausgabe:

2020 / 06

Ausgabe:

2020 / 05

Ausgabe:

2020 / 04

Ausgabe:

2020 / 03

Ausgabe:

2020 / 01-02

Ausgabe:

2019 / 12

Ausgabe:

2019 / 11

Ausgabe:

2019 / 10

Ausgabe:

2019 / 09

Ausgabe:

2019 / 07-08

Ausgabe:

2019 / 06

Ausgabe:

2019 / 05

Ausgabe:

2019 / 04

Ausgabe:

2019 / 03

Ausgabe:

2019 / 01-02

Ausgabe:

2018 / 12

Ausgabe:

2018 / 11

Ausgabe:

2018 / 10

Ausgabe:

2018 / 09

Ausgabe:

2018 / 07-08

Ausgabe:

2018 / 06

Ausgabe:

2018 / 05

Ausgabe:

2018 / 04

Ausgabe:

2018 / 03

Ausgabe:

2018 / 01-02

Ausgabe:

2017 / 12

Ausgabe:

2017 / 11

Ausgabe:

2017 / 10

Ausgabe:

2017 / 09

Ausgabe:

2017 / 07-08

Ausgabe:

2017 / 06

Ausgabe:

2017 / 05

Ausgabe:

2017 / 04

Ausgabe:

2017 / 03

Ausgabe:

2017 / 01-02

Ausgabe:

2016 / 12

Ausgabe:

2016 / 11

Ausgabe:

2016 / 10

Ausgabe:

2016 / 09

Ausgabe:

2016 / 07

Ausgabe:

2016 / 06

Ausgabe:

2016 / 05

Ausgabe:

2016 / 04

Ausgabe:

2016 / 03

Ausgabe:

2016 / 01-02

Ausgabe:

2015 / 12

Ausgabe:

2015 / 11

Ausgabe:

2015 / 10

Ausgabe:

2015 / 09

Ausgabe:

2015 / 07_08

Ausgabe:

2015 / 06

Ausgabe:

2015 / 05

Ausgabe:

2015 / 04

Ausgabe:

2015 / 03

Ausgabe:

2015 / 01

Ausgabe:

2014 / 12

Ausgabe:

2014 / 11

Ausgabe:

2014 / 10

Ausgabe:

2014 / 09

Ausgabe:

2014 / 07_08

Ausgabe:

2014 / 06

Ausgabe:

2014 / 05

Ausgabe:

2014 / 04

Ausgabe:

2014 / 03

Ausgabe:

2014 / 01_02

Ausgabe:

2013 / 12

Ausgabe:

2013 / 11

Ausgabe:

2013 / 10

Ausgabe:

2013 / 09

Ausgabe:

2013 / 07_08

Ausgabe:

2013 / 06

Ausgabe:

2013 / 05

Ausgabe:

2013 / 04

Ausgabe:

2013 / 03

Ausgabe:

2013 / 01_02

Ausgabe:

2012 / 12

Ausgabe:

2012 / 11

Ausgabe:

2012 / 10

Ausgabe:

2012 / 09

Ausgabe:

2012 / 07_08

Ausgabe:

2012 / 06

Ausgabe:

2012 / 05

Ausgabe:

2012 / 04

Ausgabe:

2012 / 03

Ausgabe:

2012 / 01_02

Ausgabe:

2011 / 12

Ausgabe:

2011 / 11

Ausgabe:

2011 / 10

Ausgabe:

2011 / 9

Ausgabe:

2011 / 07_08

Ausgabe:

2011 / 06

Ausgabe:

2011 / 05

Ausgabe:

2011 / 04

Ausgabe:

2011 / 03

Ausgabe:

2011 / 01

Ausgabe:

2010 / 12

Ausgabe:

2010 / 11

Ausgabe:

2010 / 10

Ausgabe:

2010 / 09

Ausgabe:

2010 / 07_08

Ausgabe:

2010 / 06

Ausgabe:

2010 / 05

Ausgabe:

2010 / 04

Ausgabe:

2010 / 03

Ausgabe:

2010 / 01

Ausgabe:

2009 / 12

Ausgabe:

2009 / 11

Ausgabe:

2009 / 10

Ausgabe:

2009 / 09

Ausgabe:

2009 / 07_08

Ausgabe:

2009 / 06

Ausgabe:

2009 / 05

Ausgabe:

2009 / 04

Ausgabe:

2009 / 03

Ausgabe:

2009 / 01

Ausgabe:

2008 / 12

Ausgabe:

2008 / 11

Ausgabe:

2008 / 10

Ausgabe:

2008 / 09

Ausgabe:

2008 / 07_08

Ausgabe:

2008 / 06

Ausgabe:

2008 / 05

Ausgabe:

2008 / 04

Ausgabe:

2008 / 03

Ausgabe:

2008 / 01_02

Ausgabe:

2007 / 12

Ausgabe:

2007 / 11

Ausgabe:

2007 / 10

Ausgabe:

2007 / 09

Ausgabe:

2007 / 07_08

Ausgabe:

2007 / 06

Ausgabe:

2007 / 05

Ausgabe:

2007 / 04

Ausgabe:

2007 / 03

Ausgabe:

2007 / 01_02

Ausgabe:

2006 / 12

Ausgabe:

2006 / 11

Ausgabe:

2006 / 10

Ausgabe:

2006 / 09

Ausgabe:

2006 / 07_08

Ausgabe:

2006 / 06

Ausgabe:

2006 / 05

Ausgabe:

2006 / 04

Ausgabe:

2006 / 03

Ausgabe:

2006 / 01_02

Ausgabe:

2005 / 12

Ausgabe:

2005 / 11

Ausgabe:

2005 / 10

Ausgabe:

2005 / 09

Ausgabe:

2005 / 07_08

Ausgabe:

2005 / 06

Ausgabe:

2005 / 05

Ausgabe:

2005 / 04

Ausgabe:

2005 / 03

Ausgabe:

2005 / 01_02

Ausgabe:

2004 / 12

Ausgabe:

2004 / 11

Ausgabe:

2004 / 10

Ausgabe:

2004 / 09

Ausgabe:

2004 / 07_08

Ausgabe:

2004 / 06

Ausgabe:

2004 / 05

Ausgabe:

2004 / 04

Ausgabe:

2004 / 03

Ausgabe:

2004 / 01 02

Ausgabe:

2003 / 12

Ausgabe:

2003 / 11

Ausgabe:

2003 / 10

Ausgabe:

2003 / 07 08

Ausgabe:

2003 / 06

Ausgabe:

2003 / 05

Ausgabe:

2003 / 04

Ausgabe:

2003 / 03

Ausgabe:

2003 / 01

Ähnliche Publikationen

ZWP spezial

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor