ZWP spezial

Jede Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis enthält ein monothematisches Supplement, das die aktuellen Trends der Zahnheilkunde umfassend aufarbeitet und dem Inserenten ein ideales redaktionelles Umfeld für die Platzierung themenspezifischer Werbebotschaften bietet. Im Zuge des Relaunches der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erhielt das Supplement Anfang des Jahres einen neuen Anstrich.

Themen der aktuellen Ausgabe 05/2016

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF!
3
Wie viel Raum 
geben Sie Ihrer Zufriedenheit?
Lars Berger
Vielleicht wundern Sie sich über eine solche Frage zu Beginn eines Editorials zum Thema Pra- xiseinrichtung. Sie soll aber verdeutlichen, welche Wirkung die Gestaltung Ihrer Räumlichkeiten auf Patienten, Mitarbeiter, aber auch besonders auf Sie selbst hat. Wenn Sie also mit Ihrem Berufsalltag diesbezüglich zufrieden sind, blättern Sie einfach weiter und lesen Sie die anderen interessanten Beiträge in dieser Ausgabe...
4
Was ist besser als 
EINE Praxis?
Christine Kaps
Für die Kieferorthopäden Dr. Mathias Höschel und Dr. Jana Höschel sind Gewohnheit und ein ruhiger, planbarer Alltag gleich­bedeutend mit Stillstand. Sie gehören eindeutig zu der Gruppe derer, die handeln und Neues schaffen müssen. Untätigkeit ist tabu, nur die Veränderung bedeutet für das aktive Ehepaar Leben.
8
Ein Rundum-Service-Center für ?gesunde und schöne Zähne
Dr. Ulrich Wild (ZSC), Christian Knoll (LOOC/M Architekten BDA), Philipp Schmidt (dental EGGERT GmbH)
Das überaus erfolgreiche ZahnServiceCenter (ZSC) Stuttgart ist als Zahnarztpraxis seit über 60 Jahren im Herzen von Stuttgart gelegen und seit 23 Jahren mit dem repräsentativen Standort in den Sockelgeschossen des Charlottenhochhauses sehr zufrieden. Das Hochhaus aus den beginnenden 1960er-Jahren entsprach jedoch zuletzt nicht mehr den heutigen Standards. So entschied sich der Gebäudeeigner für eine Sanierung im laufenden Betrieb, die auch eine Inventur und Erneuerung der bestehenden Praxisabläufe des ZSCs in Gang setzte.
10
Innenarchitektonische ?Nutzungskonzepte für die anspruchsvolle Praxis
Dirk Pidun
Imposant im Duisburger Innenhafen gelegen präsentiert sich die geschichtsträchtige Werhahnmühle. Einst als Mühle und Kornspeicher genutzt, beherbergt sie heute Räumlichkeiten für Unternehmen aus Wirtschaft, Handel und der Gesundheitsbranche – darunter auch eine Zahnarztpraxis im zweiten Obergeschoss.
14
Vom Preisträger lernen – 
Der ZWP Designpreis-Gewinner 2015
Jenny Hoffmann
Mit einem ebenso schlichten wie edlen Gestaltungskonzept schaffte es die Praxis 
Dr. Thomas Häußermann im Cannstatter Carré in Stuttgart im letzten Jahr auf Platz eins des ZWP Designpreises. Im Interview gaben Uta und Dr. Thomas Häußermann der Redaktion einen Einblick in die Entstehung ihrer Praxisräume, die Zusammenarbeit mit Architekten und Dentaldepot sowie ihre Erfahrungen mit dem Titel „Deutschlands schönste Zahnarztpraxis“.
16
?Es ist wichtig, eine entspannte Umgebung für Patienten zu schaffen?
Birgit Jaretz
In einem Schloss aus dem 12. Jahrhundert in Westerburg im rheinland-pfälzischen Westerwald befindet sich mit „Westerburger Kontakte“ eines der ältesten privat geführten zahnärztlichen Ausbildungszentren Deutschlands und eine Pioniereinrichtung der zahnheilkundigen Fortbildung in Europa. Akademie wie dazugehörige Praxis wurden von dem renommierten Zahnarzt Dr. Diether Reusch gegründet. Die für seine Praxis passenden Behandlungseinheiten fand Dr. Reusch mehr als 800 Kilometer entfernt von Westerburg: in Kopenhagen. Hier stellt das dänische Unternehmen XO CARE moderne wie ergonomische Behandlungseinheiten her, die weltweit zum Einsatz kommen.
18
Clever einrichten 
mit revisionierten Markenartikeln
Jochen Fiehler
Die demografischen Strukturen des zahnärztlichen Berufsstandes erfahren derzeit einen Wandel. Zum einen wird die Berufsausübungsgemeinschaft das immer beliebtere Gründungsmodell, zum anderen wird die Zahnmedizin weiblicher. Zwei As­pekte, die dazu führen, dass bei der Praxiseinrichtung neben Funktionalität und Design betriebswirtschaftliche Faktoren zunehmend mehr in den Fokus rücken. Ein bedarfsorientiertes Einrichtungskonzept ist dabei der Schlüssel zum Erfolg.
20
Vom ersten Kontakt bis zur 
funktionierenden Praxis
Redaktion
Der Neubau wie der Umbau einer Zahnarztpraxis ist mit einer 
Reihe von wichtigen Fragen zu Standort, Einrichtung und fachlicher (Weiter-)Entwicklung verbunden, die es im Vorfeld zu klären gilt, um den besonderen Herausforderungen und Risiken des zahnärztlichen Behandlungsalltags langfristig gewachsen zu sein. Zur Klärung dieser Fragen und zur Erarbeitung eines fundierten, individuellen Praxiskonzepts stehen dem Zahnarzt professionelle, engagierte Partner wie die SHR dent concept GmbH zur Verfügung. Denn gemeinsam ist nicht nur besser als allein, sondern bündelt auch Know-­how, Effizienz und Kreativität.
22
Warum ein professioneller 
Internetauftritt wichtig ist
Daniel Münzenmayer
Umfragen* belegen, dass über 90 Prozent der Deutschen hohen Wert auf die Onlinepräsenz von Unternehmen legen. Nicht im Internet vertreten zu sein, gilt heutzutage sogar als unprofessionell und nicht zeitgemäß. Doch es geht nicht mehr nur darum, online vertreten zu sein, denn durch die inzwischen selbstverständlich gewordene Nutzung von Smartphones und Tablets hat sich der Anspruch an eine Home­page in den letzten Jahren stark verändert. Ein professioneller Webauftritt muss auch auf diesen mobilen Ge­räten alle Inhalte übersichtlich und optimal darstellen.
25
Das richtige Licht ?für Behandler wie Patient
Marc Bourgault
Der Beruf des Zahnarztes trägt ein erhöhtes Risiko für die Gesundheit der Augen. Das tägliche Richten der Aufmerksamkeit auf ein winziges, begrenztes Operationsfeld, die direkten und indirekten Blendungen, die durch Lichtreflexion auf den Zähnen oder durch Kontraste entstehen, und das ständige Balancieren der Sicht zwischen der stark beleuchteten Zone des Arbeitsfeldes und der weniger beleuchteten Zone des Behandlungszimmers sind Faktoren, die die Augen stark beanspruchen und in Mitleidenschaft ziehen. Sehstörungen und Kopfbeschwerden können als Folge beim Behandler auftreten, wobei sich in der Regel mit zunehmendem Alter diese Phänomene verstärken, weil die Augenfähigkeit, Kontraste zu erkennen, allmählich nachlässt und die Sehleistung sich graduell verschlechtert.
28
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF!
35
ZWP Designpreis 2016: 
Zeigen Sie uns Ihre Praxis!
Redaktion
Seit 2002 wird der Wettbewerb um ?Deutschlands schönste Zahnarztpraxis? jährlich von der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis ausgeschrieben und erfreut sich größter Beliebtheit. Auch in diesem Jahr geht der Designpreis in eine neue Runde: Wir sind gespannt auf Architektur und Design, Innovation und Kreativität! Den ZWP Design- preis gibt es jetzt mit Gewinner-Signet....

Ältere Ausgaben - ZWP spezial

Ausgabe: 01-02/2020

Ausgabe: 12/2019

Ausgabe: 11/2019

Ausgabe: 10/2019

Ähnliche Publikationen

ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor