Laser Journal 01/2012

Das Laser Journal richtet sich an alle zahnärztlichen Laseranwender und Interessenten im deutschsprachigen Raum. Die Zeitschrift für innovative Lasermedizin ist das auflagenstärkste autorisierte Fachmedium für Praktiker und eine der führenden Zeitschriften in diesem Informationssegment. 4.000 spezialisierte Leser erhalten quartalsweise durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten und komprimierte Produktinformationen ein regelmäßiges medizinisches Update aus der Welt der Laserzahnmedizin. Das Laser Journal ist nach Angaben der iconsult Werbeforschung der führende Werbeträger in diesem Produktsegment. Insbesondere Unternehmen aus den Produktbereichen Geräte und Serviceleistungen in der Laserzahnmedizin nutzen die zielgruppenspezifische Positionierung regelmäßig zur Marken- und Produktkommunikation.

Themen der aktuellen Ausgabe 01/2012

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
3
Editorial: Laserlicht – unentbehrlich für State of the Art-Zahnmedizin
Dr. Georg Bach
Mit großer Freude habe ich in letzter Zeit zahlreiche zahnärztliche Fachzeitschriften durchstöbert. Haben Sie auch aktuelle Publikationen gelesen und ferner die Kongressberichterstattungen der letzten Wochen und Monate aufmerksam verfolgt?
5
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
6
Laserzahnheilkunde und die GOZ 2012 – ein neues (Alp)Traumpaar?!? Was man jetzt beachten muss
Dr. Georg Bach/Freiburg im Breisgau
Zweifellos ist das beherrschende Thema seit der zweiten Jahreshälfte 2011 bis heute die „neue“ GOZ 2012. Ebenso zweifellos eine übereinstimmende Reaktion der deutschen Zahnärzte, ihrer Körperschaften, Fachgesellschaften und Institutionen – die einhellige Ablehnung der Novellierung der Gebührenordnung für Zahnärzte.
8
Special: Laser in der Zahnmedizin – State of the Art
Prof. (Hangzhou Normal University,China) Dr. med. Frank Liebaug, Dr. med. dent. Ning Wu/Steinbach-Hallenberg
Albert Einstein hat vor mehr als hundert Jahren die Natur des Lichtes beschrieben und damit die Grundlagen des Laserprinzips postuliert. Es verging jedoch noch eine lange Zeitspanne -voller Denkmodelle und Experimente, bis Maiman Anfang der 1960er-Jahre den ersten Laser, einen Rubinlaser, baute und damit Experimente durchführte. Erst in den letzten 25 Jahren kam es zu der Einführung von mehr oder weniger praxistauglichen Geräten in der Zahnmedizin.
14
Marktübersicht Dentallasermarkt: Der Lasermarkt im Überblick
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
16
Physikalische Herpes-simplex-Virus-1-Therapie mit dem Diodenlaser
Jeannette Deumer, M.Sc./Berlin
In der Fachliteratur werden Therapieerfolge in den Herpes-simplex-Virus-1(HSV-1)-Behandlung mittels der Laserbehandlung sehr kontrovers diskutiert. Einerseits werden Patientendokumentationen präsentiert, die mit einer sofortigen oder zeitnahen Schmerzausschaltung und einer drastischen Verkürzung der Herpesphasen gekoppelt sind (Förster, Cernavin, Deumer 2010), andererseits stehen dem Berichte gegenüber, die die Lasertherapie als Triggerfaktor von Herpes-simplex-Virus-1 Rezidiven bezeichnen (Groß 2003). Es ist von allgemeinem klinischen Interesse, den Ursachen der stark divergierenden Therapieerfolge nachzugehen.
22
Das Ende der leistungsgerechten Honorierung? Zuschläge nach GOZ-Nr. 0120
Dr. Wolfgang Stoltenberg/Bochum
In der GOZ 88 und in dem ersten Entwurf der GOZ 2012 war die Behandlung mit Laser-systemen kein Teil der Leistungsbeschreibungen. Erst seit dem letzten Referentenentwurf beinhaltet die aktuelle GOZ nunmehr einen Zuschlag zu bestimmten Leistungen. Die Frage, die sich mit Inkrafttreten dieser neuen GOZ förmlich aufdrängt: Wird der Laser zunehmend -betriebswirtschaftlich uninteressant? Eine kritische Analyse.
26
Zeitgemäße Vestibulumplastik -in der Implantologie
Dr. Darius Moghtader/Oppenheim
In der heutigen Zeit ist die Anwendung schonender, minimalinvasiver und patientenfreundlicher Techniken nahezu unerlässlich. Unter diesem Aspekt stellt sich häufig die Frage: Wie kann bei der Durchführung der Vestibulumplastik ein nachhaltigeres und für den Patienten schmerzarmes Ergebnis erreicht werden?
28
Inside Website - was einen guten Internetauftritt ausmacht
Silvia Hänig/Ottobrunn
Sie entscheidet über Interesse, Sympathie, Attraktivität oder Kauf. Die Website, der zentrale Knotenpunkt für eine Zahnarztpraxis im Internet, arbeitet auch lange nach Feierabend. Vorausgesetzt, die Weichen für eine richtige Online-Wirkung sind gestellt.
30
Recht: Zahnärztliches Haftungsrecht
RA Dr. Karl-Heinz Schnieder, RA Felix Ismar/Münster
Statistisch betrachtet sieht sich jeder Zahnarzt im Laufe seiner beruflichen Tätigkeit Schadensersatzforderungen eines Patienten ausgesetzt. Dabei ist zunächst nicht maßgeblich, ob ihm berechtigte Vorwürfe gemacht werden können. Vielmehr hängt die reine Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vom Rechtsempfinden des Patienten ab. Weil dies nicht immer dem tatsächlichen Recht entspricht, soll im Folgenden ein kurzer Überblick über das zahnärztliche Haftungsrecht vermittelt werden.
32
Herstellerinformationen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
34
Interview: „Wir werden unseren hohen Anspruch bewahren“
Dr. Georg Bach sprach mit Thomas Havemann, ORALIA medical GmbH
Sie waren die Pioniere auf dem Gebiet der Diodendentallaser, doch in den letzten Jahren wurde es sehr still um die ORALIA medical GmbH. Jetzt meldet sich das Traditionsunternehmen nach internen Umstrukturierungen zurück. Geschäftsführer Thomas Havemann erklärt im Interview mit Dr. Georg Bach, warum sich auch eine Zeit der scheinbaren Ruhe lohnt und stellt fest, dass man Zukunftsvisionen stets mit bewährten Traditionen kombinieren sollte.
36
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
38
Hygiene-Tipp: Die wasserführenden Systeme in einer Behandlungseinheit
Christoph Jäger
In der heutigen Ausgabe des Hygiene-Tipps beschäftigen wir uns mit der Reinigung der wasserführenden -Systeme und der Herausforderung der in einer Zahnarztpraxis zu ergreifenden hygienischen Maßnahmen zur Wartung der Behandlungseinheit. Das wasser-führende System wird gebildet durch die wassereinspeisenden Systeme und die notwendige Ableitung durch geeignete Absauganlagen...
40
Jubiläumskongress der DGL in Düsseldorf: „LASER START UP 2011“ – Einstieg in die Laserzahnmedizin
Dr. Georg Bach/Freiburg im Breisgau
Bereits im letzten Laser Journal haben wir von der 20. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde (DGL), die am letzten Oktoberwochenende 2011 stattfand, berichtet. In der heutigen Ausgabe soll es nun speziell um die Parallelveranstaltung LASER START UP gehen, die zahlreiche Neu-Interessenten für die Laserzahnmedizin anzog.
43
Faszination Laser in Düsseldorf: Die Abstracts zur 20. Jahrestagung der DGL (Teil 2)
Dajana Mischke/Leipzig
Bereits zum 20. Mal konnten sich bei dem diesjährigen Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde e.V. (DGL) und dem LASER START UP 2011 sowohl laserversierte Anwender als auch laserinteressierte Neulinge über den aktuellen Stand in Wissenschaft und Forschung der Laserzahnmedizin informieren. Die hier folgenden Abstracts sollen einen Einblick in die Themenschwerpunkte der gehaltenen Vorträge geben.
48
Fortbildung: Abschluss des elften Jahrganges „M.Sc. in Lasers in Dentistry“
Dajana Klöckner/Aachen
Im September 2011 haben weitere nationale und internationale Zahnärzte den „Master of Science in Lasers in Dentistry“ der RWTH Aachen mit Bravour absolviert und können nun die laserunterstützte Zahnbehandlung therapeutisch richtig und erfolgreich in ihrer täglichen Praxis einsetzen.
49
Fortbildung: Laser in Leipzig
Jürgen Isbaner/Leipzig
Am 7. und 8. September finden in Leipzig das LASER START UP 2012 und der Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde e.V. (DGL) statt. Laser-Einsteiger und versierte Anwender kommen an diesem Wochenende voll auf ihre Kosten.
50
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

Ältere Ausgaben - Laser Journal 01/2012

Ausgabe: /2014

Ausgabe: 03/2014

Ausgabe: 02/2014

Ausgabe: 01/2014

Ähnliche Publikationen