Laser Journal 01/2011

Das Laser Journal richtet sich an alle zahnärztlichen Laseranwender und Interessenten im deutschsprachigen Raum. Die Zeitschrift für innovative Lasermedizin ist das auflagenstärkste autorisierte Fachmedium für Praktiker und eine der führenden Zeitschriften in diesem Informationssegment. 4.000 spezialisierte Leser erhalten quartalsweise durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten und komprimierte Produktinformationen ein regelmäßiges medizinisches Update aus der Welt der Laserzahnmedizin. Das Laser Journal ist nach Angaben der iconsult Werbeforschung der führende Werbeträger in diesem Produktsegment. Insbesondere Unternehmen aus den Produktbereichen Geräte und Serviceleistungen in der Laserzahnmedizin nutzen die zielgruppenspezifische Positionierung regelmäßig zur Marken- und Produktkommunikation.

Themen der aktuellen Ausgabe 01/2011

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
3
Editorial: Das beste Jahr seit Langem!
Dr. Georg Bach
Sie mögen sich etwas wundern, wenn Sie die Überschrift meines Editorials der ersten Ausgabe im Jahr 2011 lesen. Tatsache ist jedoch: Es war das beste Jahr seit Langem – nicht unbedingt standespolitisch und auch nicht bezogen auf die bereits durchgeführten und noch anstehenden Reformen im Gesundheitswesen! Gänzlich anders erwartet – weil -anders versprochen – und nun ganz anders gekommen, das wäre hier die richtige Überschrift gewesen...
5
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
6
Marktübersicht Dentallasermarkt: Vorhang auf - Einblicke und Ausblicke zur Laserzahnmedizin im Jahr 2011
Eva Kretzschmann/Leipzig
Der Messehöhepunkt für Zahnmedizin und Zahntechnik rückt unaufhaltsam näher: Vom 22. bis 26. März öffnet die Internationale Dental-Schau (IDS) in Köln ihre Tore und verspricht etliche Innovationen vonseiten der Dentalindustrie. Inwieweit auch aus dem -Bereich der Laserzahnmedizin Neuerungen vorgestellt werden, bleibt abzuwarten. Fest steht, dass die Daseinsberechtigung und Relevanz dieses Fachbereichs nach wie vor heiß diskutiert wird.
8
Special: 15 Jahre Integration des Diodenlasers – Bewährte Methode in der Praxis
Dr. Georg Bach/Freiburg im Breisgau
Die Wertigkeit von Laserlicht bei der Biofilmbekämfpung war lange Zeit wissenschaftlich umstritten. Grund hierfür war mit großer Wahrscheinlichkeit die Anfang der 1990er-Jahre formulierte Forderung, dass Laserapplikation als alleinige Behandlungsmaßnahme zu erfolgen haben. Mit dem Scheitern dieses Ansinnens und der Erkenntnis, dass Laserlicht als Adjuvans einzusetzen ist, stieg die allgemeine Akzeptanz des oralen Einsatzes.
16
Füllungen im Zahnhalsbereich – Mit dem Laser im Vorteil: Vorgehen im Vergleich zur konventionellen Behandlung
Dr. med. Michael Hopp/Berlin, Prof. Dr. med. dent. Reiner Biffar/Greifswald
Die Präparation mit Er:YAG-Lasern hat gegenüber Hochgeschwindigkeitsschleifkörpern diverse Vorteile. Wesentlich sind das optimale subjektive Empfinden der Patienten bei Laseranwendung zur Präparation und der weitgehende Verzicht auf Anästhesien. Durch die Weiterentwicklung sind eine zunehmende Akzeptanz und Sicherheit in der Anwendung festzustellen.
22
Fachbeitrag: Mit Laser der Periimplantitis trotzen
Dr. med. dent. Gérald Mettraux/Bern, Schweiz
Die Anzahl der Implantationen nimmt dramatisch zu. Damit steigt die Prävalenz der periimplantären Infektionen. Der folgende Beitrag stellt anhand von fünf Fällen praxisnah ein Behandlungskonzept vor, basierend auf dem Protokoll der klassischen Parodontaltherapie und mit Unterstützung des Lasers.
26
Anwenderbericht: Diodenlaser im Praxiseinsatz – ein Anwenderbericht
Dr. med. dent. Pascal Black, M.Sc., M.Sc./Germering
Diodenlaser gelten gemeinhin als die Einsteigerklasse unter den Dentallasern, da sie relativ preisgünstig, klein und einfach zu bedienen sind. In unserer Praxis lasern wir seit Anfang der 90er-Jahre, insbesondere mit einem CO2-Laser und einem Er:YAG-Laser. Als ergänzende Anschaffung entschieden wir uns nun für einen leicht transportablen Diodenlaser – den GENTLEray 980 von KaVo.
30
Anwenderbericht: Licht und Leistung – Die Parodontistherapie mit Laser
Dr. Darius Moghtader/Oppenheim
Im Zentrum der alltäglichen Abläufe in Zahnarztpraxen steht stets die optimale Behandlung der Patienten, unter anderem auch im Hinblick auf die Linderung von Beschwerden, die durch Parodontitis verursacht werden. Die Anwendung von Diodenlasern stellt dabei eine sinnvolle Möglichkeit dar. Ein neues Behandlungsprotokoll soll im Folgenden beschrieben werden.
34
Wirtschaft: Laser als Selbstzahlerleistungen – ein kommunikatives Konzept
Dipl.-oec. Hans-Dieter Klein/Stuttgart
Es gibt Praxen, die sich vergeblich bemühen, ihren Laser angemessen zum Einsatz zu bringen. Die Patienten verhalten sich zu zögerlich. Andere Praxen setzen ihn täglich vielfach mit Gewinn ein. Deren Patienten sind begeistert. Den Unterschied und damit den Erfolg macht das kommunikative Konzept aus.
36
Wirtschaft: Begeisterung in der Zahnarztpraxis – Mehr Erfolg durch Emotionen
Ralf R. Strupat/Versmold
Begeisterung von Mitarbeitern hat nichts mit „Kuschelkurs“ oder gelegentlichen Sahnehäubchen im Praxisalltag zu tun. Sie gehört vielmehr zu den zentralen Erfolgskonzepten der Zukunft. Warum? Weil auch Zahnärzte im Umgang mit Mitarbeitern und Patienten mit herkömmlichen Strategien längst an ihre Grenzen stoßen.
39
Recht: Dauerbrenner Analogie – Richtig berechnen!
Dr. Susanna Zentai/Köln
Die GOZ ist nun bekanntermaßen schon einige Jahre alt – die Analogie ist also kein neues Thema und wird mit zunehmendem Fortschritt der Zahnmedizin immer wichtiger. Dies wird auch eine überarbeitete GOZ nicht – zumindest nicht langfristig – ändern können.
40
Herstellerinformationen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
42
Mit dem „Laserblick“ über die Internationale Dental-Schau
Dr. Christian Ehrensberger/Frankfurt am Main
Der Lasereinsatz ist ein vergleichsweise neues Verfahren in der Zahnheilkunde. Auf der Internationalen Dental-Schau vom 22. bis zum 26. März in Köln ist in diesem Bereich die eine oder andere Innovation zu erwarten. Worauf der interessierte Zahnarzt dabei achten sollte, erläutert Dr. Georg Bach, Pressesprecher der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde (DGL) und Fortbildungsreferent der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie e.V. (DGZI), im nachfolgenden Interview.
43
Nachrichten
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
44
Laserzahnmedizin up to date - Die Abstracts zur 19. Jahrestagung der DGL in Berlin – Teil 2
Eva Kretzschmann/Leipzig
Mittlerweile zum 19. Mal fand am 29. und 30. Oktober die Jahrestagung der DGL statt und verdeutlichte eindrucksvoll, wie vielfältig Laser im Praxisalltag zum Einsatz kommen können. Aufbauend auf den ersten, in Ausgabe 4/2010 veröffentlichten Teil an Abstracts, sollen an dieser Stelle alle weiteren aufgeführt werden.
49
Interview: „Eine Perspektive für ihr Leben geben“
Kristin Urban/Leipzig sprach mit Prof. Dr. Norbert Gutknecht
Seit dem Jahr 2008 engagiert sich DGL-Präsident Prof. Dr. Norbert Gutknecht für das zahnmedizinische Entwicklungsprojekt KDAP – Kosele Dental Aid Project. Die Redaktion sprach mit Leon Vanweersch, einem tatkräftigen Unterstützer an der Seite Gutknechts.
50
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

Ältere Ausgaben - Laser Journal 01/2011

Ausgabe: /2014

Ausgabe: 03/2014

Ausgabe: 02/2014

Ausgabe: 01/2014

Ähnliche Publikationen