ZWP spezial

Jede Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis enthält ein monothematisches Supplement, das die aktuellen Trends der Zahnheilkunde umfassend aufarbeitet und dem Inserenten ein ideales redaktionelles Umfeld für die Platzierung themenspezifischer Werbebotschaften bietet. Im Zuge des Relaunches der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erhielt das Supplement Anfang des Jahres einen neuen Anstrich.

Themen der aktuellen Ausgabe 05 Praxiseinrichtung/2011

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
3
Editorial: Die Frage nach der Identität
Peter Ippolito, Ippolito Fleitz Group
Konsumenten in der heutigen Zeit hinterfragen die Leistungen der Produkte immer mehr. Dies gilt für den Kauf von Kleidung genauso wie für den anstehenden Arztbesuch. Der Patient ist kritischer, anspruchsvoller und selbstinformierter geworden. Für jeden Arzt stellt sich also zunehmend die Frage, wie er sich in einem Feld mit wachsender Auswahl und Vergleichsmöglichkeiten positioniert. Oder anders gesagt: Was macht meine Praxis unverwechselbar?
4
Maßmöbel versus Konfektionsmöbel
René Kottmann
Jeder Arzt, der seine Praxis renovieren oder den Schritt der eigenen Existenzgründung wagen möchte, sieht sich mit der Frage konfrontiert, welche Möbel er für sein Praxisunternehmen einsetzen soll. Eine Entscheidungshilfe gibt Ihnen der folgende Bericht. Die wichtigsten Vor- und Nachteile von Maßmöbeln, Konfektionsmöbeln und sogar Systemmöbeln sollen so eine Entscheidung leichter machen.
10
Eine Praxis auch nach Hygieneaspekten planen
Dr. Hendrik Schlegel
Das Thema Praxiseinrichtung kann unter verschiedenen Aspekten betrachtet werden, so unter dem Aspekt der Ergo-nomie, Arbeitssicherheit, behin-dertengerechte Gestaltung, gerätetechnischen Ausstattung, Hygiene usw. Im vorliegenden Arti-kel möchte ich mich auf den Aspekt der Hygiene konzentrieren, da dieser bei möglichen behördlichen Begehungen im Fokus steht.
14
Zahnarztpraxis als Wohlfühloase
Jacqueline Koch
Im südlichen Stadtzentrum von Leipzig finden Patienten der Gemeinschaftspraxis Dr. Paul eine Praxis, die in vielerlei Hinsicht ein echtes Unikat ist. Absolutes Wohlbefinden steht an erster Stelle. Das innenarchitektonische Konzept erzeugt eine angenehme Atmosphäre, die auch Patienten mit der berüchtigten Angst vorm Zahnarzt positiv überrascht. Ein besonderes Praxisdesign war der Wunsch der praktizierenden Ärztinnen: ?Wir wollten ein klares, modernes Design mit dem gewissen Etwas, das unsere CI widerspiegelt und unseren Patienten im Gedächtnis bleibt?, bestätigt Dr. Anja Paul. Kurz gesagt: Minimalistischer, eleganter, aber bezahlbarer Stil.
16
Material, Farbgebung und Beleuchtung
Hubert Günther
Praxisdesign wird immer mehr zum Faktor für medizinische Qualität. Hierbei spielt der Einsatz der unterschiedlichen Materialien eine immer größere Rolle zur Erzielung der gewünschten Atmosphäre. Soweit man sich außerhalb der Bereiche OP, Eingriffsräume, Reinräume etc. befindet, wo bestimmte Materialien vorgeschrieben sind (leitfähige Böden, abwaschbare Wandbeschichtungen), und somit der gestalterische Spielraum begrenzt ist, so hat man in den restlichen Praxisbereichen ein breites Spektrum an Materialien zur Verfügung.
18
Gut beraten bei der Praxisneugründung
Johanna Löhr
Junge Zahnärzte, die sich für die Neugründung der eigenen Praxis entscheiden, verzichten zunächst auf Sicherheit und verlassen vorgegebene Wege – erfahrene Partner und eine gute Planung bei der Verwirklichung der eigenen Vision ermöglichen aber einen eigenen Weg zum Erfolg, wie das nachfolgende Beispiel zeigt.
20
Neue Behandlungseinheit überzeugt auch im Praxisalltag
Petra Kunkel
Im Sauerland, in der Grenzregion zum Ruhrgebiet, liegt die wahrscheinlich älteste Zahnarztpraxis Deutschlands. Bereits in der vierten Generation wird diese nun als Familienunternehmen betrieben. Seit März steht hier mit Soaric wohl eine der neuesten Behandlungseinheiten. Auf der Internationalen Dental-Schau (IDS) 2011 in Köln hat der Arbeitsplatz Premiere gefeiert und wurde der Fachwelt vorgestellt. Doch wie hat sich die neue Einheit in der Praxis bewährt?
22
Innenarchitektur: Weiße Ästhetik
Marc Brandner
Vorbei sind die Zeiten, in denen Praxiseinrichtungen vor allem praktisch – um nicht zu sagen einfallslos – waren. Apple sei dank ist Weiß seit Jahren hinweg Trendfarbe; und dies bei Autos genauso wie bei Einrichtungen. Grundlegend verändert zu früher hat sich allerdings das Design der Praxiseinrichtungen. Was früher einfach funktionell war, hat heute eine hohe ästhetische Dimension erreicht. Und das in Kombination mit durchdachter Ergonomie (Abb. 1).
24
Ein Stuhl für alle Fälle
Susanne Schmidinger
Der Arbeitsalltag des Zahnarztes verändert sich permanent: Zunehmender bürokratischer Aufwand und Kostendruck verlangen maximale Effizienz. Auch die Erwartungen der Patienten an Komfort und Aufklärung steigen im Internet-Zeitalter immer weiter. Wie moderne Behandlungseinheiten den Zahnarzt optimal dabei unterstützen, diese Anforderungen zu bewältigen, beschreibt Susanne Schmidinger, Leiterin Marketing im Geschäftsbereich Behandlungseinheiten bei Sirona, im folgenden Beitrag.
26
Praxiskonzept ist nicht gleich Praxiskonzept
Dipl.-Ing. Innenarchitektur Hartwig Göke
Die solide Planung einer Praxis, und somit ein ganzheitliches Praxiskonzept, stellt ein Fundament für den wirtschaftlichen Erfolg des Praxisbetreibers dar. Im Vordergrund steht zunächst eine nach ergono-mischen Gesichtspunkten erstellte Praxisplanung, die in Verbindung mit einer nachhaltigen Gestaltung die Grundlage für eine erfolgreiche Basis bildet.
28
Professionelle Praxisplanung
Liliana Buczko
Wenn Sie eine Praxis gründen, wollen Sie den Traum vom beruflichen Erfolg, einem perfekten Team und glücklichen Patienten verwirklichen. Mit einer professionellen Praxisplanung legen Sie von Anfang an den Grundstein für den Erfolg Ihrer Praxis.
29
Praxiseinrichtung: Eine Handschrift – viele Stile
Eric Scherer
Am Mainzer Taubertsberg entsteht derzeit das MED Facharztzentrum, das neue Maßstäbe für die ambulante medizinische Versorgung der gesamten Region setzt. Zwölf neue Praxen sollen dort ihren Betrieb eröffnen. Ein gewaltiges Projekt, nicht zuletzt auch für die zuständigen Architekten und Innenarchitekten: Einer der größten entstehenden Praxisbetriebe ist die Kardiologie. Die Herzspezialisten haben die Einrichtung ihrer Räumlichkeiten in die Hände eines der erfahrensten Spezialisten in Rheinland-Pfalz gelegt: Georg Haas.
30
Summer Sale 2011 „Es bleibt alles anders.“
Michael Karrasch
Es verspricht erneut eine bunte Mischung aus vielseitigem Rahmenprogramm und noch attraktiveren Preisen zu werden, der Verkaufs-event ?Summer Sale?, mit dem die NWD Gruppe aller zwei Jahre ihre Kunden begeis-tert. Immer ein paar Monate nach der IDS setzt in der Westfalenmetropole Münster ein regelrechter Run auf die Veranstaltung ein. In diesem Jahr findet die Verkaufsschau am Freitag, 27. Mai (von 13 bis 19 Uhr), und Samstag, 28. Mai (von 9 bis 15 Uhr) auf dem Firmengelände der NWD Gruppe in Münster statt.
32
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

Ältere Ausgaben - ZWP spezial

Ausgabe: 09/2020

Ausgabe: 07-08/2020

Ausgabe: 06/2020

Ausgabe: 05/2020

Ähnliche Publikationen

ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor