Implantologie Journal

Mehr Inhalt, mehr Informationen, mehr Nutzen, mehr Aktualität – das neue Implantologie Journal

Seit 2015 erscheint das Implantologie Journal in erhöhter Auflage (statt 6.500 jetzt 15.000 Exemplare) und erhöhter Frequenz (10 statt bisher 8 Mal). Durch diese Maßnahmen wird bei gleichbleibenden Anzeigenpreisen die Reichweite des Journals deutlich gesteigert.

Das neue Implantologie Journal – Zeitschrift für Implantologie, Parodontologie und Prothetik – erweitert sein Themenspektrum, welches von Fach - beiträgen, über das Kongressgeschehen, die Bereiche Forschung und Entwicklung, die Arbeit der DGZI bis hin zu den Aktivitäten der Industrie reicht. In diesem Kontext versteht sich das neue Implantologie Journal als eine zentrale mediale Plattform und wird im Portfolio der OEMUS MEDIA AG neben dem Flaggschiff ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis zu einer der wichtigsten Publikationen. Wie alle Printprodukte der OEMUS MEDIA AG ist auch das neue Implantologie Journal komplex online vernetzt und komfortabel als E-Paper über PC, Tablet-Computer oder Smartphones abrufbar.

Themen der aktuellen Ausgabe 10/2017

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen Sie das ePaper.
3
Editorial: Implantologie und Dentallaser – Endlich der Durchbruch?
Prof. Dr. Herbert Deppe
Seit Einführung der ersten Lasersysteme sind mittlerweile fünf Jahrzehnte vergangen. Obwohl in diesem Zeitraum nicht alle Erwartungen an den Lasereinsatz in der Zahnheilkunde erfüllt werden konnten, ergänzen laserassistierte Verfahren heute in vielen Indikationen das konventionelle Vorgehen...
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen Sie das ePaper.
6
CME-Artikel: Weichgewebeverdickung mit neuer volumenstabiler Kollagenmatrix
Dr. med. dent. Marco Zeltner
Das Ziel einer implantatgestützten Versorgung ist heute nicht mehr nur, den Patienten einen funktionellen Zahnersatz zu bieten, sondern auch ihre steigenden ästhetischen Ansprüche zu erfüllen. Einerseits werden in der Implantologie die bekannten Techniken ständig verbessert. Andererseits wird viel in die Entwicklung von neuen Materialien investiert, die dem Zahnarzt helfen sollen, fehlende Zähne anatomisch und ästhetisch perfekt zu ersetzen. Der nachfolgende Fachbeitrag beschreibt biologische Parameter für den Langzeiterfolg von implantatgetragenen Rekonstruktionen mit einem Fokus auf das Weichgewebe und stellt eine neue volumenstabile Kollagenmatrix zur Weichgewebeaugmentation vor.
12
Adhäsive Full-Mouth-Rehabilitation mit Einzelzahnimplantaten
Dr. Sven Egger, M.Sc., M.Sc., ZTM Christian Berg
Die Ausgangssituation in diesem Patientenfall zeigt ein prothetisch und konservierend insuffizient versorgtes Erwachsenengebiss mit Klasse I-Verzahnung und einseitig verkürzter Zahnreihe. Die habituelle Okklusion wurde zugunsten der zentralen Kondylenposition aufgegeben, da eine größere okklusale Rehabilitation vorgesehen war und die zentrische Okklusion durch die abradierten Kauflächen vom Patienten nicht mehr eindeutig reproduziert werden konnten. Bei der klinischen Funktionsanalyse zeigten sich Anzeichen einer parafunktionellen Störung. Die ästhetisch rekonstruktive Behandlung erfolgte nach Schienenvorbehandlung und semipermanenten Kompositaufbauten mit Presskeramikteilkronen und Veneers.
20
Knochenersatzmaterialien und periimplantärer Knochen
Univ.-Prof. Dr. med. dent. habil. Wolf-Dieter Grimm, Dr. med. dent. Marco Alexander Vukovic, Dr. med. dent. Ingmar Schau
Für eine erfolgreiche Implantatversorgung ist eine vorherige Diagnostik und Planung unumgänglich. Steht am geplanten Implantationsort kein ausreichendes Knochenangebot zur Verfügung, so wird eine Augmentation des Knochens notwendig. Aufgrund der Vielfalt derzeit verfügbarer Knochenersatzmaterialien wurden in den vergangenen Jahren vermehrt systematische Literaturübersichten publiziert. Dieser Fachbeitrag liefert eine umfassende Literaturanalyse und geht auf theoretische Grundlagen sowie verschiedene medizinische Problematiken bei der Augmentation ein.
34
Lithiumdisilikatabutments im ästhetischen Frontzahnbereich
Dr. Ali Tunkiwala, MDS, Danesh Vazifdar
Mithilfe von individuell angefertigten Abutments stellen implantatgetragene Versorgungen präzise und zuverlässige Lösungen dar, die sich – wenn prothetisch korrekt ausgerichtet – ausgezeichnet in die natürlichen Zähne und das vorhandene Weichgewebe eingliedern. Dieser Fachartikel, der eine T1-Implantatversorgung mittels eines individuell angefertigten IPS e.max-Abutments beschreibt, soll als Wegweiser für das Erzielen eines hervorragenden ästhetischen Ergebnisses dienen.
40
DGZI intern: News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen Sie das ePaper.
41
DGZI intern: Studiengruppen & Geburtstage
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen Sie das ePaper.
42
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen Sie das ePaper.
52
Roto Quick-Kupplung – Andocken an die Zukunft
Redaktion
Mit den vielseitigen Roto Quick-Kupplungen von W&H können Behandler ihre Praxis schon jetzt mit einer zukunftsorientierten Schnittstelle ausstatten und sind damit bestens für künftige Innovationen gerüstet. Revolutionäre W&H-Technologien wie die des Primea Advanced Air-Systems sowie die Synea Turbinen mit 5-fach Ring-LED+ können bereits heute nur in Kombination mit der Roto Quick-Kupplung verwendet werden. Der weltweit einzige sterilisierbare 5-fach Ring LED ermöglicht eine 100 Prozent schattenfreie Ausleuchtung des Behandlungsfeldes.
54
Sofortimplantation nach fazialem Pferdetritt
Dr. med. dent. Anna Brägelmann, Dr. med. dent. Jens Burkert, Dr. med. dent. Julia Obermeyer, Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Ralf Smeets
Der Zahnverlust im ästhetisch sensiblen Bereich des Oberkiefers stellt insbesondere in Bezug auf Optik und Funktion eine Herausforderung für Zahnärzte dar. Die Sofortimplantation nach isolierten Frontzahnfrakturen ist eine optimale Möglichkeit, im Rahmen der dentalen Rehabilitation auch einen maximalen Erhalt von Weich- sowie Knochengewebe zu erzielen. Im vorliegenden Fall wird eine Trümmerfraktur des Zahnes 21 nach fazialem Pferdetritt in Form einer Sofortimplantation mit dem Implantologie- und Chirurgiesystem iChiropro (Bien-Air) versorgt.
56
Ich sehe was, was du nicht siehst …
Kerstin Oesterreich
In allen Fachbereichen der modernen Zahnmedizin wachsen die Ansprüche an die Präzision der Behandlung und damit an die Sehanforderung. Der Bedarf an zusätzlicher Vergrößerung wird dabei häufig als Folge mangelnder Sehleistung missgedeutet. Mithilfe einer individuell angepassten Lupenbrille aus dem Hause Bajohr, dem bundesweiten Marktführer für vergrößernde Optiksysteme in der Medizin, lassen sich sowohl die Diagnostik verbessern als auch neue minimalinvasive Therapieverfahren anwenden ? bei gleichzeitig optimierter Ergonomie.
58
Wundverschluss ist Vertrauenssache
Redaktion
Partnerschaftliche Nähe zum Kunden und höchste, nachprüfbare Qualität der angebotenen Produkte stehen im zentralen Fokus der mednaht GmbH. Seit Januar 2013 ist das Unternehmen autorisierter Vertriebspartner von ATRAMAT, dem weltweit viertgrößten Hersteller von chirurgischem Nahtmaterial.
60
Interview: 3-D-Kollagenmatrix im Fokus: Wissenschaftlich bewiesen – praktisch bewährt?
Dr. med. dent. Sven-Marcus Beschnidt im Gespräch
Mit der neuen volumenstabilen 3-D-Kollagenmatrix Geistlich Fibro-Gide® bietet Geistlich Biomaterials eine Innovation für die Weichgewebeaugmentation und eine Alternative zu bewährten Behandlungskonzepten mit Bindgewebetransplantaten (BGT). Wir haben bei Dr. med. dent. Sven-Marcus Beschnidt, Spezialist für Prothetik (DGPro) mit Auszeichnungen im Bereich der Mikrochirurgie, Implantologie und Ästhetischen Zahnheilkunde, nachgefragt, welche Vorteile und Behandlungsmöglichkeiten diese Kollagenmatrix in der Praxis vereint.
64
Erstes Global Symposium in Toronto: SpiralTech lädt deutsche Zahnärzte zum ARDII-Kongress
Redaktion
Seit Jahresbeginn ist das Unternehmen SpiralTech auch in Deutschland präsent. Im Fokus der Aktivitäten steht das ESi-Implantatsystem mit dem patentgeschützten Mehrfachgewinde. Im Interview berichtet Reinhard Köhl, Geschäftsführer SpiralTech GmbH, über das innovative Implantatsystem und gibt einen kleinen Ausblick auf ein bevorstehendes Global Symposium in Toronto (Kanada).
66
News
Redaktion
?Die Leser des Implantologie Journal haben jeden Monat die Möglichkeit, ein thematisches Webinar des DT Study Clubs abzurufen und wertvolle Fortbildungspunkte zu sammeln. Die Teilnahme am Webinar ist kostenfrei.
70
CAMLOG Live-OP aus Leipzig – Test war erfolgreich
Redaktion
m Rahmen der ZWP online CME fand am 5. September 2017 im Competence Center Leipzig (Dentale) der Test zu den ab Oktober startenden regelmäßigen Übertragungen von Live-OPs statt. Fortbildungspunkte können so bequem online erlangt werden...
72
Kulzer: 3-D-Druck zum Anfassen
Redaktion
Ganz nah dran sein: Das können Zahntechniker bei den Workshops von Kulzer zum cara Print 4.0 in verschiedenen Städten. Hier erfahren Teilnehmer nicht nur alles über Technik und Anwendungsgebiete des neuen 3-D-Druckers, sondern sehen ihn auch in Aktion. Kulzer-Mitarbeiter sind bei den Laborinhabern ebenfalls zu Gast und erklären den gesamten Workflow ? vom STL-Datensatz bis zur fertigen Schiene.
73
Top-Themen beim 14. Leipziger Forum für Innovative Zahnmedizin
Redaktion
Bereits zum 14. Mal fand am Wochenende 15. und 16. September 2017 das Leipziger Forum für Innovative Zahnmedizin statt. Ein Referententeam der Sonderklasse und Themen in einer besonderen Bandbreite waren auch diesmal kennzeichnend für das wissenschaftliche Programm.
74
Implantologische Konzepte bei kompromittiertem Knochenangebot
Redaktion
Am 3. und 4. November 2017 findet unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz. zum zweiten Mal das Wiesbadener Forum für Innovative Implantologie statt. Das Forum ist Bestandteil eines bundesweit um regionale Opinionleader gruppierten Angebotes an Implantologie-Veranstaltungen der OEMUS MEDIA AG.
76
Implantologie spannend und praxisnah im November in Berlin
Redaktion
Bereits zum vierten Mal findet am 10. und 11. November 2017 in Kooperation mit der Klinik Garbátyplatz das Implan- tologieforum Berlin statt. Die Veranstaltung stellt seit 2014 einen weiteren wichtigen Baustein im bundesweiten Konzept von hochkarätigen, um regionale Opinionleader platzierten, implantologischen Veranstaltungen der OEMUS MEDIA AG dar...
78
Events
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen Sie das ePaper.
79
Webinar: Der Stellenwert von richtigem Weichgewebsmanagement in der Implantologie
Priv.-Doz. Dr. Michael Stimmelmayr
?Die Leser des Implantologie Journal haben jeden Monat die Möglichkeit, ein thematisches Webinar des DT Study Clubs abzurufen und wertvolle Fortbildungspunkte zu sammeln. Die Teilnahme am Webinar ist kostenfrei.
80
Abrechnungs-Tipp: Privatabrechnung von teilprothetischen Versorgungen
Judith Müller
?Die Leser des Implantologie Journal haben jeden Monat die Möglichkeit, ein thematisches Webinar des DT Study Clubs abzurufen und wertvolle Fortbildungspunkte zu sammeln. Die Teilnahme am Webinar ist kostenfrei.
81
Live-OP: Das iSy Implantatkonzept – Reduktion der Behandlungszeit
Dr. Thomas Barth
Die Leser des Implantologie Journals erhalten monatlich die Möglichkeit, thematische Live-OPs in Form eines Livestreams innerhalb der ZWP online CME-Community abzurufen und wertvolle Fortbildungspunkte zu sammeln. Die Teilnahme ist kostenlos. Um die CME-Punkte zu erhalten, ist lediglich eine Registrierung erforderlich.
82
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen Sie das ePaper.

Ältere Ausgaben - Implantologie Journal

ij1217_1-epaper_large

Ausgabe: 12/2017

ij1117_1-epaper_large-3

Ausgabe: 11/2017

ij0917_1-epaper_large-2

Ausgabe: 09/2017

ij0717_1-epaper_large-1

Ausgabe: 07-08/2017

Ähnliche Publikationen

oj0417_1-epaper_large-1

Oralchirurgie Journal

ej0417_1-epaper_large-1

Endodontie Journal

prj0617_1-epaper_large-1

Prophylaxe Journal