ZWP spezial

Jede Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis enthält ein monothematisches Supplement, das die aktuellen Trends der Zahnheilkunde umfassend aufarbeitet und dem Inserenten ein ideales redaktionelles Umfeld für die Platzierung themenspezifischer Werbebotschaften bietet. Im Zuge des Relaunches der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erhielt das Supplement Anfang des Jahres einen neuen Anstrich.

Themen der aktuellen Ausgabe 07-08/2022

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Der digitale Workflow in der Implantologie vernetzt Chirurgie und Prothetik
Univ.-Prof. Dr. Florian Beuer MME, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Implantologie e.V. Charité Universitätsmedizin Berlin Direktor der Abteilung für Zahnärztliche Prothetik, Alterszahnmedizin und Funktionslehre, Berlin
Der digitale Workflow ist im zahnärztlichen Alltag angekommen und spielt insbesondere in der Implantologie eine wichtige Rolle. Digitale Werkzeuge kommen in der Diagnostik, Planung und Therapie implantatgetragener Restaurationen in einer steigenden Zahl von Praxen zum Einsatz. Angefangen mit dem DVT, den Scans von Zähnen und Kieferkämmen, über moderne Planungsprogramme, Anfertigungen der Restauration aus fräs- und druckbaren Werkstoffen bis hin zu einer schnellen Kommunikation innerhalb des therapeutischen Teams – die Digitalisierung ist das Bindeglied zwischen den Stationen im Behandlungsablauf...
4
Ästhetisches Weichgewebemanagement in der Implantologie
Nadja Reichert
Damit ein Implantat ein ästhetisches und natürliches Erscheinungsbild erhält, müssen viele Faktoren sowohl bei der Planung als auch während der Therapie erfüllt sein. Einer der wichtigsten ist dabei die Erhaltung bzw. Regeneration des Weichgewebes. Ein gutes Management sorgt nicht nur für eine reibungslose Behandlung, sondern auch für einen störungsfreien Heilungsprozess. Im folgenden Interview schildert Dr. Thomas Hanser, DG PARO-Spezialist für Parodontologie® sowie Fachzahnarzt für Oralchirurgie und tätig in der Privatzahnklinik Schloss Schellenstein in Olsberg, worauf es beim Weichgewebemanagement vor allem in der Ästhetik ankommt.
8
Lieber jetzt als später? Sofortimplantationen im Fokus
Dr. Armin Nedjat
Aus Patientensicht erscheint der Fall zumeist klar: Lässt sich im Anschluss an die Extraktion auch direkt die Implantation vornehmen und somit eine Operation einsparen, ist dies eine attraktive Option. Doch welche Auswirkungen hat eine Sofortimplantation auf das periimplantäre Gewebe und wie lässt sich diese Technik im Vergleich zur verzögerten oder gar späten Implantation bewerten? Der folgende Blick auf eine Studienauswahl soll diese Frage beantworten.
14
Innovative Implantatprothetik dank Glasfaseraufbau
Dr. Wolfgang Winges
Das zweiteilige Patent? Implantatsystem aus Zirkoniumdioxid (Zircon Medical Management) sorgt derzeit mit Langzeitstudien, die in der Welt der Zahnimplantate einmalig sind, für Aufsehen. Der nachgewiesene Langzeiterfolg des Implantatsystems ist unter anderem auf das innovative prothetische Konzept zur Verbindung von Implantat und Kronen- oder Brückenversorgung mittels Glasfaserstift zurückzuführen. Im Beitrag sollen die beiden prothetischen Abläufe, die Patent? Anwendern im klinischen Alltag zur Auswahl stehen, näher beleuchtet werden.
18
Einteilig, minimalinvasiv und superflexibel
Dr. Reiner Eisenkolb, M.Sc.
Das bewährte und stetig optimierte einteilige Standardimplantat von nature Implants für festsitzenden und herausnehmbaren Zahnersatz überzeugt durch seine Vielseitigkeit. Dieses wurde von Zahnärzten und Zahntechnikern für Zahnärzte getreu dem Firmenleitbild „keep it simple“ – sicher, bewährt einfacher und noch flexibler als je zuvor – entwickelt.
20
Scannen, fertig, los – digitaler Workflow zum Durchstarten
Redaktion
Die Produkte des südkoreanischen Unternehmens Ray optimieren den Praxis-Workflow und helfen, Diagnose, Behandlungsplanung und Therapie so einfach und genau wie möglich zu gestalten. Bereits seit 2004 steht Ray weltweit für die intelligente Vernetzung von Geräten und Abläufen ? ganz im Sinne der modernen digitalen Zahnheilkunde.
22
Interview: Neuer Fachbereich, viele Möglichkeiten
Interview mit Prof. Dr. Florian Kernen
In der Nutzung digitaler Technologien stecken viele Möglichkeiten ? auch für die Implantologie. Im Interview spricht Prof. Dr. Florian Kernen, Juniorprofessur für Virtuelle Implantologie, über Vorteile und Herausforderungen des neu geschaffenen Fachbereichs der Virtuellen Implantologie und macht deutlich, warum sein prothetischer Background in dieser chirurgischen Teildisziplin ein klarer Vorteil ist.
26
ISMI ? Die junge und innovative Fachgesellschaft für metallfreie Implantologie
Redaktion
Im Januar 2014 wurde in Konstanz die International Society of Metal Free Implantology (ISMI) gegründet. Der Gründungspräsident ist der Konstanzer Implantologe und Pionier auf dem Gebiet der Kera- mikimplantate Dr. Karl Ulrich Volz...
28
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
31
Vollautomatische KI-Befundung
Redaktion
Vollautomatisierte Unterstützung bei der Befundung sowie Archivierung von 3D- DVT- und 2D-Röntgenaufnahmen durch künstliche Intelligenz: Diagnocat ist Lea- der seiner Branche und lässt ? dank KI ? die Wünsche in der Automatisierung den- taler Diagnosen wahr werden...
32
Digitale Fertigung von Edelmetall ? für jedes zahntechnische Labor eine wirtschaftliche Option
Redaktion
C.HAFNER hat mit Fräsen in Edelmetall und Additive Manufac turing attraktive Dienstleistungen geschaffen, die das Edel metall in der digitalen Prozesskette verfügbar machen. Das wichtigste Argument: Digitalfertigung von Edelmetall ist für jedes Labor eine wirtschaftliche Option! ...
33
Ergonomische Winkelstück-Linie mit kleinem Kopf
Redaktion
Zahnmedizin ist Präzisionsarbeit, bei der es im Sinne der Erhaltung von Zahnhartsubstanz oft um Hundertstel Millimeter geht. Nur ein uneingeschränkter, störungsfreier Blick auf das Behandlungsfeld garantiert dabei optimale Ergebnisse. Die Winkelstück-Linie NOVA mit kleinerem Kopf und einteiligem, schmalem Handgriff von Bien-Air Dental vergrößert das Sicht- feld und erleichtert den Zugang selbst zu den hintersten Teilen der Mundhöhle...
34
Auf den Punkt genau messbare Osseointegration
Redaktion
Ein aktueller Trend ist, nur sehr kurze oder überhaupt keine Zeit vor der Belastung eines Implantats verstreichen zu lassen. Eine unzureichende Primärstabilität kann jedoch das Risiko eines Implantatverlusts massiv erhöhen...

Ältere Ausgaben - ZWP spezial

Ausgabe: 06/2022

Ausgabe: 05/2022

Ausgabe: 04/2022

Ausgabe: 03/2022

Ähnliche Publikationen

ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor