ZWP spezial

Jede Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis enthält ein monothematisches Supplement, das die aktuellen Trends der Zahnheilkunde umfassend aufarbeitet und dem Inserenten ein ideales redaktionelles Umfeld für die Platzierung themenspezifischer Werbebotschaften bietet. Im Zuge des Relaunches der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erhielt das Supplement Anfang des Jahres einen neuen Anstrich.

Themen der aktuellen Ausgabe 03 Praxiseinrichtung/ Digitales Röntgen/2008

1
Titel
Redaktion
3
Editorial: Schöne Praxen sind erfolgreicher
Jakob P. Koschdon, Praxisdesign & Innenarchitektur, KoschdonFrankfurt
4
Praxisgestaltung: Praxiseinrichtung mit Konzept
Dipl.-Ing. Marc Eichner
Der Besuch einer Zahnarztpraxis ist bei einer Vielzahl von Patienten oft assoziativ verknüpft mit Angstgefühlen, unentspannten Wartezeiten in engen Räumen, dem Geruch von Desinfektionsmitteln und Atmosphären geprägt durch Praxiseinrichtungen ohne erkennbares Konzept. Diesen emotional negativ besetzten Bildern sowie der körperlichen und geistigen An spannung kann durch ein ausgewogenes und an Patientenwünschen ausgerichtetes Gestaltungskonzept in Neubau oder Modernisierung entgegengewirkt werden.
10
Konzepte: Praxisplanung und Einrichtung professionell realisieren
Interview mit Dipl.-Ing. Hartwig Göke
Seit gut vier Jahren plant Hartwig Göke Praxiskonzepte mit Sitz in Düsseldorf überregional Arzt- und Zahnarztpraxen. Seit gut zwei Jahren ergänzt Praxiskonzepte Plus als separate Vertriebsfirma für Einrichtungen, Leuchten und Accessoires die erfolgreiche Arbeit des Innenarchitekten. Die ZWP-Redaktion sprach mit Dipl.-Ing. Hartwig Göke über seine Arbeit.
14
3-D-Praxisdesign - vom Lebensraum zum Lebenstraum
Redaktion
Zahnärzte entdecken die Innenarchitektur. Für die Praxisneugründung, die Praxiserweiterung, die Renovierung oder die Praxisübernahme: Immer steht die individuelle Gestaltung im Mittelpunkt aller Bauer & Reif Dental-Planungsaktivitäten.
18
Praxisausbau: Die konkrete Planung der Bauleistungen wird oft unterschätzt
Holger Brummer
Frühzeitig den anstehenden Bauprozess zu erkennen und zu optimieren heißt, wertvolle Zeit und Kosten zu sparen. Delegieren Sie diese Verantwortung nicht zufällig an Dritte oder lassen diese nebenher mit überwachen. Ein Vermieter, Praxisplaner oder Einrichter ist letztendlich ebenso ungern Bauleiter wie Sie als Zahnarzt.
22
Design im Dienste der Ergonomie
Andreas Ries
Die Kopfstütze MultiMotion von Sirona ist auf der diesjährigen CeBIT mit dem iF product design award 2008 ausgezeichnet worden, einem der international renommiertesten Designpreise. Für die Gestaltung der manuell verstellbaren Patientenkopfstütze war die Darmstädter Agentur Puls Design und Konstruktion verantwortlich, die seit 2004 für Sirona arbeitet. Puls-Gesellschafter Andreas Ries schildert, welche Faktoren beim Design dentaltechnischer Produkte wie MultiMotion eine Rolle spielen - und warum dabei Ingenieurkenntnisse unerlässlich sind.
24
3-D-Diagnostik: Vielversprechende Zukunft für die digitale Volumentomografie
Redaktion
Digitale Volumentomografen (DVT) sind seit der IDS 2007 das zentrale Thema für eine fortschrittliche, speziell implantologisch orientierte Diagnostik und Behandlungsplanung. Wie das CT erzeugen diese Geräte einen dreidimensionalen Datensatz der Untersuchungsregion. Dieses Untersuchungsfeld, die Handhabung und die erforderliche Dosis sind dabei speziell auf die Belange des Zahnarztes oder MKG-Chirurgen hin optimiert.
26
Volumentomograf Picasso Trio: “Ein von A bis Z faszinierendes und perfekt durchdachtes Gerät”
Interview mit Dr. Thomas Wagner
Dr. Thomas Wagner ist seit 1985 als Mund-, Kiefer- und Gesichts chirurg tätig und zertifizierter Implantologe. 1997 eröffnete er mit der Schwanseeklinik in Weimar eine private, staatlich konzessionierte Fachklinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie sowie kosmetische und plastische Operationen. Den Anteil oraler Behandlungen schätzt er auf 30 Prozent. Seit Oktober vergangenen Jahres arbeiten er und seine zehn Mitarbeiter mit dem Volumentomografen Picasso Trio der Firma orangedental. Im folgenden Interview berichtet er über seine ersten Erfahrungen mit dem Gerät, die Reaktionen seiner Patienten sowie die Vorteile, die das Gerät sowohl ihm als auch seinen Patienten bietet.
28
3-D-Röntgensystem mit neuen Funktionen
Redaktion
Für das 3-D-Röntgensystem GALILEOS bietet Sirona neue Tools an. Vor allem der Datenaustausch ist jetzt für Überweiserpraxen deutlich einfacher geworden.
30
Klare digitale Aufnahmen für die DiagnostikCosmetic Dentistry - Eine Chance für die Zukunft?!
Redaktion
Mit dem Veraviewepocs 2D verstärkt J. Morita Europe seine Produktpalette um ein modular auf 3-D-Darstellung erweiterbares Röntgengerät. Man erkennt es sofort: Gestochen scharfe und hochauflösende Digitalaufnahmen eröffnen der kieferorthopädischen und der zahnärztlichen Diagnostik signifikant bessere Voraussetzungen.
31
Produkte: Herstellerinformationen
Redaktion

Ältere Ausgaben - ZWP spezial

Ausgabe: 01-02/2020

Ausgabe: 12/2019

Ausgabe: 11/2019

Ausgabe: 10/2019

Ähnliche Publikationen

ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor