Implantologie Journal

Mehr Inhalt, mehr Informationen, mehr Nutzen, mehr Aktualität – das neue Implantologie Journal

Seit 2015 erscheint das Implantologie Journal in erhöhter Auflage (statt 6.500 jetzt 15.000 Exemplare) und erhöhter Frequenz (10 statt bisher 8 Mal). Durch diese Maßnahmen wird bei gleichbleibenden Anzeigenpreisen die Reichweite des Journals deutlich gesteigert.

Das neue Implantologie Journal – Zeitschrift für Implantologie, Parodontologie und Prothetik – erweitert sein Themenspektrum, welches von Fach - beiträgen, über das Kongressgeschehen, die Bereiche Forschung und Entwicklung, die Arbeit der DGZI bis hin zu den Aktivitäten der Industrie reicht. In diesem Kontext versteht sich das neue Implantologie Journal als eine zentrale mediale Plattform und wird im Portfolio der OEMUS MEDIA AG neben dem Flaggschiff ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis zu einer der wichtigsten Publikationen. Wie alle Printprodukte der OEMUS MEDIA AG ist auch das neue Implantologie Journal komplex online vernetzt und komfortabel als E-Paper über PC, Tablet-Computer oder Smartphones abrufbar.

Themen der aktuellen Ausgabe 03/2004

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
3
Editorial: Die DGZI lebt durch ihre Mitglieder
Dr. Friedhelm Heinemann, Präsident der...
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
5
Brief des ICOI an den Präsidenten und den Vorstand der DGZI
Dr. Kenneth W. M. Judy, DDS, FACD%...
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
7
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
8
Ästhetikkomponenten
Dr. Friedhelm Heinemann/Morsbach
Während in der Anfangszeit der Implantologie die Osseointegration der Implantate und die Funktionalität des Zahnersatzes im Mittelpunkt der Diskussion standen, sind die Ansprüche an die Ästhetik der implantatprothetischen Versorgungen heute erheblich gestiegen. Zum Erreichen eines anspruchsvollen Endergebnisses sind präfabrizierte, individualisierbare Mesiostrukturen eine Conditio sine qua non./ij
9
Marktübersicht: Ästhetikkomponenten
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.J03
16
Anatomisch präfabrizierte Aufbaukomponenten für eine optimale ästhetische Frontz...
Dr. Martina Vollmer, Dr. Rolf Vollmer%...
Individualisierte Aufbauten sind in besonderen ästhetisch anspruchsvollen Fällen sehr hilfreich und wurden u.a. von den Autoren schon 1997 beschrieben. Nachteilig erweist sich, dass die Individualisierung nicht “chairside“, sondern in Zusammenarbeit mit dem Techniker erfolgen muss und dementsprechend einige Arbeitstage vergehen. So wird ein Ab- und Aufschrauben der Abutments kurze Zeit post OP unumgänglich.
28
Bewährte implantatprothetische Konzepte
Dr. Jörg Brachwitz/Herne
Die Implantatprothetik ergänzt die konventionelle Prothetik immer mehr. In den letzten Jahren haben die konstant guten Ergebnisse der implantatgestützten Restaurationen zu einer Verdopplung der gesetzten Implantate in Deutschland geführt.
34
Prothetisches Vorgehen für verblockte Implantate mit tiefer innenliegender R...
Dr. Jörg Neugebauer1, Dr. Viktor E.%...
Die prothetische Versorgung bei Zustand nach Sinusbodenelevation im Oberkiefer oder im atrophen Unterkiefer erfordert oftmals die Anwendung von verblockten Suprakonstruktionen. Als Alternative zur konusgetragenen Deckprothese können mit dem MP-System mit wenigen, kurz dauernden Behandlungssitzungen funktionell hochwertige abnehmbare Brücken standardisiert hergestellt werden.
42
Komplexe implantatprothetische Versorgung parodontal geschädigter Patienten
OA Dr. Christian R. Gernhardt/Halle
Seit der Einführung dentaler Implantate in die moderne Zahnmedizin und der Definition der Osseointegration wurden umfangreiche Untersuchungen und Entwicklungen auf diesem Gebiet gemacht. War vor einigen Jahren noch die erfolgreiche Osseointegration eines der Hauptthemen, so kann diese heute durch die Optimierungen im Bereich der chirurgischen Vorgehensweise und der Implantate selbst als gewährleistet angesehen werden.
48
Vollständige prothetische Rehabilitation mit Sofortimplantaten
Dr. Peter Borsay/Hamburg
Die Erwartungshaltung der Patienten an die Zahnmedizin wächst. Viele von ihnen schätzen auf Grund eines veränderten Gesundheitsbewusstseins den Wert der eigenen Zähne höher ein und sind bereit, in qualitativ hochwertige Leistungen zu investieren, um eine rasche ästhetische und funktionelle Wiederherstellung ihres Gebisses zu erreichen.à
52
Versorgung des zahnlosen Oberkiefers mit gaumenfreier Suprakonstruktion
Dr. Peter Hentschel, Dr. Frank Paulun%...
Der oralen Rehabilitation zur Wiedererlangung der Kaufunktion als auch ästhetischer Wünsche wird seit langem durch die Implantologie Rechnung getragen. Ein sich für eine Implantatversorgung entscheidender Patient möchte außer der Wiederherstellung der Funktion die ästhetischen Aspekte berücksichtigt wissen.
56
Patientenfreundliche Versorgung mit dem einphasigen sofortbelastbaren Kugelkopf...
Gemeinschaftspraxis Renate Bauer-Küchle,%2...
Die meistgestellten Fragen bei einem Beratungsgespräch über eine eventuelle Implantation sind: Ist die Behandlung schmerzhaft? Was kostet sie? Wie lange dauert die Versorgung? Gerade für den älteren weder körperlich noch finanziell stark belastbaren Patienten wurde vor sechs Jahren auf der Basis des bewährten K.S.I.-Gewindes das Kugelkopfimplantat entwickelt.Ästhetische Gesichtspunkte gewinnen in der dentalen Implantologie auf Grund stetig steigender Erwartungen der Patienten zunehmend an Bedeutung. Der wichtigste Faktor für eine dauerhafte Ästhetik und Funktionalität ist die Gesundheit der das Implantat umgebenden Weichgewebe und des Knochens.
62
Zahntechnisches Vorgehen bei der temporären Implantatsofortversorgung im Unterkiefer...
ZTM Peter Gerhard Hofmann/Erlangen
Seit Frühjahr 2003 versorgten wir neun Fälle mit 39 Implantaten im Unterkiefer nach dem hier beschriebenen Vorgehen. Es handelte sich dabei um sechs bereits zahnlose Patienten und drei Patienten mit einem intraforaminären Restzahnbestand von zwei bis sieben Zähnen.°
70
Herstellerinformationen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.R
77
DGZI intern: Mitgliederversammlung vom 6. März 2004
Dr. Rolf Vollmer
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
78
Hämoglobin A1c ­ “Ein Fenster zum Stoffwechsel“*
John T. Frankelis/New York
Vor kurzem wurde der Diabetes zum vorherrschenden Thema in den öffentlichen Medien und der Fachpresse. Nahezu jede Zeitschrift, Zeitung und Werbesendung im Fernsehen enthielt mindestens eine oder auch mehrere Werbungen, die sich an Menschen mit Diabetes richtete. Dieses neue Interesse am Diabetes hat zwei Aspekte.
82
25 Jahre Parodontologie und 15 Jahre Implantologie in Marburg
Eva Christina Börner/Leipzig
Die Abteilung Parodontologie des Medizinischen Zentrums für ZMK der Philipps-Universität Marburg in Kooperation mit 3i Implant Innovations Deutschland GmbH luden zu einer Vortragsreihe mit internationaler Präsenz. Zwei Tage lang stand Marburg im Zeichen nationaler und internationaler Erkenntnisse und Praxisberichte parodontologischer und implantologischer Zahnmedizin.
84
Spezialisten der DGZI beraten Kollegen der Region
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.p
88
Implantat und Implantatprothetik ­ Das 1 x 1 der Abrechnung
Dr. Klaus Müller/ Bad Kreuznach
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
90
Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.

Ältere Ausgaben - Implantologie Journal

Ausgabe: 10/2019

Ausgabe: 09/2019

Ausgabe: 07-08/2019

Ausgabe: 06/2019

Ähnliche Publikationen

Oralchirurgie Journal

Endodontie Journal

Prophylaxe Journal