ZT Zahntechnik Zeitung

Die ZT Zahntechnik Zeitung ist das einzige unabhängige Zeitungsformat mit dem Schwerpunkt aktuelle Berufspolitik und Laborführung in der Zahntechnik. Das Nachrichtenblatt orientiert sich am Informationsbedürfnis des gesamten Zahntechnik-Betriebes. Neben der fachlichen Qualifikation ist die aktuelle Beurteilung gesundheitspolitischer und berufspolitischer Entwicklungen mehr denn je entscheidend für den langfristigen Erfolg des Zahntechnik-Betriebes. Die branchenerfahrene Redaktion der ZT Zahntechnik Zeitung besteht aus Zahntechnikern, Betriebswirten und Fachjournalisten. Analysen, Hintergrundberichte und Expertenkommentare zu politischen, wirtschaftlichen und zahntechnischen Entwicklungen bilden die journalistische Grundlage für den hohen Nutzwert. Die ZT Zahntechnik Zeitung positioniert sich als meinungsbildendes Medium der Zahntechnik und als unverzichtbarer Werbeträger der Dentalindustrie.

Themen der aktuellen Ausgabe 07/2008

1
Titel
Redaktion
2
Politik
Redaktion
8
Wirtschaft: “Wer nicht vergleicht, ist blöd!” - eine Einführung ins Benchmarking
Dipl.-Psych. Thomas Eckardt
Der Begriff “Benchmarking” lässt sich auf das Wort “Benchmark”, das eine zur Längenmessung in eine Werkbank (“bench”) geschlagene Marke bezeichnet, zurückführen. Ein “Benchmark” ist auch in anderen Bereichen zu finden: In der Topografie bezeichnet ein “Benchmark” einen Referenzpunkt zur Höhenmessung und Orientierung, wohingegen er in der Computerwelt einen Wert bezeichnet, den ein zum Standard gehobenes Programm berechnet hat. Anhand dieses Wertes kann beispielsweise die Leistungsfähigkeit konkurrierender Computerkomponenten verglichen werden. Ein Artikel von Dipl.-Psych. Thomas Eckardt.
12
Technik: Klassik trifft Moderne - Bewährte Keramik für das CAD/CAM-Gerüst
Joachim Bredenstein
Keramikmassen gibt es wie Sand am Meer. Immer neue Systeme werden entwickelt, um all die neuen Gerüstmaterialien ästhetisch zu beschichten. Moderne, per CAD/CAM-Technik hergestellte NEM-Gerüste können aber auch mit klassischen Keramikmassen verblendet werden - wie Joachim Bredenstein hier darstellt.
14
Ab sofort muss sich niemand mehr über Sprünge in der Keramik ärgern
Redaktion
Sprünge in Keramikkronen können den Alltag eines Zahntechnikers ganz schön durcheinander würfeln. Vor dem Sprungteufel sind selbst die großen Meis-ter nicht gefeit. Seit Kurzem wird ein neues Mittel beworben, das schnelle Hilfe verspricht: Die Denseo¨ Fee¨ soll Sprünge in Keramikkronen und -brücken nicht nur reparieren, sondern sogar heilen können, so der Hersteller. Doch kann man damit gesprungene Kronen retten? Ist die Keramik hinterher wirklich stabil genug oder sieht es nur so aus, als ob? Was dahinter steckt und ob das angebliche Wundermittel tatsächlich wirkt, lesen Sie im folgenden Beitrag.
16
Produkte
Redaktion
20
Service
Redaktion

Ältere Ausgaben - ZT Zahntechnik Zeitung

Ausgabe: 04/2021

Ausgabe: 03/2021

Ausgabe: 02/2021

Ausgabe: 01/2021

Ähnliche Publikationen

KN Kieferorthopädie Nachrichten

PN Parodontologie Nachrichten