face & body

Mit neuem Namen, aber in bewährt hoher Qualität erscheint die face – interdispziplinäres magazin für ästhetik ab der Ausgabe 2/2017 unter dem Titel „face & body“ und spiegelt damit ihre breitgefächerte inhaltliche Ausrichtung wider, die sich längst nicht mehr nur auf das Gesicht beschränkt. „face & body“ thematisiert interdisziplinär alle relevanten Fachrichtungen der Ästhetischen Medizin. Mit einem Brückenschlag zwischen invasiven und nichtinvasiven Therapieverfahren sowie dem kosmetisch-pflegenden Bereich stellt die „face & body“ eine Plattform dar, die alle Sektoren von Ästhetischer und Plastischer Chirurgie, Dermatologie bis hin zur Kosmetik abbildet. Indem der Schönheitsbegriff als disziplinübergreifendes Gesamtkonzept verstanden wird, erzielt die Fachzeitschrift eine einzigartige Synergie aus aktuellen Forschungsergebnissen und praxisorientierten Anwendungsberichten. Dabei gehört es zu den primären Zielstellungen, das Verständnis für die jeweils anderen Fachbereiche zu vertiefen und qualitativ neue interdisziplinäre Behandlungskonzepte für ein ganzheitlich ästhetisches Ergebnis zu erschließen. Gesellschaftliche Trendmotive wie Jugend, Schönheit und Gesundheit werden auf diese Weise auf einem hohen fachlichen Niveau beleuchtet und in ästhetisch ansprechender, exklusiver Optik präsentiert.

Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Frankenthal wird zum Zentrum der Dermatologie
Prof. assoc. Dr. med. Klaus Fritz
Die 17. Tagung DERM (kurz für ?Dermatologische Praxis?) in Frankenthal wird vom 15. bis 17. März 2019 wieder zum Mittelpunkt der Hautärzte. Bis zu 2.000 Teilnehmer tref-fen sich zur bundesweit größten Fach tagung für niedergelassene Dermatologen und Kooperationspartner aus der Kosmetischen Medizin. Über 70 Referenten werden in ca. 120 Angeboten alle wichtigen Standbeine der Hautarztpraxis abdecken
4
Kongresse, Kurse und Symposien
Autor
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Der Hype des Jawline Contouring ? weil Schönheit Ecken und Kanten braucht?!
Dr. Benjamin Gehl, Dr. Job Thuis, Patrick Schuster, MOOCI
In Zeiten von Instagram, Facebook und & Co ist der Selbstdarstellungsdrang stärker denn je. „Möglichst makellos“ – so das Motto vieler. Und dafür nehmen sie einiges in Kauf. Seit einiger Zeit erobert ein Schönheitstrend das Netz: Das Jawline Contouring – was es damit auf sich hat und warum es wie bei jedem anderen Trend eine kritische Betrachtung braucht, stellen wir Ihnen heute vor.
10
Multitalent Hyaluron: Falten, Augenringe, Lippen und Nasen – die vielfältigen Einsatzgebiete
Dr. med. Johannes Müller-Steinmann
Sehen Sie sich einmal Fotos von Ihrer Familie an, die 30 oder 40 Jahre alt sind. Sie werden feststellen, dass die Personen, die damals so alt waren wie Sie heute, oft viel älter wirken. Aufgrund eines steigenden Gesundheitsbewusstseins, einer verbesserten Ernährung und sportlicher Betätigung gilt heute für viele das Motto: „40 ist das neue 30“ oder auch „60 ist das neue 50“. Trotzdem lassen sich gewisse Prozesse des Alterns nicht aufhalten. Unser Körper baut Hyaluron ab, die unsere Haut elastisch und straff hält – es bilden sich Falten und Konturen verschwimmen. Mithilfe von medizinischer Hyaluron lassen sich jedoch viele kleine Problemzonen ohne Operation behandeln.
14
Der Hülle-Fülle-Volumen Test ? Kombinationstherapien derBody Skin Tightening-Verfahren
Dr. Rolf Bartsch
Wenn man sich heute Behandlungen im Bereich der Body Skin Tightening-Verfahren analysiert, besteht häufig das Problem, dass an einer Behandlungsmodalität festgehalten wird. Wenn der Körper aber im Ganzen betrachtet wird, wird deutlich, dass z. B. nicht nur eine Fettabsaugung, Ultraschall-Therapie oder Radiofrequenz-Therapie sinnvoll ist. Es stellt sich also die Frage, unabhängig von den eingesetzten Geräten, wie man den Körper generell analysieren könnte, um ein erfolgversprechendes Behandlungskonzept zu entwickeln.
20
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
24
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
28
HIFU Lifting ? Die Königsklasse der Hightech-Hautstraffung
Antonia Wollner
Wo Laser, Radiofrequenz & Co. an ihre Grenzen stoßen, geht das HIFU (hochintensiver fokussierterUltraschall) Lifting neue Wege. Die fraktionierte Behandlung setzt in den Zielschichten des superfiziellen muskuloaponeurotischen Systems (SMAS), Subcutis und Dermis an, ohne die Epidermis zu schädigen. Der folgende Beitrag stellt das HIFU Lifting vor und erklärt die Vorteile sowie die Anwendung.
32
Radiochirurgie ? nur eine neue Bezeichnung für eine alte Technik, oder steckt mehr dahinter?
Claudia Karlsen
?Wir haben die Radiochirurgie nicht erfunden, aber für ihre Anwendung neue Maßstäbe gesetzt.? Dies ist der Slogan der Meyer-Haake GmbH Medical Innovations. Wir haben mit der Gründerin Frau Christine Meyer-Haake über den Einsatzbereich der Radiochirurgie gesprochen.
34
IMCAS 2019
Claudia Karlsen
Als größter Weltkongress für Dermatologie, Plastische Chirurgie und Ästhetische Wissenschaft bot der IMCAS World Congress 2019 ein umfangreiches Programm mit aktuellsten Entwicklungen und neusten Trends aus dem Fachbereich.
36
„The Natural Face“ 2019
Katja Mannteufel
Mittlerweile zum vierten Mal hatte die Bamberger SONEWA GmbH zum zweitägigen Symposium in die Stadt des Firmensitzes geladen. Über 70 Ärzte und Heilpraktiker erfuhren dort am 22. und 23. Februar in Theorie und Praxis die Geheimnisse rund um die natürliche faziale Ästhetik. Im Mittelpunkt stand dieses Mal jedoch nicht nur die Behandlung des weiblichen Gesichts, auch das männliche wurde dieses Mal näher betrachtet und behandelt.
38
10. Merz Aesthetics Expertentreffen
Rebecca Michel
Die Jubiläumsveranstaltung des Merz Aesthetics Expertentreffen fand am 16. Februar 2019 unter reger Teilnahme bereits zum zweiten Mal in der Frankfurt School of Finance & Management statt. Das hochkarätige Tagungsprogramm mit erstklassigen Referenten sowie die Moderation durch Entertainerin Barbara Schöneberger ermöglichte den Gästen des 10. Expertentreffens eine hoch informative und lebendige Fortbildung.
40
Das 14. International Live Surgery Symposium – international und interdisziplinär
Franziska Niedermeier
Fast ausschließlich Live-Behandlungen machten das mittlerweile 14. International Live Surgery Symposium vom 6. bis 9. Dezember 2018 wieder zu einer Besonderheit unter den Medizin-Kongressen weltweit. Das Kongresspräsidium unter der Leitung von Dres. Sonja und Gerhard Sattler sowie Priv.-Doz. Dr. med. Maurizio Podda organisierte mehr als 70 Operationen und Behandlungen der Ästhetischen Dermatologie, Dermatochirurgie und Plastischen Chirurgie, welche in Echtzeit ins Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center übertragen wurden.
44
Ziel Niederlassung – Worauf kommt es an?
Dr. Maximilian Rossbach
Selbstbestimmung, Flexibilität und attraktive Einkommen sind erstrebenswerte Ziele vieler Kolleginnen und Kollegen nach der Facharztweiterbildung. Doch das Unternehmertum bringt leider auch Risiken mit sich, über die im Vorfeld einer Praxisgründung genau informiert werden sollte.
48
Haftungsfalle: Praxishomepage – Wie ist es um Ihren Internetauftritt bestellt?
Anne Stenger
Es ist immer wichtiger, dass Ärzte nicht nur im Internet auffindbar sind, sondern sich und ihre Praxis auch attraktiv darstellen. Lediglich die Telefonnummer oder nur eine Visitenkarte sind heute nicht mehr ausreichend. Der Internetauftritt muss insgesamt zu einer guten Außendarstellung führen. Schließlich suchen die meisten Patienten in Deutschland online nach einem geeigneten Arzt. Doch nicht erst seit Einführung der europäischen Datenschutz-Grundverordnung gibt es zahlreiche Stolpersteine, die Praxisinhaber bei der Gestaltung ihrer Homepage beachten sollten.
52
Ohne Dokumentation kein Honorar?
Dr. Susanna Zentai
Grundsätzlich besteht die Pflicht zur Dokumentation. Das war schon immer so und ist nunmehr seit einigen Jahren im Patientenrechtegesetz vorgeschrieben. Nach § 630 f. BGB, erster Absatz, ist der Behandelnde verpflichtet, zum Zweck der Dokumentation in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang mit der Behandlung eine Patientenakte in Papierform oder elektronisch zu führen. Zu beachten ist, dass mögliche Berichtigungen und Änderungen von Eintragungen in der Patientenakte nur zulässig sind, wenn neben dem ursprünglichen Inhalt erkennbar bleibt, wann sie vorgenommen worden sind. Entsprechendes gilt für elektronisch geführte Patientenakten...
54
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - face & body

Ausgabe: 02/2019

Ausgabe: 04/2018

Ausgabe: 03/2018

Ausgabe: 02/2018

Ähnliche Publikationen

cosmetic dentistry

digital dentistry

PLASMA KURIER