Prophylaxe Journal

Im IDS-Jahr 2015 erfuhr die komplette Journalreihe der OEMUS MEDIA AG einen umfassenden Relaunch. Neben einer durchgängigen Überarbeitung des Layouts und der Erweiterung des Themenspektrums der einzelnen Ausgaben betrafen die Veränderungen beim Dentalhygiene Journal zusätzlich auch den Titel. Seit 2015 erscheint die Zeitschrift als Prophylaxe Journal. Das Prophylaxe Journal richtet sich gleichermaßen an präventionsorientierte und parodontologisch tätige Zahnärzte sowie Praxisteams im deutschsprachigen Raum. Die Zeitschrift hat sich im 1. Jahrgang als auflagenstarkes Fachmedium bei 5.000 regelmäßigen Lesern etabliert. Das Prophylaxe Journal fördert vor dem Hintergrund der zunehmenden Präventionsorientierung der Zahnheilkunde u. a. die Entwicklung der entsprechenden Berufsbilder wie DH, ZMF oder ZMP. Die spezialisierten Leser erhalten durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten, komprimierte Produktinformationen und Nachrichten ein regelmäßiges Update aus der Welt der Parodontologie und der Perioprophylaxe.

Themen der aktuellen Ausgabe 02/2021

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Kariesepidemie im Vormarsch – WHO CAR(I)ES?
Dr. Christian Rath
Karies bzw. frühe kindliche Karies ist eine verbreitete Krankheit bei Kindern weltweit, wie man dem Bericht der World Health Organization (WHO) von 2019 entnehmen kann.1 In England istKaries ein Hauptgrund für Krankenhausaufenthalte von Kindern.2 Wegen Löchern ins Krankenhaus ? das ist dramatisch und kann vermieden werden. Meines Erachtens werden auch hier in Deutschland die Zahnsanierungen bei Kindern unter Vollnarkose stark zunehmen, da wir die Schwächsten, die vulnerablen Gruppen, gerade nur sehr schwer mit den Prophylaxemaßnahmen erreichen. Hier gegenzusteuern, ist eine Herkulesaufgabe, der sich aber alle in der Prophylaxe engagierten Kräfte entschieden entgegenstellen. WHO Car(i)es?1 ? we care...
4
Inhaltsverzeichnis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Bakterien gegen Parodontitis – macht das Sinn?
Dr. Nadja Tzinis, M.Sc., Dr. Tijana Leventic, M.Sc.
Durch ihre starke Prävalenz sowohl in Deutschland als auch anderen Ländern wird die Parodontitis mittlerweile als Volkskrankheit bezeichnet.1,2 Laut der aktuellen Deutschen Mundgesundheitsstudie ist jeder Zweite in Deutschland davon betroffen.3 Neben der herkömmlichen Parodontitistherapie, der subgingivalen Instrumentierung, kann es neben verschiedenen unterstützenden Maßnahmen wie Lasern oder Spüllösungen in manchen Fällen nötig sein, systemisch Antibiotika zu verabreichen, um die parodontale Entzündung einzudämmen. Zumeist wird hierfür der van Winkelhoff-Cocktail, eine Kombination aus Amoxicillin und Metronidazol, verwendet.4 Der folgende Fachartikel zeigt eine weitere adjuvante Therapiemethode durch die Gabe von Probiotika.
10
Biologische Prophylaxe
Birgit Schlee
Die vielfältigen Ursachen der Volkskrankheit Parodontitis verlangen einen ganzheitlichen Therapieansatz. Oft ist es deshalb von Vorteil, Alternativen und Ergänzungen zu herkömmlichen Methoden zu kennen. Doch wie lassen sich alternative und natürliche Behandlungen sowie biologische Mundhygieneempfehlungen im konventionellen PA-Konzept integrieren? Der folgende Beitrag gibt dazu Lösungsvorschläge.
14
Studie macht die Systemrelevanz der Oralen Medizin deutlich
Antje Isbaner
Im Januar 2021 wurde eine Fallkontrollstudie von einer Reihe internationaler Autoren veröffentlicht, deren Ziel es war, Risikofaktoren, die den Verlauf einer COVID-Erkrankung verschlimmern können, zu identifizieren und dabei das Vorhandensein einer Parodontitis als klaren Risikofaktor für einen schweren Erkrankungsverlauf auszumachen. Dr. Klaus-Dieter Bastendorf setzt die Studienergebnisse in Kontext und betont die Bedeutung der oralen Präventionsmaßnahmen bezogen auf die Allgemeingesundheit.
18
Coaching als Führungsstil
Gudrun Mentel
Es gibt wenige Dinge, die so sehr auf das Miteinander im Praxisteam einwirken, wie der Führungsstil der Praxisleitung. Ob bewusst oder unbewusst gelebt, sie ist immer Vorbild. Die Art der Kommunikation spielt dabei eine zentrale Rolle, wie Botschaften beim Team und bei jedem einzelnen Mitarbeiter ankommen. Dieser Beitrag stellt ein Tool vor, das zu mehr Gelassenheit bei der Führungskraft und Miteinander in der Zusammenarbeit führen kann.
20
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
24
Patiententipps zum häuslichen Biofilmmanagement
Redaktion
Ein gesunder Mund und gesunde Zähne – das ist unerlässlich für das eigene Wohlbefinden. Wichtig ist deshalb eine effektive und gründliche Mundhygiene, bei der Plaque entfernt und oralen Krankheiten wie Gingivitis und Parodontitis vorgebeugt wird. Besonders geeignet dafür sind die elektrischen Philips Sonicare Zahnbürsten mit innovativer Schalltechnologie. Diese unterstützen die häusliche Mundhygiene und sorgen für eine Reinigung der Zähne, die Ihre Patienten sehen und spüren können.
26
Schärfen von Instrumenten: auf die Technik kommt es an
Sabine Hofmann
Für eine erfolgreiche Paro-Behandlung oder professionelle Zahnreinigung brauchen Zahnarzt und Dentalhygienikerin einwandfrei arbeitende Instrumente. Küretten und Scaler müssen vor allem scharf sein, um Plaque richtig abzutragen. Diese Instrumente müssen daher regelmäßig geschliffen werden. Deppeler hat für seine Instrumente eine Schleifmethode entwickelt, die Präzision und Leichtigkeit kombiniert, sei es manuell oder mithilfe des Easy Sharp Coach oder Easy Sharp Device.
30
Die ?grüne? Zahnarztpraxis mit nachhaltigem Materialeinkauf
Redaktion
Die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit den Themen Umweltschutz und Klimawandel ist auch nach wie vor allgegenwärtig. Für Zahnarztpraxen ergeben sich von Digitalisierung über Ökostrom verschiedene Handlungsoptionen, um nachhaltiger zu agieren. Die Materialbestellung ist eine davon, die ohne viel Aufwand im Alltag umweltschonender gestaltet werden kann.
32
ZMP- und DH-Aufstiegsfortbildungen in Corona-Zeiten
Redaktion
Laut Statistischem Bundesamt (Datensätze Weiterbildung 2019 und 2020) haben im Pandemiejahr 2020 insgesamt 630 Zahnmedizinische Prophylaxeassistentinnen (ZMPs) ihre Aufstiegsfortbildung an Zahnärztekammern in Deutschland abgeschlossen. Dies entspricht exakt der Absolventinnenanzahl 2019. Es waren also trotz Pandemie keine Einbrüche zu verzeichnen. Auch das praxisDienste Institut für Weiterbildung konnte 143 erfolgreiche Abschlüsse verzeichnen. In folgendem Artikel wird die Situation zusammengefasst.
34
Schutz vor aquatischem Biofilm und wirtschaftlichen Schäden
Farina Heilen
Die Verkeimung des Wassers bleibt für das bloße Auge meist unsichtbar. Doch mit einem einfachen Selbsttest prüfen Sie anhand eindeutiger Indizien, ob Ihre Praxis mit schlechter Wasserhygiene zu kämpfen hat. Denn Biofilme in den Wasser führenden Systemen zahnmedizinischer Einrichtungen vereinen einen gesundheitlichen, rechtlichen und finanziellen Impact in sich. BLUE SAFETY bietet mit SAFEWATER einen effektiven Schutz für verunreinigte Wasserleitungen in der Zahnarztpraxis.
36
Interview: ?Probiotika können ein dysbiotisches Mikrobiom ins Gleichgewicht bringen?
Univ.-Prof. Dr. Rainer Hahn im Gespräch
Neue Gen-Sequenzer-Techniken können die Gesamtheit aller Keime im Mund sichtbar machen. Tausende verschiedene Keime weisen auf ?gesund? oder ?krankhaft verändert? hin. Univ.-Prof. Dr. Rainer Hahn, Leiter des Lehrstuhls für Zahnerhaltung und Präventive Zahnmedizin an der Danube Private University Krems, gibt Einblick in die Welt der oralen Mikroorganismen und dem Sinn von Probiotika wie BioLactis.
38
Innovatives Prophylaxekonzept trifft auf Campus und Coaching
Christin Bunn
Keinen Raum für Standardbehandlungen und Vorgehensweisen nach Schema F sieht das Individual Prophy Cycles-(IPC-)Konzept von W&H vor. Individualisierung, Patientenorientierung und eine bedarfsgerechte Behandlung entsprechend Mundgesundheitszustand sowie persönlichen Einfluss- und Risikofaktoren sind stattdessen die Maximen. Das Konzept des IPC ist dabei für jede Praxis und jeden Patienten anwendbar.
40
Wann Mundspülungen sinnvoll sind ...
Benedikta Springer
Der Traum eines jeden Patienten ? kurz mit einer Mundspülung spülen und damit Karies und Parodontitis verhindern. Warum also noch aufwendig Zähneputzen? Das funktioniert so natürlich nicht. Allerdings stellt dieser ?Patiententraum? den Grund dar, warum viele Praxen Mundspülungen überhaupt nicht empfehlen. Denn ganz klar ist, dass das mechanische Zähneputzen durch nichts zu ersetzen ist ?, aber es kann durchaus bei verschiedenen Indikationen sinnvoll sein, zusätzlich eine Mundspülung mit entsprechenden Inhaltsstoffen zu empfehlen. Im nachfolgenden Interview beantwortet Marianne Seger, Head of Marketing Sunstar Deutschland, die wichtigsten Fragen zur Verwendung von Mundspüllösungen.
42
Marburg – 2. Deutscher Präventionskongress der DGPZM
44
Tipps für die häusliche Zahnpflege
Redaktion
?Gemeinsam für eine nachhaltige Mundgesundheit, gemeinsam mit unseren Patienten? ? unter diesem Motto hat der Vorstand des Verbandes Deutscher Dentalhygieniker (VDDH), bestehend aus einem Team von zehn Dentalhygienikerinnen, die deutschlandweit ihre Aufstiegsfortbildung oder ihr Studium absolviert haben, Tipps und Tricks für eine effektive Mundhygiene formuliert, die Patienten bei der häuslichen Zahnpflege unterstützen. Damit wird eine besondere Wahrnehmung der eigenen Mundhöhle sowie ein erhöhtes Verantwortungsbewusstsein für die persönliche (Mund-) Gesundheit fokussiert.
46
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
50
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - Prophylaxe Journal

Ausgabe: 01/2021

Ausgabe: 06/2020

Ausgabe: 05/2020

Ausgabe: 04/2020

Ähnliche Publikationen

Implantologie Journal

Oralchirurgie Journal

Endodontie Journal