Endodontie Journal

Das Endodontie Journal richtet sich an alle auf die Endodontie spezialisierten Zahnärzte im deutschsprachigen Raum und ist eine der führenden Zeitschriften in diesem Informationssegment. 4.000 spezialisierte Leser erhalten quartalsweise durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten und komprimierte Produktinformationen ein regelmäßiges medizinisches Update aus der Welt der Endodontie. Gleichzeitig geben aktuelle Berichte über das Veranstaltungs- und Fortbildungsgeschehen Einblicke in die neuesten Aktivitäten der am Endodontiemarkt beteiligten Zahnärzte, Fachgesellschaften und Institutionen. Das Endodontie Journal ist nach Angaben der iconsult Werbeforschung der führende Werbeträger in diesem Produktsegment. Insbesondere Unternehmen aus den Produktbereichen Instrumente, Diagnostik, Füllungs- und Verbrauchsmaterial, pharmazeutische Präparate, Serviceleistungen und EDV in der Endodontie nutzen die zielgruppenspezifische Positionierung regelmäßig zur Marken- und Produktkommunikation.

Themen der aktuellen Ausgabe 02/2018

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Editorial: „Ich sehe was, was Du nicht siehst …“
Dr. Tomas Lang
... das ist ein beliebtes Kinderspiel, für das man keine Hilfsmittel braucht und es daher überall gespielt werden kann. Wollen wir dieses Spiel in der Endodontie spielen, dann benötigen wir im Gegensatz dazu eine ganze Reihe Hilfsmittel ? von Operationsmik - roskopen mit anregenden Lichtquellen bis hin zu hochauflösenden, digitalen Volumentomografen. Das ist in unserer auf Endodontie limitierten Praxis täglich erfahrbare Wirklichkeit...
4
Inhalt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Y-Kanalaufteilung im apikalen Drittel bei einem unteren Prämolaren
Dr. Bernhard Albers
Untere Prämolaren weisen nicht selten im mittleren oder apikalen Drittel Kanalaufteilungen bzw. -abzweigungen auf. Das Auffinden und die Therapie dieser Strukturen sind natürlich für die Prognose wichtig. Im Folgenden soll ein Behandlungsfall vorgestellt werden.
10
Endodontische Komplikationen – Prävention und Management
Dr. Andreas Simka
Das Wurzelkanalsystem mit seiner komplexen Anatomie hält eine Reihe von „Fallstricken“ für den endodontisch tätigen Zahnarzt bereit. Dabei lassen sich kleinere „Fehler“, wie z. B. die Unterdimensionierung der Trepanationsöffnung, durch eine gezielte Erweiterung derselben leicht korrigieren – mit enorm positiven Auswirkungen auf die gesamte folgende Behandlung. Anders stellt sich diese Situation bei Komplikationen dar, welche den Behandler veranlassen müssen, den Patienten akut stationär aufnehmen zu lassen.
18
Optische Vergrößerung in der Zahnmedizin ? ein Standard?
Dr. med. dent. Tomas Lang, Dr. med. dent. Viet Nguyen
Optische Vergrößerungshilfen sind in der modernen Zahnmedizin kaum noch wegzudenken. Der Nutzen dabei ist vielfältig und ermöglicht in fast allen Fachrichtungen einen Fortschritt in der erreichbaren Behandlungsqualität bei gleichzeitiger Schonung der allgemeinen Gesundheit des Behandlers. Trotzdem hat diese Entwicklung noch nicht Einzug in jede Zahnarztpraxis gefunden.
22
Wurzelkanalaufbereitung so einfach und sicher wie nie
Dr. Matthias Unverricht
Während des Studiums in den 1980er-Jahren hatte der Autor erstmals Kontakt mit dem Fachbereich Endodontie. Damals arbeitete er mit Kerr-Handbohrern, Hedströmfeilen sowie H2O2-Spülungen. Die darauffolgenden Wurzelfüllungen erfolgten mit Endomethasone und Guttapercha als Zentralstift. Die retrospektiven Erinnerungen betreffend der Wurzelkanalaufbereitungen aus jener Zeit sind eher frustrierender Natur gewesen.
26
Teambesprechungen, ein Nutzen für alle?!
Gudrun Mentel
Sie gehören in sehr vielen Praxen zum Alltag. Geliebt werden sie allerdings nur von wenigen Beteiligten, und ein ebenso geringer Anteil ist mit den Ergebnissen zufrieden. Bei vielen Teambesprechungen sind es immer die gleichen ?Wortführer?, stetig wiederkehrende Themen und ein Fokus auf die ?Schuldigen?, die dieses Instrument kennzeichnen.
28
Produkte
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
32
Einer für alles ? Endodontie einfach und effizient gestalten
Redaktion
In der Endodontie spielt neben fachlicher Expertise auch anwenderfreundliches und verlässliches Equipment eine wichtige Rolle. Dementsprechend vielfältig ist die Auswahl im Markt – von günstigen Angeboten bis hin zu Premiumprodukten. Das Unternehmen VDW GmbH orientiert sich an den Bedürfnissen der Zahnärzte und bietet ein ganzheitliches Konzept aus einer Hand, von der Wurzelkanalaufbereitung, -spülung und -füllung bis zu passenden Wurzelstiften für die postendodontische Versorgung. Getreu dem Versprechen „Endo Easy Efficient“ unterstützt VDW Zahnärzte darin, Wurzelkanalbehandlungen einfach, effizient und erfolgreich in den Praxisalltag zu integrieren.
33
Dentale Diagnosedisplays sorgen für optimale Befunde
Geert Carrein
Zur Beantwortung von diagnostischen Fragestellungen und als Grundlage für Therapieentscheidungen gehören Befunddisplays zur Grundausstattung nahezu jeder Zahnarztpraxis. Da Behandlungsergebnisse auch von der Qualität und Verlässlichkeit dentaler Diagnosedisplays abhängen, wurden weltweit Standards definiert, welche die Qualitätskontrolle und Konformität regeln.
34
„Mit HEDP erhält man eine entkalkende NaOCl-Lösung“
Redaktion
Prof. Dr. Matthias Zehnder (Abb.?1) ist der Fachbereichsleiter für Endodontologie an der Klinik für Präventivzahnmedizin, Parodontologie und Kariologie der Universität Zürich. Daneben ist er Mitgründer der Firma smartodont, welche zahnmedizinische Produktentwicklung betreibt. In dieser Funktion hat er, zusammen mit Dr. Dirk Mohn, Dual Rinse® HEDP entwickelt, welches durch die Firma Medcem zur Zulassung gebracht wurde und seit etwa einem Jahr erhältlich ist. Im Gespräch mit dem Endodontie Journal erläutert Prof. Zehnder, wie es zu dieser Entwicklung kam und wo er die Vorteile des neuen Produkts sieht.
38
Das Spiel mit den Feilen
Redaktion
Ein möglichst schonender Zugang zum Wurzelkanalsystem und eine effektive Wurzelkanalaufbereitung, die den Kanalverlauf respektiert ? diese Arbeitsvorgänge erfordern Wissen, Übung und ein spezielles Instrumentarium. Dr. Volker Wettlin definiert sich primär als Generalist, der die Implantologie und Kieferorthopädie aus seinem Praxiskonzept ausgeklammert hat, dafür aber den Schwerpunkt deutlich auf die Endodontie legt.
42
Frühjahrsakademie 2018 der DGET in Berlin
Dr. Leander Zutz, Dr. Holger Rapsch, Dr. Michael Drefs, Dr. Michael Bruder
Im jährlichen Turnus finden sich die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie e.V. (DGET) zu einer praktisch orientierten Veranstaltung ein, welche nach dem Motto „von Mitgliedern für Mitglieder“ organisiert ist: der Frühjahrsakademie. In diesem Jahr fand sie am 9. und 10. März in der ZMK der Berliner Charité statt.
46
News
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
48
Traditionshersteller feiert 15 Jahre Erfolg
Redaktion
NSK steht für hochqualitative Medizinprodukte, faire Preise und ausgezeichneten Service. Der japanische Traditionshersteller hat sich längst auf dem europäischen Dentalmarkt etabliert und bietet seinen Partnern und Kunden zuverlässige Leistungen und ein breites Portfolio. Am 1. März 2018 feierte die NSK Europe GmbH bereits ihr 15-jähriges Bestehen...
50
Kongresse, Kurse und Symposien/ Redaktion
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - Endodontie Journal

Ausgabe: 01/2018

Ausgabe: 04/2017

Ausgabe: 03/2017

Ausgabe: 02/2017

Ähnliche Publikationen

Implantologie Journal

Oralchirurgie Journal

Prophylaxe Journal