face & body

Mit neuem Namen, aber in bewährt hoher Qualität erscheint die face – interdispziplinäres magazin für ästhetik ab der Ausgabe 2/2017 unter dem Titel „face & body“ und spiegelt damit ihre breitgefächerte inhaltliche Ausrichtung wider, die sich längst nicht mehr nur auf das Gesicht beschränkt. „face & body“ thematisiert interdisziplinär alle relevanten Fachrichtungen der Ästhetischen Medizin. Mit einem Brückenschlag zwischen invasiven und nichtinvasiven Therapieverfahren sowie dem kosmetisch-pflegenden Bereich stellt die „face & body“ eine Plattform dar, die alle Sektoren von Ästhetischer und Plastischer Chirurgie, Dermatologie bis hin zur Kosmetik abbildet. Indem der Schönheitsbegriff als disziplinübergreifendes Gesamtkonzept verstanden wird, erzielt die Fachzeitschrift eine einzigartige Synergie aus aktuellen Forschungsergebnissen und praxisorientierten Anwendungsberichten. Dabei gehört es zu den primären Zielstellungen, das Verständnis für die jeweils anderen Fachbereiche zu vertiefen und qualitativ neue interdisziplinäre Behandlungskonzepte für ein ganzheitlich ästhetisches Ergebnis zu erschließen. Gesellschaftliche Trendmotive wie Jugend, Schönheit und Gesundheit werden auf diese Weise auf einem hohen fachlichen Niveau beleuchtet und in ästhetisch ansprechender, exklusiver Optik präsentiert.

Themen der aktuellen Ausgabe 01/2018

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie ins ePaper oder nutzen die PDF-Datei!
3
Editorial: Ästhetik ist nicht mehr eine Frage des Geschlechts, aber der Sorgfalt
Dr. med. Olaf Kauder
Wer noch glaubt, dass sich ausschließlich Frauen für so- genannte Schönheits-OPs interessieren, der irrt. Nach der neuesten DGÄPC-Befragung liegt der Männeranteil unter den Patienten mittlerweile bei 17,5 Prozent...
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie ins ePaper oder nutzen die PDF-Datei!
6
Baby-Botox: Kleine Dosis, große Wirkung
Dr. med. Sabine Zenker
Nach wie vor ist die Behandlung mit Botulinumtoxin Typ A eine der am häufigsten nachgefragten und beliebtesten Behandlungen in der Ästhetischen Medizin.1 Aber: Unsere Patienten wollen nicht mehr „ge-botoxt“ aussehen. Der Wunsch nach verbessertem, aber natürlichem Aussehen wird immer größer. „Frozen faces“ sollten der Vergangenheit angehören. Somit wird auch der Anspruch an die Fertigkeiten und Techniken des behandelnden Arztes immer größer. Denn das ästhetische Gesamtergebnis wird, neben der erforderlichen hohen Qualität des Medikaments, insbesondere und nur durch die Technik und die „Handschrift“ des verabreichenden Arztes bestimmt.
12
Die Alternative zur Augmentationsmastopexie
Dr. med. Gerrit M. Reppenhagen
Die Umsetzung des Patientenwunsches nach Straffung und gleichzeitiger Vergrößerung der Brust stellt den Operateur vor eine Herausforderung. Eine Alternative zu klassischen, mit großen Narben einherge- henden Operationsmethoden bietet ein neuartiges Implantat mit zwei unterschiedlichen Gelkomponenten und eigens entwickelter OP-Technik. Seine Erfahrungen mit diesem Implantattyp schildert Dr. Gerrit M. Reppenhagen aus Mülheim an der Ruhr...
16
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie ins ePaper oder nutzen die PDF-Datei!
19
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie ins ePaper oder nutzen die PDF-Datei!
29
Events: Vom Profi zum Virtuosen
Susan Oehler
An einem neuen Veranstaltungsort, aber mit gewohnt hochkarätigem Tagungsprogramm und erstklassiger Referentenauswahl fand am 17. Februar 2018 das 9. Merz Aesthetics Expertentreffen statt. In der Frank- furt School of Finance & Management nutzten mehr als 400 Teilnehmer die Möglichkeit, sich über jüngste Erkenntnisse und bewährte Verfahren in der medizinischen Ästhetik zu informieren.
32
Komplikationen im Fokus: Ästhetisch-Plastische Chirurgen tagten in Berlin
Maria Völker
Am 1. und 2. Dezember 2017 fand die 45. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch- Plastische Chirurgie (DGÄPC) statt: In Berlin befassten sich Mitglieder und Gäste von Deutschlands ältester Fachvereinigung für Ästhetisch-Plastische Chirurgie intensiv mit dem Vermeiden, Erkennen und Behandeln von Komplikationen.
36
Wissenschaftlich und innovativ: neue Symposiumsreihe erfolgreich gestartet
Jana Bröll
Voneinander lernen und moderne Vernetzungsmöglichkeiten nutzen, hieß es am 24. und 25. November 2017 beim 1. Innovations-Symposium in Berlin. Ärzte, Assistenzärzte sowie Mitarbeiter aus Arztpraxen und Experten aus den Fachrichtungen Onkologie, Ophthalmologie, Neurologie und Gynäkologie sowie Urologie, Plastische Chirurgie und Dermatologie erlebten interaktive Workshops, fachübergreifende Vorträge und angeregte Diskussionsrunden. Highlight am ersten Abend war die Verleihung des In4Med-Awards.
38
Vorsicht mit Verlosungen und Pauschalpreisen bei ästhetischen Eingriffen
Anna Stenger, LL.M.
Die Ideen für Vermarktungen von plastischchirurgischen Operationen und ästhetischen Eingriffen sind viel fältig. Da liegen Pauschalangebote, Rabatte und Verlosungen nahe, um die Aufmerksamkeit von Patienten zu erreichen. Doch nicht alles, was in anderen Branchen längst gängige Marketingmaßnahmen sind, ist im medizinischen Bereich auch erlaubt.
40
Mit Erfahrung besser
Jana Bröll
Die 27. Jahrestagung der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft e.V. (DDL) fi ndet am 15. und 16. Juni 2018 in Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern, statt. Der diesjährige Tagungspräsident Prof. Dr. Michael Drosner freut sich, die Laserexperten Deutschlands in den für viele noch unbekannten Nordosten einzuladen. Unter dem Motto „Mit Erfahrung besser: DDL!“ steht während der Jahrestagung der Austausch unter den Laseranwendern im Fachgebiet der Dermatologie im Mittelpunkt.
42
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie ins ePaper oder nutzen die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - face & body

Ausgabe: 03/2018

Ausgabe: 02/2018

Ausgabe: 04/2017

Ausgabe: 03/2017

Ähnliche Publikationen

cosmetic dentistry

digital dentistry

PLASMA KURIER