Aktuelle Ausgabe Prophylaxe Journal

Im IDS-Jahr 2015 erfuhr die komplette Journalreihe der OEMUS MEDIA AG einen umfassenden Relaunch. Neben einer durchgängigen Überarbeitung des Layouts und der Erweiterung des Themenspektrums der einzelnen Ausgaben betrafen die Veränderungen beim Dentalhygiene Journal zusätzlich auch den Titel. Seit 2015 erscheint die Zeitschrift als Prophylaxe Journal. Das Prophylaxe Journal richtet sich gleichermaßen an präventionsorientierte und parodontologisch tätige Zahnärzte sowie Praxisteams im deutschsprachigen Raum. Die Zeitschrift hat sich im 1. Jahrgang als auflagenstarkes Fachmedium bei 5.000 regelmäßigen Lesern etabliert. Das Prophylaxe Journal fördert vor dem Hintergrund der zunehmenden Präventionsorientierung der Zahnheilkunde u. a. die Entwicklung der entsprechenden Berufsbilder wie DH, ZMF oder ZMP. Die spezialisierten Leser erhalten durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten, komprimierte Produktinformationen und Nachrichten ein regelmäßiges Update aus der Welt der Parodontologie und der Perioprophylaxe.

Themen der aktuellen Ausgabe 03/2018

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei.
3
Editorial: Fake News – auch in der Zahnmedizin
Prof. Dr. Johannes Einwag
Fake News ? weltweit wahrscheinlich das Wort des Jahres 2018 ? gibt es nicht nur in der Politik. Sie sind nicht zuletzt aufgrund der intensiven Nutzung von Facebook, Twitter, Instagram und Co. überall sowie Bestandteil unseres Alltags. Trotz aller Bemühungen sind Fake News von der ?Wahrheit? praktisch nicht zu unterscheiden. Die Konsequenz: Mann/ Frau glaubt, was Mann/Frau glauben will. Für die Medizin und Zahnmedizin bzw. uns Ärzte/ Ärzteteams sind der artige Entwicklungen verheerend, für den Patienten mitunter tödlich, vielfach zumindest aber gesundheitsschädlich...
4
Inhaltsverzeichnis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei.
6
Ölziehen in der Prävention und Therapie oraler Erkrankungen
Nicole Peck, B.Sc., Prof. Dr. Peter Hahner, M.Sc., Prof. Dr. Georg Gaßmann
Die häufigsten oralen Erkrankungen – Karies, parodontale Entzündungen (Gingivitis und Parodontitis) sowie Halitosis – sind durch bakterielle Biofilme bedingt. Daher spielen Strategien zur Reduktion potenziell pathogener Biofilme in der Prävention und Therapie dieser Erkrankungen eine wesentliche Rolle. Neben der mechanischen Zahnreinigung in Form der häuslichen Belagentfernung, dem Scaling, Debridement und der Reinigung der Zahnoberflächen in der Praxis haben sich unterschiedliche chemische Wirkstoffe (Chlorhexidindigluconat, ätherische Öle, Fluoride) in Zahnpasten und Mundspüllösungen etabliert. Die Wirkungsmechanismen dieser Substanzen, die therapeutische Effektivität sowie Grenzen der klinischen Einsatzmöglichkeiten und vorhandene Nebenwirkungen wurden in einer Vielzahl von Studien untersucht.10,11,18,19,31
14
Periimplantäre Mukositis und Periimplantitis
Dr. Christian Wehner, DDr. Gerlinde Durstberger
Die Versorgung mit Zahnimplantaten zeigt bei Standardindikationen einen hohen Langzeiterfolg und ist eine gängige Therapieoption für den Ersatz fehlender Zähne.1 Dennoch stellen Erkrankungen wie periimplantäre Mukositis und Periimplantitis mit einer gewichteten mittleren Prävalenz von 22 bzw. 43 Prozent eine ernsthafte Komplikation in der modernen Zahnmedizin dar.2 Mit weltweit steigender Anzahl gesetzter Implantate gewinnen Prophylaxe und Therapie periimplantärer Entzündungen, die bei entsprechender Progredienz bis zum Implantatverlust führen können, zunehmend an Relevanz.3
20
Mehrfachschutz der Zähne in einem Arbeitsschritt
Dr. Gabriele David
Im Praxisalltag ist ein zügiger Behandlungsablauf wichtig. Diesen können Produkte fördern, die einfach und schnell anzuwenden sind. Fluoridierung und Keimkontrolle kombiniert zum Beispiel das Schutzlacksystem Cervitec F von Ivoclar Vivadent. Kariesgefährdete Zähne lassen sich damit zeitsparend schützen.
22
Ein Mundspiegel schafft klare Sicht
DH Anne Nugent Guignon, M.P.H.
Keine Frau würde auf die Idee kommen, sich mit einem zu kleinen, zerkratzten Spiegel unter schlechtem Licht die Augenbrauen zu zupfen. Schließlich möchte sie alle Härchen erwischen und sich nicht aus Versehen in die empfindliche Haut zwicken. Also nimmt Frau einen Kosmetikspiegel, der vergrößert, möglichst beleuchtet ist und ein perfektes Bild liefert. Wenn wir Patienten behandeln, stehen wir häufig vor einer sehr ähnlichen Problematik. Wir brauchen viel Licht und einen wirklich guten Spiegel, der ein Optimum an Sicht in der dunklen, feuchten und oft schwer zugänglichen Mundhöhle bietet.
24
Professionelle Politur der Zähne – individuell, effektiv und effizient
DH Anne Bastek, DH Sabrina Dogan
Die professionelle Politur der Zahnoberflächen ist ein fester Bestandteil der dentalen Prophylaxebehandlung. Sie ist eine bedarfsorientierte, schonende und effektive Maßnahme, die einen positiven Einfluss auf die Mundgesundheit unserer Patienten hat. Dennoch stellen sich für uns als Prophylaxeprofis häufig die Fragen: Warum? Was? Wie? Womit?
28
Von der agilen Methode zum agilen WIR in der Praxis
Ulrike Stahl
Agil klingt für viele wie ein Zauberwort, liest man die aktuellen Empfehlungen für eine moderne strategische Praxisführung. Richtig ist, agile Methoden sind hilfreich, aber für sich alleine noch lange kein Erfolgsgarant. Der Grund: Den größeren Hebel hat immer die Teamdynamik. Stellt sich nur die Frage, was man tun kann oder muss, um diese in der Zahnarztpraxis zu verbessern, damit der Zauber ?Agil? auch wirklich wirken kann.
32
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei.
42
Wie zufrieden sind Zahnmedizinische Fachangestellte? Anonyme Umfrage in deutschen Zahnarztpraxen
Sylvia Fresmann
In den verschiedenen Fachgruppen der sozialen Medien lesen wir häufig über demotivierte Zahnmedizinische Fachangestellte. Die Bezahlung sei zu gering, der Arbeitseinsatz zu hoch, die „Chefs“ haben kein Verständnis für die Belange der Mitarbeiter/-innen und auch die Kommunikation laufe nicht rund...
44
Mundhygiene in Mainz – Was Prophylaxe wirklich bringt
Redaktion
Am 4. und 5. Mai 2018 fand im Hilton Hotel Mainz unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Stefan Zimmer/Witten der 8. MUNDHYGIENETAG statt. Neben spannenden und informativen Hauptvorträgen rundeten Seminare mit praktischen Übungen die gelungene Veranstaltung ab.
46
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei.
50
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei.

Prophylaxe Journal - Archiv

Ausgabe:

2018 / 03

Ausgabe:

2018 / 02

Ausgabe:

2018 / 01

Ausgabe:

2017 / 06

Ausgabe:

2017 / 05

Ausgabe:

2017 / 04

Ausgabe:

2017 / 03

Ausgabe:

2017 / 02

Ausgabe:

2017 / 01

Ausgabe:

2016 / 06

Ausgabe:

2016 / 05

Ausgabe:

2016 / 04

Ausgabe:

2016 / 03

Ausgabe:

2016 / 02

Ausgabe:

2016 / 01

Ausgabe:

2015 / 04

Ausgabe:

2015 / 03

Ausgabe:

2015 / 02

Ausgabe:

2015 / 01

Ähnliche Publikationen

Implantologie Journal

Oralchirurgie Journal

Endodontie Journal