Implantologie Journal

Mehr Inhalt, mehr Informationen, mehr Nutzen, mehr Aktualität – das neue Implantologie Journal

Seit 2015 erscheint das Implantologie Journal in erhöhter Auflage (statt 6.500 jetzt 15.000 Exemplare) und erhöhter Frequenz (10 statt bisher 8 Mal). Durch diese Maßnahmen wird bei gleichbleibenden Anzeigenpreisen die Reichweite des Journals deutlich gesteigert.

Das neue Implantologie Journal – Zeitschrift für Implantologie, Parodontologie und Prothetik – erweitert sein Themenspektrum, welches von Fach - beiträgen, über das Kongressgeschehen, die Bereiche Forschung und Entwicklung, die Arbeit der DGZI bis hin zu den Aktivitäten der Industrie reicht. In diesem Kontext versteht sich das neue Implantologie Journal als eine zentrale mediale Plattform und wird im Portfolio der OEMUS MEDIA AG neben dem Flaggschiff ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis zu einer der wichtigsten Publikationen. Wie alle Printprodukte der OEMUS MEDIA AG ist auch das neue Implantologie Journal komplex online vernetzt und komfortabel als E-Paper über PC, Tablet-Computer oder Smartphones abrufbar.

Themen der aktuellen Ausgabe 02/2004

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
3
Editorial: Neue Maßstäbe in der permanenten Weiterbildung
Dr. Ady Palti
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
5
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
6
Dentinogenesis Imperfecta ­ ein seltener Fall aus der Praxis
Dr. Zeev Ormianer, Israel/ Dr. Ady%2...
Durch die flächendeckende Individualprophylaxe und die sehr gute Zahnversorgung nimmt die Zahl der bezahnten Patienten stetig zu. Wie die Statistik belegt, nimmt die Einzelzahnimplantation in unserer täglichen Praxis einen immer breiteren Raum ein. Dennoch gibt es, wie der nachfolgende Fall zeigt, aber auch immer wieder Extremfälle.ø
12
Marktübersicht: Chirurgieeinheiten
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
18
Zahnlos! Was nun?
Dr. Karl-Ludwig Ackermann, Dr. Axel Ki...
Zahnlos bedeutet nicht gleichzeitig hilflos oder ausweglos. Möglichkeiten der modernen zahnärztlich-prothetischen Therapieverfahren stellen kompensative Lösungsansätze dar, die in Abhängigkeit vom Behandlungsaufwand den funktionellen, ästhetischen und lebensqualitativ erforderlichen Wunschvorstellungen der betroffenen Menschen Rechnung tragen.
24
Der ballonassistierte indirekte Sinuslift ­ Teil 1
Dr. Rolf Vollmer, Dr. Martina Vollmer%...
In diesem Fachbeitrag wird eine modifizierte Anwendungsmöglichkeit von Ballonexpandern beschrieben. Die ursprüngliche Indikationsstellung betraf die Schaffung von expandierten Schleimhautarealen in der rekonstruktiven Chirurgie. Der Einsatz von Silikonexpandern als Präparationshilfsmittel bei der atraumatischen Sinusschleimhautpräparation erweitert das Indikationsspektrum.
30
Die Implantatversorgung außergewöhnlicher Defektsituationen
ZA Dieter Bilk/Münzenberg
Defekte im Bereich des Kieferknochens, die auf Grund ihrer Lage oder Größe über das übliche Maß hinausgehen, stellen für den Implantologen immer eine besondere Herausforderung dar. Eine im Laufe der Jahre gewachsene Zyste, die immer subjektiv beschwerdefrei blieb, oder auch ein Brückenzahnersatz, bei dem auf Grund von Verblockungen Zähne noch in situ geblieben waren, die schon längst jeden Knochenkontakt verloren hatten und unter normalen Umständen zum Spontanverlust geworden wären.
38
Ist hohes Alter eine Kontraindikation für die Versorgung mit Sofortimplantaten%3...
Dr. Peter Borsay/Hamburg
Ein zentrales Ansinnen der modernen Zahnheilkunde ist es, eine bestmögliche, d. h. der weltweit beständig fortlaufenden wissenschaftlichen Entwicklung entsprechende Versorgung der Patienten mit einem stetig wachsenden Komfort zu verbinden.
40
Sofortbelastung von elf Pfeilern nach transgingivaler Insertion
Dr. Werner Mander/Traunreut
Die seit 1996 von Dr. Ihde Dental entwickelten KOS-Implantate ermöglichen uns heute nicht nur die Frontbereiche des OK und UK zu versorgen. Durch den Einsatz der mit 15° und 25° vorangulierten KOS-Implantate mit 3,7 und 4,1 mm Durchmesser können wir nun auch im Tuberbereich beider Kiefer sicherer parallelisieren und sofort belasten.ð
50
Sofortimplantation auf Einphasenimplantaten (Immediate loading)
Dr. Med. Dent. Mariusz Duda/Polen
In letzter Zeit konzentrieren sich klinische Studien immer mehr auf die Suche nach neuen Behandlungsstrategien, deren Resultat die Verkürzung der implantologischen Behandlungszeit ist.7 Somit rücken Einphasenimplantate und deren prothetische Therapieformen immer mehr in den Blickpunkt der Fachwelt.°
52
Lesen Sie in der PDF oder im ePaper
54
Herstellerinformationen
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei._h
62
Schritt für Schritt zum Erfolg Frischer Wind bei Nobel Biocare
Dr. Steffen Kistler/LandsbergHeike Geibel%...
Zum Deutschen Kongress der Firma Nobel Biocare konnte die Präsidentin von Nobel Biocare, Heliane Canepa, über 1.000 Teilnehmer an einem traumhaften Wochenende in München begrüßen. Unter dem Motto “Ästhetik und Funktion“ präsentierten fast fünfzig Referenten den überaus interessierten Zuhörern Neuigkeiten und Möglichkeiten auf diesem Gebiet.
66
1. Jahrestagung der DGKZ in Berlin
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
68
IJ0204_68-69_Black
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
70
Unnaer Implantologietag 2003
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.i
72
Masterkurse Implantologie der DGZI
Karl-Heinz Glaser/Kraichtal
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.
74
Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF-Datei.

Ältere Ausgaben - Implantologie Journal

Ausgabe: 06/2019

Ausgabe: 05/2019

Ausgabe: 04/2019

Ausgabe: 03/2019

Ähnliche Publikationen

Oralchirurgie Journal

Endodontie Journal

Prophylaxe Journal