Laser Journal 02/2007

Das Laser Journal richtet sich an alle zahnärztlichen Laseranwender und Interessenten im deutschsprachigen Raum. Die Zeitschrift für innovative Lasermedizin ist das auflagenstärkste autorisierte Fachmedium für Praktiker und eine der führenden Zeitschriften in diesem Informationssegment. 4.000 spezialisierte Leser erhalten quartalsweise durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten und komprimierte Produktinformationen ein regelmäßiges medizinisches Update aus der Welt der Laserzahnmedizin. Das Laser Journal ist nach Angaben der iconsult Werbeforschung der führende Werbeträger in diesem Produktsegment. Insbesondere Unternehmen aus den Produktbereichen Geräte und Serviceleistungen in der Laserzahnmedizin nutzen die zielgruppenspezifische Positionierung regelmäßig zur Marken- und Produktkommunikation.

Themen der aktuellen Ausgabe 02/2007

1
Titel
Redaktion
3
Editorial: Das Interesse an der Laserzahnmedizin steigt
Dr. Pascal Black MSc, MSc, Vizepräsident des DZOI
5
Inhalt
Redaktion
6
Klinische Anwendungen eines variabel gepulsten Er:YAG-Lasers
ZA Patrick Kleemann/Dinslaken
Inzwischen ist der Einsatz von kurz gepulsten Er:YAG-Lasern bei der Behandlung von kariös veränderten Zahnhartgeweben wissenschaftlich anerkannt. Die laserunterstützte Hartgewebspräparation hat sich in der zahnärztlichen Praxis als Alternative zu den rotierenden, kinetischen und oszillierenden Präparationssystemen etabliert.
10
Marktübersicht: Er:YAG-Laser/Kombilaser Er:YAG
Redaktion
14
Adjuvante Laserverfahren in der ParodontologieLaser in der Zahntechnik
Birgit Brink/Warburg, Prof. Dr. med. dent. George E. Romanos/New York, NY, USA
Verschiedene klinische Leitfäden haben sich für den niedergelassenen, parodontologisch tätigen Zahnarzt bewährt: Zeitliche Abläufe innerhalb der parodontologischen Behandlung, mögliche Behandlungsmethoden und Recallintervalle wurden vielfach dokumentiert und propagiert.1,2
22
Der Dentallaser in der oralen Chirurgie - Masterthese: Ein Überblick über Physik, Gewebeinteraktionen, verschiedene Wellenlängen und Indikationen (Teil 3)
Dr. Pascal Black MSc, MSc/Germering
Bereits 1917 formulierte Albert Einstein (1879-1955) den Prozess der Stimulierung der Energieemission von Strahlung, worauf sich die Lasertheorie stützt (Laser = Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation). 1960 dann wurde der erste (Rubin-)Festkörperlaser der Öffentlichkeit vorgestellt (Mainman). Nur weitere vier Jahre dauerte es bis zur Vorstellung des ersten CO2-Lasers (Patel). 1966 kam der Laser erstmals in der Chirurgie zur Anwendung (W. Yahr), bevor 1967 der CO2-Laser in das Therapiespektrum der Oralchirurgie aufgenommen wurde.
27
Der Low-Level-Laser in der Zahnarztpraxis (III)
ZA Hardy Gaus/Strassberg
Der Low-Level-Laser eignet sich zum vielfältigen Einsatz in jeder Zahnarztpraxis und zählt zu den komplementär-medizinischen Diagnose- und Therapieverfahren. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Verwendung dieser speziellen Lasersysteme in der Lokalbestrahlung und Laserakupunktur. Darüber hinaus werden die möglichen Wirkmechanismen diskutiert und die wichtigen Anforderungen an diese Low-Level-Laser für die verschiedenen Einsatzbereiche vorgestellt.
30
Herstellerinformationen
Redaktion
32
Frischer Wind bei Deka-LMS
Katja Kupfer/Leipzig
Der Laserhersteller DEKA-LMS strukturierte im letzten Jahr die Vertriebsorganisation in Deutschland neu, um den schnell wechselnden Marktbedürfnissen noch besser entsprechen zu können. Die bisher getrennten Firmen DEKA-LMS Lasersysteme und DEKA-DLS, Dentale Lasersysteme verschmolzen. Das Laser Journal sprach mit dem neuen General Manager Lothar Herold über seine Position im Unternehmen sowie neue Konzepte, um in Zukunft am Markt zu agieren.
33
Fortbildung
Redaktion
34
Lasers in Periodontics: A Review of the Literature. Cobb CM (2006; 77:545-564).
George E. Romanos, DDS, Dr. med. dent., PhD/New York, NY, USA
In response to the above-mentioned article, I would like to present a different point of view on numerous issues concerning the utility of lasers in periodontal therapy based on evidence in the literature.
39
17. Jahrestagung des DZOI - “Multidisziplinäre Aspekte in der Implantologie”
Redaktion
Unter diesem Thema konnten Ende April in Salzburg rund 120 Teilnehmer auf der 17. Jahrestagung des Deutschen Zentrums für orale Implantologie (DZOI) begrüßt werden. Ein Highlight der Veranstaltung war am Sonntag der Crash-Kurs “Unterspritzungstechniken zur Faltenbehandlung im Gesicht” mit Dr. Kathrin Ledermann, an dem allein 55 Zahnärzte teilnahmen.
40
Fortbildung
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF.
44
Laser - Relevanz in der Oralchirurgie und Implantologie?
Dr. Georg Bach/Freiburg im Breisgau
Auf hervorragende Resonanz stieß die gemeinschaftlich zwischen AGLZ und der Oralchirurgie der Düsseldorfer Universitätszahnklinik veranstaltete Tagung - war doch der mit gut 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der “Große” Konrad-Henkel-Hörsaal des Klinikums nahezu bis auf den letzten Platz besetzt. Das aufwendige und mit bekannten Referenten besetzte Programm rechtfertigte diese Resonanz vollauf, es kann mit Fug und Recht von einem echten “Laserhighlight” gesprochen werden.
47
Laserzahnheilkunde mit Konzept in München
Redaktion
Am Wochenende des 2./3. November 2007 findet im Münchner Hilton Hotel bereits zum elften Mal der LEC Laserzahnheilkunde-Einsteiger-Congress statt. Mehr als 1.200 Zahnärzte wurden in den letzten zehn Jahren über diese innovative Veranstaltungsreihe an die Laserzahnmedizin und die vielfältigen therapeutischen Möglichkeiten des La sereinsatzes in der Zahnarztpraxis herangeführt. Die Verschmelzung von wissenschaft lichem Know-how und praktischer Umsetzung macht diese Veranstaltung für all jene, die darüber nachdenken, den Laser in das eigene Praxisprofil zu integrieren, unverzicht-bar.
50
Kongresse, Kurse und Symposien / Impressum
Redaktion

Ältere Ausgaben - Laser Journal 02/2007

Ausgabe: /2014

Ausgabe: 03/2014

Ausgabe: 02/2014

Ausgabe: 01/2014

Ähnliche Publikationen