Prophylaxe Journal

Im IDS-Jahr 2015 erfuhr die komplette Journalreihe der OEMUS MEDIA AG einen umfassenden Relaunch. Neben einer durchgängigen Überarbeitung des Layouts und der Erweiterung des Themenspektrums der einzelnen Ausgaben betrafen die Veränderungen beim Dentalhygiene Journal zusätzlich auch den Titel. Seit 2015 erscheint die Zeitschrift als Prophylaxe Journal. Das Prophylaxe Journal richtet sich gleichermaßen an präventionsorientierte und parodontologisch tätige Zahnärzte sowie Praxisteams im deutschsprachigen Raum. Die Zeitschrift hat sich im 1. Jahrgang als auflagenstarkes Fachmedium bei 5.000 regelmäßigen Lesern etabliert. Das Prophylaxe Journal fördert vor dem Hintergrund der zunehmenden Präventionsorientierung der Zahnheilkunde u. a. die Entwicklung der entsprechenden Berufsbilder wie DH, ZMF oder ZMP. Die spezialisierten Leser erhalten durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten, komprimierte Produktinformationen und Nachrichten ein regelmäßiges Update aus der Welt der Parodontologie und der Perioprophylaxe.

Themen der aktuellen Ausgabe 05/2022

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Mundpflege für alle ?alles eine Frage der Balance
Priv.-Doz. Dr. Yvonne Wagner
Liebe Kolleginnen und Kollegen, eigentlich ist es ganz einfach: Ernähre dich abwechslungsreich, ausgewogen und vorrangig „grün“, führe die tägliche Hand- und Mundhygiene durch, nimm deine Vorsorgeuntersuchungen regelmäßig wahr, bewege dich aktiv und du bleibst gesund – so die Theorie...
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Parodontitis undAutoimmunerkrankungen
DDr. Christa Eder
Parodontale Entzündungen werden durch eine Destabilisierung des oralen Mikrobioms mit Überhandnehmen aggressiver, meist anaerober oder fakultativ anaerober Keime und einer daraus resultierenden inadäquaten Immunreaktion ausgelöst und aufrechterhalten.1 Der nachfolgende Beitrag gibt einen Überblick über die Zusammenhänge von Parodontitis und autoimmunen Krankheiten.
10
Teenager – Herausforderung und/oder Bereicherung im Praxisalltag?
Birgit Thiele-Scheipers
Wie können wir im Teenageralter ein gutes und professionelles präventives Konzept durchführen, indem nicht nur Frustration und Misserfolge, sondern Erfolge und Motivation auf beiden Seiten zu erreichen sind? Diese Patientenklasse findet oft zu wenig Beachtung. Im nachfolgenden Beitrag wird der Fokus speziell auf den Umgang und die Mundhygienemotivation bei Jugendlichen gelegt.
14
Kleine Patienten ganz groß
DH Anne Bastek
Die Kinderprophylaxe ist fester Bestandteil im Praxisalltag. Immer noch konzentrieren sich die meisten Praxen fast ausschließlich auf die Erwachsenenbetreuung. Die Prävention für Kinder und Jugendliche läuft oft nur nebenher. Damit verschenken Praxen nicht nur Potenzial, sondern denken auch nicht an die Zukunft. Denn, wenn Kinder und Jugendliche von Anfang an den Sinn und die Selbstverständlichkeit der Prophylaxe verstehen, werden sie uns als Volljährige weiterhin treu bleiben. Somit sind die Kleinen von heute irgendwann die erwachsenen Patienten von morgen. In diesem Beitrag möchte ich nicht nur auf ein paar Basics aufmerksam machen, sondern auch einige Tipps vermitteln.
18
Umsatzmotor Prophylaxepraxis: Gewinnbringende Organisation dieses Bereichs
DH Sona Alkozei
Die Prophylaxe ist heute ein zentrales Element in jeder Zahnarztpraxis. Angetrieben durch ein gestiegenes Gesundheits- und Ästhetikbewusstsein wird sie bei den Patienten zusehends beliebter. Daher lohnt es sich, die eigene Praxisphilosophie und -führung zu überprüfen. Wenn Prophylaxe kaum oder nur „so nebenher“ angeboten wird, werden ökonomische Entwicklungspotenziale liegen gelassen. Doch wie kommt man als Praxisinhaber zu einem gewinnbringenden Prophylaxekonzept?
22
Prophylaktische Zahnreinigung – aber richtig
Annette Brockmann
Die prophylaktische Zahnreinigung (PZR) ist in vielen Zahnarztpraxen mittlerweile ein fester Bestandteil des Leistungsspektrums geworden. Längst ist es kein Geheimnis mehr, wie stark Gesundheit und Wohlbefinden mit dem Zustand der Mundhöhle zusammenhängen. Im Umkehrschluss lassen sich viele Mangelerscheinungen, Erkrankungen und „bad habits“ am Zustand des Mundinnenraums ablesen.
24
Sprechen Sie die Sprache Ihrer Mitarbeitenden?
Ana Pereira
Jeder Praxisinhaber wünscht sich gutes Personal. Die Mitarbeiter sollen motiviert sein, die Krankenquote niedrig, die Fluktuation auch und Aufgaben werden verantwortungsvoll sowie mit Weitblick erfüllt. Dieses Ziel motiviert viele Zahnärzte, sich mit der Frage zu beschäftigen: ?Was hält meine Mitarbeitenden in meiner Praxis? Worauf kommt es tatsächlich an, um Mitarbeitende zu binden?? Der folgende Beitrag zeigt Ihnen die unterschiedlichen Sprachen der Mitarbeitermotivation für eine wertschätzende und effektive Kommunikation.
28
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
34
Gingivitis verdient es, ernst genommen zu werden
Redaktion
Es ist Zeit für einen Paradigmenwechsel bei der Vorbeugung und Behandlung von Zahnfleischproblemen. Warum sollte eine Gingivitis unbehandelt bleiben und damit die Entwicklung einer Parodontitis riskiert werden? Diese Frage stand im Fokus des interaktiven Symposiums ?Gingivitis: The new disease paradigm?? der vormaligen GSK Consumer Healthcare (jetzt Haleon) anlässlich der EuroPerio10 in Kopenhagen. Weltweit sind fast 750 Millionen Menschen von schwerer Parodontitis betroffen,1 an milderen Formen leiden bis zu 60 Prozent der globalen Bevölkerung.2 Die Erkrankung wirkt sich nicht nur negativ auf die Lebensqualität der Patienten aus, sondern stellt auch eine wirtschaftliche Belastung für die Gesundheitssysteme dar.3
36
Neuer Fortbildungskurs zur Periimplantitisprophylaxe
Nadja Reichert
Prophylaxe umfasst im zahnmedizinischen Berufsalltag nicht nur die professionelle Zahnreinigung (PZR) und Mundhygieneinstruktionen der Patienten. Gerade Dentalhygienikerinnen (DHs) können im Delegationsrahmen verschiedenste Aufgaben übernehmen und müssen daher bei den unterschiedlichsten Krankheitsbildern immer auf dem neusten Stand sein. Das Fortbildungsinstitut DH-Seminare, 2012 von Yvonne Gebhardt gegründet ? selbst praktizierende DH mit langjähriger Berufserfahrung ?, hat sein Qualifizierungsangebot daher um einen zusätzlichen Kurs erweitert.
37
Herbst-Deals made in Austria
Redaktion
Das Warten hat ein Ende, denn das neue W & H GoodieBook ist da! Von September bis Dezember warten Schnäppchen, Rabatte und Angebotspakete in allen Sortimentsbereichen auf Freundeguter Produkte.
38
Aufstiegsfortbildungen Prophylaxe: PAss, ZMP und DH
Redaktion
Auch 2022 konnte das praxisDienste Institut für Weiterbildung seine erfolgreiche Position bei Prophylaxeaufstiegsfortbildungen weiter festigen. Mit inzwischen über 500 Teilnehmern an den Aufstiegsfortbildungen PAss, ZMP und DH haben auch 2022 wieder über 50?Prozent mehr Teilnehmer die Kurse besucht. Die Beliebtheit der kombinierten Angebote aus Online- und Präsenzunterricht erfreuten sich ungebremst hoher Beliebtheit, da damit auch der Praxisausfall in Zeiten von Personalmangel deutlich reduziert werden kann.
40
Das interdentale Biofilmmanagement
Julia Haas, B.Sc., Mariette Altrogge, B.Sc.
Für die sorgfältige Reinigung aller Zahnflächen reicht eine Zahnbürste nicht aus. Welche Maßnahmen zur Zahnzwischenraumreinigung können die häusliche Zahnpflege optimal ergänzen? Und warum? Dieser Beitrag stellt fünf Fakten zur Optimierung des häuslichen Biofilmmanagements vor.
42
Individualisierte Prophylaxe mit System
Redaktion
Keine professionelle Prophylaxebehandlung ohne finale Politur ? in diesem Punkt sind sich Profis einig. Die Politur verzögert die Wiederansiedlung von Biofilm an den glatten Zahnflächen nachweislich, sorgt für ein positiv besetztes Ergebnis, das unmittelbar vom Patienten wahrnehmbar ist und eröffnet damit ein Maximum an Compliance. Doch Politur ist nicht gleich Politur: die Auswahl der Instrumente, Poliermedien und -pasten sollte immer patientenindividuell gemäß Anamnese erfolgen.
44
Interview: Ausgereiftes Prophylaxekonzept ? Chance für Praxis und Patient
Nadja Reichert im Gespräch mit Tanja Gumbold und Birgit Tünsmann
Kerngeschäft vieler Zahnarztpraxen ist die Prophylaxe. Gut organisiert und durchgeführt, kann sie ein wirtschaftlicher Motor für die Praxis sein. Im folgenden Interview stellen Tanja Gumbold und Birgit Tünsmann vor, wie die Organisation einer großen eigenständigen Prophylaxeabteilung in ihrer Praxis „Zahnärzte am Mühlenende“ ZMVZ in Rotenburg funktioniert und wie diese aufgebaut bzw. stetig weiterentwickelt wurde.
48
Interview: Prophylaxe als Lebenseinstellung
Anne Kummerlöwe im Gespräch mit Dr. Dr. Markus Tröltzsch
Prophylaxe ist von altgriechisch ?????????? prophýlaxis ?Vorsicht? abgeleitet, das selbst von ?????????? prophylásso, ?sich vor etwas hüten?, abstammt. Zahnmedizinische Prophylaxe umfasst alle vorbeugenden Schutzmaßnahmen, die verhindern sollen, dass Krankheiten von Zähnen, Zahnfleisch und Kiefer, ergo des kompletten Zahnhalteapparates, entstehen oder sich verschlimmern. Im Vordergrund steht somit die Früherkennung von krankhaften Zuständen. Welche Art der Prävention kommt jedoch zum Tragen, wenn unsere Umwelt sich immer weiter auf einen andauernd ?krankhaften? Zustand hinbewegt?
52
Interview: ?Uns ist es wichtig, ein sicheres Produkt anbieten zu können?
Katja Mannteufel im Gespäch mit Karin Joschko
Das Behandlungskonzept der Kiezpraxis ZANH Zahnärzte am Nordufer im Berliner Stadtteil Wedding ist von einer präventiven Zahnmedizin und einer natürlichen Ästhetik geprägt. Auch die professionelle Zahnaufhellung nimmt hierbei einen großen Stellenwert ein. Ganz nach der Praxisphilosophie „Ästhetik ist nicht alles, aber wichtig“ hat Dr. Peter Getz deshalb gemeinsam mit seiner Kollegin, der Zahnärztin Karin Joschko, nach professionellen Whitening-Produkten gesucht, die zur Praxis und den Patienten passen.
54
MUNDHYGIENETAG 2022 in Berlin
Nadja Reichert
Was macht moderne Prophylaxe aus? Dieser Leitfrage ging der diesjährige MUNDHYGIENETAG in Berlin mit einem abwechslungsreichen Vortragsprogramm nach. Dabei lag auf dem Kongress, der unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Stefan Zimmer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Präventivzahnmedizin e.V. (DGPZM), stand, der Fokus vor allem auf dem Praxisteam. So konnten in diesem Jahr erstmals drei statt zwei zusätzliche Seminare besucht werden.
56
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
58
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - Prophylaxe Journal

Ausgabe: 04/2022

Ausgabe: 03/2022

Ausgabe: 02/2022

Ausgabe: 01/2022

Ähnliche Publikationen

Implantologie Journal

Oralchirurgie Journal

Endodontie Journal

BDIZ konkret