ZWP spezial

Jede Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis enthält ein monothematisches Supplement, das die aktuellen Trends der Zahnheilkunde umfassend aufarbeitet und dem Inserenten ein ideales redaktionelles Umfeld für die Platzierung themenspezifischer Werbebotschaften bietet. Im Zuge des Relaunches der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erhielt das Supplement Anfang des Jahres einen neuen Anstrich.

Themen der aktuellen Ausgabe 08 Hightech in der Zahnheilkunde/2003

1
Titel
Redaktion
Kein Vorspann vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
3
Gehen Sie mit der Zeit!
Franziska Männe-Wickborn
Gehören Sie zu den Autofahrern, die vor fünf Jahren noch mit Nachdruck behaupteten: “Eine Klimaanlage brauche ich nicht!“ und jetzt zufrieden und schweißfrei in den Urlaub fahren? Oder zählen Sie zu denen, die noch vor fünf Jahren Streitgespräche über Fahrtrouten mit dem Beifahrer führten, und sich heute dank GPS von “Lucy“, “Elli“ oder “Minna“ per sanfter digitaler Stimme durch die Landschaft leiten lassen.
4
Tu Gutes und sprich da r über!Tu Gutes und sprich darüber!
Dr. Joachim von Cieminski
Das Gesundheitssystem ist krank! In den Kassen fehlt das Geld, in den Patiententaschen auch! Schlechte Zeiten sind gut für gute Leute! Deshalb liegt es jetzt an den Zahnmedizinern, nicht zu klagen, sondern Fachkenntnis und Qualität zu bieten. Vorwärtsgehen und nicht stehen bleiben!À
6
Zahnarztpraxis: Gestern ­ Heute ­ Morgen
Dr. Robert Schneider
Früher war alles so einfach! Man hatte das Examen in der Tasche, suchte sich einen schnuckeligen Standort, ging zur nächsten Bank, um einen Kredit zu bekommen und gründete eine Zahnarztpraxis. Nach einer relativ kurzen Zeit war die kritische Phase überstanden, die Patienten waren im Überfluss vorhanden und man hatte den Kredit zurück bezahlt, ohne überhaupt nur einen Gedanken an Rentabilität oder Effektivität verschwendet zu haben. War es früher wirklich so einfach? Und wie sieht es heute für einen jungen niederlassungswilligen Zahnarzt aus? Kann man heute unter den Vorgaben der gesetzlichen Krankenkassen und des Gesetzgebers wirklich noch von Rentabilität in einer Kassenpraxis sprechen? Und wenn ja, von welchen Faktoren ist ...
9
Digitaler Workflow in der Zahnarztpraxis
Per Rehnberg
Heute verwenden die meisten Zahnärzte Computer und sind sich der Vorteile ­ aber auch der Nachteile ­ der digitalen Zahnarztpraxis bewusst. Das Problem scheint darin zu liegen, dass sich die meisten Hersteller digitaler Ausrüstungen auf die speziellen technischen Details der digitalen Praxis konzentrieren, wie beispielsweise den gegenwärtig “besten digitalen Sensor“ oder die zurzeit “effektivste Imaging-Software“. Das ist sicher nicht unwichtig. Mir scheint jedoch, dass die Zahl der Hersteller, die den Gesamtzusammenhang sehen und daraufhin den digitalen Workflow und die Synergieeffekte untersuchen, viel zu gering ist.
12
Dentalwelt wurde Bilderwelt
Redaktion
Als Dürr Dental in den 70er Jahren in die maschinelle Röntgenfilmentwicklung einstieg, war die Firma ein Newcomer im Bereich der bildgebenden Verfahren. In den folgenden Jahrzehnten hat das Unternehmen auch auf diesem Gebiet immer wieder neue, wegweisende Technologien erfolgreich in die Praxis eingeführt.
14
“Es macht einfach Spaß, mit der Intraoralkamera zu arbeiten!“
Redaktion
Dr. Dr. Hanns Müller eröffnete im Februar 2003 in Meckenheim eine moderne Zahnarztpraxis für die Bereiche orale Chirurgie, Implantologie, konservierende und prothetische Behandlung und als Spezialgebiet Parodontose-/Parodontitisbehandlung. Zudem ist er Chefarzt der St. Clair Klinik für ästhetische Medizin und kosmetische Chirurgie. Dr. Dr. Müller beschreibt in einem Interview die Vorteile, die sich mit der Arbeit der c-on Intraoralkamera von orangedental für ihn ergeben.
16
Bilder mit Tiefe und Schärfe
Redaktion
Die Ansprüche an qualitativ hochwertige Röntgenaufnahmen wachsen in der Zahnmedizin stetig. Das japanische Unternehmen J. Morita entwickelte mit dem 3D Accuitomo einen Volumentomograph für die zahnärztliche Röntgendiagnostik, der durch eine sehr hohe Auflösung gegenüber anderen Geräten überzeugt. Am Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Leipzig wird seit mehreren Monaten mit dem 3D Accuitomo gearbeitet. Dr. Edgar Hirsch, Leiter der Röntgenabteilung, beschreibt die Vorzüge des Hightech-Gerätes.¸
20
Elemente der digitalen Praxis
Redaktion
Kein Vorspann vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
22
Arbeiten Sie multimedial!
Alexander Vogler
Die Digitalisierung der Zahnarztpraxis ist auf dem Vormarsch. Die Vorzüge der multimedial vernetzten Praxis überzeugt immer mehr Zahnärzte. Digitale Hard- und Software-Komponenten und deren Vernetzung miteinander versprechen eine deutliche Verbesserung des Workflows und der Wirtschaftlichkeit der Praxis ­ zum Vorteil von Arzt und Patient!
28
Software Charly mit neuem Modul Controlling
Redaktion
Die solutio GmbH, Gesellschaft für Software-Entwicklung und Praxismanagement in der Medizin, stellt ihre für die zahnärztliche Praxis optimierte Software “Charly“ ab sofort mit einem neuen Modul für das Controlling zur Verfügung. Praxisinhaber erhalten damit per Mausklick einen differenzierten Überblick über die betriebswirtschaftliche Entwicklung der Praxis und können zahlreiche Features für Analyse und Planung nutzen. _
30
Großes Licht im Taschenformat
Redaktion
Sie weist eine hohe Lichtintensi tät auf und ist dabei besonders klein und griffig gestaltet, die neue LED-Polymeri sationslampe SmartLite PS von Dentsply DeTrey. Moderne Leuchtdiodentechnik ermöglicht eine im Ver gleich zu Halogen-Lichtgeräten höhere Leistung in einem er heblich kleineren Gehäuse. Da die SmartLite PS darüber hinaus akkubetrieben ist und damit auf Kabel verzichtet, ist sie mobil wie ein Handy und kann problemlos in jedem Behandlungsraum ein gesetzt werden. Ebenso durchdacht: Die LED-Aufsätze sind austauschbar und erlauben später auf einfache Weise ein tech nisches Update.03
32
Herstellerinformation
Redaktion
Kein Vorspann vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.@

Ältere Ausgaben - ZWP spezial

Ausgabe: 01-02/2020

Ausgabe: 12/2019

Ausgabe: 11/2019

Ausgabe: 10/2019

Ähnliche Publikationen

ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor