Endodontie Journal

Das Endodontie Journal richtet sich an alle auf die Endodontie spezialisierten Zahnärzte im deutschsprachigen Raum und ist eine der führenden Zeitschriften in diesem Informationssegment. 4.000 spezialisierte Leser erhalten quartalsweise durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten und komprimierte Produktinformationen ein regelmäßiges medizinisches Update aus der Welt der Endodontie. Gleichzeitig geben aktuelle Berichte über das Veranstaltungs- und Fortbildungsgeschehen Einblicke in die neuesten Aktivitäten der am Endodontiemarkt beteiligten Zahnärzte, Fachgesellschaften und Institutionen. Das Endodontie Journal ist nach Angaben der iconsult Werbeforschung der führende Werbeträger in diesem Produktsegment. Insbesondere Unternehmen aus den Produktbereichen Instrumente, Diagnostik, Füllungs- und Verbrauchsmaterial, pharmazeutische Präparate, Serviceleistungen und EDV in der Endodontie nutzen die zielgruppenspezifische Positionierung regelmäßig zur Marken- und Produktkommunikation.

Themen der aktuellen Ausgabe 03/2008

1
Titel
Redaktion
3
Editorial: Ästhetische Implantatprothetik: Technik und Technologie jenseits der
Priv.-Doz. Dr. Jörg F. Schirrmeister, Universität Freiburg
Die Vorhersagbarkeit der knöchernen Einheilung in der dentalen Implantologie, mit dokumentierten Langzeitergebnissen von über 95%, hat die rein funktionelle Wiederherstellung zahnloser Patienten längst um die ästhetische Therapie mit implantatgetragenen Einzelzahn implantaten im Frontzahnbereich erweitert.
5
Inhalt
Redaktion
6
Die Angst vor der Spritze: Schmerzen bei der Lokalanästhesie
Dr. Michael Leible/Niederkassel
Eine schmerzfreie oder schmerzarme Betäubung hat aus Sicht der Patienten eine entscheidende Bedeutung für die Beurteilung ihrer Zahnärzte. Die Einführung der Lokalanästhetika in die Zahnmedizin ermöglicht heute weitgehend schmerzfreie zahnmedizinische Eingriffe, bei gleichzeitig geringem Anästhesierisiko.
10
Marktübersicht: Lokalanästhetika
Redaktion
16
Die kombinierte Anwendung verschiedener Wurzelkanalspülungen nach Aufbereitung mit der Alpha-Feile
ZÄ Susanne Beer, Dr. med. dent. Asadeh Hatami, Prof. Dr. Rudolf Beer/Witten
Die vorliegende Arbeit ist Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Gängler zur Emeritierung gewidmet. Bedingt durch die Komplexität des Wurzelkanalsystems werden mit rotierenden Nickel-Titan-Instrumenten nur etwa 50% der Kanalwandoberflächen mechanisch bearbeitet (Peters und Wesselink 2001). Instrumentierung und Spülung mit einer inerten Lösung alleine verringert zwar die Keimzahl in infizierten Wurzeln massiv, vermag jedoch das Wurzelkanalsystem nicht frei von kultivierbaren Bakterien zu machen (Byström und Sundavist 1981). Im Folgenden werden die gewünschten Anforderungen an die Spüllösungen genannt:
26
Fachbeitrag: Die orthograde endodontische Revision
Holger Dennhardt FICD/Landshut
Die Möglichkeiten der Zahnerhaltung durch endodontische Maßnahmen haben sich in den letzten Jahren drastisch verbessert. Nicht allein neue Techniken und Materialien, sondern die Erkenntnisse biologischer Abläufe und Regenerationsprinzipien ermöglichen heutzutage prog nostisch sichere Therapien durchzuführen, die noch vor wenigen Jahren nicht möglich waren.
30
Ästhetische Implantatprothetik: Technik und Technologie jenseits der Neue Empfehlungen zur Endokarditisprophylaxe
Prof. Dr. Jürgen R. Schäfer/Marburg
Die Vorhersagbarkeit der knöchernen Einheilung in der dentalen Implantologie, mit dokumentierten Langzeitergebnissen von über 95%, hat die rein funktionelle Wiederherstellung zahnloser Patienten längst um die ästhetische Therapie mit implantatgetragenen Einzelzahn implantaten im Frontzahnbereich erweitert.
34
Der transparente Zahn
ZA Oscar von Stetten/Stuttgart, Dr. Bijan Vahedi/Augsburg, Dr. Holm Reuver/Neustadt
Mit diversen Techniken wurden in der Vergangenheit die Komplexität und der Variantenreichtum des Kanalsystems visuell dargestellt. Transparente Zähne wurden bereits häufiger zum Unterricht in der Endodontologie und für anatomische Studien benutzt.
36
Herstellerinformationen
Redaktion
40
Nachrichten
Redaktion
41
Rallye Dresden-Dakar-BanjulÄsthetische Implantatprothetik: Technik und Technologie jenseits der
Redaktion
Wohin? , werden wir nun regelmäßig gefragt und antworten immer mit demselben Satz: Von Dresden nach Banjul, der Hauptstadt Gambias. Eine Low Budget Rallye mit einem gemeinsamen Ziel: Hilfe für Gambia.
42
Innovationen in der modernen Endodontie - Rasante Entwicklungen machen Fortbildung unerlässlich
Redaktion
Ähnlich rasante Entwicklungen wie die der Computertechnologie erfordern auch in der Zahnheilkunde regelmäßige “Updates”: Vom Einsatz des Operationsmikroskops über die Handhabung modernster rotierender NiTi-Systeme, von der 3-D-Obturation des gereinigten und aufbereiteten Wurzelkanals bis zur Bedeutung der postendodontischen Versorgung mit modernen, faserverstärkten Wurzelstiften - schon im Interesse des Patienten - führt an der Fortbildung kein Weg vorbei.
43
Vortragsreihen für Endsemester und Assistenten in Endodontie & Implantologie
Kristin Jahn/Leipzig
Diesen Herbst haben Endsemester der Zahnmedizin und Assistenten die Möglichkeit, sich auf Wochenendseminaren der Deutschen Gesellschaft für Endodontie (DGEndo) und der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie (DGZI) weiterzubilden.
44
Hands-on-Kurse “Moderne Komposit technologie und Schichttechnik”
Redaktion
Unter dem neuen Namen “Venus Masters” setzt Heraeus Kulzer 2008 seine praktischen Fortbildungskurse zu den Gestaltungsmöglichkeiten moderner Komposittechnologie und Schichttechnik fort. An mehreren, alternativen Terminen können Zahnärzte dort jeweils vier Fortbildungspunkte sammeln.
46
DGEndo: FortbildungÄsthetische Implantatprothetik: Technik und Technologie jenseits der 7. Jahrestagung der DGEndo
RedaktionRedaktion
50
Kongresse, Kurse und Symposien
Redaktion

Ältere Ausgaben - Endodontie Journal

Ausgabe: 01/2022

Ausgabe: 04/2021

Ausgabe: 03/2021

Ausgabe: 02/2021

Ähnliche Publikationen

Implantologie Journal

Oralchirurgie Journal

Prophylaxe Journal

BDIZ konkret