Implantologie Journal

Mehr Inhalt, mehr Informationen, mehr Nutzen, mehr Aktualität – das neue Implantologie Journal

Seit 2015 erscheint das Implantologie Journal in erhöhter Auflage (statt 6.500 jetzt 15.000 Exemplare) und erhöhter Frequenz (10 statt bisher 8 Mal). Durch diese Maßnahmen wird bei gleichbleibenden Anzeigenpreisen die Reichweite des Journals deutlich gesteigert.

Das neue Implantologie Journal – Zeitschrift für Implantologie, Parodontologie und Prothetik – erweitert sein Themenspektrum, welches von Fach - beiträgen, über das Kongressgeschehen, die Bereiche Forschung und Entwicklung, die Arbeit der DGZI bis hin zu den Aktivitäten der Industrie reicht. In diesem Kontext versteht sich das neue Implantologie Journal als eine zentrale mediale Plattform und wird im Portfolio der OEMUS MEDIA AG neben dem Flaggschiff ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis zu einer der wichtigsten Publikationen. Wie alle Printprodukte der OEMUS MEDIA AG ist auch das neue Implantologie Journal komplex online vernetzt und komfortabel als E-Paper über PC, Tablet-Computer oder Smartphones abrufbar.

Themen der aktuellen Ausgabe 03/2010

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
5
Editorial
Prof. Dr. Michael Walter, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde e.V
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
7
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
8
Voraussetzung oder Widerspruch? Von Rot-Weiß-Ästhetik und minimalinvasiver Implantologie
Dr. med. stom. Georg Taffet M.Sc./Rielasingen-Worblingen
Was bedeutet Erfolg in der „modernen Implantologie“? Als Maßstab galten dafür über Jahrzehnte erst die Osseointegrationsrate, danach die Überlebensrate der Implantate. Heute erwarten unsere Patienten deutlich mehr als nur osseointegrierte und möglichst lange im Kiefer verbleibende Implantate.
14
Der Spätverlust als Traumafolge – Implantation als „Best chance“
Dr. med. dent. Eckart Heidenreich/München
Der Verlust eines einzelnen Frontzahnes beim jugendlichen Patienten ist für den chirurgisch und prothetisch tätigen Zahnarzt stets eine besondere Herausforderung. Die Gestaltung der roten und weißen Ästhetik im sichtbaren Bereich erfordert genaueste Planung und sensible Durchführung, um ein langfristig stabiles Ergebnis ohne ästhetische Einbußen zu erzielen.
20
Eine implantologische Herausforderung - Interdisziplinäres Vorgehen bei Aplasie der lateralen Oberkiefer-Inzisivi
Dr. Pablo Hess/Frankfurt am Main, Bergen Pak/Bad Homburg, Prof. Dr. Georg-Hubertus Nentwig/Frankfurt am Main
Die beidseitige Nichtanlage der oberen seitlichen Schneidezähne: eine komplexe Aufgabe in der zahnärztlichen Praxis. Für ein final befriedigendes Ergebnis ist ein fachübergreifendes Team vonnöten. In der folgenden Kasuistik soll eine mögliche Vorgehensweise im Detail von den ersten chirurgischen Eingriffen bis zur abschließenden Versorgung mit Keramikkronen beschrieben werden.
26
Fachbeitrag: Implantatnavigation im Team
Dr. Dr. Andres Stricker/Konstanz, Dr. Jonathan Fleiner/Konstanz, Dr. Ernst Luft/Sigmaringen, ZTM Gerhard Neuendorf/Filderstadt, ZTM Steffen Rothacher/Bad Saulgau
Die virtuell geplante und schablonengeführte Implantation erlaubt eine präzise Implantatpositionierung auch bei grenzwertigen Alveolarkammatrophien mit begleitend notwendigen Augmentationen. Im funktionierenden Netzwerk zwischen Chirurg, Prothetiker und Zahntechniker können somit optimale Voraussetzungen zur erfolgreichen Rehabilitation des Patienten geschaffen werden.
30
Implantatprothetik als Lösung - Ein Fallbericht zur Behandlung eines zahnlosen Oberkiefers
ZA Daniel Schulz/Henstedt-Ulzburg
Um den Halt einer Totalprothese im Oberkiefer zu verbessern, wurde bei einer Patientin mit schmalem Kieferkamm mithilfe der Bone Splitting-Technik das Knochenangebot derart vergrößert, dass in einer einzeitigen Operation vier Implantate gesetzt werden konnten. Diese wurden dann mit einem Steg und einer verriegelbaren Prothese versorgt.
36
Implantologie – ein individueller Behandlungsansatz bei Parodontitis
Dr. med. dent. Thomas Lederer/Salzburg, Österreich
Zahnbettentzündungen gehören bekanntlich neben Karies zu einer der häufigsten oralen Erkrankungen. Die Auswirkungen reichen jedoch im finalen Stadium bis hin zum völligen Zahnverlust. Implantologie bietet hier Hilfe.
44
Die Bedeutung des Implantatdesigns für den Behandlungserfolg - Ein minimalinvasives Therapiekonzept ohne Augmentation und Sinuslift
Dr. med. dent. Jochen Günther/Kämpfelbach-BilfingenDr. med.dent. Roland Hille/Viersen
Das Ergebnis einer implantologischen Versorgung wird durch verschiedenste Faktoren beeinflusst. Besonders die das Implantat kennzeichnenden Eigenschaften spielen eine wesentliche Rolle für das ästhetische Endresultat und können dabei helfen, invasive implantatchirurgische Eingriffe zu umgehen.
50
Herstellerinformationen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
56
Herstellerinformationen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
62
DGZI intern: Das neue modulare Curriculum Implantologie der DGZI
Redaktion
Aufgrund der Vielzahl der angebotenen Fortbildungsmöglichkeiten unterschiedlichster Anbieter und der veränderten Anforderungen an Aus- und Weiterbildung hat sich die DGZI, Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie e.V., entschlossen, das erfolgreiche Curriculum Implantologie neu zu gestalten.
64
Aktuelles: 40. Internationaler Jahreskongress der DGZI
Redaktion
Das wissenschaftliche Programm des 40. Internationalen Jahreskongresses der DGZI steht in diesem Jahr unter dem Titel „Am Puls der Implantologie – UPDATE“.
66
Anatomie am Wochenende - Kursteil der DGZI lässt sich jetzt separat buchen
Dr. Rainer Valentin/Köln
Anatomische Grundkenntnisse gehören zum unabdingbaren Rüstzeug für jeden Zahnarzt. Insbesondere der chirurgisch und implantologisch tätige Kollege ist hier auf Sattelfestigkeit angewiesen, und so stellt ein eigens dafür konzipiertes Kursmodul der DGZI (Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie) schon seit einem Jahrzehnt einen festen Bestandteil des Curriculums und der Prüfungen dar. Jetzt lässt sich dieser Part auch separat als Wochenend-Kurs zur Auffrischung buchen.
68
Fortbildung: 25th Anniversary of Academy of Osseointegration (AO)
Dr. Rolf Vollmer/Wissen
Unter dem Motto „The Formular for Predicatable Implant Success“ fand der diesjährige 25th Kongress der AO vom 4. bis 6. März 2010 im Walt Disney World Dolphin Resort in Orlando/Florida statt.
70
Allmacht der Versicherung = Ohnmacht des Zahnarztes? Neues Versicherungsvertragsgesetz Thema beim DGZI-Studiengruppentreffen
Dr. Georg Bach/Freiburg im Breisgau
Ein wenig mulmig war es Studiengruppenleiter Prof. Stoll schon, als er zum Treffen des Freiburger Forums Implantologie der DGZI einlud. Waren es bis dato doch rein zahnmedizinisch-implantologische Beiträge, die von namhaften Referenten dargestellt, hinterleuchtet, diskutiert wurden und stets zu einem vollen Haus führten.
73
Frische Impulse für die Zahnarztpraxis Siegener Implantologietage gut besucht
Jürgen Isbaner/Leipzig
Unter der Themenstellung „Moderne augmentative Konzepte bei stark reduziertem Knochenangebot“ fanden am 19. und 20. März 2010 zum zweiten Mal die Siegener Implantologietage statt. Die Veranstaltung lockte wieder mit einem spannenden Programm-Mix aus Live-OP, Seminaren, Workshops und wissenschaftlichen Vorträgen.
74
Die Studiengruppen der DGZI/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

Ältere Ausgaben - Implantologie Journal

Ausgabe: 12/2019

Ausgabe: 11/2019

Ausgabe: 10/2019

Ausgabe: 09/2019

Ähnliche Publikationen

Oralchirurgie Journal

Endodontie Journal

Prophylaxe Journal