Laser Journal 04/2007

Das Laser Journal richtet sich an alle zahnärztlichen Laseranwender und Interessenten im deutschsprachigen Raum. Die Zeitschrift für innovative Lasermedizin ist das auflagenstärkste autorisierte Fachmedium für Praktiker und eine der führenden Zeitschriften in diesem Informationssegment. 4.000 spezialisierte Leser erhalten quartalsweise durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten und komprimierte Produktinformationen ein regelmäßiges medizinisches Update aus der Welt der Laserzahnmedizin. Das Laser Journal ist nach Angaben der iconsult Werbeforschung der führende Werbeträger in diesem Produktsegment. Insbesondere Unternehmen aus den Produktbereichen Geräte und Serviceleistungen in der Laserzahnmedizin nutzen die zielgruppenspezifische Positionierung regelmäßig zur Marken- und Produktkommunikation.

Themen der aktuellen Ausgabe 04/2007

1
Titel
Redaktion
3
Editorial: Laser (un)entbehrlicher Bestandteil moderner Zahnheilkunde?!
Dr. Georg Bach
5
Inhalt
Redaktion
12
Schmerztabletten oder Softlaser?
Dr. med. dent. Darius Moghtader/Oppenheim
Nein, das ist keine Glosse, lesen Sie weiter und Sie werden Ihren Laser mit anderen Augen sehen. Als mir im Herbst 2003 der mit 30 Watt Power und einer variablen Pulsierung bis zu 20.000 Hz leistungsstärkste 810 nm Diodenlaser elexxion claros in Deutschland geliefert wurde, hatte ich zunächst ganz andere Dinge als den Softlaser im Kopf. Ich wollte schmerzarm schneiden, blutungs- und nahtfrei operieren, meine Erfolge in der Endo und Paro optimieren und, ach ja, natürlich sollte das Ganze nicht nur Spaß machen, sondern sich auch wirtschaftlich lohnen.
14
Diagnostik und Therapie schwieriger Krankheitsbilder mit Laserakupunktur
Dr. Manfred Reininger/Peuerbach
Wenn hier von diesem Thema gesprochen wird, muss klar der Begriff des “schwierigen Krankheitsbildes” definiert werden: Neben malignen Erkrankungen oder beispielsweise Tinnitus, welche von Haus aus immer eine therapeutische Herausforderung darstellen, können sich auch Krankheitsbilder, die auf den ersten Blick als Standardindikationen für Akupunktur gelten, wie z. B. Migräne oder Erkrankungen des Bewegungsapparates, überraschenderweise schwieriger als erwartet erweisen.
16
Leistungsfähigkeit eines Er:YAG-Lasers in parodontalen Grenzbereichen
Dr. Thomas Nessler/Ludwigsburg
Sowohl resektive Techniken als auch die unkritische vollständige Entfernung des Wurzelzementes treten heute allgemein in den Hintergrund zugunsten einer weniger invasiven, mehr begleitenden parodontalen Langzeittherapie. Die eigentliche chirurgische Parodontaltherapie (gleich welcher Art) stellt in diesem Langzeitprozess heute nur noch ein Teilelement dar.
24
Die antibakterielle Photodynamische Therapie (aPDT)
Dr. med. dent. MSc. Tilman Eberhard/Schwäbisch Gmünd, Dr. med. Dr. med. dent. Dr. phil. nat. Christian Foitzik/Darmstadt, Prof. Dr. med. dent. Gisbert Krekeler/Freiburg im Breisgau
Eine Patientenstudie - Ergebnisse nach anderthalb Jahren.Ziel der Studie ist es, den klinischen Effekt einer zusätzlich zur konventionellen Parodontitis- und Periimplantitisbehandlung durchgeführten antibakteriellen Photodynamischen Therapie (aPDT) festzustellen.1 Bei 70 im Schnitt 14 Jahre (2-19 Jahre) lang regelmäßig betreuten Patienten mit der Diagnose der chronischen oder aggressiven Parodontitis bzw. Periimplantitis wird der Ist-Zustand am Ende der konventionell austherapierten Behandlungsphase mikrobiologisch durch Benutzung des Gaba Meridol-Parotests und klinisch durch die Taschentiefe und einen modifizierten SBI festgestellt.2
30
Verwendung dentaler Lasersysteme in der zahnärztlichen Praxis - Ein Gewinn für Patient und Behandler
Dr. med. dent. Michael Soibelmann/Mainz
Der LASER, unendliche Indikationen, dies sind die Behandlungserfolge, welche wir mit unserem Laser an unserem Patientenklientel bereits erzielen konnten Logbuch des Behandlers: Sternzeit: zehn-zwei-null-null-sieben So oder so ähnlich müsste eigentlich jeder Bericht über den Einsatz eines dentalen Lasersystems in der Phantasie unserer Patienten beginnen.
34
Herstellerinformationen
Redaktion
36
Nachrichten
Redaktion
37
“In elf Jahren über 1.400 Zahnärzte zum Laser geführt” - Laserzahnheilkunde-Einsteiger-Congress am 2./3. November 2007 in München
Dr. Georg Bach/Freiburg im Breisgau
Programm des LEC erneut aufgewertet - zertifiziertes Seminar zur Hygienebeauftragten und Vermittlung professioneller Patientenkommunikation.
41
Periimplantitis und Lasereinsatz als zentrale Themen: 37. Internationaler Jahreskongress der DGZI in Düsseldorf
Dr. Georg Bach/Freiburg im Breisgau
In die deutsche Modemetropole Düsseldorf hatte die älteste europäische implantologische Fachgesellschaft, die DGZI, eingeladen. Weit über 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren dem Ruf ihrer Fachgesellschaft gefolgt.
46
Eurosymposium - 2. Süddeutsche Implantologietage in Konstanz
Dr. Georg Bach/Freiburg im Breisgau
Zur festen Größe in der implantologischen Kongresslandschaft avanciert das Eurosymposium/Süddeutsche Implantologietage. Nach dem überaus gelungenen Auftakt vor einem Jahr in Sindelfingen lud der diesjährige Kongresspräsident Dr. Dr. Frank Palm dieses Jahr an den malerischen Bodensee. Der überaus reizvolle Veranstaltungsort war indes nicht zufällig gewählt, ist Dr. Dr. Palm doch seit Jahren als Ärztlicher Direktor des Kieferchirurgischen Ambulatoriums des Klinikums Konstanz tätig.
50
Kongresse, Kurse und Symposien/Impressum
Redaktion

Ältere Ausgaben - Laser Journal 04/2007

Ausgabe: /2014

Ausgabe: 03/2014

Ausgabe: 02/2014

Ausgabe: 01/2014

Ähnliche Publikationen