Endodontie Journal

Das Endodontie Journal richtet sich an alle auf die Endodontie spezialisierten Zahnärzte im deutschsprachigen Raum und ist eine der führenden Zeitschriften in diesem Informationssegment. 4.000 spezialisierte Leser erhalten quartalsweise durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten und komprimierte Produktinformationen ein regelmäßiges medizinisches Update aus der Welt der Endodontie. Gleichzeitig geben aktuelle Berichte über das Veranstaltungs- und Fortbildungsgeschehen Einblicke in die neuesten Aktivitäten der am Endodontiemarkt beteiligten Zahnärzte, Fachgesellschaften und Institutionen. Das Endodontie Journal ist nach Angaben der iconsult Werbeforschung der führende Werbeträger in diesem Produktsegment. Insbesondere Unternehmen aus den Produktbereichen Instrumente, Diagnostik, Füllungs- und Verbrauchsmaterial, pharmazeutische Präparate, Serviceleistungen und EDV in der Endodontie nutzen die zielgruppenspezifische Positionierung regelmäßig zur Marken- und Produktkommunikation.

Themen der aktuellen Ausgabe 03/2021

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: Pulpale Erkrankungen – Umdenken ist gefragt
Prof. Dr. Kerstin Galler, Ph. D.
Noch vor wenigen Jahren waren die Diagnostik und Behandlung symptomatischer Pulpitiden eine recht eindeutige Angelegenheit. Nach Anamnese und klinischer Beurteilung des Pulpazustands ergab sich die Zuweisung zu einer der drei Kategorien reversibel oder irreversibel entzündete Pulpa oder Pulpanekrose. Die entsprechende Therapie konnte meist ohne weitere Überlegungen eingeleitet werden, wobei die irreversible Pulpitis ebenso wie die Pulpanekrose eine Wurzelkanalbehandlung nach sich zog. Weitere Anweisungen, beispielsweise ?keine Überkappung bei einer Exposition der Pulpa größer als 1 mm2? boten Orientierung...
4
Inhaltsverzeichnis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Kombinierte endodontische Therapien zur Erweiterung des Zahnerhalts
Dr. Andreas Simka M.Sc.
Die Novellierung der PAR-Richtlinien innerhalb der BEMA zeigen, wie stark das Krankheitsbild Parodontitis mittlerweile in den Fokus des zahnmedizinischen Gesundheitswesens gerückt ist. Seit dem 1.?Juli dieses Jahres wurde damit das abrechenbare Spektrum innerhalb der PA durch die gesetzlichen Krankenkassen deutlich erweitert. Dieser Artikel soll den Fokus auf die parodontalchirurgisch-therapeutischen Möglichkeiten speziell innerhalb der Endodontie legen.
12
Fragmententfernung aus Wurzelkanälen
Dr. Sebastian Riedel
Die mechanische Bearbeitung von Zähnen und insbesondere der Wurzelkanalsysteme beinhaltet das Risiko, kleinere und größere Teile des Instrumentariums darin abzubrechen. Die mechanische Benutzung verschiedener feiner und sehr feiner Werkzeuge führt unverschuldet oder selbst verursacht zum Risiko der Fraktur. In dieser Ausgabe gibt der erste Teil des folgenden Fachartikels einen Überblick über die Thematik frakturierter Instrumente. Im zweiten Teil, der im Endodontie Journal 4/2021 erscheint, werden einzelne praktische Methoden vorgestellt, mit deren Hilfe die effektive und substanzschonende Behandlung von Zähnen mit frakturierten Instrumenten möglich ist.
16
Verbindung von Feilengeometrie, Zugangswinkel und Dentinerhalt
Marius Urmann
Ein möglichst dentinschonendes endodontisches Behandlungskonzept, mit dem regelmäßig kein geradliniger Zugang zum Wurzelkanal zwingend notwendig ist ? so könnte man zwei wesentliche Merkmale von TruNatomyTM (Dentsply Sirona) auf den Punkt bringen. Aufschlussreiche Erkenntnisse zum Zusammenhang zwischen diesen beiden Faktoren, also Dentinschonung und Eingangswinkel, und der Geometrie der verwendeten Aufbereitungsfeilen liefert eine aktuelle Studie.1
18
Wertschätzung und Klarheit als Motor der Kommunikation im Praxisteam
Gudrun Mentel
Werte, auf die sich ein Praxisteam in seinem Alltag beziehen kann, erleichtern das Miteinander sehr. Sie sind Grundlage, Richtschnur und damit Hilfe für alle Beteiligten. Die beiden Werte ?Wertschätzung? und ?Klarheit? spielen dabei eine zentrale Rolle, da sie zentrale Motivatoren für alle Beteiligten sind. In diesem Artikel werden Tools vorgestellt, mit denen diese Werte konkret gelebt werden können.
22
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
26
Neue Single-Feile in reziproker Bewegung
Redaktion
Auf der Kirmes lieben die einen das Auf und Ab in der Achterbahn, die anderen die Runden im Karussell. Ähnlich bewegungsreich geht es in der maschinellen Wurzelkanalaufbereitung zu: Zahnärzte haben die Wahl zwischen reziproken und kontinuierlich rotierenden Systemen. Für Fans der Aufbereitung in reziproker Bewegung hat COLTENE jetzt eine neue Feile im Programm.
27
Dentalprodukte nach allen Regeln der Kunst
Redaktion
Die meisten Zahnärzte haben es für Notfälle in ihrem Kühlschrank – das erste arsenfreie Devitalisationsmittel der Welt: TOXAVIT. Das seit 1947 erfolgreiche Arzneimittel ist auch heute noch im Einsatz, weil es nach allen Regeln der Kunst (lege artis) entwickelt wurde. Dieser Anspruch, hochwirksame und zeitgleich schonende Dentalprodukte für die Mund- und Zahngesundheit zu produzieren, steht im Mittelpunkt des Denkens und Handelns der lege artis Pharma GmbH + Co. KG.
28
ER Wurzelstifte – stark in ihrer Vielfalt
Dorothee Holsten
Das ER Wurzelstift-Aufbausystem hat einen Systemcharakter, zu dem auch das universelle Instrumentarium zählt. Im ersten Teil dieser Interviewreihe im Endodontie Journal 2/2021 widmete sich Dr. Britta Werner der Differenzierung von Wurzelstiften nach Art und Material. Aber welche Eigenschaften bringt eigentlich die Beschichtung von Wurzelstiften mit sich? Dieses Thema wird nun im zweiten Teil behandelt.
32
Fortbildung mit Spaßfaktor
Franziska Medhin
Prof. Dr. Dr. Florian Stelzle, Chief Medical Officer (CMO) der Online-Fortbildungsplattform ePractice32, hat vor gut einem Jahr zusammen mit dem Unternehmen American Dental Systems (ADS) ein neues Fortbildungsformat auf die Beine gestellt. Im Gespräch zieht er eine kurze Zwischenbilanz.
36
Interview: „Hier geht es um mehr, als nur die Feile bis zum Apex zu bewegen“
Dominik Bosse im Gespräch mit Univ.-Prof. Dr. Rainer Hahn
Das richtige Aufbereiten von Wurzelkanälen, deren Desinfektion und Präparation für die anschließende Versiegelung entscheidet über den Erfolg der Wurzelkanalbehandlung. In der Endodontie wird kontinuierlich an neuen Feilen gearbeitet, um die Behandlung für den Zahnmediziner zu erleichtern. Im nachfolgenden Interview stellt Univ.-Prof. Dr. Rainer Hahn von der zahnärztlichen Privatklinik Tübingen dar, welche Anforderungen die moderne Wurzelkanalaufbereitung an die Instrumente stellt.
38
IDS 2021: Zehn gute Gründe, um die Messe zu besuchen
Redaktion
Orientierung auf der führenden Branchenveranstaltung ? Sicherheit, Hygiene und Infektionskontrolle ? Bestandsaufnahme nach der Coronakrise. Es gibt eine Vielzahl von Gründen, um die Internationale Dental-Schau (IDS) vom 22. bis zum 25.?September in Köln zu besuchen.
40
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
42
Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - Endodontie Journal

Ausgabe: 02/2021

Ausgabe: 01/2021

Ausgabe: 04/2020

Ausgabe: 03/2020

Ähnliche Publikationen

Implantologie Journal

Oralchirurgie Journal

Prophylaxe Journal