ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

Seit 26 Jahren ist die „ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis“ das führende Wirtschaftsmagazin für den Zahnarzt. Als General-Interest-Titel deckt sie das gesamte Spektrum der Praxisführung ab. Mit der ersten Ausgabe 2016 erschien die „ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis“ und das Supplement „ZWP spezial“ in einem komplett neuen Layout und wurde dadurch noch moderner und noch besser. Die erste Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erschien 1995 unter dem Namen „COLLEGmagazin“ begleitend zum Fortbildungsangebot der Wirtschaftsakademie für zahnärztliche Unternehmensführung (WZU WirtschaftsColleg). Das Magazin fungierte dabei als Bindeglied zwischen Fortbildung und wirtschaftlicher Information. Der konzeptionelle Ansatz, den „Zahnarzt als Unternehmer“ zu betrachten, ist bis heute erhalten geblieben. Diese Grundidee untermauerte das COLLEGmagazin ab 1997 zunächst mit dem Untertitel „Zahnarzt-Wirtschaft-Praxis“, der später zur Headline und damit zu der heute erfolgreichen übergreifenden Marke wurde. Das Wirtschaftsmagazin ist seit über 26 Jahren am Markt und zählt mit seinen 12 Ausgaben im Jahr und einer Auflage von 40.800 Exemplaren zu den frequenz- und auflagenstärksten Titeln im deutschen Dentalmarkt. Die ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis unterstützt auch heute Zahnärzte bei der Führung des „Unternehmens Zahnarztpraxis“ und bietet aktuelle betriebswirtschaftliche und rechtliche Themen an. Die Palette reicht von der zahnärztlichen Praxisführung und Praxisorganisation über Abrechnungsoptimierung bis hin zur Patientenkommunikation. Neben den wirtschaftlichen Inhalten widmet sich die ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis auch monatlich unterschiedlichen zahnmedizinischen Schwerpunkthemen. Die hohe Bekanntheit und überdurchschnittliche Nutzungshäufigkeit der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis übertragen sich gleichermaßen auch auf die themenspezifischen Supplemente ZWP spezial und ZWP extra. Besonders der jährlich von der ZWP ausgeschriebene Designpreis erfreut sich seit 2002 größter Beliebtheit. Jedes Jahr kürt die ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis „Deutschlands schönste Zahnarztpraxis“.

Themen der aktuellen Ausgabe 11/2021

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Diagnostik – Von der Nebenrolle zum Big Player
Prof. Dr. Falk Schwendicke
Die Diagnostik ist auf dem Vormarsch. Lag der Fokus der Medizin in den letzten 50 Jahren auf der Behandlung ? in der Humanmedizin steht hierfür beispielhaft die Pharmakotherapie, in der Zahnmedizin die restaurativen und prothetischen Ver- sorgungen ? gelten jetzt Blick und fachübergreifendes Bemühen dem Schritt davor: der Diagnostik. Dabei geht es um eine Dia- gnostik, die es uns ermöglicht, den Patienten wirklich grund- legend zu verstehen und ihn so, basierend auf dieser umfas- senden Kenntnislage, bestmöglich zu betreuen...
4
Inhaltsverzeichnis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
8
Zahnärztliche Patientenberatung: Wichtiges Tool für vertrauensvolle Aufklärung
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
14
Umsatzrendite im Vergleich: Wo liegt meine Praxis?
Dr. Elisabeth Leonhard
Praxismanagement /// Zahnärzte sind heute mehr denn je auch in ihrer Eigenschaft als Praxismanager gefragt. Hierbei können wirtschaftliche Kennzahlen eine wichtige Hilfestellung geben. Das aktuelle ATLAS MEDICUS® Kennziffernrating des Heilberufebranchenspezialisten REBMANN RESEARCH erlaubt eine erste Einordnung der eigenen Praxis. Bei der Beurteilung der Rentabilität gilt es jedoch, mehr zu beachten als nur den reinen Fachgruppendurchschnitt.
18
Interview: So tickt die junge Zahnärzteschaft
Marlene Hartinger im Gespräch mit Dr. Nele Kettler
Interview /// Unter dem Titel Junge Zahnärztinnen und -ärzte. Berufsbild – Patientenversorgung – Standespolitik publizierte das Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ) im August 2021 eine neue Monografie, die sich mit den beruflichen Erfahrungen, Wünschen und Sorgen junger Zahnärztinnen und Zahnärzte befasst. Doch wie verfasst man eine solche wissenschaftliche Darstellung? Wir sprachen mit der Autorin Dr. Nele Kettler über ihr Vorgehen bei der Sammlung und Sichtung der Daten und der Ausformulierung der Thesen.
20
Aus Kummerkasten wird Feel Good Management
Marlene Hartinger im Gespräch mit Manuela Ledder
Interview??/// Wie wird man als Arbeitgeber 135 anwesenden Mitarbeiter*innen in einer Praxisklinik gerecht? Eine Möglichkeit: mit einem Feel Good Management. Klingt erst mal exotisch, ist aber zeitgemäß und effektiv. Denn als Schnittstelle zwischen Arbeitnehmer*innen und Geschäftsführung dient das Feel Good Management einer nachhaltigen Optimierung des Arbeitsklimas und damit dem Praxiserfolg. Ein Gespräch mit Manuela Ledder, Feel Good Managerin der Düsseldorfer Apollonia Praxisklinik, über Kummerkästen und ihren vielseitigen Aufgabenbereich.
22
Sich gezielt für Wunschpatient*innen entscheiden
Dr. Marie-Charlott Neumann
Coaching??/// Die erfolgreiche Ausübung des Zahnarztberufes erfordert, neben der fachlichen Expertise, vor allem eines: mentale Stärke. Denn der Umgang als Behandler*in mit einer Vielzahl an Patient*innen verlangt eine ausgeprägte soziale Kompetenz, die Fähigkeit, Entscheidungen für sich und andere zu treffen und ? ganz wichtig ? Grenzen zu ziehen. Nicht jede Patientin bzw. jeder Patient passt in das eigene Praxiskonzept. Das zu erkennen und entsprechend für sich umzusetzen, ist die Voraussetzung für eine gesunde und erfüllende Berufsausübung.
26
Nachhaltig wirtschaften ist mehr,als auf Plastik verzichten
Kirsten Gregus
Praxismanagement??/// Wer in der Zahnarztpraxis nachhaltig wirtschaften möchte, darf sich nicht darauf ausruhen, dass er Plastikbecher aus der Praxis verbannt hat. Vielmehr müssen Praxisinhaberinnen und -inhaber immer wieder die Aspekte der ökologischen, sozialen und ökonomischen Nachhaltigkeit in ein gesundes Verhältnis zueinander bringen.
30
Hygienische Anforderungen an zahntechnische Werkstücke, Abformungen und Hilfsmittel
Nicola V. Rheia
Praxishygiene ? TEIL 8: ?Anforderungen an die Reinigung und Desinfektion von zahntechnischen Werkstücken, Abformungen und Hilfsmitteln ? Teil 2???/// In der vergangenen Ausgabe der Fachartikelreihe zur Praxishygiene wurde auf die unterschiedlichen Anforderungen an die Reinigung und Desinfektion von Flächen, Einrichtungsgegenständen und Fußböden sowie die damit verbundenen Maßnahmen, die bei der praktischen Umsetzung der Anforderung berücksichtigt werden sollten, eingegangen. Der vorliegende Beitrag erläutert die hygienischen Anforderungen an das Handling von zahntechnischen Werkstücken, Abformungen und sonstigen Hilfsmitteln.
34
Wann verfällt eigentlich der Urlaubsanspruch?
Christian Erbacher, LL.M.
Recht??/// Die Tage werden kürzer und das Jahr neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Für Arbeitgeber und Praxisinhaber ist das letzte Quartal stets mit erheblichem Aufwand verbunden. Viele Dinge müssen noch erledigt oder wollen vor dem Jahreswechsel abgehakt werden. Für viele Arbeitgeber stellt sich in dieser Phase des Jahres unter anderem die Frage, wie mit angehäuften Überstunden und/oder nicht genommenen Urlaubstagen umzugehen ist.
36
Wann lässt sich ein Verwahrentgelt von der Steuer absetzen?
Prof. Dr. Johannes Georg Bischoff
Wer ein Verwahrentgelt für Bankeinlagen im Privatvermögen zahlt, kann diese Belastung nicht von der Steuer absetzen, denn solche Kosten sind mit dem Sparerpauschbetrag abgegolten. Anders ist das bei Praxis- und Unternehmenskonten: Hier zählen Verwahrentgelte als sonstiger betrieblicher Aufwand zu den abzugsfähigen Betriebsausgaben und sind als ?Nebenkosten des Geldverkehrs? zu verbuchen.
38
Tipp: FAQs zur neuen PAR-Richtlinie
Gabi Schäfer
Zum 1. Juli 2021 ist eine neue Richtlinie zur systematischen Behandlung von Parodontitis und anderen Parodontalerkran- kungen in Kraft getreten. Von den Teilnehmern meines Online- Einführungsseminars sind Fragen gestellt worden, von denen ich einige nachfolgend gerne vorstelle und beantworte.
40
Im Hier und Jetzt ankommen: Das Michael Jordan-Prinzip
Dr. Carla Benz
Das Jahr 2021 verging viel zu schnell. Höchste Zeit, um einmal innezuhalten und zu resümieren. Haben Sie 2021 einmal auf Ihre Worte geachtet? Wie wir gedanklich mit uns selbst und mit anderen kommunizieren, hat großen Einfluss auf unser Karma. Wie viel von der so kostbaren Zeit verbrachten Sie mit mentaler Prophylaxe ? mit Ihrer eigenen Persönlichkeit?
42
Implantologie und Parodontologie in Baden-Baden
Redaktion
Im vorweihnachtlichen Baden-Baden findet am ersten Dezember-Wochenende unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Georg Bach/Freiburg im Breisgau das Badische Forum für Innovative Zahn- medizin (ehemals Badische Implantologietage) statt. Ab diesem Jahr präsentiert sich die traditionsreiche Veranstaltung mit einem neuen, inhaltlich erweiterten Konzept. In drei Themenblöcken gibt es neben dem Schwerpunktthema ?Implantologie? auch das Programm ?Allgemeine Zahnheilkunde? (Parodon- tologie) sowie einen interdisziplinären Themenkomple...
44
Diagnostik: Ausgangspunkt für eine anspruchsvolle (Zahn-)Medizin
Im Gespräch mit Marlene Hartinger
Die Diagnostik in ihrer bestmöglichen Form ? engagiert und detailliert, umfassend und interdisziplinär vernetzt ? ist die Basis für eine moderne und anspruchsvolle (Zahn-)Medizin. Dabei stehen dem Potenzial der Diagnostik derzeit noch eine veraltete Gebührenordnung und starre rechtliche Rahmen im Weg ? hier braucht es neue, kosteneffiziente und fachgerechte Spielräume, um ganz im Sinne der Patienten vollumfänglich Daten zu erheben und zu sichten, um aufzuklären und adäquate Therapien zu veranschlagen. Hoffnung macht die im Oktober 2021 in Kraft getretene neue zahnärztliche Approbationsordnung, die das Thema Diagnostik und Therapieplanung zum festen Bestandteil der Lehre macht und damit die nächste Generation an Behandler*innen für das Thema sensibilisiert und entsprechend ausbildet. Welchen Umfang die Diagnostik heute schon in der zahnärztlichen Praxis einnimmt, zeigen, in einem Ausschnitt, unsere kurzen Fachinterviews.
48
Mikrobiologische Diagnostik ? sinnvoll oder überflüssig?
Dr. Sylke Dombrowa
Anwenderbericht /// Gemäß S3-Leitlinie sollen systemische Antibiotika im Rahmen der PA-Therapie zu Recht nur zurückhaltend eingesetzt werden. Sind mikrobiologische Tests bei der Behandlung von Parodontalerkrankungen damit obsolet? Wir fragten Anwender*innen, warum sie eine Analyse des subgingivalen Keimspektrums trotzdem für sinnvoll halten und wie sich diese auf ihren Behandlungserfolg auswirkt.
52
Diagnostik und Traumamanagement in der Kinderzahnheilkunde
ZA Mohamed Baider, M.Sc., Prof. Dr. Christian Splieth, OA Dr. Julian Schmoeckel, M.Sc.
Fachbeitrag??/// Zahntraumata gehören zu den häufigsten Verletzungen, welche im Mundraum auftreten können. Dabei zählen vor allem Kinder und Jugendliche als große Risikogruppe für eine derartige Verletzung. Im Folgenden wird sich mit einem Zahntraumata eines Kindes exemplarisch befasst. Zudem wird beschrieben, was bei der Behandlung essenziell ist, um schnell und zielgerichtet behandeln zu können, damit der Erhalt gewährleistet werden kann. Zusätzlich werden die Besonderheiten thematisiert, welche die Untersuchung sowie Behandlung von Kindern erfordern.
56
„Illuminati“ sind bei der Kariesdetektion einen Schritt voraus
Dr. Christian Ehrensberger
Fachbeitrag??/// Bildgebende Verfahren können die Befundung von Karies erleichtern oder sogar erst ermöglichen. Im Folgenden wird dennoch zunächst eine Lanze für die klassische visuelle Inspektion gebrochen. Anschließend wird erläutert, inwiefern Kariesdiagnostik heute von bildgebenden Verfahren profitieren kann.
60
Labordiagnostik in der Zahnmedizin
Alexandra Groth
Fachbeitrag??/// Chronisch-entzündliche Erkrankungen nehmen in Mitteleuropa einen immer höheren Stellenwert ein. Die Zahlen von Patienten mit Allergien, Diabetes, Rheuma, Magen-, Darm- oder Schilddrüsenerkrankungen, Osteoporose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen aber auch Parodontitis nehmen zu. Die Fortschritte der Medizin haben die Komplikationen dieser Erkrankungen gemindert, nicht aber die Zahl der Patienten, bei denen die Diagnosen gestellt werden.
62
KI-basierte Röntgenbefundung 2.0 mit dentalXrai
Dr. Uta Hessbrüggen
Software??/// Sekundenschnelle und automatisierte Röntgenbefundung mit künstlicher Intelligenz gehört mittlerweile in vielen Zahnarztpraxen zum Standard. dentalXrai stellt nun das neue Update vor: Mit überzeugenden neuen Features und nochmals gesteigerter Detektionsqualität.
66
DVT-Diagnostik: Gute Bilder schaffen Vertrauen
Maria Reitzki im Gespräch mit Privatdozent Dr. Dirk Schulze
Anwenderinterview??/// Privatdozent Dr. Dirk Schulze ist einer der Geschäftsführer der Digitalen Diagnostikzentrum GmbH in Freiburg im Breisgau. Zusammen mit Prof. Dr. Dr. Dennis Rottke leitet er das DDZ, das sie 2010 gemeinsam ins Leben gerufen haben. Das DDZ hat sich darauf spezialisiert, klare Antworten auf Fragestellungen rund um die bildgebende Diagnostik im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich zu liefern. Zahnärzt*innen und Patient*innen Sicherheit in der Therapieplanung und in der Patientenversorgung zu geben, ist ihr oberstes Ziel. Dabei befundet das Team des DDZ zum einen Röntgenaufnahmen von Zahnarztpraxen und HNO-Ärzt*innen, zum anderen erstellt es selbst Aufnahmen mit eigenen 3D-Geräten.
70
Fokus: Dentalwelt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
76
?D:EX 2.0 bietet wichtige Impulse für die digitale Transformation?
Jochen Mignat
Event /// Auf einer virtuellen Live-Plattform hat Pluradent am 30. Oktober die zweite D:EX veranstaltet. Im Fokus standen Vorträge, Praxisbeispiele und Produkte rund um digitale Zahnmedizin und Zahntechnik. Im Interview gab Pluradent-Geschäftsführer Michael Jakobi eine Auswertung der D:EX 2.0 und sprach über die Strategie des Dentalhändlers.
78
Digitales Marketing für Zahnarztpraxen ? so wird es zum Erfolg
Kim Völkel
Praxismarketing??/// Für den wirtschaftlichen Erfolg einer modernen Zahnarztpraxis ist es essenziell, sich mit Praxismarketing auseinanderzusetzen. Praxismarketing hat viele Facetten ? beginnend bei dem Praxisschild, über Anzeigen in lokalen Medien bis hin zur digitalen Präsenz über die eigene Praxiswebsite oder Patientenplattformen. Im Onlinebereich liegt viel Potenzial für Sie und Ihre Zahnarztpraxis ? bereits jetzt suchen rund 70?Prozent der Patient*innen im Netz nach gesundheitsrelevanten Informationen.1 Daher sind digitale Marketingaktivitäten heutzutage besonders wichtig, denn diese helfen Ihnen, im Internet von genau diesen Patient*innen gefunden zu werden.
80
Interview: Frischer Wind am Standort Heidelberg
Marlene Hartinger im Gespräch mit Prof. Dr. Dr. Hans Jörg Staehle
Interview /// Prof. Dr. Diana Wolff hat im August 2021 als Ärztliche Direktorin der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde am Universitätsklinikum Heidelberg (UKHD) die Nachfolge von Prof. Dr. Dr. Hans Jörg Staehle angetreten. Zu den Arbeitsschwerpunkten der 45-jährigen Zahnmedizinerin gehören unter anderem die präventionsorientierte, minimalinvasive sowie personalisierte zahnmedizinische Versorgung in allen Altersklassen, die Erforschung des oralen Mikrobioms und die Etablierung innovativer virtueller Trainingsmethoden in der zahnmedizinischen Lehre. Was die neu ernannte Direktorin am Standort Heidelberg zuerst in die Wege leiten möchte, verrät unser kurzes Gespräch.
82
Mit erprobtem Workflow zu digitalen Prothesen
Redaktion
Zahntechnik /// Totalprothetik ist ein kleiner, aber sehr wichtiger Bereich der zahnärztlichen Versorgung. Gerade im Hinblick auf die demografische Entwicklung der Bevölkerung sind Konzepte gefragt, mit denen das prothetische Arbeitsteam sowohl der Wirtschaftlichkeit und gleichzeitig der Forderung nach Funktion und Ästhetik gerecht werden kann. Die digitale Fertigung kann eine echte Alternative zum konventionellen Vorgehen sein. Flemming Dental beschäftigt sich seit Jahren mit der digitalen Totalprothetik. Zahnarztpraxen partizipieren von einem gesicherten Workflow, der auf probaten klinischen Abläufen aufbaut.
84
Fokus: Praxis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
88
Oberkieferfrontversorgung mit individualisierten Presskeramikveneers
Dr. Sven Egger, M.Sc., M.Sc., ZTM Christian Berg
Fachbeitrag??/// Der Einsatz von Veneers gehört zu den bevorzugten Therapieoptionen bei der Rekonstruktion ästhetischer und funktionaler Gebissverhältnisse. Vor allem im Frontzahnbereich stellen sie eine effektive und minimalinvasive Möglichkeit dar, Patientenwünsche optimal umzusetzen. In diesem Beitrag wird die Behandlung eines 40 Jahre alten Patienten mit guter allgemeiner Gesundheit vorgestellt.
94
Umgang mit Patienten mit psychischen Erkrankungen
Isabel Becker
Ganzheitliche Zahnmedizin??/// Zwischen 25 und 38?Prozent der Menschen in Deutschland leiden unter einer psychischen bzw. psychosomatischen Störung. Die Coronapandemie trägt ihren Teil dazu bei. Die Bundeszahnärztekammer geht davon aus, dass dies im zahnärztlichen Bereich 20?Prozent der Patienten betrifft.1 Der folgende Beitrag bietet einen Überblick über stomatognathe Folgen und Auswirkungen der Medikation, die Zahnärzte bei der Behandlung berücksichtigen sollten.
98
Diabetiker benötigen eine optimale Mundhygiene
Benedikta Springer
Parodontalerkrankungen /// Nach wie vor stellen Typ-2-Diabetes und Parodontitis Zahnmediziner*innen vor große Herausforderungen. Die beiden chronischen systemischen Entzündungserkrankungen sind eng miteinander verknüpft und können sich gegenseitig verstärken.1–3
101
Procodile Q: flexibel und schnittfreudig
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
102
Unterkieferprotrusionsschienen: Warum Schiene nicht gleich Schiene ist
Christine Pfeiffer und Dr. Claus Ziegenbein
Schlafapnoe /// In einem unserer vorherigen Beiträge haben wir bereits über unterschiedliche Auslegungen von Unterkieferprotrusionsschienen gesprochen. Besonders herausgestellt hatten wir hier das zugbasierte Protrusionsverfahren, wie es bei der Narval™ CC zum Einsatz kommt. Dieses Verfahren sorgt aufgrund seines Designs nicht nur für eine geringe Belastung der Kiefergelenke und damit für eine hohe Therapieadhärenz, sondern bietet darüber hinaus weitere wichtige Vorteile, die der vorliegende Beitrag vorstellt.
104
Kollegentipp: So wird die adhäsive Befestigung sicher und komfortabel
Minka Mordas im Gespräch mit Dr. Martin Sievers und Philipp Linke
Anwenderinterview /// Die Zahnärzte Dr. Martin Sievers und Philipp Linke führen gemeinsam eine moderne Zahnarztpraxis im nordrhein-westfälischen Kaarst. Im Fokus ihrer Arbeit steht eine patientenorientierte, minimalinvasive Zahnmedizin. Bei der Auswahl der passenden Materialien im Praxisalltag setzen sie auf eine hohe nachgewiesene Sicherheit sowie auf ein komfortables Handling. Im Anwenderinterview erläutern die beiden Zahnmediziner, warum sie so begeistert vom adhäsiven Befestigungskomposit PANAVIA™ V5 (Kuraray Noritake) sind.
106
Interview: Was können zahnärztliche Instrumente ergonomisch leisten?
Dorothee Holsten im Gespräch mit Priv.-Doz. Dr. M. Oliver Ahlers
Interview /// Die Ergonomie beschreibt die Wissenschaft von der menschlichen Arbeit (griech.: Ergon = Arbeit, Nomos = Regel). In der Zahnmedizin besteht das Ziel ergonomischer Optimierungen darin, die Arbeitsbedingungen in der Zahnarztpraxis so zu optimieren, dass es zu keinen Fehlhaltungen, Verspannungen und Schmerzen kommt – in erster Linie beim Behandlungsteam. Die ersten Gedanken liegen da spontan bei Sitz und Behandlungsstuhl. Doch auch zahnärztliche Instrumente wie Schleifinstrumente können einen großen Beitrag leisten, sowohl hinsichtlich des Einflusses auf die Arbeitshaltung als auch bezüglich der Effizienz bei der Präparation. Priv.-Doz. Dr. M. Oliver Ahlers (Hamburg) hat gemeinsam mit Komet Dental und teils in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Daniel Edelhoff (München) diverse Präparationsinstrumente entwickelt. Im Interview berichtet er über den Einfluss, den diese Instrumente auf die Ergonomie in der Praxis haben.
110
Höchste Trinkwasserqualität in allen Praxisräumen
Jasmin Reghat
Wasserhygiene??/// Für Patient*innen und Team ist Sicherheit bei der Behandlung essenziell. Eines der wichtigsten Entscheidungskriterien von Patient*innen für eine Praxis ist Hygiene. So sieht das auch Praxisinhaberin Ouldouz Otte. In ihrer Praxis möchte sie ihren Patient*innen gerecht werden und einen hohen Standard bieten.
112
Interview: Kulzer Mobile Academy bringt Wissenstransfer vor Ort
Katja Mannteufel im Gespräch mit Rainer Eiermann
Interview /// Ein ausgebauter Erlebnistruck mit rund 200 Quadratmetern Vortrags- und Erlebnisfläche: Seit September tourt die Kulzer Mobile Academy quer durch Deutschland. Dank eines durchdachten Hygienekonzepts gemäß RKI-Richtlinien präsentiert „Deutschlands größte mobile Dental-Akademie“ Produktinnovationen und dentale Lösungen zum Erleben und Anfassen, bietet persönlichen Austausch und hochkarätige Vorträge. Zu den Referenten gehört u. a. Rainer Eiermann, Product Trainer Global Training & Education, der im Folgenden Rede und Antwort steht.
114
Vereinfachung von Behandlungsprozessen mit neuartigem Retraktor
Dr. David Stachowicz
Anwenderbericht /// Der schwedische Zahnarzt und Dozent Dr. David Stachowicz beschreibt die Anwendung eines neuartigen Zungen-, Lippen- und Wangenhalters und berichtet von vor allem positiven Erfahrungen sowohl aus der Perspektive der behandelnden Person, aber auch von Patient*innen. Er sieht in der Nutzung im Vergleich zu anderen Produkten klare Vorteile, was er beispielhaft verdeutlicht.
116
Interview: ?Mit einem Farbton so viele Möglichkeiten!?
Katja Mannteufel im Gespräch mit Thomas Stahl und André Sauer
Interview??/// Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Seit über einem Jahr erweitert Kulzer mit Venus® Diamond ONE die Venus® Diamond-Kompositfamilie um ein wirtschaftliches Einfarbkonzept. Der neue Farbton ONE vereinfacht damit tägliche Restaurationen, vor allem im Seitenzahnbereich. Was es damit auf sich hat und wie das bei Anwendern und Patienten ankommt, erzählen Thomas Stahl, Leiter Marketing D-A-CH, und André Sauer, Vertriebsleiter für Zahnärzte bei Kulzer.
119
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
120
Lesen Sie in der PDF oder im ePaper
121
Lesen Sie in der PDF oder im ePaper
122
Lesen Sie in der PDF oder im ePaper
130
Inserentenverzeichnis/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

Ausgabe: 10/2021

Ausgabe: 09/2021

Ausgabe: 07-08/2021

Ausgabe: 06/2021

Ähnliche Publikationen

ZWP spezial

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor