DENTALZEITUNG

Als offizielles Mitteilungsorgan des BVD ist die DENTALZEITUNG die überregionale Informationsquelle des deutschen Dentalfachhandels über den Dentalmarkt. Mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren gehört sie zu den auflagenstärksten zahnmedizinischen Fachzeitschriften mit einem breiten Leserkreis in Zahnarztpraxis, Dentallabor und Dentaldepot. Die Erscheinungsweise orientiert sich mit sieben Ausgaben jährlich am zweimonatigen Besuchszyklus des Fachhandelberaters und gibt entscheidende Impulse für fundierte Kaufentscheidungen.

Die DENTALZEITUNG ist der Ratgeber für Produktentscheidungen in Praxis und Labor. Alle neuen und innovativen Produkte, die in das Sortiment des Fachhandels aufgenommen werden, präsentiert die DENTALZEITUNG in einer ausführlichen Besprechung. Mit der Veröffentlichung von Statements führender Vertreter des Dentalmarktes werden die Leser in die Lage versetzt, Trends und Entwicklungen schneller zu erkennen und in der täglichen Arbeit umzusetzen.

Durch aufwendige Analysen, Forschungs- und Anwenderberichte sowie Expertenkommentare hat die DENTALZEITUNG einen unverzichtbaren Platz in der handelsorientierten Produktkommunikation eingenommen. Dies wird von den Entscheidern in Praxis und Labor sowie den Verkaufsberatern der Fachhändler bestätigt.

Die Messezeitung DENTALZEITUNG today ergänzt das umfangreiche Informationsangebot der DENTALZEITUNG um Messeangebote für die jährlich stattfindenden Dentalfachmessen. Diese leistungsfähige Medienplattform darf in keinem Mediaplan fehlen, um den Fachhandel, den Zahnärzten und Zahntechnikern aus erster Hand die neusten Behandlungs- und Produkttrends aufzuzeigen.

Mit der ersten Ausgabe 2016 präsentierte sich die DENTALZEITUNG in einem neuen Layout und mit einem einzigartigen Redaktionskonzept, das die Fachhandelskommunikation deutlich verbessert.

Eine nach modernen Gesichtspunkten optimierte Farbgestaltung, ein zeitgemäßes, reduziertes Layout, eine vereinfachte Heftstruktur – dies sind nur einige Punkte Ihrer „neuen“ DENTALZEITUNG. Das generalüberholte Magazin ermöglicht ab sofort eine leserfreundlichere Lektüre, ohne dabei auf alle bisherigen Annehmlichkeiten zu verzichten.

Die Informationen auf dem Cover wurden auf die wichtigsten Key-Facts reduziert, farblich präsentiert sich die DENTALZEITUNG in einem klaren und aufmerksamkeitsstarken Blauton. Bewusst wurde aber auch das farbliche Element des „Dentalzeitungs-Orange“ beibehalten, um den Wiedererkennungseffekt zu erhalten. Im Innenteil dominiert eine klare und übersichtliche Struktur und wird so dem aktuellen Trend einer optischen Reduzierung bei gleichzeitiger Aufwertung der qualitativ hochwertigen Bilder und Bilderstrecken gerecht.

Themen der aktuellen Ausgabe 04/2019

1
Titel
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
3
Herausforderungen für Existenzgründer und Praxisinhaber
Gunnar Fellmann, Director Region MitteHenry Schein Dental Deutschland GmbH
Liebe Leser, ein durchdachtes Praxiskonzept ist für heutige Praxisgründer ganz selbstverständlich Teil des Gründungsprozesses. Die Idee eines klar definierten Konzeptes zur Positionierung und auch Spezialisierung einer Zahnarztpraxis ist aber relativ neu und hat sich erst ab Ende der Neunzigerjahre zunehmend durchgesetzt. Ein großer Teil der heutigen Zahnärzte hat in den Siebziger- und Achtzigerjahren gegründet, als diese Überlegungen nur in Ausnahmen eine Rolle gespielt haben...
4
Inhaltsverzeichnis
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
6
Aktuelles
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
14
Die eigene Vision verwirklichen –mit starken Partnern
Frank Kaltofen / Leipzig
Praxisgründung?//?Miroslav Gleiche-Yonchev und Dr. med. dent. Evangelos Moutaftsis gründeten 2018 ihr zahnmedizinisches Versorgungszentrum novacura in ihrer Studienstadt Münster. Mit einem eingespielten inzwischen 19-köpfigen Team versorgen sie ihre Patienten nach dem Leitsatz ?Weil Du gerne zum Zahnarzt gehen sollst?. Die beiden Gründer berichten im Interview über ihren Weg zur Großpraxis.
20
Wenn das Gute liegt so nah…
Frank Kaltofen / Leipzig
Praxisgründung?//?Die Zahnärzte Dr. Jan Xyländer und Sebastian Trost lernten sich bereits beim Studium kennen, entschieden sich beide aber nach ihrem Abschluss nicht für eine eigene Praxisgründung. Später fand das Duo sich wieder für die Verwirklichung ihrer Wunschpraxis im Münchener Umland zusammen. An ihrer Seite: die Depotexperten der NWD.
24
Let’s get digital
Marius Urmann / Bad Homburg
Praxissoftware?//?Vom Officepaket über Mobiltelefonie bis zu den sozialen Netzwerken ? digitale Technologien sind nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. Auch in der modernen Zahnarztpraxis erleichtern innovative Softwarelösungen bereits vielfach verschiedene Arbeitsprozesse.
26
?Alles aus einer Hand ? für mich ideal?
Frank Kaltofen / Leipzig
Interview?//?Um die Idee von der eigenen Praxis in die Tat umzusetzen, bedarf es eines kompetenten Partners, der einen Schritt für Schritt auf dem Weg in die Selbstständigkeit begleitet. Das Pluradent Existenzgründungsprogramm bietet dafür ein modulares, individuell an die Ziele von Existenzgründern anpassbares Service- und Beratungsportfolio. Michael Herm, einer von zahlreichen Teilnehmern, berichtet im Interview von der Realisierung seiner Zahnarztpraxis in Neckartenzlingen.
30
Qualitätssicherung in der Prophylaxe – dank klar definierter Behandlungskonzepte
Vesna Braun / Appenweier
Prophylaxekonzepte // Die Prophylaxe nimmt eine immer wichtigere Rolle in der Zahnarztpraxis ein – nicht nur wirtschaftlich, sondern gerade in puncto Praxisausrichtung, Imagegewinn und Patientenbindung. Die Patienten sind heute anspruchsvoller, haben (Prophylaxe-)Vorkenntnisse aus anderen Praxen, vergleichen und stellen gern die eine oder andere Maßnahme infrage. Grund genug, sich mit dem Thema Prophylaxe in den eigenen Praxiswänden zu beschäftigen und Angebot, Durchführung und Rentabilität zu hinterfragen.
34
Instrumente aufbereiten mit System
Korosh Roshanghias / Hamburg
Erfahrungsbericht?//?Korosh Roshanghias hat sich bei der Neugründung seiner oralchirurgischen Praxis in Hamburg-Rahlstedt das Ziel gesetzt, mit fortschrittlichster Technologie zu arbeiten und eine rein digitale Praxis zu betreiben. In puncto Hygiene und Infektionsschutz vertraut Dr. Roshanghias mit seinem Team der Systemlösung von MELAG.
36
Das Kreuz mit dem Kreuz
Jens-Christian Katzschner / Hamburg
Ergonomiekonzept?//?Was hat ein Wasseranschluss mit einem Praxiskonzept zu tun? Oder, allgemeiner gefragt: Wie können einmal getroffene Entscheidungen ein ganzes Praxisleben nachhaltig beeinflussen? Bei der Einrichtung und Ausstattung einer Zahnarztpraxis sollten auch ergonomische Aspekte von Anfang an mitgedacht werden, erklärt der Zahnarzt und Ergonomie-Experte Jens-Christian Katzschner im folgenden Beitrag.
40
Neues Doppel: Leistungsstarke Helfer für die Praxishygiene
Christin Bunn / Leipzig
Systemlösungen?//?Gestatten: die ?Neuen? von W&H. Lara und Teon sind ihre Namen ? und eine hochqualitative, rechtssichere und komfortable Umsetzung der Praxishygiene ist ihre Bestimmung. Während sich der Lara-Sterilisator insbesondere durch seine Schnellzyklen und das clevere Activation Code System auszeichnet, brilliert der Thermodesinfektor Teon durch seine Spezialprogramme sowie die individuelle Innenraumkonfigurierung.
44
Servicetechniker: Spezialisten, Allrounder und manchmal Retter in der Not
Marion Güntzel?/?Frechen
Praxistechnik?//?Achmed Mounchit ist einer von 1.058 Problemlösern, die im vergangenen Jahr mehr als 520.000 Technikeinsätze in den Praxen hatten. Seit 2007 arbeitet der gebürtige Marokkaner als qualifizierter Servicetechniker für den Dentalhandel mit BVD-Technikerausweis. Ob große Behandlungseinheiten oder kleine Turbinen, Desinfektions- oder Röntgengeräte: Der studierte Maschinenbauer, der bei deppe dental tätig ist, kennt sie alle bis ins kleinste technische Detail. Das muss er auch, denn wenn er zur Fehlerbehebung oder Wartung in eine Zahnarztpraxis gerufen wird, muss es schnell gehen, damit diese so geringe Ausfallzeiten wie möglich hat.
48
?Digitalisierung ist kein Garant für erfolgreiche Laborführung?
Frank Kaltofen / Leipzig
Interview?//?Seit den Siebzigerjahren bietet das Lubberich Dental-Labor mit Hauptsitz in Koblenz einen umfassenden Service rund um Zahntechnik und Zahnmedizin ?made in germany?. Das in der Koblenzer Altstadt gegründete Labor wuchs über die Jahrzehnte kontinuierlich vom Edelhandwerk zum Hightech-Unternehmen: Über 100 Mitarbeiter, neun Zahntechnikermeister und drei Patientenberater arbeiten an verschiedenen Standorten. Alois C. Lubberich, Laborgründer und Autor des Buches ?Unternehmen Zahntechnik?, spricht im Interview über Erfolgsrezepte und Kundenkommunikation.
50
Messe-Quartett lockt im Dentalherbst
Frank Kaltofen / Leipzig
Fachmessen 2019?//?Auch im IDS-Jahr 2019 haben die regionalen Fachmessen einen wichtigen Stellenwert für Industrie und Dentalhandel. Auf vier Regionalmessen können sich in diesem Jahr Zahnärzte, Zahntechniker, ihre Teams sowie Studenten, Auszubildende und interessierte Fachbesucher einen breiten Überblick zu Produktneuheiten, Trends und Dienstleistungen verschaffen.
52
Tausche Kaserne gegen Zahnarztpraxis
Birgit Jaretz / Frankfurt am Main
Selbstständigkeit // Die beruflichen Karrieren von Dr. Manja und Felix Bönchendorf sind ungewöhnlich. Nachdem beide als Zahnärzte beim Militär angefangen hatten, betreiben sie jetzt gemeinsam eine Praxis. Der Schritt in die Selbstständigkeit bietet dem Ehepaar vor allem Stabilität.
56
Low Dose-Technologie in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Dr. Jörg Mudrak?/?Ludwigsau
Diagnostik?//?Der Gebrauch ionisierender Strahlen zur Diagnostik in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (ZMK) hat in den letzten 20 Jahren stark zugenommen. Grund für den Anstieg der diagnostischen Bildgebung sind die Entwicklung neuer Technologien, wie z.B. der digitalen Volumentomographie, der zunehmende Wettbewerb innerhalb der ZMK, der Anspruch der Patienten, neben der bestmöglichen Therapie auch weitergehende, detailliertere Informationen zu erhalten.
58
Weniger wirkt Mehr
Ann-Katrin Baartz / Frankfurt
Praxiseinrichtung?//?Dr. Marcel Gutsuz ist ein echter Nordhorner. Direkt an der Grenze zu den Niederlanden ist er geboren und aufgewachsen. Hier gründete er auch seine eigene Praxis ? in einem ehemaligen Kesselhaus. Damit war er ein Trendsetter, denn inzwischen haben sich auch Mund- und Kieferchirurgen sowie ein Kieferorthopäde im Gebäudekomplex der früheren Textilfabrik eingerichtet.
60
Komplett navigierte Sofortimplantation in Regio 21 und 23
Dr. Beat R. Kurt / Luzern (Schweiz)
Fallbericht // Dr. Beat R. Kurt ist seit 20 Jahren in privater Praxis in Luzern (Schweiz) tätig und verfügt über mehr als 14 Jahre Erfahrung in der Anwendung verschiedener geführter Implantatsysteme. Seit drei Jahren arbeitet er u. a. mit einem vollständig digitalen Workflow. Sein nachfolgender Fallbericht beschreibt eine Sofortimplantation in Regio 21 und 23 sowie provisorische Versorgung mit einer vorgefertigten Brücke im oberen Frontzahnbereich.
64
Blickpunkt
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
78
BVD-Partner für Praxis und Labor ? Bezugsadressen der Dentaldepots/Versandhändler
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
81
Inserentenverzeichnis/ Impressum
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!
82
Digitales Aktionspaket zum Tag der Zahngesundheit 2019
Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in das ePaper oder nutzen Sie die PDF-Datei!

Ältere Ausgaben - DENTALZEITUNG

Ausgabe: 03/2019

Ausgabe: 02 IDS/2019

Ausgabe: 02/2019

Ausgabe: 01/2019

Ähnliche Publikationen

DENTALZEITUNG today

today zur IDS

today

today Bern

today WID