ZWP spezial

Jede Ausgabe der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis enthält ein monothematisches Supplement, das die aktuellen Trends der Zahnheilkunde umfassend aufarbeitet und dem Inserenten ein ideales redaktionelles Umfeld für die Platzierung themenspezifischer Werbebotschaften bietet. Im Zuge des Relaunches der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis erhielt das Supplement Anfang des Jahres einen neuen Anstrich.

Themen der aktuellen Ausgabe 10 KONS/ Moderne Füllungstherapie/2004

1
Titel
Redaktion
3
Editorial: Unsichtbar muss sie sein!
Antje Isbaner
4
Bonding-Visionen werden Realität
Redaktion
Es hat sich herumgesprochen: Die Adhäsiv-Technologie wurde in Japan erfunden. Seit ihrer Entwicklung im Jahr 1978 werden Adhäsiv-Systeme eingesetzt, um zwischen Zahnhartsubstanz und Restauration einen dauerhaften adhäsiven Verbund zu etablieren.
10
Haftfest und leicht anzuwenden
Dr. Gisela Peters
98 Prozent “alpha - exzellent”: So lautet die Beurteilung von Füllungen, die mit dem selbstätzenden Adhäsiv AQ Bond von J. Morita, Dietzenbach, befestigt wurden und sich nun seit zwei Jahren im Patientenmund befinden. Zu diesem Ergebnis kommt eine klinische Langzeitstudie, die von der Universität Köln initiiert ist. Darüber hinaus wird der Ein-Flaschen-Darreichung die leichte Handhabbarkeit bescheinigt. So kommt der Anwender leichter als mit der Total-Etch-Technik zu guten und reproduzierbaren Resultaten und es kann mit der Dauerhaftigkeit der Versorgungen gerechnet werden.
14
Kompositfüllungen in einem neuen Licht
Dr. Ludwig Hermeler
Mit Artemis, AdheSE und bluephase gibt Ivoclar Vivadent dem Zahnarzt ein aufeinander abgestimmtes System an die Hand, das in der ästhetischen Zahnheilkunde hochwertige Restaurationen mit entscheidenden Vorteilen in der Handhabung und im Timing ermöglicht.
18
Wirksame kariespräventive Mittel
Dipl.-Stom. Olaf Riedel
Das in der Zusammensetzung seit 1991 auf dem Markt befindliche Dentin-Versiegelungsliquid der Firma HUMANCHEMIE stellt dem Zahnarzt ein wirksames Mittel gegen Karies, Sekundärkaries, Kariesrezidive, Randspaltbildung (unter anderem durch Polymerisationsschrumpfung) zur Verfügung. Es ist einfach zu verarbeiten, lässt sich mühelos in den täglichen Praxisablauf integrieren, ist effektiv und kostengünstig in der Anwendung und hat eine nachweisbare kariesprophylaktische Wirkung, die zu einer dauerhaft desinfizierenden und konservierenden Kavitäten- und Stumpfversorgung führt.
20
Tipps für die Frontzahnrekonstruktion
Dr. Stephanus Steuer
Durch die starke Verbreitung der Empress-Presskeramik im Seitenzahnbereich und mittlerweile auch durch die vermehrte Anwendung von Veneers aus Empress im Frontzahnbereich, ist das Komposit zu Unrecht in den Hintergrund gedrängt worden.
24
Klinische und ästhetische Wünsche erfüllen
Redaktion
Niemals zuvor war es so wichtig und wettbewerbsentscheidend, stabile, naturgetreue Zahnrestaurationen vorzunehmen. Ein modernes Kompositmaterial muss deshalb allen klinischen Anforderungen gerecht werden und die ästhetischen Ansprüche des modernen, kritischen Patienten erfüllen.
28
Wissenschaft für die Praxis
Redaktion
30
Herstellerinformationen
Impressum

Ältere Ausgaben - ZWP spezial

Ausgabe: 01-02/2020

Ausgabe: 12/2019

Ausgabe: 11/2019

Ausgabe: 10/2019

Ähnliche Publikationen

ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

ZWP extra

ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor