ZWP spezial

Jede Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis enthält ein monothematisches Supplement, das die aktuellen Trends der Zahnheilkunde umfassend aufarbeitet und dem Inserenten ein ideales redaktionelles Umfeld für die Platzierung themenspezifischer Werbebotschaften bietet. Im Zuge des Relaunches der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erhielt das Supplement Anfang des Jahres einen neuen Anstrich.

Themen der aktuellen Ausgabe 09 Designpreis/2012

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
3
Editorial: Gewinner ZWP Designpreis 2012 überzeugend anders
Redaktion
Insgesamt 70 spannende Wettbewerbsbeiträge haben uns in diesem Jahr erreicht: Mit diesem neuen Teilnehmerrekord blickt die ZWP-Redaktion auf zehn Jahre Designpreis zurück. Für diese überragende Zahl bedanken wir uns sehr herzlich bei allen Praxisinhabern, Designern, Architekten, Dentaldepots und Möbelherstellern. Die Auswahl ist uns wegen der großen Vielfalt nicht leicht gefallen. Nun steht „Deutschlands schönste Zahnarztpraxis“ 2012 fest: das Münchener DENTALCARRÉ von Dr. Christian Hubert und Dr. Philipp Schmitz.
4
Mit gutem Design durch die Jahrzehnte
Dipl.-Ing. Innenarchitekt Hartwig Göke
Eines haben die Praxis Dr. Hilger und der ZWP Designpreis gemeinsam: Beide feiern in diesem Jahr ein stolzes Jubiläum. Mit dem ZWP Designpreis werden schon seit zehn Jahren herausragende Praxen ausgezeichnet, und Dr. Hilger blickt in 2012 bereits auf das 15-jährige Bestehen seiner Zahnarztpraxis in Düsseldorf zurück. Somit gibt es auf beiden Seiten ausreichend Gründe zum Feiern.
8
Zahnarztpraxis im Wohnzimmerlook
Antje Isbaner
Farben sind nonverbale Signale. Wir verbinden mit ihnen Erfahrungen, Gefühle und Sehnsüchte. Zielgerichtet eingesetzt, lassen sich mit den geeigneten Farben stilvolle Räume kreieren, die nicht nur in Zahnarztpraxen für eine entspannte Atmosphäre sorgen. ZWP sprach mit dem freiberuflichen Dipl.-Designer (FH) Alexander Jahn über Farben und Materialien in Arztpraxen, sowie mit Dr. med. dent. Yvonne Klein, einer Dresdner Zahnärztin, die die Farbgestaltung und die Arbeit mit sozialen Netzwerken als erweiternde Elemente der Kommunikation mit Menschen und Kunden für sich und ihre Praxis entdeckt hat.
12
Wertevermittlung über einen Stuhl
Lydia Huxoll, Susanne Brakowski, René Kottmann
Eine Praxis besteht aus vielen einzelnen Komponenten, die alle dazu beitragen, ein Praxisunternehmen wie eine durchdachte Einheit aussehen zu lassen. Auch wenn ein Stuhl im ersten Moment nur ein kleines Detail in der Praxiseinrichtung darstellt, so sollte gerade diesem Detail eine besondere Beachtung geschenkt werden. Für jedes Unternehmen gibt es die passenden Stühle, die sogar der Unternehmensidentität dienen können. Die Autoren erklären, welche Identität und Aussage sich hinter gewissen Designerstühlen verbergen und warum sich die Auseinandersetzung mit diesem Thema lohnt.
20
Vom Container in die Traumpraxis
Kristin Jahn
Am 2. Mai 2012 haben Sharon und Rüdiger Engel ihre spektakuläre Praxis in einem außergewöhnlichen Glasturm in Mühlacker bei Stuttgart eröffnet ? allerdings mit dreijähriger Verspätung. Schuld daran war die Insolvenz des Besitzers der Hightech-Immobilie. Doch Not macht erfinderisch: Zwischen dem Auszug aus der alten und dem Einzug in die neue Praxis behandelten Rüdiger Engel und sein Team ihre Patienten in einem Container.
24
Von der ersten Skizze zum Anschlussplan
Claudia Schmidt, Liliana Buczko
Am Anfang war der Wunsch, eine generationsübergreifende Praxis zu schaffen, in der sich Vater, Mutter und Sohn mit ihren verschiedenen Zielsetzungen verwirklichen können. Die unterschiedlichen Schwerpunkte Chirurgie, Kieferorthopädie, Implantologie, Prothetik, Prophylaxe und konservierende Zahnheilkunde erfordern dabei flexible Nutzungsvarianten. Aus diesem Grund entschieden sich die Zahnärzte Swetlana, Walter und Eduard Arendt für einen Praxisneubau und eröffneten die neuen Räumlichkeiten Anfang 2012.
26
Designpreis 2012 - Deutschlands schönste Zahnarztpraxis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
46
Wie man ein Ärztehaus erfolgreich gestalten kann
Dipl.-Ing. (FH) Rudi J. Kassel
Die Planung eines Ärztehauses ist eine sehr komplexe Aufgabe. Zum einen müssen die unterschiedlichsten medizinischen Disziplinen in einer Gesamtstruktur sinnvoll vereint werden, was eine große Erfahrung im Umgang mit den Bedürfnissen der einzelnen Praxen erfordert. Zum anderen müssen aber auch gesamtorganisatorische und wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt werden, damit sich die Investition in ein Ärztehaus auch rechnet.
50
Das richtige Design für das richtige Praxis-Konzept
Johannes Timmermann
Ergonomie, Funktionalität, technische Infrastruktur und Design. Das alles in Einklang zu bringen erfordert einen professionellen Partner, der die speziellen Herausforderungen einer Zahnarztpraxis kennt. Insbesondere die Gestaltung spielt hierbei eine entscheidende Rolle, denn immer mehr Patienten nehmen diese als Synonym für Behandlungsqualität wahr.
52
Im Einklang mit den Elementen
Beate Jahoda
In seinem Element sein. Das möchte jeder Mensch. Zu jeder Zeit. In jeder Lebenssituation. Und dieses Bedürfnis hat er natürlich auch, wenn er als Patient eine Praxis betritt. Hier möchte er sich aufgenommen, umsorgt und verstanden fühlen. Bei der Konzeption und der Realisierung der ?Praxisklinik Denticus Ludwigsburg ? Gimoussiakakis & Kollegen? wurde ein außergewöhnlicher Weg gewählt: hin zum Menschen und seinen elementaren Ausprägungen.
54
Ein überzeugender Praxisauftritt in 360grad
Katja Mannteufel, Henrik Schröder
Für Patienten ist der erste Eindruck von ihrem Zahnarzt entscheidend, genauso wie von der Praxis und dem gesamten Team. Deshalb gilt es, frühzeitig Vertrauen zu schaffen, Hemmschwellen abzubauen und im wahrsten Wortsinn die Türen zu öffnen ? am besten noch vor der ersten Behandlung.
56
Mit Herz und Verstand – Behandlungseinheiten aus Barcelona
Luis Pazos
Im Jahr 2008 feierte das Familienunternehmen Antoni Carles S. A. – kurz ANCAR – aus der spanischen Mittelmeermetropole Barcelona seinen 50. Geburtstag. Über 50 Jahre ANCAR, das sind über 50 Jahre kontinuierlicher Forschung, Entwicklung und Produktion mit dem Anspruch, erstklassige Patientenliegen, Carts und Behandlungseinheiten zu bauen. Das spiegelt sich in der Ergonomie, dem Design und dem technischen Know-how der Behandlungsplätze wider.
58
Design ganz individuell
Dr. Roland Raithel
Beim ZWP Designpreis 2012 war auch im zehnten Jahr des Wettbewerbs die perfekte Kombination aus Design, Inno-vation und Individualität entscheidend. Was liegt da näher, als „Deutschlands schönste Zahnarztpraxis“ entsprechend in Szene zu setzen?
60
Über (rechts-)sichere Wasserhygiene informieren
Eva Mackowski
Wasserhygiene in Zahnarztpraxen ist nach wie vor ein komplexes und stets aktuelles Thema. Laufende Novellierungen von Gesetzen, wie zuletzt der Trinkwasserverordnung, sowie Unklarheit über die tatsächliche Wasserhygienesituation in Zahnarztpraxen zeigen die Problematik und Relevanz der Situation. Wer sich dieses Jahr genauer über die bestehenden RKI-Richtlinien, Biofilm und seriöse Wege zur Wasserhygiene in Dental-einheiten informieren will, kann das an den Ständen der BLUE SAFETY GmbH auf den deutschlandweiten info dental- und Fachdental-Messen tun.
62
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

Ältere Ausgaben - ZWP spezial

Ausgabe: 01-02/2020

Ausgabe: 12/2019

Ausgabe: 11/2019

Ausgabe: 10/2019

Ähnliche Publikationen

ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor