Aufgrund von technischen Störungen werden einige E-Mails nicht an uns weitergeleitet, ohne das der Absender Notiz davon nimmt. Sollten Sie spätestens zwei Tage nach Ihrer Anmeldung noch keine Bestätigung erhalten haben, so kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter:
+49 341 48474-201

Implantologie Journal

Mehr Inhalt, mehr Informationen, mehr Nutzen, mehr Aktualität – das neue Implantologie Journal

Seit 2015 erscheint das Implantologie Journal in erhöhter Auflage (statt 6.500 jetzt 15.000 Exemplare) und erhöhter Frequenz (10 statt bisher 8 Mal). Durch diese Maßnahmen wird bei gleichbleibenden Anzeigenpreisen die Reichweite des Journals deutlich gesteigert.

Das neue Implantologie Journal – Zeitschrift für Implantologie, Parodontologie und Prothetik – erweitert sein Themenspektrum, welches von Fach - beiträgen, über das Kongressgeschehen, die Bereiche Forschung und Entwicklung, die Arbeit der DGZI bis hin zu den Aktivitäten der Industrie reicht. In diesem Kontext versteht sich das neue Implantologie Journal als eine zentrale mediale Plattform und wird im Portfolio der OEMUS MEDIA AG neben dem Flaggschiff ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis zu einer der wichtigsten Publikationen. Wie alle Printprodukte der OEMUS MEDIA AG ist auch das neue Implantologie Journal komplex online vernetzt und komfortabel als E-Paper über PC, Tablet-Computer oder Smartphones abrufbar.

Themen der aktuellen Ausgabe 05/2008

1
Titel
Redaktion
5
Editorial: Fast Track oder High End?
Dr. Winand Olivier, M.Sc., DGZI-Vorstand & Referent für Fortbildung
7
Inhalt
Redaktion
8
Knochenersatzmaterialien und Membranen im täglichen Einsatz - Eine Standortbestimmung
Dr. Susanne Wurth/Bergisch Gladbach
Im Verlauf der letzten Jahrzehnte hat ein Paradigmenwechsel in der zahnmedizinischen Versorgung stattgefunden. Von der ehemals reparativen Zahnmedizin hat sich ein Wandel zur präventiven Zahnmedizin vollzogen. Durch Fortschritte in Forschung und auf Herstellerseite stehen in den letzten Jahren immer mehr Materialien zur Verfügung, die die Heilung der körpereigenen oralen Gewebe unterstützen. Somit kann auch zurzeit ein Wandel des Blickwinkels auf die zahnärztliche Versorgung festgestellt werden. Es ist die eindeutige Tendenz zu einer regenerativen Zahnmedizin festzustellen.
18
Marktübersicht: Membranen
Redaktion
28
Biomaterialien für den Sinuslift - Eine Literaturübersicht für den Praktiker
Dr. Moritz Kebschull*, Dr. Jan H. Behle*, Dr. Stefan Fickl**/New York
Nach Zahnextraktion in der posterioren Maxilla resultiert regelmäßig durch die Kombination einer fortschreitenden Pneumatisierung der Kieferhöhle und der normalen Atrophie nach Extraktion eine für eine Implantatversorgung inadäquate Knochenhöhe. Die Augmentation der Kieferhöhle mittels eines lateralen Fensters nach Tatum oder - bei aus reichender Restknochenhöhe - der Osteotomtechnik nach Summers stellt eine Standardtechnik dar, die sichere und vorhersagbare klinische Ergebnisse liefert.
34
Hart- und Weichgewebemanagement zur Erhaltung von Ästhetik und Funktion - Ein Fallbericht
Dr. JŽr™me Bouzats/Biarritz, Prof. Serge Armand/Toulouse
Im Folgenden stellen die Autoren eine Reihe von im Praxisalltag gängigen Möglichkeiten des Hart- und Weichgewebemanagements zur Erhaltung von Ästhetik und Funktion vor und bewerten sie entsprechend ihrer Indikation.
40
Knochenabbau bei Periimplantitis: Die Rolle des RANK/RANKL-Systems
Prof. Dr. Werner Götz/Bonn, cand. med. dent. Michael Le/Köln, Dr. Friedhelm Heinemann/Morsbach
Bei einer Periimplantitis handelt es sich um einen entzündlichen Prozess in Geweben um ein osseointegriertes, in Funktion stehendes Implantat, aus dem ein Verlust des unterstützenden Knochens resultiert, und stellt eine Hauptursache für den Implantatverlust in späteren Stadien dar.1-3 Größere epidemiologische Studien fehlen bisher.
48
VMK-Rekonstruktion auf Implantaten (Abformung) - Implantatabformung mit AFFINIS MonoBody
Dr. med. dent. Erwin T. Egloff M.S./St. Gallen
50
Versorgung einer großen Schaltlücke mit dem PrimaConnex Implantat - Case report
Dr. Volker Koppitsch M.Sc./Alpen
Anhand der nachfolgenden Fallbeschreibung soll das PrimaConnex Implantat (Lifecore Biomedical GmbH, Alfter) in der praktischen Anwendung vorgestellt werden.
54
Kurzimplantate reduzieren die Notwendigkeit von Knochenaugmentationsverfahren
Prof. vis. Univ. Cartagena Dr. Univ. Rom Mauro Marincola, Vincent Morgan DMD; Paulo Coelho DDS, PhD, MSME, MS, BS; Sung-Kiang Chuang M.S., D.M.D., M.P.H., M.D., Sc.M., D.M.Sc.
Im letzten Jahrzehnt haben die Implantathersteller ein besonderes Augenmerk auf die Forschung und Entwicklung von Implantaten mit reduzierter Länge gelegt. Aktuell können als Kurzimplantate alle Implantatlängen unter 10,0 mm bezeichnet werden.
60
Herstellerinformationen
Redaktion
71
Nachtrag: Knochenersatzmaterialien
Redaktion
72
Herstellerinformationen
Redaktion
74
Kooperationsvereinbarung zwischen der DGZI und der Saudi Dental Society - 2. Internationale Konferenz der König Abdulaziz Universität & 19. Konferenz für Zahntechnik und Forschung der Saudi Dental Society
Dr. Rolf Vollmer/Wissen
Vom 10. bis 12. März dieses Jahres war die Stadt Jeddah in Saudi-Arabien Gastgeber des Treffens der internationalen Zahnärzteschaft. Als zweitgrößte Stadt Saudi-Arabiens ist Jeddah das Tor zu den zwei wichtigsten Moscheen der muslimischen Welt in Mekka und gilt als Stolz des Roten Meeres.
76
DGZI - Aktuelles
Redaktion
77
AG Dentale Technologie tagte in Stuttgart: 1.300 Teilnehmer bei wichtigster Zahntechnik-Veranstaltung in Deutschland
Redaktion
Zum 37. Mal tagte vom 22. bis 24. Mai die Arbeitsgemeinschaft Dentale Technologie ADT - zum dritten Mal schon am neuen Veranstaltungsort Stuttgart in der Liederhalle. Rund 1.300 Teilnehmer hatten den Weg nach Stuttgart gefunden, die überwiegende Mehrheit von ihnen Zahntechniker, aber auch sehr viele Zahnärzte sowie auszubildende Zahntechniker, für die ein eigenes Parallelprogramm geboten wurde.
78
DGZI Frühjahrstagung/Expertensymposium “Innovationen Implantologie” und 15. IEC Implantologie-Einsteiger-Congress
Redaktion
Seit neun Jahren wird die DGZI-Frühjahrstagung in Kombination mit dem inzwischen seit 15 Jahren durchgeführten IEC Implantologie-Einsteiger- Congress veranstaltet. Dies sorgt seit vielen Jahren für stabile Teilnehmerzahlen und auch in diesem Jahr konnten am 23. und 24. Mai mehr als 300 Teilnehmer im Congress Centrum Ulm begrüßt werden.
80
Mortui vivos docent - Ein Highlight der implantologischen FortbildungQ-Implantat Marathon auf Kuba
RedaktionDr. Ulrich Irrgang/Witten
Lifecore Biomedical organisiert am 11. und 12. Juli 2008 in Berlin ein zweitägiges Seminar zum Thema “Indikationserweiternde Verfahren” mit anschließendem praktischen Arbeitskurs an Humanpräparaten. Den Kursteilnehmern werden am ersten Tag theoretische Grundlagen, u.a. zu GBR - gesteuerte Knochenregeneration, SBEA, Sinusboden elevation und -augmentation sowie Al ve o lar fortsatzverbreiterung vorgestellt. Die Fa. Trinon Titanium spezialisiert sich bereits seit fünf Jahren auf praxisbezogene implantologische Fortbildungen. Hierfür wurden seit 2003 bereits 23 Kurse auf Kuba organisiert und dabei über 17.000 Q-Implants von den Kursteilnehmern selber gesetzt. Aufgrund der hohen Nachfrage wird als karibische Alternative seit 2005 die Dominikanische Republik angeboten. Auch hier wurden bereits 4.000 Q-Implants inseriert. Kunden aus asiatischen Ländern haben in Kambodscha und Laos seit 2004 bereits über 4.000 Q-Implants gesetzt.
82
Global Symposium: Implantologische Fortbildung in Chicago
Claudia Hartmann/Leipzig
Mehr als 20 Weltklasse-Referenten haben auf dem BIOMET 3i Global Symposium vom 24. bis 26. April 2008 im Hyatt Regency Chicago die neuesten Technologien und Konzepte der Implantattherapie vorgestellt. Rund 2.000 Zahnärzte aus aller Welt nahmen an dieser professionellen Fortbildungsveranstaltung in Chicago teil.
84
CAMLOG Implant Festival 2008 - Gewinnbringende Begegnung von Wissenschaft und Praxis
Katja Kupfer/Leipzig
Weder das strahlende Sonnenwetter noch das unmittelbar bevorstehende Pfingstwochenende hatten 800 Experten/-innen der dentalen Implantologie und Zahntechnik aus mehr als 20 Ländern davon abhalten können, während des 9. und 10. Mai am CAMLOG Implant Festival 2008 in Basel teilzunehmen. Um von Anfang an die hohe Taktfre quenz vorzugeben, die den gesamten Kongressablauf bestimmen sollte, wurde das Implant Festival 2008 durch die anspornenden Trommelwirbel einer Basler Fastnachtsgruppierung eröffnet.
86
Fortbildung, die fördert und fordert: DENTSPLY Friadent startet XiVE¨ Implant-Challenge für Implantologen
Redaktion
Das Spektrum an medizinischen Fortbildungen ist groß. Doch welche Veranstaltung fördert und fordert zugleich? Ab Juni 2008 startet DENTSPLY Friadent mit sechs regionalen Veranstaltungen deutschlandweit die “XiVE¨ Implant-Challenge”-Tour.
87
Eröffnung des Zimmer Instituteª Schweiz - Lernerfahrung nach dem “Lifelong Learning Model”
Redaktion
Zimmer Dental Inc., ein führender Hersteller von Dentalprodukten zur oralen Rehabilitation und ein Tochterunternehmen von Zimmer Holdings, Inc., öffnet die Türen des Zimmer Institute in Winterthur/Schweiz.
88
Erfolgreiche SimPlant¨ Academy World Conference über 3-D-digitale Zahnheilkunde
Redaktion
Am 30. und 31. Mai 2008 waren Zahnärzte und Zahntechniker aus 35 verschiedenen Ländern nach Wien gekommen, um an der 7. Auflage der von Materialise Dental veranstalteten SimPlant Academy World Conference über computergestützte Implantologie teilzunehmen. In der angenehmen und komfortablen Atmosphäre des Hilton-Hotels besuchten sie intensive SimPlant Software-Schulungen, praktische Workshops und zahlreiche Vorträge von wichtigen Meinungsführern.
90
Die Studiengruppen der DGZI/ Impressum
Redaktion

Ältere Ausgaben - Implantologie Journal

Ausgabe: 06/2019

Ausgabe: 05/2019

Ausgabe: 04/2019

Ausgabe: 03/2019

Ähnliche Publikationen

Oralchirurgie Journal

Endodontie Journal

Prophylaxe Journal