face & body

Mit neuem Namen, aber in bewährt hoher Qualität erscheint die face – interdisziplinäres magazin für ästhetik ab der Ausgabe 2/2017 unter dem Titel „face & body“ und spiegelt damit ihre breitgefächerte inhaltliche Ausrichtung wider, die sich längst nicht mehr nur auf das Gesicht beschränkt. „face & body“ thematisiert interdisziplinär alle relevanten Fachrichtungen der Ästhetischen Medizin. Mit einem Brückenschlag zwischen invasiven und nichtinvasiven Therapieverfahren sowie dem kosmetisch-pflegenden Bereich stellt die „face & body“ eine Plattform dar, die alle Sektoren von Ästhetischer und Plastischer Chirurgie, Dermatologie bis hin zur Kosmetik abbildet. Indem der Schönheitsbegriff als disziplinübergreifendes Gesamtkonzept verstanden wird, erzielt die Fachzeitschrift eine einzigartige Synergie aus aktuellen Forschungsergebnissen und praxisorientierten Anwendungsberichten. Dabei gehört es zu den primären Zielstellungen, das Verständnis für die jeweils anderen Fachbereiche zu vertiefen und qualitativ neue interdisziplinäre Behandlungskonzepte für ein ganzheitlich ästhetisches Ergebnis zu erschließen. Gesellschaftliche Trendmotive wie Jugend, Schönheit und Gesundheit werden auf diese Weise auf einem hohen fachlichen Niveau beleuchtet und in ästhetisch ansprechender, exklusiver Optik präsentiert.

Themen der aktuellen Ausgabe 01/2021

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Moderne Laserbehandlungen in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie
Dr. med. Steffen Handstein, Präsident der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plasti-schen Chirurgen (VDÄPC)
Wie wir seit geraumer Zeit beobachten, nimmt die Nachfrage nach ästhetisch-plastischen Operationenvon Jahr zu Jahr zu. Insbesondere die minimalinvasiven Behandlun-gen befinden sich ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala, Tendenz steigend: Ein frisches und vitales Aus-sehen – passend zur inneren Einstellung – wünschen sich heutzutage viele Patientinnen und Patienten. Wer möchte, kann die Entwicklung in unserer Gesellschaft auch mit Gewinn aus den verschiedenen Blickwinkeln beleuchten – soziologisch, psychologisch und auch medizinhistorisch betrachtet, bietet dies – wie Sie alle wissen – durchaus mehr als ein abendfüllendes Programm...
6
Composite Augmentationen der weiblichen Brust – eine Übersicht
Prof. Dr. med. Goetz A. Giessler, FEBOPRAS
Die Transplantation von körpereigenem Fett ist in der Ästhetischen und Rekonstruktiven Plastischen Chirurgie nicht mehr wegzudenken. Mit zunehmender Erfahrung im Gewebe-Handling und kontinuierlichen Verbesserungen in der Entnahme- und Transplantationstechnik sind die Ergebnisse konsistenter und besser geworden. So ist es nur konsequent, dass auch bei ästhetischen Brustvergrößerungen immer häufiger Eigenfett zusätzlich zu Silikonimplantaten verwendet wird. Im Folgenden wird eine kurze Übersicht über diese Verfahren dargestellt, welche als Composite- oder Hybridaugmentationen bezeichnet werden.
12
Lipödem: Das Leiden jeder zehnten (!) Frau
Priv.-Doz. Dr. Dr. med. Bernd Klesper
Das Krankheitsbild des Lipödems zeichnet sich durch eine deutliche Zunahme der Fettschicht an den Ober- und Unterarmen, Ober- und Unterschenkeln sowie an Hüfte und Po aus. Alle diese Bereiche gelten als Lipödem-Risikozonen und können vom Lipödem befallen werden, sie müssen es aber nicht. Mit diesen Schwierigkeiten kämpft jede zehnte Frau, aber auch vor Männern macht diese Erkrankung nicht Halt.
16
Kommentar:?JENKE. Das Schönheits-Experiment?
Dr. med. Harald Kaisers, Dr. med. Alexander Hilpert
Zehn Wochen nach Ausstrahlung der ProSieben-Sendung ?JENKE. Das Schönheits-Experiment? äußert der Journalist Jenke von Wilmsdorff seine Unzufriedenheit über die Ergebnisse der Ästhetisch-Plastischen Eingriffe und Behandlungen. Zudem berichtet er von negativem Feedback seitens Familie, Freunde und Kollegen auf sein stark verändertes Gesicht.
17
Lunchtime Treatments: Botox in der Mittagspause
Dr. med Simone Kirkegaard, Dr. med. Tobias Kurz
Immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeit sogenannter Lunchtime Treatments. Dabei handelt es sich um ästhetische Eingriffe, die oftmals während der Mittagspause oder nach Feierabend durchgeführt werden, weil sie meistens weniger als eine Stunde dauern und ambulant stattfi nden. Mittlerweile greifen immer mehr Patienten, die geringfügige Eingriffe wünschen, auf diese Schnellverfahren zurück.
20
PRP-Behandlung mit der Arthrex ACP® Doppelspritze
PRP bedeutet Platelet Rich Plasma, also plättchenreiches Plasma. Es handelt sich um ein Konzentrat von Blutbestand-teilen, hauptsächlich Thrombozyten (Blutplättchen), das mit Hilfe der Arthrex ACP® Doppelspritze aus dem Blut der Patienten entnommen und durch sanfte Zentrifugation gewonnen wird. Dieses Konzentrat wird auch ACP (Autologous Conditioned Plasma) genannt und besteht aus Eigenblut, wes-halb die PRP-Behandlung auch als Vampir-Lifting bezeichnet wird...
22
Endoskopisch transaxilläre
Dr. med. Seyed Arash Alawi, Dr. med. Ziad Kalash, Prof. Dr. med. G. Björn Stark
Die Mamma-Augmentation kann klassischerweise über etablierte Zugangswege wie über den inframammären oder periareolären Zugang erfolgen. Der endoskopisch transaxilläre Zugang stellt ebenfalls eine bewährte Methode zur Brustvergrößerung dar, die jedoch sichtbare Narben im Bereich der Brust vermeidet und eine kontrollierte Implantatplatzierung über einen minimalinvasiven Zugang ermöglicht. Die endoskopisch transaxilläre Mamma-Augmentation ist ein sicheres Verfahren, das mit einer hohen Patientenzufriedenheit einhergeht.
26
Besenreiser der Beine: Sklerosierung vs. Laser
Dr. med. C. Bettina Rümmelein, Dr. med. (R) Elisa Guggisberg
Auch wenn Besenreiser grundsätzlich medizinisch für den Betroffenen ungefährlich sind, so stellen sie doch einen häufigen Grund für das Aufsuchen einer Laserpraxis dar, weil sie ein ästhetisches Ärgernis sind. Auch aus zwei Metern Entfernung ist die meist violette feine Adernzeichnung noch gut sichtbar.
32
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
42
Der professionelle Blick auf die Haut
Janin Reineke
Digitale Hautanalyse-Systeme bieten in der Praxis einen erheblichen Mehrwert für die professionelle Hautdiagnostik: Standardisierte Dokumentation, schnelle Analyse ermöglichen messbare Ergebnisse über den gesamten Behandlungsverlauf hinweg.
44
Moderne Laserbehandlungen in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie
Dr. med. Alexia Hoffmann
Einzelne Details graduell, typgerecht und ohne lange Ausfallzeiten zu harmonisieren und im Gesamteffekt ein natürlich wirkendes Lifting mit dem besonderen ,,Glow-Effekt? zu erzielen: Moderne Technologien und eine spezielle Vor- und Nachbehandlung machen es möglich
46
Mehr Lust am Leben
Dr. med. Sonja Tomschik, Dr. med. Cornelius Grüber
Intimchirurgische Eingriffe können Schmerzen lindern, die verlorene Form zurückbringen, das Selbstbewusstsein stärken und oft auch das Verlangen nach Sex. Ob bei Frauen oder Männern ? im HANSEATICUM in Hamburg werden alle Wünsche diskret behandelt.
50
Events/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - face & body

Ausgabe: 03/2021

Ausgabe: 02/2021

Ausgabe: 04/2020

Ausgabe: 03/2020

Ähnliche Publikationen

cosmetic dentistry

digital dentistry

PLASMA KURIER