ZWP spezial

Jede Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis enthält ein monothematisches Supplement, das die aktuellen Trends der Zahnheilkunde umfassend aufarbeitet und dem Inserenten ein ideales redaktionelles Umfeld für die Platzierung themenspezifischer Werbebotschaften bietet. Im Zuge des Relaunches der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erhielt das Supplement Anfang des Jahres einen neuen Anstrich.

Themen der aktuellen Ausgabe 01 Bleaching/ Cosmetic Dentistry/2006

1
Titel
Redaktion
3
Editorial: So white, so gut ...
Antje Isbaner, Redaktionsleitung
4
Bleaching als Chance nutzen
Dr. Wolfgang Richter, Zahnklinik Da Vinci, Bottrop
Die Bedürfnisse der Patienten stehen zunehmend im Vordergrund der Arbeit des Zahnarztes, wobei der Wunsch nach weißen Zähnen an erster Stelle rangiert. Mit dem Angebot des In-Office-Bleaching haben sich bereits einige Praxen auf diesen Trend eingestellt. Doch gerade in diesem Bereich gibt es ständig Neu- und Weiterentwick lungen. Der Zahnarzt muss, will er den Anschluss nicht verpassen, auch über aktuelle Standards in der Zahnaufhellung Bescheid wissen und seine Patienten darüber informieren. Über diesen Kommunikationsweg gelingt es ihm auch, Interesse zu wecken und so seine eigene wirtschaftliche Situation zu untermauern.
7
Marktübersicht: Bleachingprodukte
Redaktion
8
Minimalinvasiv zum strahlenden Weiß
Dr. Catrin Kramer, MSc
12
Bleachen mit geringem Aufwand
Dr. med. dent. Robert Schneider
Ein strahlend weißes Gebiss gilt seit Jahrtausenden als Zeichen von Schönheit, Gesundheit und Vitalität. Inzwischen ist unbestritten, dass eine erfolgreiche Therapie in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde neben funktionellen Erfordernissen auch Aspekte der Ästhetik berücksichtigen muss. Ebenso gehören Zähne zu den wichtigsten Elementen menschlicher Kommunikation und haben somit einen hohen Stellenwert in der persönlichen Ausstrahlung.
16
Weiße und gesunde Zähne für den Patienten
Martin Wesolowsky
Dass Prophylaxe als Segment der zahnärztlichen Behandlung in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen wird, ist sicher unbestritten. So haben auch die meisten Praxen damit begonnen, Prophylaxe-Programme für ihre Patienten einzuführen, Helferinnen schulen zu lassen, Patienten über die Angebote zu informieren. Nach der ersten Euphorie folgt oft eine Ernüchterung. Wie sage ich s meinen Patienten, wie kann ich sie von der Notwendigkeit überzeugen und wie wecke ich die Bereitschaft, auch Leistungen in Anspruch zu nehmen, die nicht von der Krankenkasse gezahlt werden?
18
Zahnschmuck sicher und langlebig befestigen
Arnd Peschke
Peri- und intraoraler Schmuck zeigen eine zunehmende Verbreitung. Neben Piercing der Lippen und Zungen erfreuen sich auch direkt an den Zähnen befestigte Schmuckstücke (Skyce, Dazzler, Twinkles) oder “Dental-Tattoos” wachsender Beliebtheit.
22
Patientenplattform mit individualisierter Mitglieder-Homepage
Redaktion
Die Deutsche Gesellschaft für Kosmetische Zahnmedizin e.V. (DGKZ) ist eine starke Gemeinschaft, die ihre Mitglieder in vielen Bereichen aktiv unterstützt. Auch die Patientenkommunikation bildet einen besonderen Schwerpunkt der Fachgesellschaft.
25
3. Jahrestagung der DGKZ
Redaktion
Vom 10.03. bis zum 11.03.2006 lädt die Deutsche Gesellschaft für Kosmetische Zahnmedizin (DGKZ) ins Hamburger Dorint Sofitel zu ihrer dritten Jahrestagung ein. Nach dem großen Erfolg der letztjährigen Veranstaltung zur “Frontzahnästhetik” in Düsseldorf werden auch in diesem Jahr wieder hochkarätige Referenten auf dem Podium zu sehen sein. Die 3. Jahrestagung wird sich schwerpunktmäßig dem Thema “Innovative Technologien und Therapien in der kosmetisch/ästhetischen Zahnmedizin” widmen.
29
Produkte/Impressum
Redaktion

Ältere Ausgaben - ZWP spezial

Ausgabe: 09/2020

Ausgabe: 07-08/2020

Ausgabe: 06/2020

Ausgabe: 05/2020

Ähnliche Publikationen

ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor