Endodontie Journal

Das Endodontie Journal richtet sich an alle auf die Endodontie spezialisierten Zahnärzte im deutschsprachigen Raum und ist eine der führenden Zeitschriften in diesem Informationssegment. 4.000 spezialisierte Leser erhalten quartalsweise durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten und komprimierte Produktinformationen ein regelmäßiges medizinisches Update aus der Welt der Endodontie. Gleichzeitig geben aktuelle Berichte über das Veranstaltungs- und Fortbildungsgeschehen Einblicke in die neuesten Aktivitäten der am Endodontiemarkt beteiligten Zahnärzte, Fachgesellschaften und Institutionen. Das Endodontie Journal ist nach Angaben der iconsult Werbeforschung der führende Werbeträger in diesem Produktsegment. Insbesondere Unternehmen aus den Produktbereichen Instrumente, Diagnostik, Füllungs- und Verbrauchsmaterial, pharmazeutische Präparate, Serviceleistungen und EDV in der Endodontie nutzen die zielgruppenspezifische Positionierung regelmäßig zur Marken- und Produktkommunikation.

Themen der aktuellen Ausgabe 01/2006

1
Titel
Redaktion
3
Editorial: Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
Dr. Karl Behr, Chefredakteur
5
Inhalt
Redaktion
6
Der nationale Endodontiemarkt - Ein Überblick
Univ.-Prof. Dr. med. dent. Michael A. Baumann/Köln
7
Der nationale Endodontiemarkt - Marktübrsicht
Redaktion
10
Endodontie im Milchgebiss
OA Priv.-Doz. Dr. Christian Hirsch/Halle (saale)
Viele Zahnärzte sind unsicher, ob und wie Milchzähne zu versorgen sind. Eine Ursache liegt darin begründet, dass es wesentliche Unterschiede zwischen Milchzähnen und permanenten Zähnen gibt, die insbesondere bei der endodontischen Behandlung von Bedeutung sind.
12
Wie Alice im Wunderland
Dr. Dagmar Dudy/Rosenheim
Kinder müssen in der Zahnarztpraxis anders behandelt werden als Erwachsene. Wie man die kleinen Patienten in eine Traumwelt entführen und ihnen so den Zahnarztbesuch erleichtern kann, zeigt die von Schneider Möbeldesign gestaltete Praxis in Rosenheim.
16
Entspannte Kinderzahnbehandlung mit QuickTimeTrance
Dr. Gisela Zehner/Herne
QuickTimeTrance ist eine Form der Hypnosezahnbehandlung bei Kindern. Dabei wird das Kind durch kurze, schnell wechselnde und angenehme Tranceerlebnisse in einen Zustand versetzt, der das Entwickeln und Ausbreiten kindlicher Angst verhindert und die Behandlungsbereitschaft fördert. Kinder haben durch ihre ausgeprägte Fantasie die Möglichkeit, schnell in einen Trancezustand zu gehen und ebenso schnell wieder herauszukommen. Dabei handelt es sich um einen ganz natürlichen Prozess, der bei Kindern oft beobachtet werden kann, wenn sie z.B. in ein Spiel vertieft sind oder “mit offenen Augen” träumen.
21
Das ängstliche Kind in der Praxis
Jutta Margraf-Stiksrud/Marburg
Die Gesundheit der Zähne und des Zahnhalteapparates ist nicht nur von angemessener Pflege und Ernährung abhängig, sondern wird wesentlich durch Untersuchungen und Maßnahmen des Zahnarztes gewährleistet. Gerade im Kindes- und Jugendalter sollten solche Zahnarzt besuche frühzeitig und besonders regelmäßig erfolgen, um naturgesunde Gebisse möglichst lange zu erhalten.
26
Wie kann man das Bewusstsein von Kindern ohne Medikamente beeinflussen?
Dr. Robert Schoderböck/Kremsmünster (Österreich)
Den Titel könnte man gerne etwas abändern, denn natürlich kann man das Bewusstsein ohne Medikamente beeinflussen - Sie machen das täglich in Ihrer Praxis - in: “Kann man das Bewusstsein positiv beeinflussen” und “Wer beeinflusst?”
29
Kinder haben Biss
Kristin Pakura/Leipzig
Kinderzähnen geht es in Deutschland gut. Die Zahngesundheit war aber hier zu Lande nicht immer auf einem so hohem Niveau, sondern hat sich erst in den letzten zehn Jahren deutlich verbessert. Aber ohne viel weitere Arbeit werden Milchzähne kaum so ansehnlich bleiben.
32
Erfolgreiche Wurzelbehandlung bei massiver Entzündung des periapikalen BereichesDer adhäsive Stift-Stumpf-Aufbau - das ParaPost-System
Dr. Sven Wolckenhauer/HamburgDr. Wolf-Ullrich Mehmke/Chemnitz
Massive Entzündungserscheinungen im periapikalen Bereich verbunden mit Knochendefekten lassen nicht selten die Erhaltung des entsprechenden Zahns zunächst aussichtslos erscheinen. Doch selbst in heiklen Fällen, ein modernes endodontisches Instrumentarium vorausgesetzt, kann unter Verwendung nur weniger Nickel-Titan-Feilen mit multipler Konizität eine sichere und Erfolg versprechende Behandlung durchgeführt werden. Wie dies im Einzelnen gelingt, wird hier an einem Fallbeispiel erläutert.Dank modernster endodontischer Instrumente und Verfahren stellt die Endodontie für viele Patienten eine Alternative zur Implantologie dar. Die instrumentell und zeitaufwändige Therapie verlangt eine umfangreiche Aufklärung über finanzielle Aspekte und Fragen der Erhaltungsprognose bei bestehendem Restrisiko eines Misserfolges. Eine sichere Endodontie setzt einen bakteriendichten zeitnahen Verschluss der Zugangskavität voraus. Dabei bietet die Adhäsivtechnik die höchste Sicherheit und beste Prognose.
38
Calciumhydroxid - Antimikrobielle Wirkung gegenüber Problemkeimen im Wurzelkanal
Prof. Dr. Werner Binus/Berlin
In der modernen Endodontie erweist sich das Calciumhydroxid auf Grund seiner anerkannten antimikrobiellen Wirkung als Mittel der Wahl für eine desinfizierende Wurzel kanaleinlage. Dies gilt besonders bei apikalen Parodontitiden, entzündlich bedingten Resorptionen1 und der Induktion einer apikalen Hartsubstanzbarriere im Sinne einer Apexifikation nach Vitalexstirpation. Ein weiteres Anwendungsgebiet stellt die “Caries profunda”-Behandlung und die direkte Überkappung dar.
39
Herstellerinformationen
Redaktion
42
BVAZ: “Eine Kofferdamisolierung muss nicht bei jeder Sitzung einer Wurzelkanal behandlung erfolgen”
Redaktion
Die Forderung der DGZMK, “eine Kofferdamisolierung hat bei jeder Sitzung einer Wurzelkanalbehandlung zu erfolgen”1, ist wissenschaftlich nicht haltbar. Der Berufsverband der Allgemeinzahnärzte BVAZ fordert die DGZMK deshalb zur Korrektur der Stellungnahme zur Endodontie auf.
45
Niemals aufhören zu lernenEndodontie ˆ la USALebensstil und Zahngesundheit
Dr. Hans Sellmann/Marl
Im Laufe eines langen Zahnarztlebens, vor allem in eigener Praxis, stellt sich ein hohes Maß an “Erfahrung” ein. Viele ältere Kolleginnen und Kollegen wie ich können einem Zahn beinahe “ansehen” was ihm fehlt. Das muss man einem Vorbereitungsassistenten oder einer jungen Kollegin erst mal beibringen.
48
Unterspritzungstechniken für Zahnärzte
Redaktion
51
Kongresse/Impressum
Redaktion

Ältere Ausgaben - Endodontie Journal

Ausgabe: 01/2022

Ausgabe: 04/2021

Ausgabe: 03/2021

Ausgabe: 02/2021

Ähnliche Publikationen

Implantologie Journal

Oralchirurgie Journal

Prophylaxe Journal

BDIZ konkret