ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor

Mit der ersten Ausgabe 2006 erschien die erfolgreiche Schwesterzeitschrift der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis, die ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor in einem komplett überarbeiteten Layout und wurde dadurch noch moderner und leserfreundlicher. Die beliebte Zeitschrift ist seit 22 Jahren die bevorzugte Informationsquelle des zahntechnischen Laborinhabers und Ratgeber für Praxislabore zu allen fachlichen und wirtschaftlichen Aspekten der modernen Laborführung. In Leserumfragen steht die ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor durch ihre praxisnahen Fallberichte und zeitgemäßen Laborkonzepte vor zahlreichen „Schöngeistern“ der Branche, die den goldenen Zeiten nachtrauern. Nicht jammern, sondern handeln ist die Devise, und so greift die Redaktion nüchterne Unternehmerthemen auf und bietet praktikable Lösungen – von Kollege zu Kollege. Optisches Freshup Blau als Gestaltungsfarbe rückt noch stärker in den Fokus. Gleichzeitig wurde das Magazin farblich zurückgenommen, die Seiten sind klar und übersichtlich. Dabei steht Blau für Harmonie, Kraft, Leidenschaft, Tatendrang – Kernwerte und Antrieb für unsere Arbeit in 22 Jahren ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor. Angefangen bei der neuen Wort-Bild-Marke, welche Klarheit und Stringenz, Stabilität und Modernität symbolisiert, wird das neue reduzierte Farbkonzept neben dem Cover auch im Innenteil des Heftes fortgeführt. Die neue Gestaltung, insbesondere auch die Auswahl der Schriften, unterstreichen den modernen Charakter und erhöhen zugleich die Lesbarkeit bei gleichbleibender Textmenge. Offenes und modernes Design, der bewusste Verzicht auf ablenkende Gestaltungselemente und die vereinfachte Darstellung geben dem Inhalt der ZWL mehr „Raum zum Atmen“ und vermitteln Information und Bild in einem hohen ästhetischen Maß. Was vor Jahren als Supplement begann, hat sich heute mit sechs Ausgaben jährlich zu einer starken Marke in der zahntechnischen Medienlandschaft entwickelt. Wie alle Printprodukte der OEMUS MEDIA AG ist auch die ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor komplex online vernetzt und komfortabel als ePaper über PC, Tablet-Computer oder Smartphones kostenfrei abrufbar.

Themen der aktuellen Ausgabe 02/2019

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
?Editorial: Eine starke deutsche Zahntechnik für die Zukunft
Mark Stephen Pace
Müde Füße und dennoch ein gutes Gefühl: Der Besuch der wichtigsten Messe für die Zahnheilkunde hat sich auch 2019 gelohnt. Die Internationale Dental-Schau (IDS) in Köln bot wieder einmal einen guten und umfassenden Ausblick auf die Zukunft, ob im Labor oder in der Praxis ? und wir können uns auf eine deutliche Steigerung von Effi zienz und internationaler Wettbewerbsfähigkeit unserer deutschen Dentallabore freuen.Ein Trend zeichnete sich 2019 auf der IDS ab: ....
4
Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Wirtschaft
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
10
Immer schön eins nach dem anderen!
Rudolf Burkhard und Claudia Simon
Wie kommt es, dass fast die Hälfte aller im Beruf stehenden Personen zumindest zeitweise an Überforderung oder gar Burn-out leidet? Ein Hauptproblem ist, dass – salopp gesagt – zu viele Bälle gleichzeitig in der Luft zu halten sind. Endlose Besprechungen, zu viele Projekte gleichzeitig und ständige Verfügbarkeit sind nur einige der Belastungen.
12
So werden aus bissigen Wespen handzahme, liebe Arbeitsbienen
Hans J. Schmid
Früher war ein Chef noch Chef: Ein Wort oder nur ein leichtes Wimpernzucken hat gereicht und alle Mitarbeiter haben die Wünsche des Vorgesetzten umgesetzt. Doch heute, mit etlichen Jahren Selbstständigkeit, verschwimmt zunehmend das Verhältnis. Mitarbeiter testen Stück für Stück, Tropfen für Tropfen immer weiter ihre Grenzen aus. Fast unmerklich, sodass es für den Chef kaum spürbar ist, verliert er die Autorität. Doch irgendwann bemerkt man den Kontrollverlust.
16
PEEK in der Zahnheilkunde
Dr. Bernd Siewert, Jörg Schlegel
Polymere sind chemische Stoffe, die hauptsächlich aus Makromolekülen (Riesenmolekülen) bestehen. Diese Moleküle definieren das Eigenschaftsprofil des Kunststoffes und bestimmen, ob es sich um einen Standardkunststoff, einen technischen Kunststoff oder einen Hochleistungskunststoff handelt. Ein Gruppe aus der Vielzahl der Polymere sind die Polyaryletherketone (PAEK).
24
 Weltleitmesse der Dentalbranche unterstreicht ihre Ausnahmeposition
Redaktion
Die IDS 2019, die am 16. März 2019 nach fünftägiger Dauer in Köln zu Ende ging, hat die hohen Erwartungen der internationalen Branche mehr als erfüllt. Damit unterstrich die unangefochtene Weltleitmesse der Dentalbranche einmal mehr ihre Ausnahmeposition. Die Veranstaltung konnte an die sehr guten Ergebnisse der Vorveranstaltung anknüpfen und zugleich die im Vorfeld hochgesteckten Ziele nach noch mehr Internationalität und Qualität in Angebot und Nachfrage verwirklichen. Der Messeverlauf sorgte folglich für zufriedene Gesichter bei Ausstellern und Fachbesuchern. Mit 2.327 Unternehmen aus 64 Ländern erhöhte sich die Ausstellerzahl noch einmal um gut zwanzig Anbieter. Sie trafen mit nunmehr über 160.000 Fachbesuchern aus 166 Ländern zusammen.
26
11. KunstZahnWerk Wettbewerb
Redaktion
Die Verleihung der Preise des 11. CANDULOR KunstZahnWerk Wettbewerbs fand am 15. März 2019 im Rahmen der IDS 2019 statt. Zu diesem Anlass versammelten sich zahlreiche Zahntechniker und Pressevertreter, um die Preisträger mit gebührendem Applaus zu feiern.
28
Passgenaue Lösungen für die Vollkeramik
Redaktion
Mehr als 2.300 Unternehmen präsentierten auf der diesjährigen Weltleitmesse der Dentalbranche ein breites Angebot an Produktinnovationen. Der zahntechnische Fokus von Komet Dental lag auf der effektiven Bearbeitung von Keramiken aller Art.
30
17. Gysi-Preis verliehen
Carolin Gersin, Rebecca Michel
Am 14. März 2019 wurde im Rahmen der Internationalen Dental-Schau erneut der Gysi-Preis des Verbandes Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) verliehen. Der renommierte Nachwuchspreis prämiert die besten Arbeiten der drei Gruppen des 2., 3. und 4. Ausbildungsjahres.
31
Die Zukunft der subtraktiven Zahnersatzfertigung
Redaktion
Auf der diesjährigen Internationalen Dental-Schau standen bei DGSHAPE – a Roland Company Innovationen im Bereich der subtraktiven Fertigungsverfahren im Mittelpunkt. Während das Unternehmen sich bereits als Hersteller von Dental-Fertigungseinheiten einen Namen gemacht hat, stehen bald auch Neueinführungen in Sachen Software und der Herstellung von Fräsrohlingen an.
32
  Interview: „Wir hatten eine Menge Aufmerksamkeit“
Carolin Gersin im Gespräch mict Dr. Nicolas Rohde
Noch digitaler, noch vernetzter und noch effizienter. Dass die Digitalisierung in der Zahnheilkunde angekommen ist, daran gibt es keinen Zweifel, wie auch die diesjährige Internationale Dental-Schau wieder eindrucksvoll zeigte. Mittendrin ist als einer der großen Innovationsführer das baden-württembergische Unternehmen vhf. Dr. Nicolas Rohde, CEO vhf Inc., stand im Interview Rede und Antwort.
34
„Macher“ bringen den Fortschritt
Redaktion
Auch für die Session 2019 wird der ?Forschungs- und Videopreis der Arbeitsgemeinschaft für Keramik in der Zahnheilkunde? ausgeschrieben. Zahnärzte, Wissenschaftler, Werkstoffexperten, Zahn-techniker und besonders interdisziplinäre Arbeitsgruppen sind zur Teilnahme eingeladen. Im Rahmen des Themas ?Restaurations-keramiken und Hybridwerkstoffe zur konservierenden und prothe-tischen Zahnversorgung? werden wissenschaftliche, klinische und materialtechnische Untersuchungen angenommen, die auch die zahntechnische Ausführung im Dentallabor einbeziehen...
35
Vom zahntechnischen Anwender zum digitalen Zahntechniker
Redaktion
Fast 50.000 Zahntechniker wollen sich weiterbilden – jetzt ist es so weit: Die HD ACADEMY nimmt ihre Aktivitäten auf und stellt mit dem ersten rein digital orientierten zahntechnischen Schulungskonzept eine neue Plattform auf. In fünf Dimensionen mit unterschiedlichen Schwerpunkten schulen digital affine und erfahrene Referenten aus der angewandten Zahntechnik die Teilnehmer. Das Besondere: In dem hervorragend ausgestatteten Schulungsbereich im hessischen Ober-Mörlen kann jeder Teilnehmer am eigenen PC sein neu erworbenes Wissen direkt anwenden und sogar an eigenen Fällen arbeiten...
36
Forum Medizin-, Zahn- & Orthopädietechnik lädt am 25. Juni 2019 ein
Redaktion
Der Markt für 3D-gedruckte medizinische Produkte wächst rasant und weist nach einem aktuellen Report von Future Markets Insights (FMI) bis 2026 jährliche Steigerungsraten von 17,7 Prozent auf. Als eine der ersten Anwenderbranchen für die additive Fertigung treibt die Medizintechnik auch die qualitative Entwicklung von Materialien, Verfahren und Prozessen voran. Zu den führenden Regionen in die-sem Bereich gehören laut FMI Nordamerika, Westeuropa sowie Asien, hier insbesondere Japan...
37
Monolithische Restaurationen im Fokus
Annett Kieschnick
Kurz vor der IDS 2019 präsentierte ZTM Axel Seeger sein neues Fachbuch „Make it your own monolithic way“. Eine Rezension von Annett Kieschnick ...
38
Zirkonoxid neu definiert
Redaktion
Mit zunehmender Vielfalt und Qualität dentaler Restaurationsmaterialien gehen steigende Ansprüche von Zahntechnikern, Zahnärzten und Patienten einher. Verstärkt äußern Anwender den Wunsch nach hochfesten und zugleich hochästhetischen Materialien. Wenngleich Lithiumdisilikat-Glaskeramik (LS2) bis heute ästhetische Maßstäbe setzt, wächst der Bedarf nach einem Werkstoff, der es in dieser Hinsicht mit LS2 aufnehmen kann, aber auch den Belastungen weitspanniger vollanatomischer Restaurationen standhält.
42
Sauber gelöst: Einbetten mit der Wäscheklammer
ZTM Dieter Ehret
Beim Ausbetten aus der Doppelküvette muss der Zahntechniker einen großen Gipsblock zertrümmern. Die dafür nötige Kraft kann auch der Prothese ordentlich zusetzen. ZTM Dieter Ehret nutzt eine Folie, um den Gipskonter kleiner zu halten. Eine Wäscheklammer sorgt dabei für sauberes Ein- und Ausbetten.
44
Mit Leidenschaft und stimmigen Workflows für Labore
Redaktion
Engagement für das zahntechnische Handwerk und eine Produktpalette, mit der Labore sowohl auf analogem als auch auf digitalem Weg zielsicher zum gewünschten Erfolg gelangen ? dafür steht Dentsply Sirona Lab. Bei seinem Debüt auf der Internationalen Dental-Schau (IDS) präsentierte sich der 2018 neu gebildete Geschäftsbereich mit umfassenden Lösungen und Workflows für eine moderne Zahntechnik.
46
Interview: „nt-trading setzt auf eine langfristige Partnerschaft“
Andreas Schütt im Gespräch
nt-trading steht mit seinen visionären Produktlösungen für technische Innovation, exzellente Qualität und faire Preise. Andreas Schütt, Geschäftsführer der nt-trading GmbH & Co. KG, erzählt im Interview, was nt-trading zum idealen Partner im Bereich digitaler Applikationsprodukte für die dentale Implantologie macht, welche Rolle der Standort Deutschland dabei spielt und wie die Produktentwicklungsarbeit des Unternehmens aussieht.
47
40 Jahre Dialog zwischen Zahnmedizin und Zahntechnik
Redaktion
Traditionell am Fronleichnam-Wochenende vom 20. bis 22.06.2019 findet im schwäbischen Nürtingen die 48. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Dentale Technologie e.V. (ADT) statt. Neben einigen Jubiläums-Highlights anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens bilden die Implantatprothetik sowie Funktion und Ästhetik die Themenschwerpunkte der knapp 30 Vorträge und fünf Workshops. In der tagungsbegleitenden Industrieausstellung zeigen rund 50 Aussteller ihre aktuellsten Entwicklungen aus der Dentalen Technologie und deren Einsatz in Praxis und Labor.
48
Investition in Innovation
Redaktion
Weiterbilden, qualifizieren, neu orientieren: Das sind die Schlagworte in dentalen Berufsbildern von heute. In einer Zeit in der 3D-Druck, digitale Arbeitsprozesse und künstliche Intelligenzen in Laboren und Praxen auf dem Vormarsch sind, ermöglicht Kulzer Zahnärzten und Zahntechnikern im Fortbildungszentrum in Hanau, die neuesten Technologien und Verfahren persönlich zu testen.
50
theratecc | Kopftage 2019 – „Jeder Sieg beginnt im Kopf“
Redaktion
Spannungsfeld Alltag: Hier ein motivierendes Mitarbeitergespräch, da ein Beratungstermin mit einem Patienten, dort ein neues Material, Ärger mit einer Abrechnungsstelle und ganz nebenbei ist die Einprobe der Kombinationsversorgung leider auch noch schiefgelaufen, der Patient hat den Biss nicht gefunden. Wie dieses Spannungsfeld etwas entspannter gestaltet werden kann, z. B. gezielt bissbedingte Nacharbeiten vermieden werden, erfahren Teilnehmer der theratecc | Kopftage am 20. und 21. September 2019 in Dresden.
53
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor

Ausgabe: 01/2019

Ausgabe: 06/2018

Ausgabe: 05/2018

Ausgabe: 04/2018

Ähnliche Publikationen

ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

ZWP spezial

ZWP extra