Laser Journal 04/2003

Das Laser Journal richtet sich an alle zahnärztlichen Laseranwender und Interessenten im deutschsprachigen Raum. Die Zeitschrift für innovative Lasermedizin ist das auflagenstärkste autorisierte Fachmedium für Praktiker und eine der führenden Zeitschriften in diesem Informationssegment. 4.000 spezialisierte Leser erhalten quartalsweise durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten und komprimierte Produktinformationen ein regelmäßiges medizinisches Update aus der Welt der Laserzahnmedizin. Das Laser Journal ist nach Angaben der iconsult Werbeforschung der führende Werbeträger in diesem Produktsegment. Insbesondere Unternehmen aus den Produktbereichen Geräte und Serviceleistungen in der Laserzahnmedizin nutzen die zielgruppenspezifische Positionierung regelmäßig zur Marken- und Produktkommunikation.

Themen der aktuellen Ausgabe 04/2003

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.ø
3
Very well alone!
Dr. Georg Bach
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.8|
5
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
6
Der neue Trend am Markt: Jenseits der Masse ­ Laserspezialitäten
Dr. Georg Bach/Freiburg
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.h
7
Marktübersicht: Laserspezialitäten
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
12
Erste Erfahrungen mit der Kombinationstherapie aus Diodenlaser- Oberflächendekont...
Dr. Georg Bach1, Dr. Heiner Nagursky2%...
Hochleistungsdiodenlaser emitieren monochromatisches, kohärentes Licht der Wellenlänge von 810 nm. Dieses wird besonders von dunklen Oberflächen hervorragend absorbiert. Deshalb eignet sich der Injektionslaser (=Diodenlaser) hervorragend zur Durchführung von Schnittführungen, wie sie in der zahnärztlichen Chirurgie üblich sind, sowie für die Entfernung benigner Tumoren in der Mundhöhle, für die Freilegung von Implantaten und zum Einsatz in der mukogingivalen Chirurgie. ð
18
Das Anwendungsspektrum des CO2-Lasers (l = 10,6 µm)
Priv.-Doz. Dr. med. dent. Herbert Deppe%...
Seit Einführung der ersten Lasersysteme vor über 35 Jahren in die Zahnheilkunde haftet dem Laser das Image eines Hightech-Instruments an. Auf Grund der biophysikalischen Zusammenhänge ist es jedoch nur dem informierten Kollegen möglich, die in der Medizin relevanten Lasersysteme in ihrer Wirkung am Patienten richtig einzuschätzen. Im Folgenden wird ein Überblick über die spezifischen Lasergrundlagen und die wissenschaftlich gesicherten Indikationen der CO2-Laseranwendung (l = 10,6 µm) gegeben.Ð
32
MILLENNIUM WATERLASE ­ Hydrokinese und Multitherapie - Teil 3
Dr. Bodo Ritschel/Norderstedt
Im Wirkprinzip dieses Er, Cr: YSGG Festkörperlasers mit einer Wellenlänge von 2.780 Nanometer wird Hydrokinese durch partielle Transformation von Laserenergie auf die molekulare Struktur des Wassers definiert. Diese Emission erlaubt sowohl den effektiven Abtrag von Zahnhartsubstanz als auch die Weichgewebsbearbeitung.D
37
Die wirtschaftlich erfolgreiche Integration des Lasers in die Zahnarztpraxis
Redaktion
In der letzten Ausgabe des Laser Journals ist Dipl.-Betriebswirt Uwe Zoske, Kundenberater bei der auf Zahnärzte spezialisierten Unternehmensberatung New Image Dental, auf die Praxis-Kommunikation eingegangen. In folgendem Beitrag geht es um das Praxis-Training, ein Instrument, das ein Zahnarzt gezielt einsetzen kann, um einen Laser oder andere Privatleistungen erfolgreich in die Praxis zu integrieren. è
38
Herstellerinformationen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei..p
40
Laserland Deutschland
Dr. Georg Bach/Freiburg
In puncto “Laser in der Zahnmedizin“ gehört Deutschland zur Weltspitze! Dies bezieht sich nicht nur auf die Tätigkeit deutscher Laserwissenschaftler und auf Grundlagenforschung in Universitäten und Instituten.
40
Nachrichten
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
42
Eine Frage der Information(spolitik) Š Laser für alle Fälle
Dr. Georg Bach/FreiburgRedaktion
Eigentlich eine sehr erfreuliche Tatsache Š, dass der Zahnärzte-Wirtschaftsdienst in seiner Ausgabe 6/2003 über “Laser in der Zahnheilkunde“ eine sehr ausführliche Darstellung zu diesem Themenbereich unter der Rubrik PRAXISENTWICKLUNG präsentierte. Unter der Überschrift “Laser auf dem Vormarsch ­ auch bei Ihnen?“ wurden der ZÄ-Wirtschaftsdienstleserschaft nicht nur die relevanten Laser-Wellenlängen, die in der Zahnheilkunde eingesetzt werden, sondern auch deren Indikationsbereiche und Anwendungen in der Mundhöhle dargestellt.Die Dentallaser von Weil-Dental sind zuverlässige Partner für die Zahnarztpraxis. Die Redaktion des Laser Journals sprach mit Günter Kuntzsch, Vertriebsleiter bei Weil-Dental, über deren reichhaltige Produktpalette und...
44
Ärger mit (privaten) Erstattungsstellen Ihrer Patienten?Laser 2003 in Münc...
Dr. Georg Bach/FreiburgDr. Peter Albers%...
Immerhin nahm es nahezu 1/5 der gesamten Ausstellungsfläche in Anspruch: Das weitgefächerte Angebot der Lasermedizintechnik auf der “Laser 2003“ Messe in München, die vom 23.­26.06.2003 in der Bayernmetropole stattfand. Aber auch die anderen Ausstellungshallen waren gut bestückt. Laser-Fertigungstechnik, Optische Mess-Systeme, Laser und Optronik, interessante Angebote, wohin man auch blickte. Zugleich fand der 15. Weltkongress der ISLSM im benachbarten ICC München statt.Als außergewöhnlichen Erfolg kann die Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie ihren diesjährigen Kongress, der in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn stattfand, verbuchen.
48
Innovative Behandlungsstrategien und realistische Konzepte des ITI ­ Deutsch...
Dr. Georg Bach/FreiburgDr. Georg Bach/...
Fürwahr ein hoher Anspruch, den sich die wissenschaftlichen Leiter des diesjährigen ITI-Kongresses, Professor Weingart (Stuttgart) und Professor Wahl (Bonn) gesetzt hatten, sollten doch neben den bewährten und pragmatischen ITI-Konzeptionen auch neue Denkansätze präsentiert werden.Nun ist die “verflixte Zahl“ erreicht, denn bereits zum siebten Mal fand er statt: Der Laserzahnheilkunde-Einsteiger-Congress, der am 2. Novemberwochenende in Düsseldorf seine Heimat fand. Nach zwei mit Vorträgen, Workshops und Informationen voll gepackten Tagen konnten die Kongressteilnehmer am frühen Samstagabend die Heimreise mit einem durchweg zufriedenen Resümee antreten.¸
50
Kongresse / Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.

Ältere Ausgaben - Laser Journal 04/2003

Ausgabe: /2014

Ausgabe: 03/2014

Ausgabe: 02/2014

Ausgabe: 01/2014

Ähnliche Publikationen