Prophylaxe Journal

Im IDS-Jahr 2015 erfuhr die komplette Journalreihe der OEMUS MEDIA AG einen umfassenden Relaunch. Neben einer durchgängigen Überarbeitung des Layouts und der Erweiterung des Themenspektrums der einzelnen Ausgaben betrafen die Veränderungen beim Dentalhygiene Journal zusätzlich auch den Titel. Seit 2015 erscheint die Zeitschrift als Prophylaxe Journal. Das Prophylaxe Journal richtet sich gleichermaßen an präventionsorientierte und parodontologisch tätige Zahnärzte sowie Praxisteams im deutschsprachigen Raum. Die Zeitschrift hat sich im 1. Jahrgang als auflagenstarkes Fachmedium bei 5.000 regelmäßigen Lesern etabliert. Das Prophylaxe Journal fördert vor dem Hintergrund der zunehmenden Präventionsorientierung der Zahnheilkunde u. a. die Entwicklung der entsprechenden Berufsbilder wie DH, ZMF oder ZMP. Die spezialisierten Leser erhalten durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten, komprimierte Produktinformationen und Nachrichten ein regelmäßiges Update aus der Welt der Parodontologie und der Perioprophylaxe.

Themen der aktuellen Ausgabe 04/2019

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Dokumentation und Prozesse in der Prophylaxe – alles digital, oder was?
Autor
Fluch und Segen liegen nah bei-einander, wenn wir über Digitalisierung sprechen. Sie ist nicht aufzuhalten, Computer gehören zu unserem Leben und sind in jeder Praxis vorhanden. Und das ist auch gut so. Ein digitales Praxismanagement hilft, Mitarbeiter effi zient einzusetzen und beschleunigt so die Arbeitsprozesse in der Zahnarztpraxis. Wir gewinnen Zeit für unsere Patienten...
4
Inhaltsverzeichnis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Interdentalraumhygiene – Hilfsmittel und Techniken
Dr. med. dent. Caroline Sekundo, Prof. (apl.) Dr. Cornelia Frese
Der Einfluss dentaler Plaque auf die Entstehung von Karies und Parodontalerkrankungen ist seit Langem bekannt1–5 und hat dazu beigetragen, eine effiziente Plaquekontrolle als wichtiges Ziel der präventiven Zahnmedizin zu etablieren. Infolge der kontinuierlichen Organisation und Adaptation oraler Mikroorganismen im hochkomplexen Biofilm ist eine chemische Intervention (z. B. durch Mundspülungen mit diversen Inhaltsstoffen oder eine Antibiotikagabe) nur eingeschränkt möglich. Obwohl neuere Ansätze versuchen, den existierenden Biofilm biologisch und chemisch zu beeinflussen,6 bleibt die mechanische Einwirkung auf ihn eine bewährte Strategie.
12
Auswirkungen oraler Infektionen auf den internen Status
DDr. Christa Eder
Die menschliche Mundhöhle wird natürlicherweise von mehr als 700 Arten unterschiedlicher Bakterien, Hefen, Pilze und sogar Protozoen besiedelt. Primär ist die orale Flora nicht pathogen, sie erfüllt sogar eine wichtige Platzhalterfunktion und schützt Mund sowie Körper vor krankheitserregenden Mikroorganismen. Die offene Verbindung der Mundhöhle sowohl mit der Außenwelt als auch über Blutgefäß-, Atmungs- und Verdauungssystem zu den Organen und Geweben des Körpers macht sie zu einer zentralen Drehscheibe unserer Gesundheit.
16
Patienten mit schweren Allgemeinerkrankungen
Prof. Dr. Peter Cichon
Immer mehr Menschen bedürfen aufgrund der Besonderheit ihres Gesundheitszustands zu ihrer zahnärztlichen Versorgung einer modifizierten zahnärztlichen Betreuung. Dazu zählen Menschen mit Behinderungen, pflegebedürftige Personen sowie Patienten mit einem reduzierten allgemeinmedizinischen Zustand. Der folgende Beitrag beleuchtet, welche Aufgaben den Prophylaxehelferinnen und Dentalhygienikerinnen (DHs) bei dieser Patientengruppe zukommen.
22
Schleiffreie Instrumente für die PZR
Dr. Markus Th. Firla
Parodontalprophylaktische sowie präventive Behandlungen wie etwa die professionelle Zahnreinigung (PZR) gehören heute zum Leistungsspektrum einer modernen Praxis. Nicht zuletzt, da auch Patienten gesundheitsbewusster geworden sind, größeren Wert auf eine hygienische Mundraumsituation und ein ästhetisches Erscheinungsbild ihrer Zähne legen. Dies hat zur Folge, dass dem Fachpersonal hochwertige und auf den jeweiligen Einsatz abgestimmte Instrumente immer mehr am Herzen liegen.
24
Lokale Antibiose im Rahmen der UPT
Sabrina Dogan
Im Anschluss an die aktive Phase der Parodontitisbehandlung folgt die regelmäßige, individuelle und professionelle Nachsorge, auch bezeichnet als unterstützende Parodontitistherapie (UPT). Deren Ziele sind biofilmfreie supra- und subgingivale Zahnoberflächen sowie die Herstellung und Erhaltung hygienischer Verhältnisse in der gesamten Mundhöhle, verbunden mit der zielführenden (Re-)Motivation der Patienten. An einem Patientenfall wird der adjuvante Einsatz von Lokalantibiotika im Rahmen der UPT dargestellt.
28
Mit Sauerstoff gegen Parodontitis und Periimplantitis
Dr. Deborah Horch
Oberstes Ziel einer erfolgreichen parodontalen bzw. periimplantären Therapie darf nicht nur die Beseitigung des inflammatorischen Prozesses sein, sondern auch die Regeneration des parodontalen Gewebes. Eine einmalige mechanische Maßnahme (Debridement) wie Scaling und Root Planing reicht für einen langfristigen Behandlungserfolg meist nicht aus und ist nur der erste Schritt in der Parodontaltherapie. OXYSAFE® (Hager & Werken) überzeugt nicht nur durch seine schnelle Wundheilung und Reduktion der Taschentiefe mittels neuartiger Sauerstoff-Technologie, sondern bietet auch ein individuelles Behandlungskonzept zur langfristigen PA-Prophylaxe.
32
Muster von Konflikten: Strategien zu proaktiven, gemeinsamen Lösungen (Teil 2)
Gudrun Mentel
Konflikte zwischen Mitarbeiterinnen sind Teil unseres Praxisalltags. Das Wissen um die Ursachen ist dabei ebenso hilfreich wie die Kenntnis um Lösungsstrategien. Im ersten Teil dieses Beitrags wurde ein typischer Konfliktverlauf beschrieben, zum einen aus der Sicht einer Mitarbeiterin und zum anderen aus Sicht der Praxisleitung (Prophylaxe Journal 3/2019). Im zweiten Teil geht es nun um konkrete Präventions- und Moderationstools.
34
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
42
Studium Dentalhygiene mit Vertiefungsrichtungen
Redaktion
Erstmalig an der Medical School 11 i.?Gr.* gibt es die Möglichkeit, im Studium Dentalhygiene eine fachpraktische Vertiefung bei akademischen Exzellenzpartnern zu absolvieren. Im 5. Semester wird dafür das Modul ?Fachpraktische Ausbildung? im Umfang von fünf Credit Points angeboten.
44
Prophylaxe auch bei Wasserhygiene
Farina Heilen
Biofilme sind überall zu finden, längst nicht nur im Mund der Patienten in Form von Plaque. Vielmehr bilden sie sich, wenn feste Oberflächen und Flüssigkeiten aufeinandertreffen. So auch in den Wasser führenden Systemen von zahnmedizinischen Einrichtungen. Bedingt durch Standzeiten, niedrige Durchflussmengen und warme Temperaturen bieten die dortigen Leitungssysteme aquatischen Biofilmen einen idealen Nährboden.
46
Effizientes Air-Polishing – Ein neues Multitalent stellt sich vor
Christin Bunn
Patienten wünschen sich schöne und gesunde Zähne. Auch für das Praxisteam ist dies das höchste Ziel, das durch eine regelmäßige und vor allem risikoorientierte Prophylaxe erreichbar ist. Schließlich sind Karies und Parodontitis biofilmassoziierte Erkrankungen, die sich ? frühzeitig erkannt ? sehr gut behandeln bzw. im Falle einer Parodontitis kompensieren lassen. Erfolgreiches Biofilmmanagement ist demnach der stetige Kampf zwischen Prävention, Desinfektion, Reinigung und Reinfektion. Der folgende Beitrag stellt ein Allroundsystem für die professionelle Zahnreinigung (PZR) vor.
50
Der Einstieg zum Aufstieg: Dental Hygienist (B.Sc.)
Kerstin Österreich im Gespräch mit Stephanie Sobola und Prof. Dr. Johannes Schaller
Mit dem Ausbau des Campus NRW bietet die SRH Hochschule für Gesundheit ab dem Wintersemester 2019/2020 das Bachelorstudium Dental Hygienist in Leverkusen an. Hochschulmanagerin Stephanie Sobola sowie Präsident und Geschäftsführer Prof. Dr. Johannes Schaller standen vorab Rede und Antwort.
52
Zahnmedizin 4.0 und 25 Jahre DH in Deutschland
Nadja Reichert
Im vergangenen Jahr feierte das Zahnmedizinische FortbildungsZentrum Stuttgart (ZFZ Stuttgart) das 25. Jubiläum seiner Sommer-Akademie. In diesem Jahr zog die Deutsche Gesellschaft für Dentalhygieniker/Innen e.V. (DGDH) mit ihrer 25. Jahrestagung nach. Gleichzeitig wurden auch „25 Jahre DH in Deutschland“ gefeiert. Dazu lud das ZFZ Stuttgart am 5. und 6. Juli mit einem spannenden und abwechslungsreichen Programm nach Ludwigsburg ein.
54
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
58
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - Prophylaxe Journal

Ausgabe: 03/2019

Ausgabe: 02/2019

Ausgabe: 01/2019

Ausgabe: 06/2018

Ähnliche Publikationen

Implantologie Journal

Oralchirurgie Journal

Endodontie Journal