Implantologie Journal

Mehr Inhalt, mehr Informationen, mehr Nutzen, mehr Aktualität – das neue Implantologie Journal

Seit 2015 erscheint das Implantologie Journal in erhöhter Auflage (statt 6.500 jetzt 15.000 Exemplare) und erhöhter Frequenz (10 statt bisher 8 Mal). Durch diese Maßnahmen wird bei gleichbleibenden Anzeigenpreisen die Reichweite des Journals deutlich gesteigert.

Das neue Implantologie Journal – Zeitschrift für Implantologie, Parodontologie und Prothetik – erweitert sein Themenspektrum, welches von Fach - beiträgen, über das Kongressgeschehen, die Bereiche Forschung und Entwicklung, die Arbeit der DGZI bis hin zu den Aktivitäten der Industrie reicht. In diesem Kontext versteht sich das neue Implantologie Journal als eine zentrale mediale Plattform und wird im Portfolio der OEMUS MEDIA AG neben dem Flaggschiff ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis zu einer der wichtigsten Publikationen. Wie alle Printprodukte der OEMUS MEDIA AG ist auch das neue Implantologie Journal komplex online vernetzt und komfortabel als E-Paper über PC, Tablet-Computer oder Smartphones abrufbar.

Themen der aktuellen Ausgabe 01-02/2020

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Alles! Und sofort – und digital.
Dr. Georg Bach, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie e.V.
Wir erleben derzeit große Veränderungen in nahezu allen Bereichen, die für uns Heilberufl er relevant sind. Speziell auch die sich rasant ändernden Rahmenbedingungen im Dentalmarkt haben ganz erhebliche Auswirkungen auf unsere freiberufliche Tätigkeit. All jene Kolleginnen und Kollegen, die sich mit den aktuellsten Optionen der Oralen Implantologie befassen, müssen nahezu täglich aufs Neue komplexe medizinische Anforderungen mit steigenden Ansprüchen der Patienten in Einklang bringen. Gleichzeitig wird zudem von der Industrie ein Trend forciert, der die modernen technischen Möglichkeiten in Form von fast schon industriellen Wertschöpfungsketten und Strukturen in den Praxen abbilden soll. Die Digitalisierung in der Diagnostik und Planung auf der einen Seite und die CAD/CAM- gestützte Fertigung von Zahn ersatz auf der anderen sind bereits heute Teile von komplexen Prozessketten...
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Digitale Technologie für ästhetische Restauration
Dr. Kleanthis Manolakis, Dr. Alexandros Manolakis, Dr. Nikos Kournetas, Dr. Pantelis Petrakakis, Diamantis Tsifoutakos
Der digitale Workflow in der Implantatprothetik hat zu mehr Präzision und Vorhersehbarkeit der Behandlungsergebnisse geführt. Die dreidimensionale Datenerfassung der Ausgangssituation stellt die Grundlage für den Einsatz der CAD/CAM-Technologie zur Planung und Fertigung des Zahnersatzes dar und ermöglicht auf diese Weise eine minimalinvasive Sofortversorgung mit festsitzendem implantatgetragenem Zahnersatz. Insbesondere bei komplexen Patientenfällen mit stark kompromittiertem Knochenlager sind die Verkürzung der Behandlungsdauer, die Reduktion der notwendigen Anzahl chirurgischer Interventionen sowie der Zugewinn an Sicherheit des Therapieverlaufs von hohem Nutzen.
16
Externer Sinuslift mit verzögerter Implantation
Dr. Inga Boehncke, M.Sc.
Die Resorption des Seitenzahnbereichs des Oberkiefers findet durch ein Absinken des Kieferhöhlenbodens statt, bis vielfach lediglich eine dünne knöcherne Begrenzung zur Kieferhöhle verbleibt.1 Für eine Therapie mit Implantaten muss das reduzierte Knochenangebot durch augmentative Maßnahmen geschaffen werden. Die Indikation zur gleichzeitigen Implantatinsertion ist abhängig von der Erzielung einer Primärstabilität im ortsständigen Knochen und wird mit einer Restknochenhöhe von 4?mm als ausreichend angesehen.2 Folgender Beitrag zeigt eine externe Sinusbodenelevation mit verzögerter Implantation, da der Kieferkamm bereits durch die Schneider?sche Membran perforiert war.
20
Anwendung einer neuartigen biomechanischen Präparationstechnik
Dr. Ann Marie Hofbauer, Dr. Salah Huwais
1981 schrieb Dr. Albrektsson, ein Mitglied des Teams um Dr. Brånemark, es gebe sechs Faktoren für eine zuverlässige Osseointegration: Implantatmaterial und -design, Implantatoberfläche, Knochenstatus, Operationstechnik und Implantatbelastung.1 2004 unterstrich er erneut die Notwendigkeit einer verbesserten Implantatbettpräparation: „Es ist wahrscheinlich, dass Fortschritte in der Operationstechnik gute Aussichten auf die Verbesserung der klinischen Ergebnisse mit sich bringen.“2 Folgender Fallbericht handelt von der Erweiterung eines unzureichenden Alveolarkamms im Oberkiefer zum Setzen eines Implantats mit erhöhter Primärstabilität.
26
Der Implantologiemarkt 2020
Jürgen Isbaner
Weltmarktstrategie vs. Kundennähe – dies dürfte eine der großen Herausforderungen im Implantologiejahr 2020 sein. Das Streben nach immer effizienteren Strukturen und Wertschöpfungsketten geht einher mit einer nahezu unüberschaubaren Vielfalt an Produkten und Dienstleistungen, die die Kunden zunehmend überfordern kann. Speziell für implantologisch tätige Zahnärztinnen und Zahnärzte bedeutet das, genau zu prüfen, welche Entwicklungen und Technologien sich durchsetzen bzw. im Praxisalltag bewähren und einen echten Mehrwert für Behandler und Patienten generieren. Die Dynamik in der Branche ist ungebrochen, und es ist spannend wie lange nicht.
28
Marktübersicht: ?Implantologiemarkt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
34
DGZI intern: News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
36
DGZI intern: Studiengruppen & Mitgliedsantrag
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
38
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
50
BEGO Implant Systems startet mit einem neuen Produktprogramm
Redaktion
Seit Jahren praktiziert BEGO Implant Systems den Systemgedanken im Bereich der dentalen Implantologie mit Leidenschaft. Dazu schließt sich der Implantathersteller in bestimmten Bereichen mit Partnern zusammen, um stets Produkte auf dem Spitzenstand der Dentaltechnologie anzubieten.
52
Interview: Die Natur als Vorbild
Dr. Nina Rätscho und Dr. Ramona Hullmann im Gespräch
BEGO Implant Systems ist ein international ausgerichteter Anbieter von implantologischen Systemlösungen. Die neue Kampagne des Unternehmens setzt vor allem auf die Verbindung von Mensch und Natur. Im Gespräch gehen Dr. Nina Rätscho und Dr. Ramona Hullmann, Produktmanager Regenerationsmaterialien bei BEGO Implant Systems, auf die außergewöhnliche Marketingidee sowie die neue Produktreihe ein.
54
Interview: Wer billig kauft ? erhöht die Risiken des Misserfolgs
Prof. Tomas Albrektsson, MD, PhD, ODhc, RCPSG im Gespräch
Prof. Tomas Albrektsson, MD, PhD, ODhc, RCPSG begann seine Forschung zu Zahnimplantaten mit Per-Ingvar Brånemark im Jahr 1967 und hat seitdem zahlreiche Artikel über Osseointegration veröffentlicht. Als Gastredakteur der Beilage von Clinical Implant Dentistry and Related Research 20191–4 liefert er einen Überblick über kürzlich veröffentlichte Studien zur neuen Xeal-Abutmentoberfläche und TiUltra-Implantatoberfläche und erläutert, wie wichtig die privatwirtschaftliche Forschung ist.
58
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
66
ITI Study Club Freiburg: Pioniere der Implantologie als Direktoren verabschiedet
Dr. Georg Bach
Der ITI Study Club Freiburg gehört mit zu den ältesten und aktivsten Plattformen in der reichen Study-Club-Landschaft der Deutschen Sektion. Er hat auch ein Alleinstellungsmerkmal ? er ist der einzige deutsche Study Club mit vier Direktoren. Drei davon verabschiedeten sich in dem letzten Study-Club-Treffen 2019 aus ihrem Direktorenamt, bleiben aber weiterhin dem Freiburger Study Club, den sie mitgegründet haben, fest verbunden.
68
Giornate Veronesi – Zahnärztliche Fortbildung für Italien-Fans
Redaktion
Implantologie und moderne Zahnheilkunde stehen am 1. und 2. Mai 2020 in Valpolicella/Italien auf der Tagungsordnung. Die Giornate Veronesi, eine Kooperationsveranstaltung mit der Universität Verona, bieten auch diesmal erneut ein hochkarätiges wissenschaftliches Vortragsprogramm, Seminare, Table Clinics, die Übertragung einer Live-OP sowie ein tolles Rahmenprogramm.
70
„Osseo- und Periointegration von Implantaten“ im Mai in Marburg
Redaktion
Unter der Themenstellung ?Osseo- und Periointegration von Implantaten ? Möglichkeiten, Grenzen und Perspektiven? findet die Veranstaltungskombination 21. EXPERTENSYMPOSIUM ?Innovationen Implantologie? und IMPLANTOLOGY START UP 2020 am 15. und 16. Mai 2020 in Marburg statt.
72
Workshop zur hydrodynamischen Knochenpräparation
Redaktion
Eine bundesweite Workshopreihe zum Thema hydrodynamische Knochenpräparation (Osseodensification) mit Dr. Kai Zwanzig/Bielefeld startete im September 2019 in Leipzig. In den bis Ende 2020 dauernden Kursen geht es um eine für alle Implantatsysteme geeignete Bohrer-Technologie zur Implantatbettoptimierung...
73
Events
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
80
Wie bekomme ich den Fachkräftemangel in den Griff?
Christian Erbacher, LL.M.
Laut des Verbands medizinischer Fachberufe e.V. wird der Fachkräftemangel gerade im Gesundheitswesen immer deutlicher. Aufschluss darüber gibt eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit von Anfang dieses Jahres. Denn dort stehen den etwas mehr als 5.600 gemeldeten freien Stellen als Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) etwas mehr als 4.200 arbeitssuchende ZFA gegenüber. Dass diese immer weiter sinkenden Arbeitslosenzahlen zu einem Fachkräftemangel führen, liegt auf der Hand.
82
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - Implantologie Journal

Ausgabe: 12/2019

Ausgabe: 11/2019

Ausgabe: 10/2019

Ausgabe: 09/2019

Ähnliche Publikationen

Oralchirurgie Journal

Endodontie Journal

Prophylaxe Journal