ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

Seit 26 Jahren ist die „ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis“ das führende Wirtschaftsmagazin für den Zahnarzt. Als General-Interest-Titel deckt sie das gesamte Spektrum der Praxisführung ab. Mit der ersten Ausgabe 2016 erschien die „ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis“ und das Supplement „ZWP spezial“ in einem komplett neuen Layout und wurde dadurch noch moderner und noch besser. Die erste Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erschien 1995 unter dem Namen „COLLEGmagazin“ begleitend zum Fortbildungsangebot der Wirtschaftsakademie für zahnärztliche Unternehmensführung (WZU WirtschaftsColleg). Das Magazin fungierte dabei als Bindeglied zwischen Fortbildung und wirtschaftlicher Information. Der konzeptionelle Ansatz, den „Zahnarzt als Unternehmer“ zu betrachten, ist bis heute erhalten geblieben. Diese Grundidee untermauerte das COLLEGmagazin ab 1997 zunächst mit dem Untertitel „Zahnarzt-Wirtschaft-Praxis“, der später zur Headline und damit zu der heute erfolgreichen übergreifenden Marke wurde. Das Wirtschaftsmagazin ist seit über 26 Jahren am Markt und zählt mit seinen 12 Ausgaben im Jahr und einer Auflage von 40.800 Exemplaren zu den frequenz- und auflagenstärksten Titeln im deutschen Dentalmarkt. Die ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis unterstützt auch heute Zahnärzte bei der Führung des „Unternehmens Zahnarztpraxis“ und bietet aktuelle betriebswirtschaftliche und rechtliche Themen an. Die Palette reicht von der zahnärztlichen Praxisführung und Praxisorganisation über Abrechnungsoptimierung bis hin zur Patientenkommunikation. Neben den wirtschaftlichen Inhalten widmet sich die ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis auch monatlich unterschiedlichen zahnmedizinischen Schwerpunkthemen. Die hohe Bekanntheit und überdurchschnittliche Nutzungshäufigkeit der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis übertragen sich gleichermaßen auch auf die themenspezifischen Supplemente ZWP spezial und ZWP extra. Besonders der jährlich von der ZWP ausgeschriebene Designpreis erfreut sich seit 2002 größter Beliebtheit. Jedes Jahr kürt die ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis „Deutschlands schönste Zahnarztpraxis“.

Themen der aktuellen Ausgabe 12/2020

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Hygienepraxis auf höchstem Niveau
Dr. Rüdiger Schott
Die Zahl der Corona-Infektionen, die sich weltweit nachweislich auf Zahnarztpraxen zurückführen lässt, liegt nach heutigem Informationsstand im niedrigen Bereich. Und das, obwohl gemäß aktuellen Daten des US-amerikanischen Occupational Information Network gerade Zahnärzte, Zahntechniker und Dentalhygieniker zu den gesundheitlich am meisten ge fährdeten Berufsgruppen zählen...
4
Inhaltsverzeichnis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Statement: „Wir haben uns wirklich mehr als nur Applaus verdient!“
ZÄ Maria Schletter
Es ist mir schwergefallen, in diesen bewegten und emotionsgeladenen Zeiten ein basisorientiertes Statement zur Praxishygiene abzugeben, aber wir haben uns wirklich mehr als nur Applaus verdient! Hygiene ist ein immerwährendes Thema! Allein die Kosten für den gesteigerten Hygieneaufwand in Zahnarztpraxen haben sich mehr als verdoppelt – und zwar vor 2020! Auf die Zahlen für das laufende Jahr darf man gespannt sein...
8
Unterkieferprotrusionsschiene künftig Bestandteil vertragsärztlicher Versorgung
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
14
Besser geht immer: Personalführung in Zeiten des Fachkräftemangels
Dr. Gregor Jahnke
Praxismanagement??/// Der Erfolg einer Zahnarztpraxis ist eng verknüpft mit der personellen Situation der Praxis. Ist diese unbefriedigend für alle Beteiligten oder von einem Personalmangel geprägt, mündet dies in Überforderung, Stress und schlechter Stimmung. Das Praxisergebnis sinkt, ein Teufelskreis entsteht. Dass man hier anhand verschiedener Instrumente der Personalführung das Ruder wenden kann, zeigt der Einblick in die Maßnahmen einer Praxis in Nordrhein-Westfalen. Durch eine konsequente Hinterfragung und Erneuerung bestehender Praxisstrukturen, einschließlich dem cleveren Einbinden fachfremder Mitarbeiter, gelang es Dr. Gregor Jahnke, seine Praxis nach innen wie außen zu optimieren.
18
Beschwerden als unternehmerische Herausforderung und Chance
Regine Vogt
Praxismanagement /// „Ich warte jetzt schon ewig! Wann komme ich endlich dran?“, „Warum bezahlt die Kasse das Inlay nicht, ich zahle doch Beiträge?“, „Jetzt haben Sie den Prophylaxetermin schon zum zweiten Mal verschoben, glauben Sie, ich habe unendlich viel Zeit?“ – Beschwerden dieser Art sind wohl in nahezu jeder Zahnarztpraxis tägliches Brot. Werden sie sachlich und in ruhigem Ton vorgebracht, lässt sich gut damit umgehen. Viel schwieriger wird es, wenn der Beschwerdeführer emotional reagiert und mitunter auch lautstark seinen Unmut äußert. Wie sich mit dieser Herausforderung vonseiten der Praxis am besten umgehen und daraus sogar ein Plus an Vertrauen gewinnen lässt, erläutert der folgende Beitrag.
24
Rechtlicher Streifzug durch das Jahr 2020
Christian Erbacher, LL.M.
Recht /// Neben der den Alltag einnehmenden Corona-Pandemie haben sich die Zahnarztpraxen auch dieses Jahr wieder mit einer Vielzahl von rechtlichen und strategischen Themen auseinandergesetzt. Der nachfolgende Beitrag fasst die wichtigsten Themen zusammen.
26
Wie noch schnell Steuern senken?
Prof. Dr. Johannes Georg Bischoff
Tipp??/// In vielen Zahnarztpraxen zeigte die Betriebswirtschaftliche Auswertung Ende des 3. Quartals, dass trotz der Einbrüche im April fast wieder die Gewinne des Vorjahres erreicht wurden. Das hatte man anders erwartet und deshalb auch keine steuersenkenden Maßnahmen wie in den Vorjahren ergriffen. Es drohen hohe Steuernachzahlungen. Was können Praxisinhaber in den letzten Tagen des Jahres noch schnell zur Steuersenkung unternehmen? ...
28
HKP-Abrechnung nach provisorischer Eingliederung?
Gabi Schäfer
Tipp /// Neulich habe ich die Anfrage eines Anwalts bearbeitet, der Zahnärzte in Rechtsangelegenheiten wie Wirtschaft-lichkeitsprüfungen und Patientenpro-zessen vertritt...
30
Das „interessante“ Kind
Dr. Carla Benz
Tipp /// Wenn ein Kind die zahnärztliche Behandlung verweigert, dann nennen wir es nicht „schwierig“ oder „anstrengend“, sondern „interessant“. Es gibt die verschiedensten Taktiken zur Behandlungsverweigerung und wahrscheinlich noch mehr Gründe dafür. In der kurzen Zeit, in der wir das Kind zunächst erleben, werden wir nur schwer herausfinden können, aus welchem Grund es unkooperativ ist. Es deshalb einfach als „schwierig“, „unerzogen“ oder „anstrengend“ zu bezeichnen, ist sicherlich vermessen. Seien wir doch lieber interes-siert daran, diesem Kind eine Chance zu geben und nicht gleich in die Schublade „schwierig“ abzuschieben...
32
Statement: Lange vor Corona! Zahnärzteschaft kann Hygiene
Dr. Maik F. Behschad
Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat vieles verändert: das soziale Miteinander, die Mittel und Wege beim gemeinsamen Arbeiten und nicht zuletzt eine ganz neue Sicht auf das Thema Hygiene. Mit einem Mal tragen die Menschen bei nahezu allen Bewegungen im öffentlichen Raum eine Maske oder haben sie zumindest bei sich, nutzen Hände- und Flächendesinfektion regelmäßig und zählen beim Händewaschen die Sekunden. Das ist für die meisten Menschen neu – doch nicht für alle...
33
Fokus: Praxishygiene/ Qualitätsmanagement
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
34
COVID-19 und die Hygiene in Zahnarztpraxen
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Andreas Podbielski
Fachbeitrag /// Seit spätestens März 2020 ist unser Leben nicht mehr so, wie wir es bis dahin kannten. COVID-19 dominiert nicht nur die täglichen Schlagzeilen, es dominiert die politischen Entscheidungen und damit unser aller Leben, im beruflichen wie privaten Bereich. Doch welche konkreten Auswirkungen hat COVID auf das Arbeiten in der Zahnarztpraxis und auf den Umgang der Beschäftigten untereinander sowie mit den Patienten?
38
Grundlagen der Praxishygiene – ein Überblick
Nicola V. Rheia
Fachbeitrag??/// Viele Gesetze und Richtlinien bilden das Hygienemanagement in der Zahnarztpraxis. Eine besondere Stellung haben die Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO), des Robert Koch-Instituts (RKI) und Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Diese wurden an die Begebenheiten in (Zahn-)Arztpraxen angepasst. In diesem Beitrag erfahren Sie die Grundlagen der geforderten Praxishygiene.
42
Interview: IDZ gibt Auskunft zu Hygienekosten in Zahnarztpraxen
Marlene Hartinger im Gespräch mit Nicolas Frenzel Baudisch
Interview /// Die Hygienekosten in Zahnarztpraxen angemessen zu erfassen, bringt gewisse Herausforderungen mit sich. Die 2020 erschienene Hygienekostenstudie des Instituts der Deutschen Zahnärzte (IDZ) unter der Autorenschaft von Nicolas Frenzel Baudisch verwendete aus diesem Grund drei gesonderte Datenquellen – direkte Beobachtungen von hygienebedingten Tätigkeiten in Zahnarztpraxen, Fragebögen zu Material- und Gerätekosten sowie Sekundärdaten. Im Ergebnis entstand so ein Überblick über die Gesamthygienekosten in Zahnarztpraxen in Deutschland. Wir sprachen mit Nicolas Frenzel Baudisch zu den Kernerkenntnissen seiner Untersuchung und Fragen, die offen geblieben sind.
46
Flächendesinfektion ist mehr als Sprühen und Wischen
Jessica Brandl
Patientensicherheit /// Ein wichtiger Bestandteil in der Hygienekette ist die regelmäßige, ordentlich durchgeführte Flächendesinfektion, um Keimübertragungen durch das Mobiliar auszuschließen bzw. das Risiko der Kreuzkontamination zu vermindern. Im Nachfolgenden wird der Arbeitsablauf für die Reinigung und Desinfektion der Arbeitsflächen im Behandlungszimmer dargestellt und somit aufgezeigt, wie ein strukturiertes Qualitätsmanagement (QM) die Praxisroutine unterstützt.
50
(Praxis-)Hygiene: Eine absolute Sicherheit gibt es nicht
Marlene Hartinger im Gespräch mit Dr. Anette Simonis
Interview??/// Das zurückliegende Jahr hat viele Fragen rund um die (Praxis-)Hygiene aufgeworfen, Unsicherheiten geschürt und Vorgehensweisen verkompliziert. Dr. Anette Simonis, Vorsitzende der Arbeitsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) und damit Mitautorin des aktuellen Hygieneleitfadens des Deutschen Arbeitskreises für Hygiene in der Zahnmedizin (DAHZ), fasst die Vorgaben für ein hygienesicheres Agieren in der Praxis zusammen.
52
Ursachen für defekte Hand- und Winkelstücke oder Turbinen
Farina Heilen
Wasserhygiene /// Häufige Reparaturen an den Instrumenten sind teuer und nervig. Doch warum gehen Hand- und Winkelstücke, Turbinen und Co. immer wieder kaputt? Ein Grund: Biofilme in den Wasser führenden Systemen von Zahnarztpraxen und -kliniken. Die Lösung, um Tausende Euro zu sparen, liegt damit in lückenloser Wasserhygiene.
56
Sinnvolle Schutzmaßnahme: Die hygienische Händedesinfektion
Yvonne Stadtmüller
Herstellerinformation??/// Sie gehört zum einstudierten Arbeitsalltag aller Zahnarztpraxen, und doch kann ihr gar nicht genug Bedeutung beigemessen werden: der korrekten Desinfektion der Hände im medizinischen Bereich. Hygienespezialistin Yvonne Stadtmüller, Vertriebs- und Produktmanagerin für das dental bauer PROKONZEPT®, erläutert, worauf es zu achten gilt.
58
Prozessdokumentation in der Cloud: Mehr Chancen als Risiken
Steffen Rudat
Software??/// Wie funktioniert die Technologie der cloud- und webbasierten Dokumentation, welche Nutzungsmöglichkeiten und Vorteile bietet sie und welche spezifischen Risiken vor allem im Hinblick auf Datenschutz und Datensicherheit sind bei ihrem Einsatz zu berücksichtigen? Ein Überblick.
60
Die Validierung ist integraler Bestandteil eines modernen Hygienemanagements
Alexander Huhn
Fachbeitrag /// Über die Validierung der Aufbereitungsprozesse in Arztpraxen wird bereits seit vielen Jahren ausführlich diskutiert. Mittlerweile begegnet der Begriff regelmäßig allen Personen, die in unterschiedlicher Weise mit der Aufbereitung zu tun haben. Eine zukunftsfähig aufgestellte Zahnarztpraxis integriert die Hygiene und die damit verbundenen Überprüfungen als selbstverständlichen Bestandteil in ihre Praxisorganisation.
64
Amalgamabfall: Gut beraten für eine sichere und nachhaltige Entsorgung
Christian Finke
Herstellerinformation??/// Amalgam ist in Deutschland nach wie vor ein weitverbreitetes Zahnfüllungsmaterial. Laut der KZBV sind schätzungsweise circa 30?Prozent aller vorhandenen Füllungen aus Amalgam*. Durch sein enthaltenes Quecksilber gelten für Amalgamabfall besondere Entsorgungsvorschriften.
66
Antivirale Oberflächenbeschichtung eliminiert Keime
Redaktion
Anti-Keim-Beschichtung /// Die Erkältungsjahreszeit ist da! Dabei geht es in diesem Jahr weniger um den klassischen Schnupfen und das Räuspern im Hals, als um das allumfassende Thema COVID-19. Um bestmöglich auf die kommenden Wintermonate vorbereitet zu sein und das Risiko einer Infektion so gering wie möglich zu halten, hat eine Berliner Zahnarztpraxis anhand innovativer Technologien den Keimen den Kampf angesagt.
67
Sauber mitgedacht!
Redaktion
Tipp /// Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
68
Fokus: Dentalwelt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
70
S.O.S. SAVE OUR SMILES: Immunsystem stärken und Lächeln bewahren
Torsten Fremerey im Gespräch
Interview??/// Gerade in der COVID-19-Pandemie ist die Mundgesundheit wichtiger denn je. Mit der Kampagne ?S.O.S. Save our Smiles? warnt EMS nun ausdrücklich vor den Gefahren von sogenannt ?kompatiblen? kopierten oder gefälschten Produkten. Ein Interview über die Hintergründe mit EMS-Geschäftsführer Torsten Fremerey.
74
Machen Sie aus Patienten kaufbereite Kunden
Wolfgang J. Lihl
Zahnkredit /// Der Wettbewerbsdruck um kaufwillige Patienten steigt – diese unbequeme Erkenntnis ist, durch Corona zugespitzt, inzwischen in vielen Praxen angekommen. Passend zur gegenwärtigen Lage stellt die BZÄK nüchtern „starke Umsatzrückgänge 2020 durch COVID-19-Pandemie“ fest und befürchtet sowohl eine weitere „Leistungszurückhaltung der Versicherten“ als auch den Ausfall von Nachholeffekten. Aussagen, die nachdenklich machen! Sind dem Zahnarztunternehmer nun die Hände gebunden? Oder gibt es Lösungen, mit denen er die Kontinuität seiner Praxisumsätze einfach und kostengünstig sichern kann?
78
Interview: Ein kompletter Hygieneraum ist unsere Expertise!
Antje Isbaner im Gespräch mit Joachim Grah
Interview??/// Die Düsseldorfer Paul?Grah?GmbH bietet in Bezug auf die Aufbereitungskette für (zahn)medizinisches Instrumentarium einen vollumfänglichen Service an ? von der Planung über die Einrichtung bis zur Validierung. Damit ist das traditionsreiche Unternehmen ein erfahrener, zertifizierter und verlässlicher Partner für Zahnarztpraxen in den Regionen Münsterland, Frankfurt Rhein-Main bis nach Kassel. Ein Gespräch mit Joachim Grah, der die Familienfirma in zweiter Generation leitet.
80
Neu aufgestellt im Corona-Jahr
Celine Klotz
Interview??/// Die IC?Medical GmbH mit Sitz im württembergischen Rudersberg-Steinenberg nahe Stuttgart entwickelt und produziert Hygienelösungen für Kliniken, Facharztpraxen und Forschungsinstitute. Seit Frühjahr 2020 bringt das Unternehmen seine neuen Thermodesinfektoren über Direktvertrieb in die (Zahn-)Arztpraxen. Das gibt dem Hygienespezialisten deutlich größeren Handlungsspielraum. Andreas Grau verantwortet seit mehreren Jahren den Vertrieb im Haus. Im Interview blickt er auf Corona und die Entwicklungen dieses Jahres zurück.
82
Digitale Materialverwaltung: Stressfrei, flexibel und effizient
Lilla Ackermann-Paulheim
Interview /// Längst ist das Thema Digitalisierung auch in der Zahnarztpraxis in aller Munde. Denn digitale Prozesse schaffen klare Strukturen und sorgen dadurch sowohl bei der zahnärztlichen Behandlung als auch bei der administrativen Organisation für vereinfachte und effiziente Abläufe. Im Interview gewährt Armon Biglari aus der AllDent-Einkaufsabteilung Einblicke darüber, wie digitale Lösungen wie die Online-Materialverwaltung Wawibox Pro dazu beitragen, die Produktivität zu verbessern und Kosten zu reduzieren, und weshalb das nicht zuletzt auch den Patienten zugutekommt.
84
Fokus: Praxismarketing
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
90
Füllungstherapie mit smartem Workflow
Dr. Alessandro Devigus
Anwendertest??/// Kompositfüllungen gehören zum Alltag praktisch jeder allgemein-zahnärztlichen Praxis. Entsprechend wichtig sind die passenden Materialien und Geräte, um diese klinisch bestmöglich zu legen. Neben den Kunststoffen selbst braucht es dazu auch eine leistungsfähige Polymerisationslampe. Dr. Alessandro Devigus aus Bülach hatte die Gelegenheit, dafür die neue SmartLite Pro von Dentsply Sirona ausgiebig in seiner Praxis zu testen. Das Besondere: Die Lampe ist multifunktional und mit einem zweiten Aufsatz für die Kariesdetektion einsetzbar. Hier beschreibt er seine Erfahrungen anhand eines Falls.
94
Mundtrockenheit nicht als „normales Altersleiden“ akzeptiert
Priv.-Doz. Dr. Dr. Greta Barbe
Wenn Speichel fehlt, leidet nicht nur die Lebensqualität, es drohen auch ernsthafte Erkrankungen. Zunächst klagen Betroffene vor allem über Probleme beim Schlucken und Sprechen oder über Brennen im Mundraum, schnell tritt Mundgeruch auf und langfristig drohen Gingivitis und Parodontitis sowie das Auftreten von Wurzelkaries. Zu den wichtigen zahnärztlichen Aufgaben zählt daher, Mundtrockenheit möglichst frühzeitig zu diagnostizieren, die Ursachen zu hinterfragen und wirksame Maßnahmen zu ergreifen, um eine ausreichende Befeuchtung der Mundhöhle wieder herzustellen.
98
AUBACKE: Berliner Zahnarzt bietet nachhaltige Hilfe für Phobiepatienten
Marlene Hartinger im Gespräch mit Alexander Pirk
Interview??/// Alexander Pirk ist Zahnarzt und Facharzt für Allgemeinmedizin und psychotherapeutische Medizin. In seiner Praxis in Berlin-Dahlem nimmt er sich Patienten an, die an einer Zahnarztphobie, auch Dentophobie oder Odontophobie genannt, leiden. Dabei bietet Pirk unter dem Schirm AUBACKE® mehr als nur eine besonders einfühlsame Behandlung ? über sieben Schritte und unter Einbeziehung verschiedener Methoden der Psychotherapie, Allgemeinmedizin, Anästhesie und moderner Zahnheilkunde wird Patien- ten die Zahnarztphobie genommen.
101
Kurz gesagt: „Die Durchdringung dieser Polymerisationsleuchte ist einfach eine andere“
 Dr. Farina Blattner, M.Sc.
Herstellerinformation??/// Anwender berichten über ihre Produkterfahrungen ? an dieser Stelle Dr. Farina Blattner, M.Sc., kieferorthopädisch tätige Zahnärztin in der Remscheider Praxis Dr. Blattner, über ihre Erfahrungen mit Lichtpolymerisation in der Kieferorthopädie beim indirekten Kleben von Brackets.
102
Therapie obstruktiver Schlafapnoe mit CAD/CAM-hergestellten Unterkieferprotrusionsschienen
Priv.-Doz. Dr. Jörg Neugebauer und Dr. Florian Fliedner
Fachbeitrag??/// Schlafbezogene Atmungsstörungen (SBAS) stellen die häufigste körperliche Schlafstörung dar. Allein in Deutschland wird die Zahl der Betroffenen auf 26 Mio. geschätzt.4 Neben der nächtlichen Überdrucktherapie rücken alternative Verfahren zunehmend in den Vordergrund. So ist insbesondere bei leichtgradigen bis moderaten Befunden einer OSA die Anpassung einer Unterkieferprotrusionsschiene (UKPS) als Behandlungsalternative in Erwägung zu ziehen.
106
Komplexe prothetische Therapie mit monolithischen Restaurationen
ZTM Ray Wieg
Anwenderbericht??/// Das monolithische Herstellen von festsitzendem Zahnersatz ist durch die Etablierung moderner Zirkonoxidmaterialien mit vergleichsweise hoher Transluzenz sowohl für Seiten- als auch für Frontzahnrestaurationen möglich. Im gezeigten Fallbeispiel wird die Anwendung von KATANA? Zirconia STML Blocks (Kuraray Noritake) in Kombination mit den keramisch basierten Malfarben CERABIEN? ZR FC Paste Stain (Kuraray Noritake) vorgestellt. Der folgende Anwenderbericht beschreibt die Schritte innerhalb des digitalen Workflows und der manuellen Fertigstellung.
110
Universelles Zwei-KomponentenBefestigungssystem im Test
Dennis Becker
Anwenderbericht /// Der Erfolg glaskeramischer Restaurationen ist stark von einem sicheren und langzeitstabilen chemischen Haftverbund abhängig. Dies liegt zum einen an der vergleichsweise geringen Festigkeit der verwendeten Silikat- bzw. Glaskeramiken und zum anderen an den oftmals wenig retentiven Formen der gewählten Versorgungen, die eine substanzschonende Präparation unterstützen.
114
Prophylaxe für Senioren: Mundgesundheit erhält Lebensqualität
Sophia Post
Herstellerinformation /// Die Mundgesundheit älterer Patienten trotz gesundheitlicher Einschränkungen, Dauermedikation und Nachlassen motorischer Fähigkeiten zu erhalten, das ist die Aufgabe der Alterszahnmedizin. Dabei ist es ihr Ziel, auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Prophylaxe- und Therapiekonzepte zu bieten. Ein wichtiger Baustein ist die tägliche 3-fach-Prophylaxe bestehend aus Zähneputzen, Zahnzwischenraumreinigung und dem Einsatz einer Mundspüllösung mit antibakterieller Wirkung (zum Beispiel LISTERINE®). Letztere entfernt Plaque selbst dort, wo die mechanischen Verfahren an ihre Grenzen stoßen.
116
Restaurationen: Ästhetik in ihrer schönsten Form: 27 + ONE
Katja Mannteufel
Herstellerinformation??/// Die restaurative Versorgung von Patienten gehört zum Alltag vieler Zahnarztpraxen und Behandler. Umso wichtiger ist es daher, sich auf optimal abgestimmte Füllungsmaterialien verlassen zu können, die höchsten qualitativen, ästhetischen und wirtschaftlichen Anforderungen gerecht werden und gleichzeitig die Bedürfnisse der Patienten erfüllen.
118
Schall: ein Muss!
Dorothee Holsten im Gespräch mit Jan Hendrik
Interview??/// Jan Hendrik Halben führt die älteste Zahnarztpraxis Hamburgs und ist ein überzeugter Verfechter der Schalltechnik der ersten Stunde. Der ehemalige Präsident der ?Neuen Gruppe? (2012 bis 2013) und routinierte Fortbildungsreferent fasst zusammen, warum Schallinstrumente die Präparation im Sinne einer minimalinvasiven Zahnheilkunde optimieren.
120
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
130
Inserentenverzeichnis/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

Ausgabe: 05/2021

Ausgabe: 04/2021

Ausgabe: 03/2021

Ausgabe: 01-02/2021

Ähnliche Publikationen

ZWP spezial

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor