ZWP spezial

Jede Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis enthält ein monothematisches Supplement, das die aktuellen Trends der Zahnheilkunde umfassend aufarbeitet und dem Inserenten ein ideales redaktionelles Umfeld für die Platzierung themenspezifischer Werbebotschaften bietet. Im Zuge des Relaunches der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erhielt das Supplement Anfang des Jahres einen neuen Anstrich.

Themen der aktuellen Ausgabe 05 Praxiseinrichtung/2013

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
3
Editorial: Praxiseinrichtung ... arrangieren, möglich machen, dafür sorgen, dass es funktioniert
Dipl.-Ing. Steffen Bucher und Dipl.-Ing. Lars-Erik Prokop, 12:43 ARCHITEKTEN
Eine individuelle Praxiseinrichtung ist heutzutage die „Visitenkarte“ eines jeden Arztes. Der Grundstein einer Einrichtung basiert in erster Linie auf dem, was der Arzt nach außen hin vermitteln möchte.
4
Mit Corporate Identity Charakter zeigen
Rudi J. und Nina Kassel
Corporate Identity – was in der Wirtschaft längst in aller Munde ist, ist mehr und mehr auch in die Welt der Praxen eingezogen. Doch was ist Corporate Identity eigentlich? Und wie schafft man ein einprägsames und stimmiges Corporate Identity in der Zahnarztpraxis?
8
Vom gediegenen Postschalter zum modernen Behandlungskonzept
Christine Kaps
Bedingt durch die Schließung etlicher Postfilialen wurden in der Vergangenheit bundesweit Räumlichkeiten unter-schiedli-cher Größenordnungen frei, Leerstände vielerorts vorprogrammiert. Alle waren perfekt zugeschnitten auf den allseits bekannten Schalterverkauf von Briefmarken, Versandzubehör, die Annahme und Herausgabe von Briefen, Paketen etc. Die Raumaufteilung war überall nahezu identisch, also stets genauso, wie wir uns eine Postfiliale vorstellen. Viele Vermieter standen nun vor der großen Aufgabe, diese verlassenen Räume einer möglichst ähnlichen oder, mithilfe nicht unerheblicher Investitionen, gänzlich anderen Funktion zuzuführen und so neue Mieter zu finden.
12
Praxiserweiterung: Ein Weltraum für Kinder
Steffen Bucher
Die schon bestehende Zahnarztpraxis ?360° zahn? in Düsseldorf wurde im Oktober 2012 um die Kinderzahnarztpraxis ?360° milchzahn? erweitert. Die Vorgabe der Ärzte war das Thema ?Galaxie und ihre Planeten? in ein innenarchitektonisches Konzept umzusetzen.
16
Feng-Shui in der Praxis ? Wohlfühlen beim Zahnarzt
Ellen Süllentrop
Feng-Shui bedeutet Ausgeglichenheit und Balance. Weil der Mensch mit seiner Umgebung in Resonanz geht, wirken sich harmonisierte Räume positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit aus. Feng-Shui wirkt wie Akupunktur im Raum: Günstige Bereiche werden betont, schwache Bereiche ausgeglichen und überschüssige Energien ab-geleitet. Der Patient in der Praxis soll das erspüren.Feng-Shui bedeutet Ausgeglichenheit und Balance. Weil der Mensch mit seiner Umgebung in Resonanz geht, wirken sich harmonisierte Räume positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit aus. Feng-Shui wirkt wie Akupunktur im Raum: Günstige Bereiche werden betont, schwache Bereiche ausgeglichen und überschüssige Energien abgeleitet. Der Patient in der Praxis soll das erspüren.
18
Fallstricke beim Herangehen an die dentale Wasserhygiene
Jan Papenbrock
Bei der Auswahl eines geeigneten Verfahrens zur Bereitstellung infektiologisch unbedenklichen Wassers an den Austrittsstellen von Dentaleinheiten ist eine Vielzahl technischer und mikro-biologischer Besonderheiten zu berücksichtigen. Zum Vergleich stehen daher prinzipiell chemische und Ultrafiltrationsverfahren.
20
?Für die Niederlassung braucht man kompetente Partner?
Kristin Jahn
Im Oktober 2012 eröffnete Dr. med. dent. Kostja Henry Bauer seine neue Praxis in Stutt--gart-Filderstadt. Die Existenzgründung hat er zusammen mit dental bauer umgesetzt und berichtet im folgenden Beitrag, wie er die Existenzgründung erlebt hat.
22
Wasseraufbereitung für die Zahnarztpraxis
Andreas-M. Möhring
Bei einer Praxisneugründung oder -übernahme, beim Neu- oder Umbau der Räumlichkeiten ist vieles zu bedenken. Unter anderem gilt es, schon während der Bauphase die Weichen für die künftig einhundertprozentige Umsetzung der Hygienevorschriften zu stellen, auch in puncto Wasserqualität. Ansonsten drohen Geräteverschleiß, der Verfall von Herstellergarantien und ? im schlimms-ten Fall ? sogar hygienische Probleme bzw. rechtliche Schritte.
24
Ergonomischen Arbeitsabläufen ein Gesicht geben
Andreas Ries
Der erste Eindruck entscheidet oft, ob ein Produkt überzeugt oder nicht. Produkt-designer Andreas Ries, Spezialist für Praxisdesign, erklärt, warum das so ist und worauf es bei guter Gestaltung ankommt.
26
Instrumente für die zahnärztliche Chirurgie
Christin Bunn
Geht es um das Thema Praxiseinrichtung, liegen Investitionsgüter wie Behandlungseinheiten, digitale Vo-lumen-tomografen oder Autoklaven nahe. Doch neben diesen Ausstattungselementen sollte auch der Produktgruppe der chirurgischen Instrumente ein hohes Maß an Aufmerksamkeit zukommen. Trifft der Zahnarzt von Anfang an die richtige Produktentscheidung, wird sich diese nachhaltig auf die Wirtschaftlichkeit sowie die Effektivität der Praxis auswirken.
28
Designpreis 2013: 360grad-Praxistour zu gewinnen
Redaktion
Ob Praxisneugründung oder Praxisumbau, Mehrgenerationen- oder Kinderpraxis, Alt-, Neu- oder Erweiterungsbau ? die OEMUS MEDIA AG sucht auch in 2013 die Zahnarztpraxis mit Charakter und Wohlfühlgarantie: Durch ungewöhnliche Farbgebung, raffinierte Formsprache, hochwertige Materialien und ein durchdachtes Lichtkonzept.
30
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

Ältere Ausgaben - ZWP spezial

Ausgabe: 01-02/2020

Ausgabe: 12/2019

Ausgabe: 11/2019

Ausgabe: 10/2019

Ähnliche Publikationen

ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor