ZWP spezial

Jede Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis enthält ein monothematisches Supplement, das die aktuellen Trends der Zahnheilkunde umfassend aufarbeitet und dem Inserenten ein ideales redaktionelles Umfeld für die Platzierung themenspezifischer Werbebotschaften bietet. Im Zuge des Relaunches der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erhielt das Supplement Anfang des Jahres einen neuen Anstrich.

Themen der aktuellen Ausgabe 07 Laserzahnheilkunde/2006

1
Titel
Redaktion
3
Editorial: Laserzahnmedizin als Spezialisierung
Antje Isbaner, Redaktionsleitung
4
Laser in der Zahnheilkunde
Dr. Georg Bach
Nachdem bereits die Yamamoto Gruppe Ende der sechziger Jahre enttäuscht das Gebiet der Laserzahnheilkunde aufgegebenen hatte, setzte knapp zwei Jahrzehnte später - vornehmlich aufgrund von Aktivitäten aus dem nordamerikanischen Raum - die Renaissance des Lasers in der Zahnmedizin ein.
10
Lasereinsatz in der Implantologie
Dr. Friedhelm Bürger, ZA Andor Merk
Die Einsatzmöglichkeiten des Lasers im Bereich der Implantologie erscheinen auf dem ersten Blick begrenzt, für viele Kollegen sogar im höchsten Maße fragwürdig. Argumente wie verzögerte Wundheilung, Weichgewebsverlust oder Beschädigung der Implantatoberfläche und dadurch erhöhte Implantatverlustraten sind nur einige der häufigsten Gegenargumente. Unsere langjährige Arbeit mit Implantaten und diversen Lasern zeugen jedoch von gegenteiligen Erfahrungen, die durchweg positive Auswirkungen für die Patienten haben.
15
Leichter Diodenlaser ersetzt Antibiotika
Dr. Michael Maier
Nehmen Sie ihn mal in die Hand, den SIROLaser! Er wiegt nämlich nur 450 Gramm. Und so kompakt dieser Diodenlaser daherkommt, so leistungsstark ist er auch. 0,5 bis 7 Watt stehen zur Verfügung, bei einer Wellenlänge von 980 Nanometern. Damit eignet sich der SIROLaser für viele Anwendungen in der Endodontie, der Parodontologie, der kleinen Chirurgie oder zum Freilegen von Implantaten.
16
Weiße Zähne mit dem richtigen Laser
Dr. med. dent. Klaus Strahmann
Ästhetische Gesichtspunkte haben in der Zahnheilkunde großes Gewicht. Dabei spielt der Wunsch nach weißen Frontzähnen eine herausragende Rolle. Schon bei den Römern waren schöne weiße Zähne ein anzustrebendes Ideal, während im Mittelalter der Wunsch nach weißen Zähnen auf zum Teil barbarische Art erfüllt wurde.
18
Erbium:YAG-Laser: Mikroinvasi ve Zahnhartsubstanzbearbeitung
Dr. med. dent. Thomas Nessler
Erbium:YAG-LaserDie Kavitätenbearbeitung mit dem Laser hat im Vergleich zu konventionellen Schleiftechniken besondere Vorteile bei Zahnhalsfüllungen, bei Glattflächenkaries, bei der Karieserstversorgung und bei pulpennaher Kariesentfernung. Als wesentliche Vorteile gelten die geringere Traumatisierung des Zahnes mit gleichzeitiger Sterilisation des Arbeitsfeldes, die starke Verminderung von Pulpitiden bei der Exkavation von Caries profunda, die Substanzschonung bei der Präparation von Adhäsiv-Restaurationen und die Verbesserung der Adhäsion von Dentinhaftvermittlern durch die Öffnung von Dentin-Tubuli bei Erbium:YAG-Laser-Anwendung.
21
Wirtschaftlich sinnvoller Einsatz des Lasers
Jochen Kriens M. A.
Den Laser wirtschaftlich sinnvoll einzusetzen, heißt für den Zahnarzt sowohl die Behandlungsabläufe mit dem Gerät als auch seine Vermarktung perfekt zu beherrschen.
24
Produkte/Impressum
Redaktion

Ältere Ausgaben - ZWP spezial

Ausgabe: 01-02/2020

Ausgabe: 12/2019

Ausgabe: 11/2019

Ausgabe: 10/2019

Ähnliche Publikationen

ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor