Endodontie Journal

Das Endodontie Journal richtet sich an alle auf die Endodontie spezialisierten Zahnärzte im deutschsprachigen Raum und ist eine der führenden Zeitschriften in diesem Informationssegment. 4.000 spezialisierte Leser erhalten quartalsweise durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten und komprimierte Produktinformationen ein regelmäßiges medizinisches Update aus der Welt der Endodontie. Gleichzeitig geben aktuelle Berichte über das Veranstaltungs- und Fortbildungsgeschehen Einblicke in die neuesten Aktivitäten der am Endodontiemarkt beteiligten Zahnärzte, Fachgesellschaften und Institutionen. Das Endodontie Journal ist nach Angaben der iconsult Werbeforschung der führende Werbeträger in diesem Produktsegment. Insbesondere Unternehmen aus den Produktbereichen Instrumente, Diagnostik, Füllungs- und Verbrauchsmaterial, pharmazeutische Präparate, Serviceleistungen und EDV in der Endodontie nutzen die zielgruppenspezifische Positionierung regelmäßig zur Marken- und Produktkommunikation.

Themen der aktuellen Ausgabe 04/2018

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Wenn der Endodontologe zum Dirigenten wird …
Dr. Andreas Simka
Let’s do one miracle at a time!“ Diese Maxime von Professor Dennis Tarnow lässt sich ohne Weiteres auch auf den Fachbereich Endodontologie über- tragen. Einer Armada an 10 3 bis 10 8 Bakterien pro Wurzelkanal stehen wir gegenüber, welche sich kolonialisieren und organisieren, eingebettet in einem Schutzfilm aus Partikeltrümmern und anderen organischen Bestandteilen...
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Strategien zur Behandlung extrem gekrümmter Wurzelkanäle
Dr. Bernard Bengs
Zu den großen Herausforderungen in der Endodontie zählt die enorme Komplexität der Wurzelkanäle. Unter anderem muss eine Vielzahl von Schwierigkeiten in Bezug auf Anzahl und Lage sowie mögliche Aufzweigungen und Krümmungen der Kanäle bewältigt werden. Anhand von Fallbeispielen soll dargestellt werden, wie auch bei widrigen Anatomien vorhersagbare Behandlungsergebnisse erzielt werden können.
14
Die endodontische Mikrochirurgie
Dr. Sebastian Fiedler
Noch immer wird die Wurzelspitzenresektion von vielen Kollegen als eine Art „letzte Chance“ des Zahnerhalts angesehen, wenn die vorherigen Behandlungsversuche gescheitert sind. Durch schlechte Erfahrungen mit der traditionellen apikalen Chirurgie wird auch oft dem Implantat der Vorzug vor dem Zahnerhalt gegeben.
18
Therapie einer lateralen Dislokationsverletzung nach einem Sportunfall
Dr. Anna-Louisa Holzner, Prof. Dr. Matthias Pelka
Sportunfälle mit Zahnverletzungen treten im Kindes- und Jugendalter vermehrt auf. Sowohl Zahnfrakturen als auch Dislokationsverletzungen bedürfen einer genauen Befunderhebung, Diagnostik und Therapieplanung, um Spätfolgen zu vermeiden und rechtzeitig notwendige Therapieschritte einzuleiten. Regelmäßige Nachkontrollen und die Mitarbeit von jungen Patienten und Eltern spielen dabei eine entscheidende Rolle.
22
Frakturiertes Instrument im Wurzelkanal
Mario Luis Zuolo, DDS, MSc
Feilen, Gates-Glidden- und Peeso-Erweiterer, Lentulo-Spiralen, Ultraschallansätze und andere Materialien wie Fingerspreizer, Guttaperchastifte, Fragmente von Amalgam- und Silberstiften sind metallische Teile, die bei Revisionseingriffen entfernt werden müssen.1 Die am häufigsten in Kanälen verbliebenen metallischen Instrumente sind Feilen. Ein frakturiertes Instrument in einem Wurzelkanal stellt für Zahnärzte immer noch eine Herausforderung dar.
26
Endodontischer Wiederaufbau bei außergewöhnlicher Anatomie
Dr. Alessandro Fava
Die genaue Kenntnis der Kanalanatomie sollte die Ausgangsbasis einer endodontischen Behandlung sein. Schließlich können immer gewisse Variablen auftreten, die das Arbeiten im Kanalsystem erschweren.1 Im beschriebenen Fall ist es die ungewöhnliche Anatomie eines primären Molaren im Oberkiefer, die ein ganz spezielles Instrumentarium erfordert.
30
What’s in it for me? – Kooperationen in der Praxis
Ulrike Stahl
Hat eine Zahnarztpraxis einen neuen Geschäftspartner, bedeutet das oft erst einmal zusätzliche Arbeit. Aber woher nehmen wir neben dem schon stressigen Praxisalltag auch noch die Energie, um bei Kooperationen dranzubleiben? Gut zu wissen: Die Frage nach dem „Wofür?“ unterstützt uns dabei mehr als die Antwort auf das „Warum?“.
32
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
35
Überzeugender Auftritt auch nach sechs Jahren
Redaktion
Wie viel Aufwand ist zu betreiben, um ein hochwertiges und haltbares Langzeitprovisorium herzustellen? Es ist durchaus möglich, einen wenig zeit- und arbeitsintensiven Weg zu wählen und die Versorgung direkt am Behandlungsstuhl zu fertigen, sofern ein leistungsfähiges Material eingesetzt wird...
36
Neuer MTA ? mehr Möglichkeiten
Katja Mannteufel
Als Teilgebiet der Zahnheilkunde kommt der Endodontie eine Schlüsselrolle im Hinblick auf die Zahnerhaltung zu. Dies gilt einmal mehr vor dem aktuellen demografischen Hintergrund. Denn die Bevölkerung wird nicht nur älter, auch sind heute mehr Senioren denn je im Besitz ihrer natürlichen Zahnsubstanz.1 Doch diese ist mit steigendem Lebensalter zunehmend anfällig, unter anderem endodontisch zu erkranken. Mit den richtigen Produkten sind Zahnärzte für die wachsenden Herausforderungen der Endodontie bestens gerüstet.
38
Fit für formschlüssiges Füllen von Wurzelkanälen
Dr. Christian Ehrensberger
In der Endodontie schätzt man die Vorteile moderner Aufbereitungsfeilen mit variabler Konizität. Jetzt bietet Dentsply Sirona die passenden Guttaperchaspitzen mit Conform Fit™-Technologie. Diese füllen passend die von der Feile geschaffene Kanalform aus und liegen insbesondere im apikalen Bereich eng an der Wandung an.
40
Für jeden Zahnarzt das passende Instrument
Nadja Reichert
Kaum eine Instrumentengruppe wird in so vielen Behandlungen eingesetzt wie die Hand- und Winkelstücke. Vom Fräsen über das Exkavieren und Polieren bis hin zu zahntechnischen Arbeiten gehören sie zum Standardrepertoire eines jeden Zahnmediziners. Das japanische Traditionsunternehmen NSK hat es sich zum Ziel gesetzt, ein genau auf die individuellen Ansprüche des Zahnarztes abgestimmtes Produktportfolio anzubieten, welches keine Wünsche offenlässt.
42
Endo-Experte hält Versprechen
Redaktion
Vor einem Jahr sprachen wir mit Zeev Schreiber, CEO von SMD-DENT, über kurz- wie langfristige Ziele des damals in Berlin ganz neu gestarteten Dentalunternehmens. Über zwölf Monate sind vergangen ? Zeit für ein erstes Fazit und einen Ausblick auf zukünftige Produkte und Vorhaben des Endo-Experten.
46
8. DGET-Jahrestagung in Düsseldorf
Redaktion
Bereits zum 8. Mal lud die Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie e.V. (DGET) zu ihrer Jahrestagung ein. Vom 22. bis 24. November wurde 400 Teilnehmern im Hilton Hotel in Düsseldorf ein umfassendes, wissenschaftliches Update für die Endodontie geboten.
48
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
50
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - Endodontie Journal

Ausgabe: 03/2018

Ausgabe: 02/2018

Ausgabe: 01/2018

Ausgabe: 04/2017

Ähnliche Publikationen

Implantologie Journal

Oralchirurgie Journal

Prophylaxe Journal