Dentalhygiene Journal 01/2003

Das Dentalhygiene Journal richtet sich gleichermaßen an präventionsorientierte und parodonto - logisch tätige Zahnärzte sowie Dentalhygienikerinnen und Praxisteams im deutschsprachigen Raum. Die Zeitschrift hat sich als auflagenstärkstes Fachmedium für Praktiker mit Prophylaxe- und Parodontologieschwerpunkt im 15. Jahrgang bereits bei 5.000 regelmäßigen Lesern etabliert. Als erstes Medium und quartalsweise erscheinendes Forum fördert das Dentalhygiene Journal im Rahmen der zunehmenden Präventionsorientierung in der Zahnheilkunde die Entwicklung des Berufsstandes der Dentalhygienikerin in Deutschland. Der spezialisierte Leser erhält durch anwenderorientierte Fallberichte, Studien, Marktübersichten und komprimierte Produktinformationen ein regelmäßiges medizinisches Update aus der Welt der Parodontologie und der Perioprophylaxe. Das Dentalhygiene Journal ist nach Angaben der iconsult Werbeforschung der führende Werbeträger in diesem Produktsegment. Insbesondere Unternehmen aus den Produktbereichen Zahnpflege, Zahnerhaltung, Diagnostik, Instrumente, Zahnkosmetik, Prävention und Parodontologie nutzen die zielgruppenspezifische Positionierung regelmäßig zur Marken- und Produktkommunikation.

Themen der aktuellen Ausgabe 01/2003

1
Titelseite
Redaktion
3
Wachstumsmarkt Gesundheit
Dr. Carsten Stockleben
5
Inhaltsverzeichnis
Redaktion
6
Der Prophylaxemarkt im Aufwind
Redaktion
Der deutsche Prophylaxemarkt gehört neben dem Implantologie- und Lasermarkt zu den interessantesten Segmenten innerhalb des internationalen Dentalmarktes. Die Redaktion des Dentalhygiene Journals hakte nach und sprach mit führenden Vertretern der Industrie sowie Referenten über die Entwicklung der Prävention am deutschen Prophylaxemarkt und über die Rolle der Unternehmen im nationalen und internationalen Maßstab.(
12
Für eine erfolgreiche Zukunft: Prophylaxe, Bleaching, Ästhetik
Dr. Dirk Stockleben/Hannover
Die Ansprüche eines Patienten an eine zahnärztliche Behandlung sind: kostengünstig, schnell und schmerzlos. Sie denken dabei eher an die üblichen Routineuntersuchungen, als an mögliche Vorsorgebehandlungen, Präventivmaßnahmen und kosmetisch-ästhetische Behandlungen sind in der Praxis noch die Ausnahme.
13
Marktübersicht
Redaktion
18
Kalt und blau
Dr. Carsten Stockleben/Hannover
Die Fortschritte in der Adhäsivtechnik und die faszinierenden Möglichkeiten im Bereich moderner, ästhetischer Zahnmedizin wären ohne den Einsatz der Lichtpolymerisationstechnik undenkbar.
20
Vielfalt schafft Möglichkeiten
Martin Wesolowsky/Linden
Der Wunsch nach schönen, hellen Zähnen existiert schon seit vielen Jahrhunderten. Bereits in uralten Zahnbehandlungs- und Zahnpflegeanweisungen tauchen Rezepte auf, um Zähne “weiß zu machen“. Meist waren die genannten Mittel jedoch unwirksam, oder ihre Anwendung war mit Schädigungen der Zähne verbunden.
22
Powerbleaching, Bleaching-Power ­ aus der Praxis, für die Praxis
Dr. med. dent. Marcus Striegel/Nürnber...
Oberstes Ziel ärztlichen Handelns ist die Vermeidung von Erkrankungen. In der Zahnmedizin sollte nicht das ständige Reparieren und reaktive Behandeln, sondern die Vermeidung von Erkrankungen des oralen Systems durch systematische Prophylaxe an erster Stelle stehen. 0
26
LumaArch ­ Modernes Kaltbleichen für Profis
Dr. Martin Jörgens/Düsseldorf
Der Schlüssel für schonendes Zahnbleichen liegt in einer photokatalytischen Reaktion. Statt wärmeabhängiger Reaktionen führt kühles Xenonlicht in Kombination mit dem QuickWhite Bleichgel zu reproduzierbaren, sicheren Bleichergebnissen.
30
Home-Bleaching, Plasmalampen- und Laser-Bleaching
Professor an der medizinischen Akademie ...
Das Streben nach Schönheit, Ästhetik und erotischer Ausstrahlung, verbunden mit Jugendlichkeit ist ein Wunsch, den Menschen zu allen Zeiten und in allen Kulturen haben. Dabei steht das Erscheinungsbild des gesamten Körpers, aber insbesondere des Gesichtes und neben dem Gesicht auch die Zähne im Mittelpunkt des Interesses. Bereits die Etrusker, die Ägypter und Naturvölker fertigten Zahnschmuck an, indem sie sogar die natürliche Zahnhartsubstanz form- und stellungsverändernd bearbeiteten und in ihrer Farbwirkung beeinflussten.
36
Moderne Bleichtherapie in der Hand des Zahnarztes
Dr. Christian Ehrensberger/Tübingen
“Illuminé“ heißt “hell erleuchtet“. In Frankreich wird zum Beispiel ein Wohnzimmer so bezeichnet, wenn es für Gäste hergerichtet ist und in festlichem Glanz erstrahlt. “Illuminé“ heißt auch das moderne Bleaching-System von Dentsply, das unter zahnärztlicher Kontrolle den Patientenwunsch nach weißen Zähnen erfüllt.
41
Herstellerinformationen
Redaktion
46
Nachrichten
Redaktion
50
Impressum
Redaktion

Ältere Ausgaben - Dentalhygiene Journal 01/2003

Ausgabe: 04/2014

Ausgabe: 03/2014

Ausgabe: 02/2014

Ausgabe: 01/2014

Ähnliche Publikationen