DENTALZEITUNG

Als offizielles Mitteilungsorgan des BVD ist die DENTALZEITUNG die überregionale Informationsquelle des deutschen Dentalfachhandels über den Dentalmarkt. Mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren gehört sie zu den auflagenstärksten zahnmedizinischen Fachzeitschriften mit einem breiten Leserkreis in Zahnarztpraxis, Dentallabor und Dentaldepot. Die Erscheinungsweise orientiert sich mit sieben Ausgaben jährlich am zweimonatigen Besuchszyklus des Fachhandelberaters und gibt entscheidende Impulse für fundierte Kaufentscheidungen.

Die DENTALZEITUNG ist der Ratgeber für Produktentscheidungen in Praxis und Labor. Alle neuen und innovativen Produkte, die in das Sortiment des Fachhandels aufgenommen werden, präsentiert die DENTALZEITUNG in einer ausführlichen Besprechung. Mit der Veröffentlichung von Statements führender Vertreter des Dentalmarktes werden die Leser in die Lage versetzt, Trends und Entwicklungen schneller zu erkennen und in der täglichen Arbeit umzusetzen.

Durch aufwendige Analysen, Forschungs- und Anwenderberichte sowie Expertenkommentare hat die DENTALZEITUNG einen unverzichtbaren Platz in der handelsorientierten Produktkommunikation eingenommen. Dies wird von den Entscheidern in Praxis und Labor sowie den Verkaufsberatern der Fachhändler bestätigt.

Die Messezeitung DENTALZEITUNG today ergänzt das umfangreiche Informationsangebot der DENTALZEITUNG um Messeangebote für die jährlich stattfindenden Dentalfachmessen. Diese leistungsfähige Medienplattform darf in keinem Mediaplan fehlen, um den Fachhandel, den Zahnärzten und Zahntechnikern aus erster Hand die neusten Behandlungs- und Produkttrends aufzuzeigen.

Mit der ersten Ausgabe 2016 präsentierte sich die DENTALZEITUNG in einem neuen Layout und mit einem einzigartigen Redaktionskonzept, das die Fachhandelskommunikation deutlich verbessert.

Eine nach modernen Gesichtspunkten optimierte Farbgestaltung, ein zeitgemäßes, reduziertes Layout, eine vereinfachte Heftstruktur – dies sind nur einige Punkte Ihrer „neuen“ DENTALZEITUNG. Das generalüberholte Magazin ermöglicht ab sofort eine leserfreundlichere Lektüre, ohne dabei auf alle bisherigen Annehmlichkeiten zu verzichten.

Die Informationen auf dem Cover wurden auf die wichtigsten Key-Facts reduziert, farblich präsentiert sich die DENTALZEITUNG in einem klaren und aufmerksamkeitsstarken Blauton. Bewusst wurde aber auch das farbliche Element des „Dentalzeitungs-Orange“ beibehalten, um den Wiedererkennungseffekt zu erhalten. Im Innenteil dominiert eine klare und übersichtliche Struktur und wird so dem aktuellen Trend einer optischen Reduzierung bei gleichzeitiger Aufwertung der qualitativ hochwertigen Bilder und Bilderstrecken gerecht.

Themen der aktuellen Ausgabe 02/2003

1
Titelseite
Redaktion
1
Info-Karte
Redaktion
3
Editorial
Klaus Kurze
4
Inhaltsverzeichnis
Redaktion
6
Optimismus und positive Grundstimmung
Redaktion/ Koelnmesse
1.400 Anbieter aus 51 Ländern und ca. 63.000 Fachbesucher aus 132 Ländern trafen sich Ende März zum 30. Mal auf der Internationalen Dental-Schau (IDS) in Köln. Trotz der angespannten Politik- und Wirtschaftslage hat die Auslandsnachfrage ­ jeder vierte Besucher kam aus dem Ausland ­ ebenso zugenommen wie der Besuch aus Deutschland.
13
Mit Herz und Verstand vorgehen
Natascha Brand, Köln
Im Rahmen der IDS veranstaltete der Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen VDZI am Freitag und Samstag das 2. dentechnica-forum. Unter dem Motto: “Wohin geht die Reise?“ zeigten zahlreiche Referenten praktische Anworten und Perspektiven für das zahntechnische Meisterlabor auf. Die Themen des zweitägigen Forums waren CAD/CAM, Qualität, Kunden- und Zeitmanagement.
34
Produktinformationen: Endo/Kons
Redaktion
82
Produktinformationen: Zahntechnik
Redaktion
91
Dentalfachhandel
Redaktion
ð
92
Ihre Fachhandelspartner
Redaktion
96
“Blut, Schweiß und Zahnersatz“
Martin Wesolowsky, Linden
Zahnersatz steht bei den derzeitigen Diskussionen über unser Sozialsystem immer wieder im Blickpunkt. Dabei hat er ­ bei aller Bedeutung für den Einzelnen, der ihn benötigt ­ doch einen ganz anderen Stellenwert als viele andere medizinische Maßnahmen. Vor allem: Er ist vermeidbar. Der zahnmedizinischen Wissenschaft sind die Ursachen, die zu Zahnverlust führen, seit langem bekannt. Auch die Möglichkeiten der Bekämpfung von Karies und Parodontitis ­ um die beiden wichtigsten zu nennen ­ sind weit fortgeschritten.

Ältere Ausgaben - DENTALZEITUNG

Ausgabe: 04/2019

Ausgabe: 03/2019

Ausgabe: 02 IDS/2019

Ausgabe: 02/2019

Ähnliche Publikationen

DENTALZEITUNG today

today zur IDS

today

today Bern

today WID