ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor

Mit der ersten Ausgabe 2006 erschien die erfolgreiche Schwesterzeitschrift der ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis, die ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor in einem komplett überarbeiteten Layout und wurde dadurch noch moderner und leserfreundlicher. Die beliebte Zeitschrift ist seit 22 Jahren die bevorzugte Informationsquelle des zahntechnischen Laborinhabers und Ratgeber für Praxislabore zu allen fachlichen und wirtschaftlichen Aspekten der modernen Laborführung. In Leserumfragen steht die ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor durch ihre praxisnahen Fallberichte und zeitgemäßen Laborkonzepte vor zahlreichen „Schöngeistern“ der Branche, die den goldenen Zeiten nachtrauern. Nicht jammern, sondern handeln ist die Devise, und so greift die Redaktion nüchterne Unternehmerthemen auf und bietet praktikable Lösungen – von Kollege zu Kollege. Optisches Freshup Blau als Gestaltungsfarbe rückt noch stärker in den Fokus. Gleichzeitig wurde das Magazin farblich zurückgenommen, die Seiten sind klar und übersichtlich. Dabei steht Blau für Harmonie, Kraft, Leidenschaft, Tatendrang – Kernwerte und Antrieb für unsere Arbeit in 22 Jahren ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor. Angefangen bei der neuen Wort-Bild-Marke, welche Klarheit und Stringenz, Stabilität und Modernität symbolisiert, wird das neue reduzierte Farbkonzept neben dem Cover auch im Innenteil des Heftes fortgeführt. Die neue Gestaltung, insbesondere auch die Auswahl der Schriften, unterstreichen den modernen Charakter und erhöhen zugleich die Lesbarkeit bei gleichbleibender Textmenge. Offenes und modernes Design, der bewusste Verzicht auf ablenkende Gestaltungselemente und die vereinfachte Darstellung geben dem Inhalt der ZWL mehr „Raum zum Atmen“ und vermitteln Information und Bild in einem hohen ästhetischen Maß. Was vor Jahren als Supplement begann, hat sich heute mit sechs Ausgaben jährlich zu einer starken Marke in der zahntechnischen Medienlandschaft entwickelt. Wie alle Printprodukte der OEMUS MEDIA AG ist auch die ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor komplex online vernetzt und komfortabel als ePaper über PC, Tablet-Computer oder Smartphones kostenfrei abrufbar.

Themen der aktuellen Ausgabe 06/2013

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
3
Editorial: Digitale Dentale Technologien 2014
ZTM Jürgen Sieger, Zahntechnik Sieger Krokowski
Am 7. und 8. Februar 2014 lädt das Dentale Fortbildungszentrum Hagen (DFH) in Kooperation mit der OEMUS MEDIA AG, Leipzig, Zahnärzte und Zahntechniker zum sechsten Mal zum Kongress „Digitale Dentale Technologien“ (DDT) ein. Das Leitthema 2014 ist „Kunststoffe und Keramiken im digitalen dentalen Workflow“.
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
6
Mit emotionaler Stärke zum Erfolg: So arbeiten Siewirkungsvoll zusammen
Roland Arndt
Die Zahntechnik ist ein weites und sehr fachspezifisches Arbeitsfeld. Nicht selten stellt sich deshalb der Umgang zwischen Zahntechnikern und ihren Patienten beschwerlich und undurchsichtig dar. Auch der Umgang mit Zahnärzten, Kollegen und/oder Mitarbeitern fällt nicht immer leicht. Dennoch gibt es stets einen Weg, sich Klarheit zu verschaffen. Wir kön-nen in jeder Situation einen Plan erstellen, die ersten Schritte bestimmen und umsetzen. Mit dieser Vorgehensweise lassen sich auch unerwartete Herausforderungen, die jeden von uns täglich erreichen können, in Erfolge verwandeln. Allerdings gelingt dies nur mit einem wichtigen Grundbaustein: Der Erfolgsenergie Liebe als entscheidende Klammer für erfolg-reiches Arbeiten und eine wirkungsvolle Karriere in der Dentaltechnik.
10
Nachgefragt: Dentallabor-Finanzen im Spannungsfeld
Werner Hörmann
Am Ende des Tages zählt nur eines: Die Frage, hat uns dieser Tag Spaß gemacht, waren wir erfolgreich? Und das ist wohl eine der schwierigsten Fragen in dieser spannenden Branche. Was kann denn als befriedigender Alltag angesehen werden? Wenn alles glatt läuft? Oder wenn wir uns wichtigen Fragen und Herausforderungen stellen und diese so lösen konnten, dass wir auch morgen wieder mit Lust und Laune richtig anpacken wollen und können?
16
Stürmische Zeiten? Finanzielle Sicherheit für das Dentallabor
Dipl.-Betriebswirt (FH) Hans-Gerd Hebinck
Unser Autor Diplom-Betriebswirt (FH) Hans-Gerd Hebinck erläutert, warum Dentallabore mit aktiver Finanzplanung erfolgreich sind, wie eine Finanzplanung erstellt wird und wie daraus ein Chancenrechner wird.
19
Instrumentelle Funktions-analyse in der Totalprothetik
Dr. Ralf Eisenbrandt, ZTM Christian Wagner
Die exakte Kieferrelationsbestimmung für eine prothetische Neuversorgung stellt für den Zahnmediziner immer eine Herausforderung dar. Sie dient der Zuordnung von Ober- und Unterkiefer und ist die Basis einer jeden neuen Restauration. Dabei kann die Kieferrelationsbestimmung in der Totalprothetik als besonders anspruchsvoll bezeichnet werden.
24
Funktionelle Rehabilitation: Langzeittherapeutische Full Mouth Rehab auf Lithium-disilikat-Glaskeramikbasis
Redaktion
Die Beeinträchtigung der Funktion und der Ästhetik durch verloren gegangene Vertikaldimension des Mittelgesichtes und die zahnärztliche Therapie stellen hohe Ansprüche an das gesamte Team. Sowohl funktionelle Dysfunktionen und Pathologien wie Erkrankungen des CMD-Komplexes können neben der häufig psychischen Komponente bedingt durch ästhetische Einbußen eine Kompromittierung im Alltag darstellen.
28
Prozesssicher und präzise: Step by Step zur therapeutischen Schiene
Johanna Brzeczek
Schienen sind ein integrativer Bestandteil für die zahnärztliche Behandlung. Unerlässliche Basis für eine erfolgreiche Schienentherapie ist eine störungsfreie Funktion. Als einer der führenden Anbieter im Bereich Artikulatoren und Verfechter der ?Digitalen Funktionsprothetik? ? einer ganzheitlich angelegten Methode zur Herstellung von funktionell störungsfreiem Zahn-ersatz ? bietet Amann Girrbach die optimal mit dem Ceramill CAD/CAM-System abgestimmte Schienensoftware Ceramill M-Splint mit dazugehörigem PMMA-Rohling Ceramill Splintec an. In Kombination mit dem virtuellen Artikulator ?Ceramill Artex? können funktionsgerechte Schienen effizient wie präzise hergestellt werden.
30
Premium-Zirkonoxid: Neue Wege in der Versorgung eines Abrasiongebisses
Dipl.-ZT Olaf van Iperen
Der vorliegende Beitrag beschreibt die Anfertigung einer umfassenden Kronenversorgung des Front- und Seitenzahnbereiches sowohl im Oberkiefer wie auch im Unterkiefer eines Abrasionsgebisses mit dem hochtransluzenten Premium-Zirkonoxid (Cercon ht, DeguDent, Hanau). Der Patientenfall zeigt, dass dank der multiindikativen Einsetzbarkeit trotz schwieriger Ausgangssituationen mit dieser Zirkonoxid-Generation hochästhetische umfassende Restaura-tionen zum Anwendungsspektrum zählen.
37
Effiziente High-End-Labortechnik - Eine empirische Untersuchung (Teil 2)
Dipl.-Ing. Claus Schendell, Dr. Pablo A. Echarri, José Fernández
Zur Herstellung kieferorthopädischer, kieferchirurgischer und zahntechnischer Modelle ist ein hohes Maß an Präzision erforderlich. Ein System zur Optimierung der Effizienz ist die Laborlinie adenta LABTEC, welche aus vier sich komplementierenden Laboreinheiten besteht. Die Autoren stellen im zweiten Teil des Artikels den 3er Model Maker genauer vor.
42
Fokus: Firmennews
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
46
Events: 6. Digitale Dentale Technologien 2014 in Hagen
Redaktion
„Kunststoffe und Keramiken im digitalen den-talen Workflow“ ist das Leitthema der DDT in Hagen Anfang Februar 2014.
47
Gemeinsame Weiterbildung
Redaktion
Die im hohen Norden sehr beliebte Vortragsreihe ?Dentalimpulse Westküste? geht inzwischen in das 13. Jahr. Die diesjährige Veranstaltung Ende Oktober drehte sich um die Themen ?Ältere Patienten? sowie ?Rückengesundheit bei der zahnärztlichen Arbeit?? und wurde von der MICHAEL FLUSSFISCH GmbH sowie der Merz Dental GmbH unterstützt.
48
Events: „Implantology meets CAD/CAM“
Redaktion
Am 16. November führte der Bremer Dentalspezialist unter dem Motto ?Implantology meets CAD/CAM? zwei erfolgreiche Veranstaltungen zusammen: das 6. Anwendertreffen der BEGO Medical und den 4. Implantologietag der BEGO Implant Systems. Rund 350 Teilnehmer erlebten ein spannendes Vortragsprogramm und praxisorientierte Workshops.
50
Interview: Nachhaltige Schulungen im dentalen CAD/CAM-Bereich
Interview mit Alexander Lochmann
Am digitalen Fortschritt kommt man heutzutage in keinem Bereich des Lebens vorbei. Dass dies in der Zahntechnik nicht anders ist, zeigt sich unter anderem an der Vielzahl an Fortbildungsmöglichkeiten im Bereich CAD/CAM. Mit stepdents gründete der Zahntechniker Alexander Lochmann ein unabhängiges Institut. Die Redaktion der ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor sprach mit Alexander Lochmann über die Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung.
52
Interview: Digitales Können zeigen - Menschen hinter cara
Interview mit Susan Stahlenberg
Digitale Technologien bieten Anwendern und Herstellern neue Chancen, ihr dentales Können zu vermarkten. Heraeus Kulzer setzt auf spezialisierte Beratung und zeitgemäße Kommunikation, berichtet Susan Stahlenberg, Leiterin Globales Marketing und Vertrieb der neuen Division Digital Services bei Heraeus Kulzer.
54
VIELEN DANK!
Redaktion
Das Team der ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor bedankt sich herzlich bei den Autoren für ihr Mitwirken in diesem Jahr!
56
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

Ältere Ausgaben - ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor

Ausgabe: 05/2020

Ausgabe: 04/2020

Ausgabe: 03/2020

Ausgabe: 02/2020

Ähnliche Publikationen

ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis

ZWP spezial

ZWP extra