ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

Seit 25 Jahren ist die „ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis“ das führende Wirtschaftsmagazin für den Zahnarzt. Als General-Interest-Titel deckt sie das gesamte Spektrum der Praxisführung ab. Mit der ersten Ausgabe 2016 erschien die „ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis“ und das Supplement „ZWP spezial“ in einem komplett neuen Layout und wurde dadurch noch moderner und noch besser. Die erste Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erschien 1995 unter dem Namen „COLLEGmagazin“ begleitend zum Fortbildungsangebot der Wirtschaftsakademie für zahnärztliche Unternehmensführung (WZU WirtschaftsColleg). Das Magazin fungierte dabei als Bindeglied zwischen Fortbildung und wirtschaftlicher Information. Der konzeptionelle Ansatz, den „Zahnarzt als Unternehmer“ zu betrachten, ist bis heute erhalten geblieben. Diese Grundidee untermauerte das COLLEGmagazin ab 1997 zunächst mit dem Untertitel „Zahnarzt-Wirtschaft-Praxis“, der später zur Headline und damit zu der heute erfolgreichen übergreifenden Marke wurde. Das Wirtschaftsmagazin ist seit über 24 Jahren am Markt und zählt mit seinen 12 Ausgaben im Jahr und einer Auflage von 40.800 Exemplaren zu den frequenz- und auflagenstärksten Titeln im deutschen Dentalmarkt. Die ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis unterstützt auch heute Zahnärzte bei der Führung des „Unternehmens Zahnarztpraxis“ und bietet aktuelle betriebswirtschaftliche und rechtliche Themen an. Die Palette reicht von der zahnärztlichen Praxisführung und Praxisorganisation über Abrechnungsoptimierung bis hin zur Patientenkommunikation. Neben den wirtschaftlichen Inhalten widmet sich die ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis auch monatlich unterschiedlichen zahnmedizinischen Schwerpunkthemen. Die hohe Bekanntheit und überdurchschnittliche Nutzungshäufigkeit der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis übertragen sich gleichermaßen auch auf die themenspezifischen Supplemente ZWP spezial und ZWP extra. Besonders der jährlich von der ZWP ausgeschriebene Designpreis erfreut sich seit 2002 größter Beliebtheit. Jedes Jahr kürt die ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis „Deutschlands schönste Zahnarztpraxis“.

Themen der aktuellen Ausgabe 05/2020

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Zahnerhalt oder Implantatinsertion – was ist wann richtig?
Dr. med. habil. Dr. med. dent. Georg Arentowicz
Implantatgestützte Rehabilitationen stellen heute in vielen Praxen einen integralen Bestandteil des angebotenen Behandlungsspektrums dar. Implantate weisen durch intensive For-schung der letzten beiden Jahrzehnte, die insbesondere die Oberflächentexturierung und das Gewindedesign betrafen, nach einer Verweildauer von über zehn Jahren in über 90 Prozent der Behandlungsfälle eine stabile Osseointegration auf...
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Sofortprogramm: 100 Prozent Förderung bis maximal 4.000?EUR
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
12
Nachgefragt: Zahnarztpraxis novacura | Münster
Miroslav Gleiche-Yonchev
Kurzinterviews /// Die Corona-Krise trifft jede Zahnarztpraxis. Wir haben nachgefragt, welche Maßnahmen einzelne Praxisinhaber ergriffen haben.
14
Nachgefragt: LS praxis | Hamburg
Dr. Andreas Laatz und Dr. Roland Schiemann
Kurzinterviews /// Die Corona-Krise trifft jede Zahnarztpraxis. Wir haben nachgefragt, welche Maßnahmen einzelne Praxisinhaber ergriffen haben.
15
Nachgefragt: Zahnarztpraxis Dr. Ripka & Kollegen | Stuttgart
Dr. Sabine Ripka
Kurzinterviews /// Die Corona-Krise trifft jede Zahnarztpraxis. Wir haben nachgefragt, welche Maßnahmen einzelne Praxisinhaber ergriffen haben.
16
Nachgefragt: Zahnarztpraxis moderndentistry. | Leipzig
Dr. Niels Hoffmann
Kurzinterviews /// Die Corona-Krise trifft jede Zahnarztpraxis. Wir haben nachgefragt, welche Maßnahmen einzelne Praxisinhaber ergriffen haben.
18
Jetzt sind individuelle Lösungen wichtig
Antje Isbaner im Gespräch mit Maike Klapdor
Interview??/// Die Corona-Pandemie ist eine finanzielle Talfahrt ohnegleichen und fordert zum Handeln auf. Doch was ist jetzt die richtige Strategie? Maike Klapdor, Beratungsexpertin für dentale Betriebswirtschaft, gibt im Interview Auskunft.
22
COVID-19 ändert die Spielregeln
Christian Erbacher, LL.M.
Recht /// Der Gesetzgeber reagiert auf Corona und ändert die rechtlichen Rahmenbedingungen. Viele Regelungen gelten nur vorrübergehend, eingeschränkt und mit der Möglichkeit einer Verlängerung. Daneben muss in weiteren Bereichen, wie zum Beispiel bei der Gestaltung eines Praxiskaufvertrags oder Mietvertrags, auf die aktuelle Corona-Pandemie reagiert werden.
24
Sonderfälle bei der Abrechnung
Gabi Schäfer
?Ist es möglich, standardmäßig einzustellen, dass bei der Planung einer Prothese die 8er nicht ersetzt werden??Diese Frage wurde mir kürzlich von einem neuen Anwender der Synadoc- CD gestellt. Auf meine Gegenfrage, ob denn die Prothesenbasis den Bereich des 8ers umfassen würde, erhielt ich als Antwort: ?Die Prothesenbasis um-greift im Oberkiefer den Tuber ? also auch die Region des 8ers [...].? Damit war klar, dass diese Frage aus einem Missverständnis der BEMA-Nr. 96 resultierte...
26
Warum sich Steuerhochrechnungen auszahlen
Prof. Dr. Johannes Georg Bischoff
Nicht nur Existenzgründer können böse Überraschungen in Form von Steuernachzahlungen erleben. Nur wer weiß, wie viel Geld wann an den Fiskus zu zahlen ist, kann sich vor Zahlungsschwierigkeiten und wirtschaftlichen Nachteilen schützen. Die einfache Lösung lautet: Steuerhochrechnungen...
28
Kommunikation als Schlüssel zum Glück
Dr. Carla Benz
Woran würden Sie merken, dass Sie kommunikativen Erfolg haben? Sind das möglichst viele hervorragende Bewertungen auf jameda oder zeigt sich das über erworbene ?Likes?? Oder daran, dass Ihre Mitmenschen tun, was Sie sagen? Woran würden Sie überhaupt merken, dass Sie erfolgreich kommunizieren? ...
30
Fokus: Implantologie vs. konventionelle Therapien
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
32
Stataement: 2D, 3D und 4D: Implantologie digital
Dr. Henriette Lerner
Die moderne Technologie macht die Welt zu einem neuen Ort – gerade wird dieser Ort mit einem bisher ungewohnten Tempo und zum Schutze unserer Gesundheit digital hochgefahren, auch in Bereichen, die bisher digital noch kaum erschlossen waren. Die Digitalisierung in der Zahnmedizin ist jedoch nicht erst seit Corona ein heißes Thema, sondern schon seit Jahren ein aktiver Prozess, der die Zahnmedizin zu einer neuen Disziplin gemacht hat. Vieles ist heute möglich, was noch vor zehn Jahren nur in Umrissen und als Idee bestand. Diese neuen Möglichkeiten und Umsetzungen digitaler Workflows kommen uns und unseren Patienten in der Implantologie wie in der konservativen Zahnheilkunde unmittelbar zugute. Denn wir alle streben nach minimalinvasiven, schmerzfreien, vorhersehbaren und effektiven Behandlungen...
34
Implantate bei Parodontitispatienten – Ist das Risiko kontrollierbar?
Dr. Kristina Bertl und Prof. Dr. Andreas Stavropoulos
Fachbeitrag /// Periimplantäre Erkrankungen sind häufig auftretende biologische Komplikationen; periimplantäre Mukositis und Periimplantitis werden bei fast jedem zweiten beziehungsweise vierten Patienten diagnostiziert.1 Als Risikofaktoren gelten vor allem eine insuffiziente Mundhygiene mit Anlagerung von Plaque sowie ein positiver Raucherstatus, aber auch Parodontitis.2 Parodontitis wird mit rund 750 Millionen Betroffenen als die sechsthäufigste Erkrankung weltweit angesehen und ist neben Karies die häufigste Ursache für Zahnverlust. Dementsprechend oft stellt sich bei Parodontitispatienten die Frage nach einem implantatgetragenen Zahnersatz.
38
Simulation der Bisslageänderung mit CAD/CAM-gefertigten Mock-ups
Priv.-Doz. Dr. Jörg Neugebauer, Dr. Steffen Kistler, Dr. Ingo Frank, Jacqueline Meier, ZTM Siegfried Weiß und Dr. Frank Kistler
Fachbeitrag /// Die Implantatversorgung von Patienten mit parodontal geschädigten Zähnen stellt in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung dar. Neben dem bestmöglichen Erhalt der vorhandenen Zähne stellt sich auch die Frage des Zeitpunkts der Implantation, des Einheilmodus und der späteren prothetischen Versorgung. Gerade bei Parodontalerkrankungen, aber auch durch nicht behandelte Zahnfehlstellungen kann nach der Extraktion der Patientenwunsch nach einer Optimierung der funktionellen und ästhetischen Situation das zahntechnische und prothetische Behandlungsteam herausfordern. Die Simulation des prothetischen Ergebnisses erfolgt in der Regel durch ein Mock-up. Dieses kann durch die CAD/CAM-Technologien leicht simuliert und zur optischen sowie funktionellen Testphase verwendet werden.
44
Keramik-Sofortimplantate versus endodontische Behandlung
Dr. Johann Lechner
Anwenderbericht??/// Der vorliegende Beitrag erörtert zahnärztliche Möglichkeiten zum Überprüfen wurzelgefüllter Zähne auf anaerobe Bakterienansiedlungen und die Notwendigkeit des Austauschs dieser gifteproduzierenden, wurzelgefüllten Zähne gegen unschädliche Keramik-Sofortimplantate. Diese Möglichkeiten wurden in zahlreichen wissenschaftlich fundierten internationalen Fachzeitschriften belegt.1
48
Personalisierte Zahnmedizin: Was macht wann Sinn?
Eva Hübner im Gespräch mit Prof. Dr. Daniel Grubeanu, Präsident der DGOI
Interview??/// Prophylaxe, Füllungstherapie, Endodontie, Parodontologie, Prothetik, Kieferorthopädie, Implantologie ? das zahnmedizinische Therapiespektrum ist synoptisch zu sehen, nicht im Sinne eines Versus. Prof. Dr. Daniel Grubeanu, Präsident der DGOI, sensibilisiert für die Herausforderungen der personalisierten Zahnmedizin mit dem Fokus auf die orale Implantologie. In diesem Zusammenhang stellt er das neue Videoportal der DGOI vor.
50
Fokus: Dentalwelt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
52
?Kostenersparnis durch Wasserhygiene war bei unserer Gründung noch undenkbar?
Antje Isbaner im Gespräch mit Jan Papenbrock und Chris Mönninghoff
Interview??/// Die Wasserhygiene in (zahn)medizinischen Einrichtungen rechtssicher zu gestalten ? mit diesem Ziel wurde das Münsteraner Unternehmen BLUE SAFETY vor genau zehn Jahren gegründet. Zunächst als Zwei-Mann-Betrieb gestartet, zählt der Wasserexperte heute über 70 Mitarbeiter. Wir blicken mit den beiden Gründern und Geschäftsführern Jan Papenbrock und Chris Mönninghoff auf das letzte Jahrzehnt zurück und sprechen über Erfolge und Herausforderungen bei der Etablierung ihres vielseitigen Wasserhygiene-Konzepts.
56
„Vom Shutdown zum Drive-up“ – Warum und wie Sie ab sofort Ihre Gewinnpotenziale sichern sollten
Antje Isbaner
Patientenkredit??/// Die Verbraucherstimmung befindet sich ?im freien Fall?. Laut ARD- Onlinebericht vom 23. April spricht der GfK-Konsumforscher Rolf Bürkl von einem bislang beispiellosen Absturz des Konsumklimas. Für Mai sagt er einen Einbruch um 25,7 Zähler auf minus 23,4 Punkte des GfK-Barometers voraus. In den nächsten Monaten würden dem Konsumklima ?schwierige Zeiten? bevorstehen, die Investitionsbereitschaft der Konsumenten sei angeknackst. Das Fazit für jeden Zahnarztunternehmer: Ab sofort drehen sich Angebot und Nachfrage um, der zahnärztliche Wettbewerb verschärft sich.
60
360°-Support im Dienst der Kunden
Kerstin Oesterreich
Service /// Hochwertige Produkte bedingen einen entsprechenden Kundendienst, der mit deren Qualität Schritt halten kann. Um Zahnärzten den Behandlungsalltag maßgeblich zu erleichtern, setzt das Schweizer Unternehmen Bien-Air Dental deshalb auf ein umfassendes Angebot an individuellen Serviceleistungen, das sich an den Bedürfnissen seiner Kunden orientiert.
62
Ihre Außenwirkung auf Google: Machen Sie den Test
Jens I. Wagner
Bewertungsmanagement??/// Der erste Weg der Arztsuchenden führt ins Internet ? genauer gesagt zu Google. Hier zählt der Eindruck, den die Praxis bereits im Suchergebnis vermittelt. Denn dort erhalten Arztsuchende bereits ausschlaggebende Informationen, die sich auf ihre Entscheidungsfindung für oder gegen einen Behandler positiv oder negativ auswirken werden. Sind die Informationen überzeugend, werden potenzielle Patienten die Website der Praxis anschließend bereits mit einer positiven Einstellung besuchen.
64
Fokus: Praxis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
68
Neuartige Maske zum Schutz vor viralen Infekten
Dr. Desigar Moodley, Dr. Stephan Lampl und Dr. Alessandro Devigus
Fachbeitrag /// Das Coronavirus, welches hauptsächlich die menschlichen Atemwege befällt, wurde aufgrund der weltweit rapiden Ausbreitung von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Pandemie erklärt. Der vorliegende Beitrag verweist auf eine neuartige Maske, die dabei hilft, die gefährliche Verbreitung des Virus einzudämmen.
72
Die große Diamant-Frage
Dorothee Holsten im Gespräch mit Prof. Dr. Daniel Edelhoff, LMU München
Interview /// National wie international wird bei der Kronenpräparation zu unterschiedlichen Diamantinstrumenten gegriffen. Form und Körnung differieren, Lehrmeinung und Praxis driften hier auseinander. Wie erklären sich diese Unterschiede? Prof. Dr. Daniel Edelhoff, LMU München, erörtert die große Diamant-Frage.
76
Eine Frage der Cloud: Datenaustausch leicht und geschützt
Dr. Aneta Pecanov-Schröder im Gespräch mit Dr. Jörg Lichtblau
Fachgespräch /// Wohl dem, der in der heutigen Zeit bereits auf eine digitale Kommunikationsinfrastruktur setzen kann. Einen wichtigen Beitrag zu einem komfortablen, datenschutzkonformen Austausch von Patientenbilddaten mit Kollegen, Kliniken, Dentallaboren und Patienten liefert die Cloud-Funktion der Imaging-Software VistaSoft (Dürr Dental). Der in der bayrischen Gemeinde Großhabersdorf (Metropolregion Nürnberg – Fürth –Erlangen) gemeinsam mit seinem Bruder niedergelassene Zahnarzt Dr. Jörg Lichtblau setzt bereits seit zwölf Jahren darauf, Praxisabläufe zu digitalisieren. Im Gespräch mit Zahnärztin und Fachjournalistin Dr. Aneta Pecanov-Schröder geht er auf den Nutzen der Cloud im Praxisalltag ein.
80
Hygienemanagement im Praxisalltag
Steffen Rudat
Herstellerinformation /// Wenn es um Effizienz und Sicherheit in der Praxishygiene geht, ist eine Dokumentationssoftware, die einfach zu bedienen ist und 100-prozentigen Manipulationsschutz gewährleistet, unabdingbar.
82
Periimplantitis vorbeugen und zielgerichtet behandeln
Caroline Roggmann
Herstellerinformation /// 1,3 Millionen Implantate setzen Zahnärzte derzeit jährlich alleine in Deutschland. Vor 20 Jahren waren es geschätzt gerade mal 380.000. Hauptgründe für die steigende Zahl sind der demografische Wandel und die Versorgung von immer mehr Risikopatienten mit Implantaten. Diese erwarten sich dadurch eine bessere Lebensqualität. Voraussetzung dafür, dass diese Erwartung in Erfüllung geht, ist eine hohe Patientencompliance.
86
Erfolgreiche Patientenberatung durch Kausystem zum Anfassen
Christian Wagner
Herstellerinformation??/// Reizüberflutung, zu viele Informationen, zu viele kompliziert klingende Begriffe ? so empfinden Patienten oftmals eine medizinisch korrekte Beratung. Rechtlich wie sachlich wurden alle relevanten Informationen vermittelt, doch am Ende hat es der Patient leider nicht verstanden und entscheidet sich gegen die Therapie? Denn für eine erfolgreiche Patientenberatung mit Erinnerungspotenzial braucht es mehr.
88
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
98
Inserentenverzeichnis/ Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

Ausgabe: 09/2020

Ausgabe: 07-08/2020

Ausgabe: 06/2020

Ausgabe: 04/2020

Ähnliche Publikationen

ZWP spezial

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor